Gourmet Restaurantkritiken, Café-Tipps und Rezepte

Gourmet

Kritik der Woche

Uriges Ambiente im »Ludwig Van«
Alexander Bachl
Bachls Restaurant der Woche: Ludwig Van
Zur Restaurant Kritik

Restaurant im Fokus

Goldenes Bründl

Das Bründl setzt immer noch auf solide Hausmannskost, bewegt sich aber leicht in Richtung Moderne. Ein Tester verbrachte dort »einen gelungenen Abend,...

Weiter lesen

JETZT BEWERTEN

Bei Falstaff sind Sie die Jury! Bewerten Sie Ihre kulinarischen Erlebnisse nach dem 100 Punkte System und bestimmen das Ergebnis unserer Guides.

  • Bewerten Sie Ihre Heurigen-Erlebnisse!

    Weinliebhaber und Genießer wie Sie wissen am besten, wo das perfekte Platzerl liegt, um es sich in der Herbst gut gehen zu lassen.

  • Bewerten Sie Ihre Bar-Erlebnisse!

    Die besten Cocktails, die coolsten Barkeeper – bewerten Sie Ihre Bar-Besuche in den Kategorien Drinks, Service, Ambiente und Sortiment!

Steirerschlössl

94 Punkte, Zeltweg

Restaurant im Steirerschlössl Treten Sie ein und erleben Sie ein außergewöhnliches Refugium, das zum Wohlfühlen und Genießen einlädt. Jugendstil-Charme trifft 21. Jahrhundert, mit einem Ambiente, das einmalig ist. Kulinarisches Zentrum des Hotel Steirerschlössl ist das Restaurant mit seinen 30 Sitzplätzen. Die ambitionierte Küche des Restaurants im Steirerschlössl fokussiert hier auf regionale Produkte mit internationalen Akzenten. Entdecken Sie Exklusivität auf höchstem Niveau und steirische Gastfreundlichkeit mit internationaler Klasse. »Cook with your Pro« mit Johannes Marterer Begeben Sie sich mit Ihren Freunden oder Arbeitskollegen in die Welt der Hauben-Küche. Erleben Sie einen unvergesslichen Koch-Kurs der Sonderklasse im Hotel Steirerschlössl in Zeltweg. Für einen limitierten Gästekreis von 6-8 Personen/Kurs Nähere Informationen und Termine: steirerschloessl@projekt-spielberg.com, T+ 43 3577 22601-0 Öffnungszeiten Restaurant: Ab 12.00 Uhr (Dienstag bis Samstag) Geschlossen sonntags, montags und feiertags

Eine geschichtsträchtige Atmosphäre und eine Ausstattung, die keine Wünsche offenlässt. Die Küche entspricht vollkommen den hohen Erwartungen. Regionalität auf internationalem Niveau.

Anfora

85 Punkte, St. Andrä

Das Restaurant Anfora ist ein nettes Restaurant mit mediterranem Flair. Es liegt direkt am kleinen St.Andräer See, die idyllisch gelegene Seeterrasse bietet freien Blick in die Natur. Am Restaurant vorbei führt der bei Sportlern beliebte Lavanttradweg, die Autobahnabfahrt St.Andrä befindet sich ganz in der Nähe - einem kulinarischen »Einkehrschwung« steht also nichts im Wege.   Das Restaurant Anfora bietet im Inneren 50 und auf der Terrasse 90 Gästen Platz und ist ganzjährig geöffnet. Von Mai bis September hat das Restaurant keinen Ruhetag, im Winter hat das Restaurant Anfora Sonntagabend und Montag geschlossen. Von 12 bis 14 Uhr und von 17 bis 21.30 Uhr werden die Gäste vom Küchenchef verwöhnt, nachmittags kann man aus einer kleinen Snack-Karte wählen.   Gekocht werden die vorwiegend saisonalen sowie regionalen Gerichte mit qualitativ hochwertigen Produkten. Bekannt ist das Restaurant Anfora für die feinen Steaks, die am hauseigenen Holzkohlengrill perfekt zubereitet werden, sowie für frische Fischspezialitäten. Außerdem wartet die Karte mit einer großen Auswahl an diversen Pasta- und Risottogerichten auf, deren hervorragende Zubereitung  Küchenchef Bernhard Jandl während seiner Zeit in Venedig erlernt hat. Die Weinkarte bietet den Gästen eine große wie spannende Auswahl an österreichischen und internationalen Kreszenzen.

