Das sagt der Falstaff

Thomas Schwarz ist 1972 geboren und in Purbach aufgewachsen. Um das Weinmachen zu lernen, hat er nach der Matura in Eisenstadt noch eineinhalb Jahre in Krems verbracht, am liebsten erkundet er aber immer noch den Leithaberg. Warum an einen anderen Ort fahren, so lange es hier noch so viel gibt, was er nicht kennt? Und während sein Wein sich mehr und mehr selbst macht, kann Thomas Schwarz andere schöne Dinge tun: Zeit mit seiner Tochter verbringen, zum Beispiel. Endurofahren, Downhillen mit dem Mountainbike, Stand-up-Paddeln oder einfach Heavy Metal hören. Wenn er noch besser wird im »Den-Wein-sich-selbst-machen-lassen«, dann kann er eines Tages vielleicht seinen Traum verwirklichen und eigenes, gutes Bier brauen. Das, fürchtet er nämlich, braut sich selbst wohl viel schwieriger als guter Wein sich selbst macht. Das Ziel von Thomas Schwarz ist es, sich selbst möglichst überflüssig zu machen – im Weingarten und im Keller. Seine Reben und der Boden, auf dem sie wachsen, sollen so gesund sein, dass sie kaum Hilfe von Menschen benötigen, die Weine sollen spontan vergären und sich ohne Intervention entwickeln und reifen, in großen Fässern, die ihren Geschmack möglichst wenig verändern. Am liebsten wäre es ihm, wenn sich sein Wein auch selbst in Flaschen füllen würde. Entsprechend definiert er sich mehr über das, was er nicht hat und macht: kein Barrique, keine Zuchthefen, keine synthetischen Pestizide und Insektizide, kein Kunstdünger. Bei einem Sekt, dem Rosé Brut »ZZ«, verzichtet er sogar auf Dosage und Schwefel. Schon deshalb, weil ein gesunder, lebendiger Weingarten viel selbstständiger ist als ein konventioneller.

Seit 2016 verzichtet Thomas Schwarz auf die Bezeichnung Qualitätswein und verkauft seine Weine als Landwein beziehungsweise Wein – auch und gerade jene aus den besten Lagen. Seiner Meinung nach ist der beste Qualitätsbeweis, wenn er versehentlich am Abend allein eine Flasche austrinkt. Vor allem mit seinem »Rosé Brut« passiert ihm das immer wieder.

FACTS

Kellermeister
Thomas Schwarz
Ansprechpartner
Thomas Schwarz
Region
Burgenland, Österreich
Anbauweise
zertifiziert biologisch
Anbaufläche
8 ha
BIO
Ja
Zeige Filter
Filter auswählen
76 Einträge

Erwähnt in

News

Weinreise: Tour de Max Stiegl

Eine Weinreise nach dem Geschmack von Max Stiegl. Wir stellen die grandiosen Winzer hier vor – und merken an, dass sich ein Besuch in all den...

Thomas Schwarz

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein

Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Zur Übersicht