Das sagt der Falstaff

Weingüter wie dasjenige von Annette und Hubertus Krebs sind das Salz in der Suppe des Weinbaus: Die Weine zeigen eine eigene Handschrift, vermeiden aber alles Laute oder Extreme. Sie sind ausgewogen und dicht und bei alledem so kundenfreundlich kalkuliert, dass man von Etiketten wie dem trinkanimierenden Gutsriesling oder dem kulinarischen Guntersblumer Ortsspätburgunder problemlos auch noch eine zweite Flasche auf den Tisch stellen kann, wenn eine fröhliche Gästeschar weiter durstig ist. Eins drüber trägt der »Kalkstein«-Spätburgunder seinen Namen völlig zu Recht.

FACTS

Kellermeister
Hubertus und Annette Krebs
Ansprechpartner
Hubertus und Annette Krebs
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Rheinhessen, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
zertifiziert biologisch
Anbaufläche
28 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
22 Einträge

Erwähnt in