Das sagt der Falstaff

Bereits 1561 wurde der Pfannenstielhof mit einer Torggl, einer Weinkelter, beschrieben und wird heute als Familienbetrieb in siebenter Generation geführt. Entgegen dem derzeitigen Südtiroler Trend ist der Pfannenstielhof ein reiner Rotweinbetrieb mit den beiden autochthonen Sorten Vernatsch und Lagrein. Für Hannes Pfeifer sind das die wichtigsten Sorten Südtirols, sie heben sich für ihn wohltuend vom internationalen Einheitsgeschmack ab. Der Erfolg gibt ihm recht: Die Weine werden immer wieder mit nationalen und internationalen Auszeichnungen prämiert. Die erstklassigen Lagen des Hofes mit hervorragenden klimatischen Bedingungen und einzigartigen Böden sowie die erfahrenen Hände und das richtige Fingerspitzengefühl des Hannes Pfeifer bringen außergewöhnlich Genussvolles hervor: die traditionsreichen und gleichzeitig modernen Weine St. Magdalener classico, Lagrein Rosé, Lagrein vom Boden und Lagrein Riserva. Die hohe Qualität der Weine des Pfannenstielhofs spiegelt sich auch im Erscheinungsbild der eleganten Flaschen mit ihren klaren Etiketten. Die charakteristische Traube als treffendes Logo personalisiert jede Flasche einzigartig. Die Traube steht also immer im Mittelpunkt, vor allem bei der Arbeit, aber auch auf den Etiketten und Flaschen.~Die Weine des Pfannenstielhofs sind bereits in ihrer Jugend sehr zugänglich und haben weiche, geschmeidige Tannine; bei Vertikalverkostungen jedoch beweisen sie immer wieder auch ihre Langlebigkeit und den Gewinn an Vielschichtigkeit und Komplexität.

FACTS

Kellermeister
Johannes Pfeifer
Ansprechpartner
Johannes Pfeifer
Messen
Bozner Weinkost, Vinea Tirolensis
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Südtirol, Italien
Anbauweise
konventionell
Zeige Filter
Filter auswählen
13 Einträge

Erwähnt in