Falstaff Weinguide Deutschland 2023

Falstaff Weinguide Deutschland 2023

Manches ist hier speziell, wie der Name und der Boden: Die Hunnen unter dem wilden Attila sollen im Jahr 454 Mönche hingerichtet haben. Dabei floss heiliges Blut, und der Berg bekam seinen Namen. Um an den Frevel zu erinnern, pflanzten Missionare schon 746 erste Reben an, wie in der Stadtchronik Alzey hinterlegt ist. Der Heilige Blutberg, die Monopollage des Weinguts, fußt auf einem Melaphyrmassiv, seltenem schwarzem Vulkangestein, das auch die Rieslinge, Silvaner und Scheureben prägt. Wir verfolgen mit großem Interesse, wie sich Christian und Martin Hannemann weiterentwickeln.

DETAILS

  • Kontaktperson: Christian und Martin Hannemann
  • Kellermeister: Christian und Martin Hannemann
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Anbaufläche (in Hektar): 16
  • Produktions/Anbauweise: In Umstellung
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
19 Einträge

Erwähnt in