Klösterle

© Christian Kain

© Christian Kain

Falstaff Restaurantguide 2019

88 Punkte
Essen
43/50
Service
18/20
Wein
17/20
Ambiente
10/10

Falstaff Restaurantguide 2019

Essen
43/50
Service
18/20
Wein
17/20
Ambiente
10/10
2 Gabeln

Eines der wenigen original erhaltenen Gebäude des Dorfes. Der richtige Rahmen für Küchenchefin Milena Broger, die nachmittags bodenständige Schmankerln und abends Fondue sowie »grosses pièces« anbietet.

Eigenbeschreibung

Jakob & Ethel im Klösterle
Vor dem Hintergrund der dramatischen Bergwände des Mehlsacks, am Eingang des Zugertals gelegen, ist das aus dem frühen 17. Jahrhundert stammende Haus ein seltengewordener Zeuge der alten bergbäuerlichen Geschichte des Dorfes. Ort, Geschichte und Atmosphäre des Hauses bilden den perfekten Rahmen, in dem Jakob und Ethel ihre Interpretation einer Mahlzeit servieren, die diesem einzigartigen Ort gerecht werden will.

Jakob Zeller und Ethel Hoon haben im Dezember 2019 für Katia und Gerold Schneider (»Almhof Schneider«) die Leitung des Restaurants Klösterle in Zug übernommen. Beide Köche starteten ihre Karriere an verschiedenen Orten der Welt, trafen sich aberschließlich in Schweden, als sie im Restaurant »Faviken« arbeiteten – Jakob, der aus Südtirol stammt, hat in Barcelona, Südfrankreich und Italien in der Küche gearbeitet, Ethel, geboren im tropischen Inselstaat Singapur, in ihrem Heimatland, Paris und Tokio.

Mit ihrer gemeinsamen kreativen Erfahrung und regionalen Zutaten von Herstellern, die ihren Anspruch an Qualität und den Respekt vor der Natur teilen, füllen die beiden die Vorratskammer des »Klösterle« und tischen auf, was die sie umgebende Natur ihnen bietet. Sie laden ein auf eine Mahlzeit, die inspiriert ist vom kulinarischen Reichtum der Österreichischen Alpen.

Essen im »Klösterle« heißt, zu den elementaren Bestandteilen eines Mahls zurückzukehren, die im Teilen von Zeit, Geselligkeit und Nahrung bestehen: Erfrischende und nahrhafte Gerichte, Teller, die um den Tisch gereicht werden und eine Weinkarte von eigener Handschrift.

Sommersaison:
10. Juli 2020 bis 4. Oktober 2020

Öffnungszeiten:
Freitag: 12.30 bis 15 Uhr, 18.30 bis 23 Uhr
Samstag und Sonntag: Ab 12 Uhr bis 20 Uhr (letzte Bestellung)
Montag: 12.30 bis 15 Uhr, 18.30 bis 23 Uhr
Di, Mi & Do Ruhetag
 

DETAILS

  • gehobene Preiskategorie
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden
  • Gastgarten/Terrasse
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Sonntags geöffnet

Öffnungszeiten

Montag
12:30 bis 17:00 Uhr
19:00 bis 21:30 Uhr
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
12:30 bis 17:00 Uhr
19:00 bis 21:30 Uhr
Donnerstag
12:30 bis 17:00 Uhr
19:00 bis 21:30 Uhr
Freitag
12:30 bis 17:00 Uhr
19:00 bis 21:30 Uhr
Samstag
12:30 bis 17:00 Uhr
19:00 bis 21:30 Uhr
Sonntag
12:30 bis 17:00 Uhr
19:00 bis 21:30 Uhr

Erwähnt in