Das sagt der Falstaff

Cornelius und Helmut Dönnhoff machen keinen Hehl daraus, dass das warme und trockene Jahr 2018 zu den anstrengenden und anspruchsvollen zählt. »Es als herausfordernd zu beschreiben, wäre eine Untertreibung«, sagt Cornelius Dönnhoff, die Traubenlese begann so früh wie noch nie in der Gutsgeschichte. Die Trauben sollten genügend Aromen ausbilden, die Mostgewichte aber im Rahmen bleiben: Eine Gratwanderung, die bravourös gemeistert wurde. Eine hervorragende Kollektion von den Basisweinen bis zum monolithischen GG aus dem Felsenberg – und die Edelsüßen sind für die Ewigkeit gemacht.

FACTS

Kellermeister
Cornelius Dönnhoff
Ansprechpartner
Cornelius Dönnhoff
Messen
Mainzer Weinbörse, ProWein
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
28 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
75 Einträge

Erwähnt in