Verträumt zeigt sich der Blick auf den St. Andräer See. Die kreativen Gerichte gelingen. Die Küche zeigt sich verbunden mit der Region und hat Spaß an mediterranen Ausflügen.

Dorfstadl

83 Punkte, Kaprun

Der Dorfstadl – Mitten im Herzen des KaprunertalsGesellige Momente und kulinarische Genüsse für alle Feinschmecker zu arrangieren, das haben sich Claudia und Christoph Grainer zur Lebensaufgabe gemacht. Das rund 200 Jahre Holz des Gebäudes, liebevoll dekoriert, mit zahlreichen Schmuckstücken aus den alten Tagen laden zum schwelgen in der Vergangenheit ein. Dank der Kombination aus dieser einzigartigen, rustikalen Gemütlichkeit und den traditionellen, herzhaften Speisen ist der »Dorfstadl« seit rund 35 Jahren, sowohl für Einheimische als auch für internationale Gäste aus dem Kaprunertal wohl kaum mehr wegzudenken. Da können Sie schon schwach werden…. Feiern Sie Ihre geselligsten Momente mit Freunden, Familie und Gleichgesinnten im »Dorfstadl« in Kaprun. Genießen Sie ein gemütliches Abendessen, ein kühles Pils aus der Privatbrauerei Obertrum, sowie ausgesuchte österreichische Weine in unverwechselbarem Ambiente. Das Motto »Wir lassen keine (Gaumen)Freuden offen«, spiegelt sich in einer Speisekarte mit äußerst vielfältigem Angebot wieder. Vorrangig werden heimische Produkte zu traditionellen Köstlichkeiten verarbeitet, hin und wieder aber auch gerne etwas neu interpretiert. Genießen Sie Variationen vom Wild, heimische Fische, oder eines der weitbekannten Steaks am heißen Naturstein. Je nach Jahreszeit werden auch hausgemachte Steinpilzravioli, gratinierter Spargel, oder leckere Mehlspeisen, wie beispielsweise die selbstgemachten Marillenknödel, geboten. Für spezielle Anlässe, Geburtstage, Taufen, Firmen-, und Weihnachtsfeiern stellen wir auf Anfrage gerne individuelle Menüs zusammen, wählen harmonische Weine zu Ihren Gerichten, und organisieren auf Wunsch auch musikalische Begleitung - um Ihre Feier zu einer ganz besonderen zu machen!

Das Ambiente ist urig und original, wie man es im Herzen des Kapruner Tals erwartet. Die Speisen – herzhaft, deftig, salzburgerisch – werden aus frischen Zutaten liebevoll zubereitet.

