Das sagt der Falstaff

Das Augustiner Chorherrenstift Neustift wurde 1142 gegründet und bereits damals begann man im Stift Wein zu produzieren. Somit zählt die Stiftskellerei Neustift zu den ältesten Kellereien der Welt. Der Brixner Talkessel bietet dabei die idealen Bedingungen für den Anbau von Weißweinen, doch die nördliche Lage und Seehöhen von 600 bis 850 Me­ter zeigt vielen Rebsorten ihre Grenzen auf. Man findet hier mit Sylvaner, Kerner, Müller-Thurgau, Riesling und Veltliner vor allem Rebsorten, die man aus nördlicheren Breitengraden kennt. Angebaut werden zudem noch Gewürztraminer, Pinot Grigio und Sauvignon Blanc. Die Rotweine der Stiftskellerei kommen aus Lagen in Bozen und Überetsch. Blauburgunder, Rosenmuskateller und Vernatsch gedeihen am stiftseigenen Marklhof in Girlan, während Lagrein und St. Magdalener in den klassischen Bozner Lagen zu finden sind. Auf insgesamt 86 Hektar produziert die Stiftskellerei rund 750.000 Flaschen Wein, 70 Prozent davon sind Weißweine. Die Trauben aus den besten Lagen werden für die Produktion der »Praepositus«-Weine verwendet.

FACTS

Kellermeister
Celestino Lucin
Ansprechpartner
Werner Waldboth
Messen
ProWein, Vinitaly
Andere Produkte
Apfelringe, Apfelsaft, Grappa, Klosterbitter, Kräutertee
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Südtirol, Italien
Anbaufläche
26 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
45 Einträge

Erwähnt in