Das sagt der Falstaff

Der Heinrichshof gehört zu den ältesten Weinhöfen von Bozen. Seine Reben wachsen auf seligem Boden. Schon der selige Heinrich von Bozen, der um etwa 1250 am Heinrichshof geboren wurde, soll als Jugendlicher in den Weinbergen des Hofes gearbeitet haben. Als Schutzpatron von Bozen ist ihm die Kirche am Heinrichshof gewidmet. Im Jahr 2003 erneuerte Georg Oberrauch den Betrieb und ermöglichte durch einen komplett in den Weinberg integrierten Keller und modernste Kellertechnik die Produktion erlesener Qualitätsweine. Angebaut werden vor allem die beiden autochthonen Rebsorten Südtirols: Vernatsch und Lagrein, mit dem Ziel, einen klassischen Qualitätswein zu erzeugen, so wie es sich für die zwei Südtiroler Klassiker gehört.

FACTS

Kellermeister
Klaus Wieser
Ansprechpartner
Heiner Oberrauch
Hofverkauf
Ja
Region
Südtirol, Italien
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
3 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in