Landgasthaus Sittinger

85 Punkte, Frauenkirchen

Das Landgasthaus Sittinger … in Frauenkirchen blickt stolz auf eine jahrzehntelange Tradition der Gastlichkeit im Hause Kobor zurück. Die neue Wirtin Manuela Frischauf hat das Landgasthaus im Sommer 2016 wiedereröffnet und kredenzt ihren Gästen eine  traditionelle burgenländische Küche mit „tiroler Einschlag“. Burgenland und Tirol in einem Wirtshaus … geht das überhaupt? Und wie das geht! Geografisch könnten die beiden Bundesländer nicht unterschiedlicher sein und doch haben die Burgenländer und die Tiroler allerhand gemeinsam! Die Liebe zum guten Essen zum Beispiel, und ihre sprichwörtliche Gemütlichkeit. Auch die Kunst, das Leben zu genießen und die Feste zu feiern, wie sie eben fallen. Manuela Frischauf schätzt diese Mentalität, die Ost und West zusammenbringt, ebenso wie die hervorragenden kulinarischen Spezialitäten aus diesen beiden Regionen. Die Chefin des Hauses wird tatkräftig von ihrer Familie unterstützt, besonders von Ihrem Mann Hannes – einem gebürtigen Tiroler – sowie von einem eingespielten Team aus tollen Fachkräften in Küche und Service. Essen und Trinken im Landgasthaus Sittinger Das Küchenteam des Landgasthauses verwöhnt Sie mit pannonischen Spezialitäten, österreichischen Klassikern, internationalen Köstlichkeiten sowie authentisch zubereiteter tiroler Kost. Weil am besten schmeckt, was in Ruhe reifen darf … und nicht auf langen Transportwegen hergebracht werden muss, sind Regionalität und Saisonalität der Lebensmittel eine Selbstverständlichkeit in der Küche des Landgasthauses. Wann immer möglich, werden Produkte verwendet, die praktisch „vor der Haustür“ wachsen bzw. von lokalen Produzenten hergestellt werden, die die Familie Frischauf seit langem kennt und denen sie vertraut. Dazu kommen ausgewählte Produkte aus Tirol für Schlutzkrapfen, Gröstl, Kaspressknödel & Co. Auf der Weinkarte finden sich vorwiegend Weine aus dem Seewinkel sowie einige edle Tropfen aus Südtirol. Alle Weine werden auch in der hauseigenen Vinothek zu Ab-Hof-Preisen angeboten. Das Landgasthaus Sittinger Weinschmeckermenü   Jeden ersten Freitag im Monat laden Manuela Frischauf und ihr Team zu einem ganz besonderen kulinarischen Erlebnis in fünf Gängen mit Weinbegleitung. Die Weine stammen dabei von jeweils einem renommierten Weingut aus der Region und kommentiert wird vom Winzer persönlich. Genießen Sie im gemütlichen Rahmen des Landgasthauses die besten Weine des Seewinkels – vom Top-Weingut bis zum (Noch-) Geheimtip – zu einem erlesenen fünfgängigen Degustationsmenü. Preis: € 48,00 pro Person, inkl. Wein, Wasser und Kaffee. Die Platzanzahl ist begrenzt, daher wird eine Reservierung dringend empfohlen.

Fritz Sittinger gilt als Wegbereiter der neuen pannonischen Küche. Traditionelles wird mit frischen Ideen variiert. Im 150 Jahre alten Sandsteinkeller lagert ein umfangreiches Weinsortiment.

Salzburgerstube im Hotel Salzburgerhof

92 Punkte, Zell am See

Der an hohen Anspruch gewöhnte Gast findet im Salzburgerhof ein Verwöhn-Eldorado auf erlesenem 5-Sterne-Niveau. Im familiengeführten Hotel steht Familie Holleis samt ihren professionellen Mitarbeitern für kontinuierliche Qualität, dezente Eleganz, Geschmack und Stil. Eingebettet in die außergewöhnlich vielseitige Bilderbuchlandschaft von Zell am See mit Kitzsteinhorn-Gletscher, der 36 Loch Golfanlage Zell am See – Kaprun und dem idyllischen See bieten die natürlichen Gegebenheiten hier wohl einzigartige Voraussetzungen für abwechslungsreiche Urlaubstage. Herausragend und preisgekrönt die exzellente Zwei-Hauben-Küche, welche die Gäste im Rahmen ihres Aufenthaltes in 5-gängigen Gourmet-Diners ebenso überzeugt wie à-la-carte. Zuvorkommend der dezent agierende Service unter einem Restaurantleiter und Diplom-Sommelier, der als Winzer auch seine eigenen Weine präsentiert. Pure Romantik transportierend der prachtvoll blühende und mit viel Liebe angelegte Hotelgarten samt Schwimmbiotop, lauschigen Rückzugsplätzchen und großer Sonnenterrasse, die an lauen Abenden samt Pianoklängen zum Freiluftrestaurant im Kerzenschein mutiert. Das Wohlbefinden der Gäste ist dem Salzburgerhof ein eigenes Schlössl wert. Hier kann im exklusiven Ambiente nach Herzenslust Wellness- Spa- und Beauty-Freuden gefrönt werden. Bestens geschulte Mitarbeiter und Therapeuten verwöhnen mit edlen Produkten und entspannenden Anwendungen. Der Salzburgerhof als erste Adresse für ein im wahrsten Sinne hohes Wohl-Gefühl.

