Das sagt der Falstaff

Es ist nicht übertrieben, wenn man Gut Hermannsberg als eines der Riesling-Epizentren im deutschen Weinbau ansieht. Das war nicht abzusehen, als die ehemalige Weinbaudomäne 2009 einen Neustart wagte und mit Kellermeister Karsten Peter zu einem furiosen Höhenflug ansetzte. Auch dieses Mal hat Peter das Potenzial und den Ausdruck der Großen Lagen exakt herausgearbeitet: ein faszinierendes Spektrum, obwohl das Große Gewächs aus der Kupfergrube noch gar nicht vorgestellt wurde. Das komplexe GG aus dem Felsenberg führt derweil die famose Kollektion an. Großes Kompliment!

FACTS

Kellermeister
Karsten Peter
Ansprechpartner
Achim Kirchner
Messen
ProWein, VieVinum, Summa, Mainzer Weinbörse
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Nahe, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
30 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
89 Einträge

Erwähnt in