Falstaff Magazin Schweiz Nr. 5/2018

90 Punkte
Essen
43/50
Service
19/20
Wein
18/20
Ambiente
10/10

Falstaff Magazin Schweiz Nr. 5/2018 - SixPack

Essen
43/50
Service
19/20
Wein
18/20
Ambiente
10/10
3 Gabeln

Eine klassische Villa, eine Terrasse, auf der Zitronen wachsen, der See nur durch einen Fussweg davon getrennt – wer hier tafelt, vergisst die Sehnsucht nach Italien. Dabei ist die Küche von Peter Runge zwar öfters, aber nicht ausschliesslich italienisch geprägt. Runge beherrscht die Kunst, für jede Ge­schmacks­präferenz etwas zu bieten. Nicht im Sinne von modischem Fusion oder Crossover allerdings. Er hat das Talent, sich zwanglos in verschiedene kulinarische Sprachen und Stilhöhen zu versetzen. Dann ist Runge aber auch ein Geschmackspädagoge. Wenn er bei der Variation von der Gänseleber drei Stücke von leicht unterschiedlich aromatisierter Foie gras gibt, ist das eine Lehrstunde für Connaisseure. Ein vorzüglicher Gang mit Krokantkrümeln und diversen Geleewürfeln, der unerwartet immer wieder neue Geschmackspunkte aufscheinen lässt – ein richtiges Aromen-Kaleidoskop. Zur Leber reicht er Panettone-Toast. Erstaunlich, diese eigentlich sehr naheliegende Kombination haben wir bisher noch nirgendwo gesehen. Das ist bei aller Einfachheit ein Wurf, den man für zu Hause abkupfern sollte. Panettone ist schliesslich viel leichter zu beschaffen als anständiges Brioche. Einen ähnlichen Ansatz wie bei der Leber pflegt er übrigens bei der Degustation von Rindsfilet aus vier verschiedenen Ländern. Auch sehr gut: das in seiner Schlichtheit perfekt gezupfte Wildschwein auf hausgemachten Pappardelle. Tadellos auch der gross kalibrierte Zander aus dem Bodensee an seiner Champagnersauce. Zum Dessert riskierten wir Biberliglace und stellten erfreut fest, dass in diesem Kontext sogar der Appenzeller Rahmlikör Sinn macht. Das Weinangebot ist breit und mit Raritäten gespickt.

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2021

90 Punkte
Essen
43/50
Service
19/20
Getränke
18/20
Ambiente
10/10

Falstaff Restaurant- und Beizenguide 2021

Essen
43/50
Service
19/20
Getränke
18/20
Ambiente
10/10
3 Gabeln

Eine klassische Villa, eine Terrasse, auf der Zitronen wachsen, der See nur durch einen Fussweg davon getrennt – wer hier tafelt, vergisst die Sehnsucht nach Italien. Küchenchef Peter Runge spricht diverse kreative kulinarische Sprachen und arbeitet auch als Geschmackspädagoge.

DETAILS

  • Sonntags geöffnet
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden
  • Gastgarten/Terrasse

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
11:00 bis 14:30 Uhr
17:00 bis 23:30 Uhr
Donnerstag
11:00 bis 14:30 Uhr
17:00 bis 23:30 Uhr
Freitag
11:00 bis 14:30 Uhr
17:00 bis 23:30 Uhr
Samstag
11:00 bis 14:30 Uhr
17:00 bis 23:30 Uhr
Sonntag
11:00 bis 14:30 Uhr
17:00 bis 23:30 Uhr

Erwähnt in

Travelguide

Genussoase San Gallo

In St. Gallen wissen die Leute gute Kost zu schätzen, die Dichte an ambitionierten und herausragenden Restaurants ist hoch. Diese Ecke der Schweiz ist...

Villa am See

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Gourmet

Restaurantkritiken, Café-Tipps und Rezepte

Zur Übersicht