Wellness vom Feinsten, Fünf-Sterne-Komfort und eine feine, regionale, saisonale und luxuriöse Küche machen einen Aufenthalt im Salzburger Hof zum Erlebnis der Extraklasse.

Tian

92 Punkte, Wien

TIAN Restaurant Wien – Europas beste vegetarische Gourmet Cuisine Das Radio hat keine Zukunft, Flugzeuge fliegen nicht und keiner wird je Computer brauchen. Die Welt ist voller Irrtümer und falscher Propheten. Eines der hartnäckigsten Vorurteile: »Gemüse schmeckt fad.« Christian Halper und Küchenzampano Paul Ivic stellten diese eingefleischte Meinung gründlich auf den Kopf. Höchst kreativ, eigenwillig und mit wachem Blick für Ethik und Nachhaltigkeit avancierte das TIAN Restaurant Wien innerhalb von fünf Jahren zum Eldorado des guten Geschmackes. Und erkochte sich ganz nebenbei einen Michelin Stern und drei Gault-Millau Hauben. »Wir sind genau dort wo wir hinwollten. Sogar noch schneller als wir dachten«, erklärt der sonst so zurückhaltende Christian Halper nicht ohne Stolz. »Ein bis auf den letzten Tisch volles Lokal bedeutet für mich: wir wurden verstanden. Die Zeit war reif für ein Lokal wie das TIAN. Es geht um Innehalten, Neues ausprobieren, es geht um das bewusste Genießen, jede Minute, 24 Stunden am Tag. Das ist mehr als gutes Essen. Das ist eine Lebenseinstellung.« Das TIAN, mitten im Herzen von Wien an der Pforte zum Himmel Ecke Himmelpfortgasse/Seilerstätte gelegen, avancierte vom Geheimtipp zum Hauben-Hotspot. Von Anfang an bereits gut besucht ist das Gourmetrestaurant des bewussten Genusses heute oftmals ausgebucht. Weltweit wächst die Sehnsucht nach gutem Essen, einer wohlschmeckenden, saisonale Küche, bevorzugt aus nachhaltigen Quellen. Der Erfolg des TIAN Restaurant Wien kommt im bekanntermaßen fleischverwöhnten Wien einer Gemüse-Revolution gleich. Ja noch mehr: die gewagten Veggie-Kreationen von Küchenchef Paul Ivic haben beinahe schon Kultcharakter. Auszeichnungen Das TIAN Restaurant Wien ist im März 2014 mit seinem ersten Michelin Stern ausgezeichnet worden und konnte ihn – verdienterweise - bis jetzt halten. Somit ist es das vierte vegetarische Restaurant mit einem Michelin Stern weltweit und das zweite vegetarische Restaurant in Europa. Weitere Auszeichnungen: drei Hauben von Gault-Millau, drei Sterne von A la Carte und drei Gabeln von Falstaff. 2012 schaffte es Paul Ivic ins Finale des prestigeträchtigen »Leaders of the Year« Award. Er zählt zu den härtesten und fairsten Auszeichnungen bei Gastronomie und Hotellerie. Mit seinem Mut für kulinarische Höchstleistungen konnte der TIAN Küchenchef die Kategorie »Aufsteiger des Jahres 2012« für sich entscheiden. Im Mai 2014 gewinnt Paul Ivic die »Trophée Gourmet A la Carte«, die als Gastronomie–Oscar bekannt ist und als begehrtester Gourmetpreis des Landes gilt. 2015 folgte der nächste Preis für das Tian-Team – Chefpatissier Thomas Scheiblhofer wurde von Gault-Millau – für seine kreativ verspielten Schöpfungen - zum „Patissier des Jahres 2016“ gekürt. Auch TIAN Head Sommelier, Matthias Pitra, wurde mit dem Rolling-Pin Award zum Sommelier des Jahres 2016 geehrt. Gewagte Gemüsekreationen »Ich bin kein Heiliger und kein Missionar«, betont Küchenchef Paul Ivic, gebürtiger Tiroler. »Ich will die Menschen nicht bekehren sondern schmecken und spüren lassen, wie wunderbar vielfältig die Geschmäcker sein können. Meine Kompositionen sollen die Geschmacksknospen sensibilisieren und immer wieder aufs Neue reizen.