Das sagt der Falstaff

Eine uralte Tradition hat der oberösterreichische Winzer Wolfgang Költringer in Weilbach wieder aufgenommen. Bereits im Mittelalter wurde im Innviertel großflächig Wein produziert. Im Jahr 2003 wurden nun wieder die ersten Reben gepflanzt. 2006 der erste Weißwein gekeltert. Frische, fruchtige Weiß-, Rosé- und Rotweine werden in Weilbach im Innviertel auf sandigem Lehm mit Löss­anteil kultiviert. Blattarbeit und starke Reduktion lassen sehr gute Qualitäten entstehen. Und die Weinnamen wie »weddlina«, »schadonee« oder »neidoafoans«, die vom Inn­viertler Künstler Hans Kumpfmüller stammen, runden das Gesamtbild ab. Das Sortenspektrum bietet Rivaner, Grüner Veltliner, Chardonnay, Muskateller, Rosé vom Zweigelt und Rotwein vom Blauburger und Zweigelt. Mit viel Liebe und Sorgfalt werden auch Edelbrände und Säfte produziert. Gerne werden am Hof Verkostungen und Weingartenführungen angeboten. Bis 60 Personen finden dabei im 190 Jahre alten böhmischen Gewölbe Platz. Dabei werden regionale Spezialitäten wie Innviertler Surspeck und andere passende Speisen wie regionale Forelle gereicht. Die Weine sind ab Hof und in ausgewählten Vinotheken, Restaurants sowie Spezialitäten­läden erhältlich.

FACTS

Kellermeister
Wolfgang Költringer
Ansprechpartner
Wolfgang Költringer
Messen
Genussland OÖ, Genuss Salon Linz, Rieder Messe
Andere Produkte
Edelbrände, Säfte
Hofverkauf
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Oberösterreich, Österreich
Anbauweise
konventionell
Zeige Filter
Filter auswählen
12 Einträge

Erwähnt in