Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2021

87 Punkte
Essen
45/50
Service
18/20
Wein
16/20
Ambiente
8/10

Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2021 - SixPack

Essen
45/50
Service
18/20
Wein
16/20
Ambiente
8/10
2 Gabeln

Nach Stationen als Restaurantleiter und Sommelier hat der gebürtige Lothringer Thierry Felden den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und im quirligen Frankfurter Nordend zwischen Merianplatz und Berger Straße sein Restaurant eröffnet. Mit René Postel konnte er einen erfahrenen Küchenchef gewinnen, der sich mit seinen Gerichten zwischen französischer Brasserie-Klassik und urbanem »modern style« bewegt. Am besten fährt man im schnörkellos-modern gestylten Ambiente mit einem Menü, bei dessen Zusammenstellung der freundliche Service gerne behilflich ist. Als Entree empfiehlt sich das Tatar vom Weideochsen mit gelierter Oxtail-Soup, Eigelb vom Maran-Huhn, schlotziger Kartoffel-Mousseline und einem Urkrustenbrot. Wer dem Gericht die kulinarische Krone aufsetzen möchte, kann es sich mit zehn Gramm Oscietra Imperial Gold Kaviar vergolden lassen. Gelungen auch die Poitrine de porc, ein knusprig gegrillter Schweinebauch, begleitet von würzig zupackender Kümmeljus, Ofenspitzkohl, einem Klecks Schalottencreme, Pfifferlingen und eingelegten roten Zwiebeln. Das zarte Schweinebäckchen gibt es als Zugabe, alles in allem ein stimmig arrangiertes Gericht. Aus einem Guss ist auch das in Butterschmalz ausgebratene Wiener Schnitzel in der perfekten luftigen Panade, dazu werden lauwarmer Kartoffel-Gurken-Salat und Gebirgspreiselbeeren gereicht. Die Patisserie reduziert sich auf Zitronen-Himbeer­-Tartelett und Manjari-Schokolade oder Rhabarber und Erdbeere mit Buttermilch und ­Basilikum. Obwohl der Patron jahrelang als Sommelier arbeitete, nimmt sich die ­Getränkekarte eher bescheiden aus.

Öffnungszeiten

Typ:
Montag
geschlossen
Dienstag
16:00 bis 22:00 Uhr
Mittwoch
16:00 bis 22:00 Uhr
Donnerstag
16:00 bis 22:00 Uhr
Freitag
16:00 bis 22:00 Uhr
Samstag
16:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Erwähnt in