Falstaff Weinguide Österreich 2019

Falstaff Weinguide Österreich 2019

Der Gump Hof im südlichen Eisacktal am Fuße des Schlernmassivs ist seit über 200 Jahren im Besitz der Familie Prackwieser und wurde bereits 1546 als Weinhof Gump urkundlich erwähnt. Die Lagen sind vom einzigartigen Mikroklima beeinflusst, untertags durch die warmen Winde vom Süden und abends durch kühle Fallwinde der Dolomiten, was dann besonders vielschichtige Weine mit knackiger Frische ergibt. Die südwestlich ausgerichteten 50 bis 70 Prozent steilen Rebanlagen des Gump Hofes sind ausgezeichnet besonnt und auf rund 400 bis 550 Metern Seehöhe von Fluss-Schottersteinen geprägt. Diese kalkhaltigen Moränenböden liegen auf festem Bozner-Quarzporphyr und bieten die besten Voraussetzungen für die dort angebauten Sorten. Markus Prackwieser hat seine Palette in drei Linien unterteilt: »Mediaevum«, »Praesulis« und »Renaissance«. In der »Mediaevum«-Linie gibt es einen klaren, geradlinigen Weißburgunder und einen saftigen Vernatsch. In der »Praesulis«-Linie, so benannt nach dem Ortsteil Prösels, in dem sich der Hof befindet, gibt es alle am Gump Hof angebauten Sortenweine. In der im vergangenen Jahr neu eingeführten »Renaissance«-Linie schließlich gibt es einen lange auf der Hefe und im Fass gereiften Weißburgunder. Er hat uns von allen Weinen am meisten begeistert!

DETAILS

  • Kontaktperson: Markus Prackwieser
  • Messen: Vinitaly
  • Kellermeister: Markus Prackwieser
  • Verkostungsmöglichkeit vorhanden
  • Ab-Hof-Verkauf
  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 7

Öffnungszeiten

Typ:
nach Voranmeldung

WEINE

Zeige Filter

Erwähnt in