Das sagt der Falstaff

Die Qualität beginnt im Weingarten, da sind sich die Gmeiners einig. Auf rund 20 Hektar bester Purbacher Rieden werden Welschriesling, Sauvignon Blanc und Chardonnay, aber vor allem die Rotweinsorten Zweigelt, Blaufränkisch, Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Merlot und auch Syrah kultiviert. Für die Verarbeitung des Leseguts finden nur beste Gärsysteme Verwendung. Die Familie versucht, ein ganz persönliches Rezept zu verwirklichen: Weine, die ihren österreichischen Ursprung nicht verleugnen können, aber auch international alle Trümpfe parat haben – Weine also, die einerseits jugendlich-charmant sind, andererseits aber ihre wahre Größe erst mit den Jahren zeigen. Besondere Vorliebe hegt Bertl Gmeiner für die Burgundersorten. Im Jahr 2002 wurden ein besonderer Verkostungsraum (man hat dabei einen alten Baum umbaut, um ihn nicht fällen zu müssen) und eine neue Verarbeitungsstätte errichtet, wo der Kellermeister gemeinsam mit seinem Sohn bei klassischer Musik wie im Konzerthaus die Weine bereitet – ein harmonisches Weinerlebnis. Das Weingut Gmeiner ist Mitglied der Gruppe »Leithaberg DAC«.

FACTS

Kellermeister
Bertl und Robert Gmeiner
Ansprechpartner
Bertl Gmeiner
Messen
VieVinum, ProWein
Hofverkauf
Ja
Region
Burgenland, Österreich
Anbaufläche
20 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
68 Einträge

Erwähnt in