Restaurantguide 2017

82 Punkte
Essen
42/50
Service
17/20
Weinkarte
15/20
Ambiente
8/10

Restaurantguide 2017

Essen
42/50
Service
17/20
Weinkarte
15/20
Ambiente
8/10
Falstaff Gabeln
Tendenz
Punkte Vorjahr: 82

Das sagt der Falstaff

Mitten im schönen Glemmtal kredenzt Robert Mair seinen Gästen im gemütlichen Restaurant jahreszeitengerechte, regionale Leckerbissen von Wild über Steak bis zur Holzofenpizza.

Eigenbeschreibung

WIE DIE SPEISEKARTE IMMER VIELFÄLTIGER WURDE UND DER KELLER ZU NEUEN EHREN KAM.

Die Küche steht im Mittelpunkt. Des Hauses – und des Interesses! Das hat sich so ergeben in den letzten Jahren. Aber nicht zufällig, sondern durchaus gewollt – aus einem besonders köstlichen Grund. Weil der Robert eben so ein wunderbarer und engagierter Koch ist.

Und so hat er dem Haus in den letzten Jahren mit seinem Kochlöffel ganz schön den Stempel aufgedrückt.

Aber so passiert es eben, wenn sich Talent und Begeisterung paaren – und wenn einer nichts anderes im Kopf hat als seine Gäste zu verwöhnen. Mit besten Steaks, aber auch mit dem Besten von Wild und Wald und, und, und ...

Wer einmal gegessen hat beim Robert, der weiß, wovon wir hier reden und der ist sicher auch schon
Stammgast beim Tiroler Kochbuam!

Nur – wer auf gutes Essen gar keinen Wert legt, der ist dann eventuell doch fehl am Platz hier. Außer er mag gerne gut trinken. Dann hat man hier auch eine echte Existenzberechtigung, wie wir gestehen müssen. Denn neben der Küche steht irgendwie jetzt auch der Keller im Mittelpunkt. Der Weinkeller, um genau zu sein. Und das liegt wiederum daran, dass die Sarah eine geprüfte Sommelière ist. Jedenfalls – jetzt sind die »Tiroler Buam« a echtes Genießerhotel & Restaurant, wo der Gaumen in jeder Beziehung voll verwöhnt wird ...

Aber keine Sorge – der Robert und die Sarah sind deswegen nicht abgehoben und haben jetzt nicht so a überspitztes Feinschmeckerlokalgetue und servieren keine Schnapsideen a la gedünstete Löffel vom Osterhasen auf getrüffeltem Wiesengras mit Schokoladeravioli und so. Ganz und gar net – die kochen auch a Schnitzerl und geröstete Knödel und so – nur schmecken tut eben alles ganz besonders gut. Und dazu gibt´s immer an speziellen Wein. Weil im Urlaub will man sich ja schließlich a bissl verwöhnen. Und dass der Robert auch auf die Kleinen schaut, das versteht sich von selbst, weil er ja selber Papa ist und weiß, wie man Kinderaugen zum Leuchten bringt.

Und jetzt wissts, warum man bei die Tiroler Buam so guat, aber auch so ehrlich isst. Prost!

Die »Tiroler Buam«, mitten in Salzburg: DAS GIBT’S NUR EINMAL!

FACTS

Kategorie
Klassisch/Traditionell
Votingcode
04688

AUSSTATTUNG

  • Gastgarten/Terrasse
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden
  • Sonntags geöffnet
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • elektronische Zahlungsmöglichkeit
  • mittlere Preiskategorie

Öffnungszeiten

Montag
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr
Dienstag
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr
Mittwoch
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr
Donnerstag
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr
Freitag
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr
Samstag
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr
Sonntag
11:30 - 14:00 Uhr
17:30 - 21:00 Uhr

Erwähnt in