Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2021/22

Falstaff Weinguide Österreich/Südtirol 2021/22

Die Arbeit auf dem Weingut Gritsch ist ein Pendeln zwischen zwei Welten: Hier der Mauritiushof am Spitzer Kirchenplatz mit rund 800-jähriger Geschichte, ein Stückchen weiter der kalmuck-Keller mit modernster Technik. Franz-Josef Gritsch verkörpert bereits die siebente Generation der Familie, die in Spitz an der Donau Weinbau betreibt. Und es ist selbstverständlich, dass hier Tradition, alte Werte und überliefertes Wissen eine große Rolle spielen. Klar ist aber auch, dass mit Tradition allein Spitzenqualität von heute nicht zu schaffen ist. Deshalb ist auf dem Weingut Gritsch immer alles in Bewegung: In den vergangenen Jahren wurde der aus dem 13. Jahrhundert stammende Gewölbekeller des alten Lesehofs zu einem klassischen und blitzsauberen Vinothekskeller umgebaut und erneuert.

Auch unzählige Steinterrassen hat Franz-Josef Gritsch in den vergangenen Jahren rekultiviert und mit Reben bestockt – allen voran die Ried Kalkofen im Spitzer Graben, eine besonders herausfordernde Lage, da sie im Grenzbereich des möglichen Weinbauklimas liegt. Von diesen extrem steilen Urgesteinsterrassen stammen Weine, die sich durch Kühle und Eleganz auszeichnen. Eine besondere Erwähnung verdient der Burgweingarten in Dürnstein, der dem dynamischen Winzer seit vielen Jahren anvertraut ist. Dieser Weingarten ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert: Es ist der letzte große Weingarten innerhalb der historischen Stadtmauer von Dürnstein. Die hoch aufragenden Steinterrassen lassen eine maschinelle Bearbeitung nicht zu – alles dort setzt pure Handarbeit voraus. Aber der hohe Arbeitseinsatz für die »Dürnsteiner Burg« lohnt sich: Das Ergebnis ist ein großartiger Riesling, vielfältig strukturiert und tiefgründig.

DETAILS

  • Kontaktperson: Franz-Josef Gritsch
  • Messen: ProWein Düsseldorf, VieVinum, Austrian Tasting London
  • Kellermeister: Franz-Josef Gritsch
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 15

Öffnungszeiten

Zeitraum:
Montag
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:00 Uhr
Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:00 Uhr
Freitag
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:00 Uhr
Samstag
09:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 17:00 Uhr
Sonntag
10:00 bis 12:00 Uhr
13:00 bis 16:00 Uhr

Weine

Zeige Filter
Filter auswählen
123 Einträge

Verwandte Betriebe

  • Weingut Atzberg
    Kirchenplatz 13, 3620 Spitz an der Donau, Niederösterreich, Österreich
    3 Sterne

Erwähnt in

News

Schweizerisch-österreichische Reifeprüfung

Große Weine sind immer lagerfähig und die Lagerfähigkeit wiederum kann ein Hinweis sein auf die Größe eines Weines. Diese Aussage untermauerte ein...

News

Ein Plädoyer für den Neuburger

Er bringt keine zuverlässige Leistung, und doch hat er seine genialen Auftritte. Bisher hat sich der Neuburger stets durchgemogelt. Ein prototypischer...

News

Die Sieger des Falstaff Federspiel-Cup 2019

Die Frühjahrsprobe des Federspiel-Jahrgangs eröffnet den Verkostungsreigen. Beim Grünen Veltliner reüssiert das Weingut Schmelz, der beste Riesling...

News

Die Sieger des Federspiel Cup 2020

Perfekter Jahrgang 2019 in der Wachau: Cupsieger Veltiner ist das Weingut Prager. In der Kategorie Riesling belegt das Weingut Jamek den ersten Platz....

Travelguide

Wein und Wandern in der wunderbaren Wachau

Die Wachau gilt als eine der romantischsten Weinregionen der Welt. Feinste Weine und eine Vielzahl an kulinarischen Höhepunkten warten auf Genießer.

Travelguide

Wachau & Wein: An der schönen blauen Donau

Wenn man von Melk aus dem Donaustrom folgt, gelangt man auf der Wachauer Weinstraße zu weltbekannten Weinbauorten und schließlich in der...