« Seine Liebe und Begeisterung für ungewöhnliche Zutaten und mutige Kreationen konnte Paul Ivic im TIAN Restaurant Wien von Anfang an nach Herzenslust ausleben. Seine Passion: scheinbar simplen Gemüsen die aufregendsten Geschmackserlebnisse zu entlocken. Schwergewichtige Weinkarte Die nächste Überraschung erlebt man mit der Weinkarte des TIAN Restaurant Wien – Matthias Pitra, gebürtiger Welser und Sommelier des Jahres 2016, hat es sich in seine Position als Head Sommelier zur Aufgabe gemacht, eher kleine Weingüter, die mindestens biologischen Weinbau betreiben und wenig Schwefel verwenden zu entdecken und zu fördern. Natural Wines aus der Steiermark und aus dem Burgenland sind Pitras Leidenschaft. Seine Fähigkeiten als Sommelier wurden mit dem Sommelier Diplom in Österreich und auch mit dem Certified Sommelier beim internationalen Court of Master Sommelier ausgezeichnet. Die TIAN Weinkarte umfasst ca. 500 Positionen mit dem absoluten Fokus auf Österreich (60%) und Frankreich (30%). Süße Verführungskunst Den Hang zur Verführung zeigt auch die süße Seite des TIAN Restaurant Wien: »Meine Produkte sind bunt, verspielt, frisch und trendig. Es reizt mich, Traditionelles innovativ zu verwandeln«, so der Chef de Patisserie Thomas Scheiblhofer. Der in der Linzer Traditionskonditorei Leo Jindrak ausgebildete Konditor hat seine Erfahrungen in vielen kleinen und großen Renommierhäusern wie dem Wiener Palais Coburg und dem Sheraton in Salzburg gesammelt. Der Pionier und Perfektionist arbeitet geradezu artistisch, wenn er Pralinen formt, süßes Fingerfood kreiert oder feinste Schokolade verarbeitet. Mit seinem Können hat sich der Patissier in Österreich bereits einen Namen gemacht. Schule des guten Geschmackes Um seine eigene Neugierde oder die der Gäste zu befriedigen, aber auch um das Personal permanent in Geschmacksfragen zu schulen lädt das TIAN Restaurant Wien regelmäßig herausragende Produzenten oder Experten in den Salon im Souterrain. »Geschmack ist bei uns alles. Was steckt drinnen, was können wir herausholen, wie können wir die exzellente Qualität unserer Zutaten noch verfeinern. Deshalb zählen intensive Geschmacksschulungen des ganzen Teams zum Pflichtprogramm«, so Ivic. Das Gesamtkonzept TIAN Das TIAN ist ein einzigartiger Ort der Begegnung, zum Entspannen, Wohlfühlen und kreativen Gedankenaustausches. Ganz nach dem Motto »experience taste«, nach dem man über das Ausprobieren zu einem neuen Lebensgefühl und Lebensstil führen will entführt das TIAN Restaurant Wien auf zwei Ebenen auf eine Spielwiese für alle Sinne. Auf insgesamt rund 800 m2 finden sich zu ebener Erd’ das TIAN Restaurant Wien und im Souterrain den Salon mit Signatur Table und Kochwerkstatt. Architektur und Lichtdesign zaubern für jeden der verschiedenen Bereiche eine ganz eigene, charakteristische, wunderbar magische Atmosphäre. »Gold« als die Farbe der Verheißung zieht sich wie ein »goldener Faden« durch das gesamte TIAN Restaurant Wien. TIAN international Rund um das TIAN Restaurant Wien als Herzstück, dem TIAN Restaurant München, den beiden kleine TIAN Dependancen, den TIAN Bistros im Kunsthaus Wien und am Wiener Spittelberg, gesellt sich auch der renommierte Weissenseerhof am gleichnamigen See »mit Trinkwasserqualität«. Doch die Visionen von TIAN Besitzer Christian Halper gehen noch weit darüber hinaus. »Die vorhandenen TIAN Restaurants und Bistros sowie der Weissenseerhof sind ein schöner Anfang, aber eben erst ein Anfang. Experience taste ist eine Lebensphilosophie und ein Konzept mit internationaler Ausrichtung. Als freier Unternehmer halte ich es auch für wichtig, Projekte zu initiieren bzw. zu betreiben, die – aus meiner Sicht – langfristig Sinn haben. Das Gute bahnt sich immer seinen Weg, es gehört nur gefördert.«

