Falstaff Magazin Schweiz Nr. 2/2020

93 Punkte
Essen
47/50
Service
18/20
Wein
19/20
Ambiente
9/10

Falstaff Magazin Schweiz Nr. 2/2020 - SixPack

Essen
47/50
Service
18/20
Wein
19/20
Ambiente
9/10
3 Gabeln

Allein der Fischsuppe wegen lohnt sich ein Besuch im «Igniv» des Drei­sternekochs Andreas Caminada. Bis jetzt gab es diese in St. Moritz und in Bad Ragatz – und nun neu auch in Zürich, im Hotel «Marktgasse» im Niederdorf. Caminada setzt wie in den anderen «Igniv»-Restaurants auf das bewährte und gefeierte Sharing-Konzept und auf seine «Familie». Der gebürtige Österreicher Daniel Zeindlhofer steht am Herd, dessen Partnerin Ines Triebenbacher sorgt für das Wohl der Gäste. Die beiden führten bis anhin das Restaurant «Vista» im Golfclub Sagogn, das ebenfalls zur «Familie» gehört, und waren zuvor im «Schloss Schauenstein» tätig. Im Unterschied zu den älteren Schwesterbetrieben verfügt das «Igniv» in Zürich über eine Bar, die sich schon in den ersten Wochen zum Hotspot im Niederdorf mauserte und durch die man den Speisesaal erreicht. Neben Drinks werden hier auch Barsnacks aus der «Igniv»-Küche serviert. Nach einem alkoholfreien und ebenso hervorragenden Apéro auf Basis von Blutorange, Mandarine, Rosmarin und Ingwer, serviert im Vogel-Glas, speisen wir im Restaurant. Zu den Höhepunkten des ersten «Igniv»-Menüs in Zürich gehören etwa das nordafrikanisch gewürzte Airbread mit Linsen bei den Snacks, der intensive und doch frische Baby­lattich mit Pilzen, schwarzem Knoblauch und Lardo bei den Vorspeisen oder der bis an die Grenze gewürzte und darum so unwiderstehliche Schweinehals. Und dann wäre da eben noch die «Igniv»-Fischsuppe, ein intensives Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst – ganz zu schweigen von den Friandises vom «Kiosk» für den Genuss nach der Heimkehr.

Falstaff Barguide 2021

94 Punkte
Drinks
47/50
Ambiente
19/20
Service
19/20
Sortiment
9/10

Falstaff Barguide 2021 - Cocktailbars

Drinks
47/50
Ambiente
19/20
Service
19/20
Sortiment
9/10
3 Cocktailgläser

Im Hotel Marktgasse ist mit dem Igniv auch eine Bar der Sonderklasse eingezogen. Sie ist das Reich des 25-jährigen Barchefs Philipp Kössl. ­Einer seiner Signature Drinks ist der «Pretty in Pink», auf Gin-Basis mit Bitter, Kardamom, Limettensaft und Dillöl – serviert in einem Vogelglas.

DETAILS

  • Kalte Speisen
  • Warme Speisen
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Barrierefrei
  • Hunde nicht erwünscht
  • Übernachtungsmöglichkeit

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:00 bis 24:00 Uhr
Mittwoch
11:30 bis 14:30 Uhr
18:00 bis 24:00 Uhr
Donnerstag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:00 bis 24:00 Uhr
Freitag
11:30 bis 14:30 Uhr
18:00 bis 24:00 Uhr
Samstag
18:00 bis 24:00 Uhr
Sonntag
geschlossen

Erwähnt in