Falstaff Online 2022

Falstaff Online 2022

Schon 1894 als Kleinbetrieb gegründet, hat sich das Haus Agrapart seit der Übernahme durch Pascal Agrapart im Jahr 1984 zu einer geradezu kultisch verehrten Boutique-Winery entwickelt, die in einem Atemzug mit Namen wie Krug oder Selosse genannt werden kann. Trotz der Popularität unter eingefleischten Champagnerfreunden setzt Agrapart nicht auf Wachstum und bewirtschaftet nach wie vor, verglichen mit der Größe anderer Champagnerhäuser, geradezu bescheidene 10 Hektar Parzellen in den Grand-Cru-Lagen von Avize. Diese werden nach biodynamischen Kriterien bewirtschaftet, wenn auch nicht ausdrücklich zertifiziert. Dafür geht der Respekt vor der Natur soweit, dass die Arbeiten im Weinberg nicht maschinell, sondern mithilfe von Pferden verrichtet werden. So beugt man unliebsamen Bodenverdichtungen vor. Alle Trauben stammen aus eigenen Parzellen, dazu gekauft wird nichts. Die Reifung der Grundweine erfolgt in gebrauchten 600 Liter fassenden Holzfässern, denn es geht um Komplexität, Reife und Klarheit der Champagner, nicht um die Aromen von neuem Holz. Aber vor allen Dingen geht es Pascal Agrapart um den Ausdruck des einzigartigen und unverwechselbaren Terroirs der Champagne. Und um dieses auch entsprechend abzubilden, haben die Weine eine derart hohe Qualität, dass sie kaum oder gar nicht dosiert werden müssen. Von der einzigen klassischen Assemblage, dem »7 Crus«, über den »Mineral« bis hin zum fulminanten »Venus«, alles reine Blancs de Blancs, sind alle diese Champagner von einer außergewöhnlichen Komplexität und großer Tiefgründigkeit geprägt. Und dann gibt es mit dem »Extra Brut« noch eine ganz besondere, rare und geradezu einzigartige Spezialität. Denn neben den klassischen Champagnersorten enthält er auch ehemals einheimische Rebsorten wie Arbane, Petit Meslier und Pinot Blanc, die ansonsten weitgehend aus den Weinbergen der Champagne verschwunden sind. Aber wegen der geringen Produktion muss man schon auf die Suche gehen, um hie und da eine Flasche dieses kostbaren Stoffs zu finden.

DETAILS

  • Produktions/Anbauweise: Konventionell
  • Anbaufläche (in Hektar): 12

Weine

Filter auswählen

Erwähnt in

News

Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude voll...

Champagne Agrapart & Fils

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Wein

Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Zur Übersicht