Falstaff Weinguide Österreich 2017

Falstaff Weinguide Österreich 2017

Es war eigentlich klar, dass hier wieder Reben wachsen müssen. Der Herrenhof ist ein in Markt Hartmannsdorf gelegener alter ehemaliger Gutshof des Stiftes Vorau. Schon damals wussten die Chorherren (daher der Name Herrenhof) die Lage Buchertberg zu schätzen. Schlussendlich erwarb die Familie Lamprecht diese Liegenschaft im Jahre 1913. Aufgrund mehrerer Besitzerwechsel davor kam jedoch der Weinbau vollständig zum Erliegen. Im Jahr 2006 wurden schließlich wieder Reben auf dieser erstklassigen, nach Süden ausgerichteten Lage gepflanzt. Das Sortiment ist klein, jedoch sehr gut auf Grund und Boden abgestimmt. Die Böden sind meist sehr leicht und bestehen aus kalkigen Sandsteinen, Sand, Schluff und Kies. Der Weiße Burgunder ist die dominierende Rebsorte, daneben gibt es Furmint, der früher als der »Mosler« in der Steiermark bekannt war. Als besonderes Special des Winzers wird ein traditioneller weißer steirischer Gemischter Satz mit über 60 (teils raren und uralten) Rebsorten angebaut: der »Buchertberg Weiss«. Die Idee dahinter ist, einen echten Terroirwein zu keltern, der nicht nur durch eine Rebsorte definiert wird, sondern durch seine Herkunft. Insbesondere Blaufränkisch und Pinot Noir sind beim Rotwein dominierend. Das Potenzial wird mit Sicherheit in der Steiermark unterschätzt. Die Weine reifen alle zu 100 Prozent in Eichenholzfässern in Holz aus eigenem Wald. Der Ausbau der Weine erfolgt langsam, auf unnötige Schönungen und Filtrationen wird verzichtet, »denn nur so entstehen Weine, die ihre Herkunft schmeckbar machen«, meint Gottfried Lamprecht. Im stilvollen Ambiente des alten Weinkellers kann man die Weine kommentiert verkosten sowie Konzerten und Genussseminaren beiwohnen. Die neuesten Infos dazu gibt es auf der Homepage.

DETAILS

  • Kontaktperson: Gottfried Lamprecht
  • Messen: VieVinum, Karakterre
  • Kellermeister: Gottfried Lamprecht
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Andere Produkte: Verjus, Marmeladen, Kürbiskernöl
  • Produktions/Anbauweise: Bio
  • Anbaufläche (in Hektar): 7

Öffnungszeiten

Typ:
Mo. bis Sa. 8–18 Uhr

WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
24 Einträge

Erwähnt in