Yakiniku Ganko

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Falstaff Restaurant- & Gasthausguide 2021

83 Punkte
Essen
46/50
Service
17/20
Wein
14/20
Ambiente
6/10

Falstaff Restaurant- & Gasthausguide 2021

Essen
46/50
Service
17/20
Wein
14/20
Ambiente
6/10
1 Gabel
Tendenz
Punkte Vorjahr: 83

Das kleine Lokal von Zaw Zaw Tun bietet japanische und koreanische Küche. Fleisch vom japanischen Wagyu-Rind wird von den Gästen selbst auf dem Tischgrill zubereitet. Kleine Sake-Auswahl.

Eigenbeschreibung

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

Eine seltsame fremde Welt, die man hier betritt. Der Gastraum: schlicht, mit eigentümlichen Saugrohren über den Tischen. Die Karte: japanisch mit knappen Anmerkungen auf Deutsch. Die Gäste: fast ausschließlich japanischer Herkunft. Bespielt wird das Lokal von exakt einer Person. Zaw Zaw Tun stammt aus Burma, wuchs in Japan auf und werkte in Wien an Adressen wie »Unkai« und »Mochi«. Nun sperrt er unter seinem Spitznamen »Ganko« eines der exotischsten Lokale Wiens auf. Yakiniku heißt die hier zelebrierte Spielart des koreanischen Barbecues, auf den Tisch kommt eine Grillplatte mit Kartusche.

Das hauchdünn geschnippelte Fleisch wird zehndekaweise geordert und nach Lust und Laune Sekunden bis Minuten auf die Brutzelplatte drapiert. Das High-End-Fleisch vom japanischen Wagyu haben die Expats zumeist verputzt, bevor man bestellen kann. Stets vorrätig ist dagegen australisches Wagyu der Sorten Kalbi oder Spezial Kalbi, Letzteres mit extra intramuskulärem Fett und Schmelz der Sonderklasse. Unter dem mysteriösen Namen Sam-gyeopssal kommt gerollter Schweinebauch. Furchtlose greifen zu Kobukuro – Uterus vom Schwein. Alles das tunkt man in eine betörend gute Haussauce. Pflanzliches genießt man am besten in Gestalt von Kimchi oder fein geschnippelten Namul-Salaten. Herrlich: Ishiyaki-Bibimbap, eine ofenheiße Keramikschüssel mit Reis, Fleisch, Ei und Gemüsen zum ­Selbermischen. Aviso: Die Saugkraft der Rohre ist enden wollend, sprich das edelste Gewand sollte man nicht ausführen. Und: Man sollte Sake und Bier mögen, Wein wird erst demnächst das Portfolio erweitern.

Text vonAlexander Bachl (06/2020)

DETAILS

  • günstige Preiskategorie
  • Hunde nicht erwünscht
  • Gastgarten/Terrasse
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bargeld, EC-Karte
  • Sonntags geöffnet

Öffnungszeiten

Montag
geschlossen
Dienstag
11:00 bis 14:00 Uhr
17:00 bis 23:00 Uhr
Mittwoch
11:00 bis 14:00 Uhr
17:00 bis 23:00 Uhr
Donnerstag
11:00 bis 14:00 Uhr
17:00 bis 23:00 Uhr
Freitag
11:00 bis 14:00 Uhr
17:00 bis 23:00 Uhr
Samstag
11:00 bis 15:00 Uhr
17:00 bis 23:00 Uhr
Sonntag
11:00 bis 15:00 Uhr
17:00 bis 23:00 Uhr

Erwähnt in

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

Yakiniku Ganko

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Gourmet

Restaurantkritiken, Café-Tipps und Rezepte

Zur Übersicht