Eines der besten Restaurants der Stadt, und das mit ausschließlich vegetarischer Küche. Im Tian kann man kosten, wie beflügelnd eine Einschränkung sein kann. Das Ergebnis kostet allerdings.

Hofwirt

85 Punkte, Seckau

Gastfreundschaft hat im Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht seiner Stuckdecken aus dieser Zeit, wurde der denkmalgeschützte Barockbau 2013 liebevoll generalsaniert. Sieben luxuriöse Suiten, ein Ballsaal für bis zu 200 Personen, drei Stuben, zwei elegante Sonnenterrassen, ein exquisiter Weinkeller, ein neu angelegter Kinderspielplatz und ein Salettl machen den Hofwirt heute zu einem Ort, an dem sich Tradition und Moderne zu einem lebendigen Kunstwerk vereinen. Die sieben luxuriösen Suiten variieren in ihrer Größe von 40 bis 90 Quadratmeter und bestechen durch den Kontrast von modernem Innendekor und barocken Stuckdecken. Ganz egal, was gewünscht ist, ob einen oder zwei getrennte Schlafbereiche, Badewanne oder Dusche, einen modernen Flatscreen-Fernseher oder eine bestimmte Farbwahl bei der Inneneinrichtung: Im Hofwirt findet man bei rechtzeitiger Reservierung einen Raum, der kaum Wünsche offen lässt. Kulinarisch setzt der Hofwirt auf gutbürgerliche Küche, die einen Bogen von traditionellen steirischen Schmankerln bis hin zu bodenständigen Gaumenkitzlern spannt. Die Liebe zum Detail spiegelt sich in der Auswahl der Zutaten wider, die von ausgezeichneter Qualität sind. Großer Wert wird darauf gelegt, dass die Region mit ihren Produkten und Spezialitäten gefördert wird. Ein umfassendes Angebot an erstklassigen Weinen aus dem hauseigenen Gewölbeweinkeller macht hier jedes Essen zu einem Erlebnis. JAZZBRUNCH IM HOFWIRT Jeden ersten Sonntag des Monats wird bei stilvoller Jazzmusik ausgiebig gebruncht. Bei einem Preis von € 24,50 pro Person wird von 11.00 bis 14.00 Uhr bei musikalischen Klängen genüsslich gespeist.

Ein Wirtshaus mit 400 Jahre langer Tradition, aber ohne verstaubt und alt zu wirken. Nach dem Umbau zeigt sich auch die Küche mit frischem Elan. Stilvoll: der Jazzbrunch.

