Das sagt der Falstaff

Das nennen wir eine ausgeglichene Kollektion: Die Weine der seit 1736 in Monzernheim weinbaulich tätigen Familie Geil erfüllen auch in der neunten Generation zuverlässig die Erwartungen an Sortentypizität und Qualitätsstufe. Die Unterscheidung der Letzteren folgt einer gutseigenen Pyramide: von »bonus« (gut), über »melior« (besser) bis zu »optimus« (am besten). Dabei haben wir den Eindruck, dass die aktuellen Weine mehr Ambition zeigen als in der Vergangenheit. Einige sind bereits nahe dran an einer Bewertung mit der »9« vorne. Es fehlt nicht mehr viel …

FACTS

Kellermeister
Andreas Geil
Ansprechpartner
Andreas Geil
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Region
Rheinhessen, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
9 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
21 Einträge

Erwähnt in