Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2021

96 Punkte
Essen
49/50
Service
19/20
Wein
19/20
Ambiente
9/10

Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2021 - SixPack

Essen
49/50
Service
19/20
Wein
19/20
Ambiente
9/10
4 Gabeln

Das Wichtigste zuerst: In der von den Sturzfluten teils schwer betroffenen Eifel hat es das »Waldhotel Sonnora« nicht erwischt. Koch Clemens Rambichler und seine Lebensgefährtin, Geschäftspartnerin und Miteigentümerin Magdalena Brandstätter haben Glück gehabt. Erst im Juni hatten sie das Haus nach Zwangspause und Renovierung wiedereröffnet, mit angepassten Öffnungszeiten und Doppelschichten: Von Freitag bis Sonntag kann man hier mittags und abends essen, der Donnerstag ist Abendgästen vorbehalten. So bewirten Rambichler, Brandstätter und ihr Team bis zu 60 Personen täglich, auf dem höchsten Niveau, das es in der Kochwelt zu erreichen gibt – drei Michelin-Sterne zieren das Restaurant. Unverändert groß ist die Freude, dort zu speisen. Der Eindruck, den Rambichlers Küche hinterlässt, verdichtet sich zu einem Wort: Wohlgeschmack. Hier kann man Stunden verbringen, ohne einmal über das Essen nachzudenken. So naheliegend, gar zwingend scheint das Gebotene, wie bei vollendetem Handwerk oder großer Kunst tritt die Mühe dahinter zurück. Exemplarisch dafür steht die Gänseleber des ersten Gangs. Hochkomplex und doch so einfach, wie Rambichler die Aromen von Ochsenschwanz, Pinienkernen, Perigord-Trüffel und Feige zusammenbringt. Was hier als Zusatzelement an den Tisch kommt, wie etwa die Champagner-Nage aus Kaisergranatscheren zum Hummer, das bekommen andere Köche in ihrer ganzen Laufbahn nicht hin. Großartige Desserts, insbesondere das Tartelette von Valrhona-Guanaja-Schokolade mit könnerhaftem Spiel von Textur und Temperatur, beschließen ein Menü, das der Perfektion nahekommt.

DETAILS

  • Hauseigene Parkplätze vorhanden
  • Gastgarten/Terrasse
  • Sonntags geöffnet
  • Übernachtungsmöglichkeit

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
12:00 bis 13:30 Uhr
bis Uhr
Freitag
12:00 bis 13:30 Uhr
bis Uhr
Samstag
12:00 bis 13:30 Uhr
bis Uhr
Sonntag
12:00 bis 13:30 Uhr
bis Uhr

Erwähnt in