Meissl & Schadn im Grand Ferdinand

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Restaurantguide 2019

86 Punkte
Essen
44/50
Service
17/20
Weinkarte
16/20
Ambiente
9/10

Restaurantguide 2019

Essen
44/50
Service
17/20
Weinkarte
16/20
Ambiente
9/10
Falstaff Gabeln
Tendenz
Punkte Vorjahr: 86

Das sagt der Falstaff

Altwiener Küche als Erlebnis: Schnitzel aus der Schauküche (drei Frittierfette zur Auswahl!), gekochtes Rindfleisch vom Wagen, gute, fast vergessene Klassiker. Ein Hotelrestaurant auch für Wiener.

Eigenbeschreibung

Das Meissl & Schadn am Schubertring

Wie eine Legende neu geboren und vorwärts zelebriert wird

Mit dem »Meissl & Schadn« kehrte ein Name in die Gastronomie zurück, der von zahllosen Legenden umrankt ist. Schließlich steht er für alles, was die Wiener Küche einst so berühmt gemacht hat. Welches Haus könnte dem »Meissl & Schadn« eine würdigere Bleibe bieten als das »Grand Ferdinand« an der Ringstraße, das sich ganz der Huldigung des Österreichischen in seiner besten Form verschrieben hat. Ganz im Hier und Jetzt – inklusive offener Schnitzelküche im Restaurant.

Ein guter Platz für das kulinarisch größte Erbe der Stadt

20 verschiedene Sorten vom gesottenen Rind und noch mehr Beilagen wurden im »Meissl & Schadn« um die Jahrhundertwende angeboten – ergänzt durch zahlreiche andere, aus den verschiedensten Ecken des imperialen Vielvölkerstaates beeinflusste, große und kleine Klassiker der Wiener Küche. Auch nach dem Zusammenbruch der Monarchie bis zu seiner Zerstörung im Jahr 1945 stand das berühmte Hotel und Restaurant am Neuen Markt für unvergleichlich reichhaltige Speisen.

Mit der Eröffnung des »Meissl & Schadn« am Schubertring geht ein lang gehegter Wunsch Florian Weitzers in Erfüllung. Und noch ein Kreis schließt sich: Im »Grand Ferdinand« an der Ringstraße stehen das Österreichische, die Schönheit und die Lebenslust im Mittelpunkt - eine Grundhaltung, die sich mit dem neuen Restaurant und dem Anspruch, das Feuer der Großen Wiener Küche neu zu entfachen, perfekt ergänzt.

Schnitzel Love und vieles mehr

Neben den verschiedensten direkt vom Wagen servierten Rindfleischsorten setzt man im »Meissl & Schadn« auch der Ikone der österreichischen Küche, dem Wiener Schnitzel, ein Denkmal. Und das wortwörtlich, denn »Schnitzel Love« wird in einer offenen Salonküche mitten im Restaurant wirklich gelebt: Aus dem Kaiserteil des Kalbs geschnitten werden die Schnitzel direkt vor Ort paniert, in Butter-, Schweineschmalz oder Pflanzenöl goldbraun gebacken und mit Beilagen nach Wunsch serviert.

Darüber hinaus bietet die Speisekarte kulinarisch Legendäres von der Kalbseinmachsuppe über die Glacierte Leber nach einem gehüteten Familienrezept bis hin zu den Salzburger Nockerln. Aber auch die kleinen feinen Assietten, die fast vergessenen Wiener Einschiebspeisen, wie Schill auf Tomaten-Paprikakraut oder dem gesulzten Tafelspitz in der kleinen Gugelhupfform, finden ihren Platz auf der Karte.

Und wer erlernen will, wie aus bestem Fleisch ein echtes Wiener Schnitzel wird, kann dienstags zwischen 16.00 und 18.00 Uhr nach Anmeldung in der Salonküche selbst Hand anlegen. Denn hier werden interessierte Gäste in die Geheimnisse der Schnitzelzubereitung eingeweiht. Nicht zu vergessen der legendäre Wiener Apfelstrudel, natürlich »ausgezogen« – eine Technik, die ebenfalls einmal pro Woche zu einem fixen Termin erlernt oder zumindest bestaunt werden kann.

FACTS

Kategorie
Klassisch/Traditionell
Votingcode
21559

AUSSTATTUNG

  • Gastgarten/Terrasse
  • Sonntags geöffnet
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • barrierefreie Toilette
  • elektronische Zahlungsmöglichkeit
  • mittlere Preiskategorie

Öffnungszeiten

Montag
12:00 - 01:00 Uhr
Dienstag
12:00 - 01:00 Uhr
Mittwoch
12:00 - 01:00 Uhr
Donnerstag
12:00 - 01:00 Uhr
Freitag
12:00 - 01:00 Uhr
Samstag
12:00 - 01:00 Uhr
Sonntag
12:00 - 01:00 Uhr

Erwähnt in

News

Am 19. Februar startet die Wiener Restaurantwoche

Ab sofort können Tische reserviert werden. Bei der beliebten Initiative kann man Spitzengastronomie zu vergünstigten Konditionen genießen.

News

Perrier-Jouët und Mode von Lena Hoschek

Im »Grand Ferdinand« wurde das Private-Pop-Up der Designerin von wunderbarem Champagner begleitet.

News

Tossmann: Was guten Service ausmacht

Ist der Service entspannt, sind es auch die Gäste. Dafür sorgen Restaurantleiter, die autoritären Anweisungen und steifer Etikette den Rücken...

News

Top 10: Best of Wiener Schnitzel in Wien

Kein Gericht ist so typisch für österreichische Küche wie das goldgelb gebackene Kalbsschnitzel. Hier sind die Wiener Favoriten der Falstaff-Experten.

News

Florian Weitzer expandiert mit »Meissl & Schadn«

Der Hotelier geht mit seiner gehobenen Schnitzel-Küche in die Welt hinaus. Den Anfang macht er in Salzburg, wo er das »Carpe Diem« von Dietrich...