Holznerwirt

82 Punkte, Eugendorf

Der Landgasthof Holznerwirt liegt im Zentrum von Eugendorf, direkt vor der Kirche, mitten in einer großen Grünanlage. Wir verbinden harmonisch Tradition mit dem Anspruch von heute und sind ein Ort für Jedermann der sich an persönlicher Betreuung, sowie Privatsphäre erfreuen möchte. Der Holznerwirt ist sinnbildliche Übersetzung einer bewusst gelebten Tradition mit dem Flair des heutigen Zeitgeistes. Eine Reihe gemütlicher Stüberln, der historische Weinkeller und unser schattiger Kastanien-Gastgarten sind der ideale Ort für ein gemütliches Abendessen mit Freunden. Die Küche ist regional aber neuzeitlich ausgerichtet, die Saisonen bestimmen das Angebot. Das 4 Sterne Hotel verfügt über 58 Zimmer und Appartements mit Bad/Dusche, WC, Telefon, TV, Radio, Zimmersafe, teilweise mit Himmelbett und Kachelofen. Zum Relaxen bietet sich unsere Erlebnissauna mit mehr als 280 Quadratmetern auf zwei Ebenen an. Hier bieten wir unseren Gästen neben Sauna, Dampfbad und Aromakabine auch zwei Infrarotsaunen, einen Ruheraum, ein Freischwimmbecken und einen Kaltwasser-Erlebnisgang.

Im Zentrum von Eugendorf verbindet das Traditionsgasthaus alle Elemente gelebter Wirtshauskultur. Die Küche ist österreichisch, das Fleisch von eigenen Rindern, das Ambiente gemütlich.

Kronensaal in der Burg Landskron

86 Punkte, Landskron

Schauen, staunen und genießen auf Burg Landskron Im vielfältigen Kärntner Ausflugsangebot ist die Burg Landskron wohl eines der absoluten Highlights. Es gibt viel zu sehen. Nicht nur vor Ort, sondern auch weithin. Seit Jahren bewähren sich überdies die zwei Küchenlinien. Dass die Burg eine kulinarische Pilgerstätte ist, weiß man schon seit Jahren. Direktor Erich Gumpitsch und sein Team bieten auf zwei kulinarischen Schienen Gaumenfreuden für jede Brieftasche. Bewährte, leistbare Haubenküche wird Mitte Juni abends im Kronensaal und auf der Panorama-Terrasse geboten. Ausgezeichnet wurde die Arbeit der Küche von führenden Testern wie Gault Millau mit einer Haube und Falstaff mit 85 Punkten. Das bewährte Küchen-Team bietet auch gutbürgerliche, familienfreundliche Küche. Die genießt man im Bärenstüberl und auf der Panorama-Terrasse sowohl mittags wie abends. Besonders zu erwähnen ist auch die feine Patisserie des Hauses und die beachtliche Auswahl an feinen Weinen. Hochzeit auf der Burg Schon seit einiger Zeit gibt es die Möglichkeit, auf der Burg Hochzeit (kirchlich wie standesamtlich) oder die Verpartnerung abzuhalten und zu feiern. »Wir haben für Interessierte und künftige Gäste unseres Hauses eine informative Broschüre zusammengestellt, die vom Aperitif über die Menügestaltung bis hin zu Friseur, Musik und Hotelangebot viele Denkanstöße bereit hält«, erzählt Dir. Erich Gumpitsch. Die historische Burgkapelle wurde restauriert und mit einem neuen Dach versehen. Damit steht sie Heiratswilligen als ganz besonderer Trauungsraum zur Verfügung. Hier hat schon einst im 13./14. Jahrhundert Bartlmä Khevenhüller rauschende Feste gefeiert. Das belegt eine Steintafel in der Mauer. Im Innenhof der Burg können die Besucher mit Blick auf die Adler-Käfige windgeschützt sitzen und sich mit Getränken und Imbissen aus dem SB-Burg-Bistro verwöhnen lassen. Erlebnis-Burg Wie jedes Jahr werden den Burggästen auch heuer wieder besondere Zusatzprogramme und Sommererlebnisse in diesem außergewöhnlichen Ambiente angeboten. Swing-Time-Lunch lautet die Devise an den Sonntagen vom 5. Juli, 19. Juli, 2. August und 16. August. Es unterhält die Drau-River-Swing-Band. Das beliebte Candlelight-Dinner geht ab 11. Juni bis Ende August an jedem Donnerstag in Szene. Ein Fünfgang-Gourmetmenü mit Aperitif sowie Live-Klaviermusik mit Linda Taylor als Begleitung machen den Abend zum besonderen Erlebnis. NEU ab 12. Juni 2015: Gourmet-Einsteiger-Menü (4-Gänge) zum Kennenlern-Preis von € 40,– p. P. jeweils freitags ab 18:30 Uhr im Haubenrestaurant Kronensaal

