Das sagt der Falstaff

Manchmal sind es kuriose Wege, die zum Wein führen: Stephanie Grober-Feetz ließ sich erst zur Werbegestalterin ausbilden, bevor sie zum Wein kam. Ihr Mann Tino Feetz, der als Bergmann bei Wismar arbeitete, entdeckte erst als Kradmelder bei der Nationalen Volksarmee den Weinbau an Saale-Unstrut. Inzwischen bewirtschaften sie dort 2,16 Hektar Terrassenweinberge. Uns gefällt die gefühlvolle Vinifizierung, die auf Nuancen achtet und auf Feinheit aus ist. Selbst die Spätlese vom Weißburgunder weist geringere Alkoholwerte auf als mancher Kabinettwein in anderen Regionen.

 

FACTS

Kellermeister
Stephanie Grober-Feetz
Ansprechpartner
Stephanie Grober-Feetz
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Saale-Unstrut, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
2 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in