Krawall

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Sixpack AT

82 Punkte
Essen
44/50
Service
15/20
Weinkarte
16/20
Ambiente
7/10

Sixpack AT

Essen
44/50
Service
15/20
Weinkarte
16/20
Ambiente
7/10
Falstaff Gabeln

Das sagt der Falstaff

Nein, hier geht’s nicht zu, wie der Name andeuten würde. »Krawall« soll an eine legendäre Naschmarktstandlerin aus dem 19. Jahrhundert erinnern, die sich ob ihrer kräftigen Stimme den Spitznamen »Krawall-Minerl« erwarb. Betrieben werden Lokal und Gassenverkauf vom Winzer Uwe Schiefer und dem Münchner Wirtschaftsprüfer Hans Kilger, der in den letzten Jahren reihenweise steirische Gastronomiebetriebe übernahm, ein Weingut gründete und Partner von Uwe Schiefer wurde. Zudem betreibt der Mann in Transsilvanien eine Zucht mit Bisons, Wasserbüffeln und Hirschen. Das veredelte Fleisch dieser Tiere gibt’s nun im »Krawall», wo es trotz Winzigkeit – drei Tische und ein Stehtisch – einen exzellenten Koch gibt. Markus Leitgeb betrieb im südburgenländischen Rudersdorf 20 Jahre lang den prämierten Gasthof »Zum alten Weinstock«, nun ist er Herr über zwei Kochplatten und einen Salamander. Umso erstaunlicher, was er hinter der Budel hervorholt. Zum Beispiel mürben Bison-Rohschinken mit rosa Grapefruit, Olivenöl und gerösteten Haselnüssen. Oder Sardellen-Panna cotta mit Puntarelle und Thunfischschaum. Dann Gnocchi mit Petersilienpesto, Frico-Käse und Mangalitza-Grammeln. Gefolgt von Hirschgulasch mit cremiger Polenta. All das in einer Qualität, die man aus allerbesten Wirtshäusern gewohnt ist, aber nicht in einer derartigen Quetsche erwarten würde. Und in Sachen Wein geht’s munter so weiter. Gab es in den ersten Wochen »nur« Bouteillen der Weingüter Kilger und Schiefer, kamen kürzlich ein paar Posten dazu. Champagner von Marie Copinet, deutsches von Busch und Molitor, tolle Burgunder usw. Prädikat: ungewöhnlichstes Zwerg-Wirtshaus Wiens.

(Alexander Bachl, Sixpack, Falstaff Magazin 02/2019)

Eigenbeschreibung

Die »Krawall Minerl« war einst eine der berühmtesten Standlerinnen am Wiener Naschmarkt, als er noch ein Markt war.

Ihren Spitznamen verdiente sie sich mit der eindrucksvollen Lautstärke mit der sie ihre Waren anpries. Ihr zu Ehren wurde unserer Bar genannt: »Krawall«.

In der Krawall Bar & Vinothek trifft Weinbar auf Edelgreißlerei.

An die 40 verschiedene Weine (und Schnäpse) der Weingüter Domaines Kilger und Schiefer und Domaines Kilger werden in der Weinbar angeboten.

Neben dem eigenen Sortiment hat Uwe Schiefer persönlich seine Favoriten zusammengestellt.

Die Greißlerei bietet Wurst, Speck und Schinken aus eigener Produktion von Bison, Wasserbüffel und Wild und dem, was Küchenchef Markus Leitgeb daraus macht.

Täglich werden wechselnde Menüs und warme Gerichte angeboten.

FACTS

Kategorie
Ethno/International
Votingcode
23553

AUSSTATTUNG

  • Gastgarten/Terrasse
  • mittlere Preiskategorie

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
11:00 - 23:00 Uhr
Mittwoch
11:00 - 23:00 Uhr
Donnerstag
11:00 - 23:00 Uhr
Freitag
11:00 - 23:00 Uhr
Samstag
08:00 - 23:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Erwähnt in

News

Bachls Restaurant der Woche: Bar Krawall

Eine Weinbar mit transsilvanischen Spezialitäten: Die »Bar Krawall« am Naschmarkt überzeugt mit steirischen Weinen, veredeltem Fleisch und Champagner.

Krawall

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Gourmet

Restaurantkritiken, Café-Tipps und Rezepte

Zur Übersicht