Das sagt der Falstaff

Seit dem 16. Jahrhundert werden hier Schnäpse gebrannt. Das Obst für die Veredelung kommt aus der Obstanlage des Stiftes. Im Klosterladen kann man die edlen Brände, Liköre, Apfelmost, Apfelessig, Marmeladen, aber auch Bücher und Geschenksartikel kaufen. Montags, mittwochs und freitags gibt es frisches Brot aus der Klosterbäckerei.

Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen sind viele Betriebe geschlossen. Bei Fragen zu etwaigen Liefer- und oder Abhol-Services wenden Sie sich bitte direkt an das Unternehmen.

Öffnungszeiten

Juni-September: MO-SA 9.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr, SO 13.00-17.00 Uhr, Oktober-Mai: MO-FR 9.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr

Erwähnt in