Das sagt der Falstaff

Wenngleich es einheimische Rebsorten gibt, so scheint das Bestreben doch den internationalen Rebsorten zugewandt zu sein. Das biologisch zertifizierte Gut stellt einen freundliches, trockenes Riesling GG und bietet Eleganz in Sachen Spätburgunder. Das schwäbische Weingut betritt jedoch neue Wege mit Malbec: Ganz anders, aber ebenso brombeerfruchtig wie seine Cousins aus Argentinien zeigt er sich. Man spürt auch, dass dem Kellermeister viel an den barriquegereiften Rotweincuvées liegt. Sie verstehen es, würzig und vollmundig zu sein, ohne protzig zu werden.

FACTS

Kellermeister
Joachim Brand
Ansprechpartner
Joachim Brand
Messen
ProWein, Mainzer Weinbörse
Andere Produkte
Destillate, Sekt
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Württemberg, Baden-Württemberg, Deutschland
Anbauweise
zertifiziert biologisch
Anbaufläche
28 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
46 Einträge

Erwähnt in