Gut Hermannsberg

SIXDESIGNS

SIXDESIGNS

Falstaff Weinguide Deutschland 2022

Falstaff Weinguide Deutschland 2022

Das Potenzial großer Weine zeigt sich erst über die Jahre – der Kellermeister von Gut Hermannsberg, Karsten Peter, weiß das natürlich genau und hat dieses Jahr einige »Reserve«-Weine mit angestellt. Und, wenig überraschend: Die beiden 2016er Rieslinge aus dem Niederhausener Hermannsberg und der Schlossböckelheimer Kupfergrube brillieren nach fünfjähriger Reife und zeigen, welch großes Potenzial in diesen Weinen schlummert – Balance und Saftigkeit überzeugen. Überzeugt hat uns aber auch der 2020er »Vom Schiefer«, der sehr viel Wein zu einem moderaten Preis bietet.

Eigenbeschreibung

Die ursprünglich „Königlich-Preussische Weinbaudomäne“ wurde 1902 als staatlicher Musterbetrieb an einem beeindruckenden Hang in pittoresker Lage oberhalb des Tals der Mittleren Nahe als reines Riesling-Gut angelegt und erbaut. Es hat eine große Geschichte hinter sich und prägte nicht nur den den Weinbau an der Nahe, sondern in ganz Deutschland nachhaltig.

Nach einem längeren Abstieg Mitte der 80er Jahre unter dem damaligen Besitzer, dem Land Rheinland Pfalz, folgte schließlich die Privatisierung im Jahr 1998 durch die Familie Maurer. 2009 entdeckten schließlich Jens Reidel und Dr. Christine Dinse das Potenzial des Gutes. Sie erwarben das Weingut und einigten sich auf den neuen Namen „Gut Hermannsberg“, abgeleitet von einer der besten Lagen an der Nahe, die noch dazu im Alleinbesitz des Weingutes steht.

Nicht nur die Familie Reidel, sondern auch alle Mitglieder des Weingut-Teams fühlen sich der besonderen Geschichte des Hauses verpflichtet, aus der die Philosophie wächst und deren Wurzeln bis zur Gründung 1902 reichen. Aus diesem Grund werden alle Methoden abgelehnt, die den Eigencharakter der Weine schmälern könnten.

Heute ist Gut Hermannsberg wieder eines der spannendsten Riesling-Weingüter Deutschlands. Der traditionsreiche Betrieb, direkt an der Nahe gelegen, verfügt über 30 ha Weinberge, die vom Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) allesamt als VDP.GROSSE LAGEN klassifiziert sind. Die Steillagen wie die legendäre Kupfergrube, der Monopolweinberg Hermannsberg und die einzigartige Traiser Bastei gehören zu den besten Rieslinglagen in Deutschland und der Welt. Die Weine sind von einzigartiger Brillanz und außergewöhnlicher Mineralität geprägt.

„Gut Hermannsberg ist das Paradies am Nahe-liegenden Ende der Welt“, sagt der Kellermeister Karsten Peter immer wieder gern. Recht hat er! Warum? Das Gut liegt paradiesisch schön: Eingebettet in die steilen Weinberge, zwischen schroffen Felsen, bewaldeten Bergen und dem Nahestrom ist Gut Hermannsberg ein ganz besonderer Ort.

Das stilvolle und gemütliche Gästehaus mit 11 Zimmern und Suiten bildet, zusammen mit dem Fine Dine & Wine Restaurant die perfekte Umgebung um dem Alltag zu entfliehen. Dadurch wird Gut Hermannsberg zu einem einzigartigen Ensemble und begeistert Menschen aus Nah und Fern. Nur eine Stunde vom Frankfurter Flughafen entfernt, findet man hier Naturerlebnis, Erholung, Genuss und feinste Rieslinge.


 

DETAILS

  • Kontaktperson: Achim Kirchner
  • Messen: ProWein Düsseldorf, VieVinum, ProWine China
  • Kellermeister: Karsten Peter
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 30
  • Andere Produkte: Riesling Reduktion, Weingelee
  • Feinkostverkauf

Öffnungszeiten

Typ:
März bis Okt. Di bis Fr 10–18 Uhr, Sa und So 12–18 Uhr, Nov. bis Feb. Di bis Sa 10–18 Uhr

Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
111 Einträge

Erwähnt in