Falstaff Online 2022

Falstaff Online 2022

Aus dem Hause Charles Heidsieck, das durch den gebürtigen Westfalen Florenz-Ludwig Heidsieck gegründet wurde, ging eine Champagner-Dynastie hervor. Gleich drei Häuser schmückten sich mit dem Namen Heidsieck, eines davon ist das Champagnerhaus Piper-Heidsieck. Gegründet wurde es nach dem Tod von Florenz-Ludwig Heidsieck von dessen Neffen Christian Heidsieck in Zusammenarbeit mit Henri-Guillaume Piper. Die Erzeugung hochwertiger Champagner ging den beiden so leicht von der Hand, dass sie schnell zum Lieferanten für mehr als zehn Kaiser- und Königshöfe in Europa avancierten. Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein wurde am guten Ruf des Hauses konsequent gearbeitet und unter anderem die Zusammenarbeit mit Künstlern gesucht. In dem Film »Wüstensöhne« prügeln sich die beiden Komiker Oliver Hardy und Stan Laurel um eine Flasche des kostbaren Schäumers, und später soll Marylin Monroe dem einen oder anderen Gläschen Piper-Heidsieck nicht abgeneigt gewesen sein. Seit Mitte der 1990er-Jahre ist Piper-Heidsieck auch der Haus- und Hof-Champagner der berühmten Filmfestspiele in Cannes. Heute zählt Piper-Heidsieck zu den bekanntesten Champagnermarken, die mit ihrem aufsehenerregenden Etikettendesign mit seinem leuchtenden Rot auch im Regal der Händler einen hohen Wiedererkennungswert hat. Nach 2000 war für die Qualität des Hauses der Star-Önologe Regis Camus verantwortlich, der 2018 von dem nicht minder genialen Émilien Boutillat abgelöst wurde. Für herausragende Qualität scheut man hier keine Mühe: Aus bis zu 50 Einzellagen, alle separat gelesen und vinifiziert, entsteht die Cuvée. Natürlich gibt es hier die ganze Champagner-Palette, vom jahrgangslosen Brut in Weiß oder Rosé über Vintage bis zum Brut Réserve. Mit dem »Brut Sauvage« brachte Piper Heidsieck auch einen der ersten undosierten Champagner der Neuzeit auf den Markt, und die Prestigecuvée »Rare« zählt zu den besten in dieser kostbaren Kategorie. Die Champagner von Piper-Heidsieck haben viele Medaillen bei Wettbewerben und Vergleichsverkostungen abgeräumt. Darüber hinaus wurde das Haus 2021 zum »Best Champagne House oft the World« gekürt, und Émilien Boutillat zum »Sparkling Winemaker of the Year«.

DETAILS

  • Kontaktperson: Régis Camus
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Kellermeister: Régis Camus

Weine

Filter auswählen

Erwähnt in