Das sagt der Falstaff

Letztes Jahr hängten wir Friedrich und Fritz Keller die Auszeichnung »Kollektion des Jahres« um. Dieses Jahr sind die Weine keinen Deut schlechter, jahrgangsbedingt aber anders: Die Rotweine aus 2017 sind sehniger als die letztes Jahr verkosteten 2016er, dafür haben die Basisweine aus 2018 mehr Dampf als die Vorgänger aus 2017. So oder anders haben die Kellers aber den Hausstil gewahrt: Die Sehnigkeit wirkt nicht karg und die Power nicht plump. In beiden Gewichtsklassen behalten die Weine ihren kulinarischen Appeal und ihre Buvabilité. Wirkt einfach, ist schwer. Glückwunsch!

FACTS

Kellermeister
Uwe Barnickel
Ansprechpartner
Fritz Keller
Messen
ProWein, Weinbörse
Andere Produkte
Sekt, Destillate, Weinhandel mit ausgesuchten Importweinen aus Europa, Schwerpunkt Bordeaux und Burgund, bei konstant 12° im Bergkeller gelagert.
Hofverkauf
Ja
Übernachtung
Ja
Verkostungen
Ja
Region
Baden, Baden-Württemberg, Deutschland
Anbauweise
konventionell
Anbaufläche
35 ha
Zeige Filter
Filter auswählen
98 Einträge

Erwähnt in

News

Weinguide Deutschland 2019: Das Beste vom Nachbarn

Zum sechsten Mal erscheint der Falstaff Weinguide Deutschland. Vor allem Weißweine aus 2017 und Rotweine aus 2016 wurden verkostet. Für beide griff...

Weingut Franz Keller

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein

Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Zur Übersicht