Eugen21 im Hotel Andaz Vienna Am Belvedere

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Sixpack AT 05/2019

86 Punkte
Essen
45/50
Service
17/20
Weinkarte
16/20
Ambiente
8/10

Sixpack AT 05/2019

Essen
45/50
Service
17/20
Weinkarte
16/20
Ambiente
8/10
Falstaff Gabeln

Das sagt der Falstaff

Die Hotels rund um den Wiener Westbahnhof kann man getrost als zweckdienlich titulieren. Dass der neue Hauptbahnhof für Investoren in einer anderen Liga spielt, zeigen die chicen und hippen Häuser der Gegend. »Daniel« machte den Anfang, »Mooons« folgt heuer. Und soeben hat unter der »Hyatt«-Marke »Andaz« gegenüber vom Museum Belvedere 21 das mit Abstand luxuriöseste Haus eröffnet. Dessen Restaurant »Eugen21« wird internationalen Gästen als »modern Austrian tavern« angepriesen und präsentiert sich optisch als etwas wirrer Crossover aus Design-Bistro, Café und Nobelpub. Die viel klarere Küchenlinie stammt von Richard Leitner, der vom »Park Hyatt« in Richtung Bahnhof wechselte. In der Liste »Klein & fein« finden sich Vorspeisen mit Raffinement. Der Kühlvitrinen-Klassiker »Gabelbissen« wurde zu einem originellen Potpourri aus Seesaibling, Saiblingskaviar, Rauchmuscheln und Sauerrahm transformiert. Besonders gelungen: Kalbskopf, Hummer, hauchdünner Kohlrabi und Estragon. Und die mit Blunze von der großartigen Weinviertler BOA-Farm gefüllten Calamari in Kapern-Rosinensauce wären auch innenstadttauglich. Sehr viel klassisch-wienerischer geben sich die Hauptgerichte. Das Kalbsbeuschel mit Rieslingsauce ist am cremigen Ende der Skala angesiedelt, wiewohl animierend abgeschmeckt. Als Signature Dish kommt ein saftiger Schweinsbraten vom Wagen, dazu intensives Kraut mit Wacholderbier – hier als Sonderabfüllung von Ottakringer gezapft – und Semmeltarte nach oberösterreichischem Hausfrauenrezept. Liebhaber klassischer Kreszenzen könnten sich mit der Weinkarte schwertun – progressive und weniger bekannte Winzer sind hier in der Überzahl. Auch da gibt man sich »modern«.

(Alexander Bachl, Sixpack, Falstaff Magazin 05/2019)

Eigenbeschreibung

»MODERN AUSTRIAN WIRTSHAUS«: EUGEN21 NEU IN WIEN

Das »Eugen21« im Hotel »Andaz Vienna Am Belvedere«, benannt nach dem einst bedeutendsten Feldherrn des Habsburgerreiches Eugen von Savoyen, bietet gekonnt das Zusammenspiel aus Alt und Neu, aus Tradition und Moderne.

So ist das Restaurant nicht nur für sein klassisches aber auch zeitgemäßes Design berühmt, sondern ganz besonders für seinen Schweinsbraten! Die herausragende Kreation aus Bauch und Schopfvom BOA-Farm Schwein, zurückhaltend mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Senf gewürzt, 24 Stunden mariniert und im Ofen zart geschmort, bereitet Chef de Cuisine Richard Leitner mit einer schmackhaften Semmeltarte nach dem Rezept seiner Salzburger Schwiegermutter zu.

Eine wahre Freude hätte Prinz Eugen wohl auch mit dem Hausbier »Andaz Lager«: einem untergärigen California Common, das in Zusammenarbeit mit der »Ottakringer Brauerei« entwickelt wurde und mit einem Hauch Wacholder infusioniert wird. Mit einem herzlichen Servus aus dem »Eugen21«!

FACTS

Kategorie
Klassisch/Traditionell
Votingcode
24956

AUSSTATTUNG

  • Gastgarten/Terrasse
  • Hauseigene Parkplätze vorhanden
  • Sonntags geöffnet
  • Übernachtungsmöglichkeit
  • barrierefreie Toilette
  • E-Tankstelle
  • mittlere Preiskategorie

Öffnungszeiten

Montag
06:30 - 10:30 Uhr
12:00 - 14:30 Uhr
18:00 - 22:00 Uhr
Dienstag
06:30 - 10:30 Uhr
12:00 - 14:30 Uhr
18:00 - 22:00 Uhr
Mittwoch
06:30 - 10:30 Uhr
12:00 - 14:30 Uhr
18:00 - 22:00 Uhr
Donnerstag
06:30 - 10:30 Uhr
12:00 - 14:30 Uhr
18:00 - 22:00 Uhr
Freitag
06:30 - 10:30 Uhr
12:00 - 14:30 Uhr
18:00 - 22:30 Uhr
Samstag
06:30 - 14:00 Uhr
18:00 - 22:30 Uhr
Sonntag
06:30 - 14:00 Uhr
18:00 - 22:00 Uhr

Erwähnt in