Falstaff Wein Guide Italien 2022/23

Falstaff Wein Guide Italien 2022/23

Das Weingut Castello di Radda liegt auf einem Hügel gegenüber dem Dorf Radda in Chianti, unterhalb der Burg Volpaia. Die Lage der Weinberge wechselt von Südosten nach Südwesten auf lehmig-kalkhaltigen Böden, die sich besonders für den Anbau von Sangiovese und Canaiolo eignen. Das Weingut wurde 2003 von der Familie Beretta erworben, die bereits den traditionellen Familienbetrieb „Lo Sparviere“ im Franciacorta-Gebiet führt. Die 45 Hektar Rebfläche wurden qualitativ aufgewertet und der Bau eines großen, unterirdischen Weinkellers im Fels vorangetrieben.

DETAILS

  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 45
  • Kontaktperson: Stefano Peruzzi
  • Kellermeister: Maurizio Castelli

Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
22 Einträge

Erwähnt in