Falstaff Weinguide Österreich 2022/23

Falstaff Weinguide Österreich 2022/23

Die Familie de Noüe hat eine lange Weinbautradition im Burgund in Frankreich, wo Charles Louis de Noüe, der Inhaber der Domaine de Vicomte de Noüe-Marinič und zugleich Enkel von Christian Jacques de Clay de Nell, Mitglied der Besitzerfamilie der legendären Domaine Leflaive ist. Seine Leidenschaft für die authentischsten und prestigeträchtigsten Terroirs für den Anbau von Wein – mit Vorliebe für Weißwein – führte ihn nach Brda in Slowenien, wo er mit dem slowenischen Partner Alis Marinič einige verlassene Weinberge wieder in Produktion brachte und mit einer Massenselektion ein reiches genetisches Erbe rettete, das zur Komplexität der Weine beiträgt. Die beiden Partner bewirtschaften ihre Weingärten im Einklang mit der Tradition auf natürliche Weise und ohne den Einsatz von chemischen Mitteln, sie bearbeiten den Boden und lassen im Sommer die aromatischen Kräuter im Weinberg wachsen, um die Feuchtigkeit im Boden zu halten und die Wurzeln zu schützen. Mit dem Mondkalender von Maria Thun folgen sie den Ideen und der Philosophie Steiners.

Die Philosophie, nach der Wein im Weinberg hergestellt wird, wird von ihrem Berater Anthony Colas geteilt, der die renommiertesten Weingüter im Burgund betreut. Gemeinsam wählen sie den richtigen Zeitpunkt für die Lese, um schöne Trauben zu ernten. Alles andere folgt dem Wein mit einem Minimum an Eingriff, um seine Mineralik und Frische zu erhalten. Die Idee ist, einen strukturierten Wein aus dem Terroir zu erhalten, elegant und anhaltend am Gaumen, einen Wein, der in der Lage ist, eine Vibration, eine Emotion zu erzeugen.

 

DETAILS

  • Kontaktperson: Charles Louis de Noüe; Alis Marinič
  • Kellermeister: Anthony Colas

Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
6 Einträge

Erwähnt in