In der Sommersaison öffnet das Restaurant auf der Burg seine Pforten. Zu Mittag wird gutbürgerlich gekocht, abends im Kronensaal dann eine gehobene Küche aufgetischt.

Bootshaus im Seehotel Das Traunsee

92 Punkte, Traunkirchen

Haubenküche im Wandel der Werte am Traunsee Im malerischen Ort Traunkirchen, direkt am Seeufer mit einzigartigem Seeblick, begrüßt das Seehotel Das Traunsee Feinschmecker und Liebhaber von unkomplizierter Kulinarik. Für Haubenkoch Lukas Nagl spielen im Restaurant »Bootshaus« Wertigkeiten unserer heutigen Esskultur und deren Wandel eine große Rolle und damit die Gleichstellung von Gemüse, Fleisch und Fisch. Die Lebensmittel kommen zum größten Teil aus der Umgebung, traditionelle und lokale Gerichte interpretiert er dabei auf eine sehr moderne Weise. Das Restaurant »Bootshaus« wurde mehrfach ausgezeichnet und zählt zu den sechs besten Restaurants in Oberösterreich. Wer es unkomplizierter liebt kommt im »Wirtshaus Poststube 1327« nur wenige Minuten im Schwesternhotel Post voll auf seine Rechnung. Federführend ist auch hier Executive Küchenchef Lukas Nagl.Gemütliche Lounge-Garnituren, chillige Musik, die neusten Sommerdrinks und leichte lustig interpretierte Sommergerichte sorgen für Urlaubsflair vom Feinsten. Das Haus selbst ist mit 38 Zimmern und Suiten, davon sieben mit direktem Seezugang, eine Oase der Ruhe und Entspannung – gepaart mit persönlicher und individueller Betreuung. Alle, denen diese Ruhe zu viel ist, können aus dem umfangreichen Ferienangebot des Hotels wählen. Geführte Erlebniswanderungen, Radtouren und Wassersport direkt vor der Haustüre. Eigener Badesteg mit See-Erlebnis-Wellnessbereich und Kosmetikerin mit Gesundheitsbehandlungen & Massagen. Die großzügige Steganlage vor dem Hotel mit Anlegeplätzen für Gäste am Traunsee verfügt sogar über eine Ladestation für Elektroboote. Gourmet zum Kennenlernen für Feinschmecker1 Übernachtung inklusive Feinschmeckerfrühstück & 5 Gang Gourmetmenü.Ganzjährig buchbar ab € 183,– pro Person und NachtAlle Zimmer mit Balkon und Seeblick, Suiten und direkter Seezugang mit Aufpreis. Spezielle Winteröffnungszeiten. Aktuell auf www.dastraunsee.at

Ein absoluter Hotspot der heimischen Gourmetszene: Was Lukas Nagl im einzigartigen Ambiente im Bootshaus kreiert, ist schlicht fantastisch. Innovative Regionalküche at its best.

Aqarium

91 Punkte, Geinberg

Küche auf höchstem Niveau Chefkoch Peter Reithmayer und sein Küchenteam schaffen es in gekonnter Manier, Innviertler Bodenständigkeit und gehobener Gastronomie Ausdruck in feinstem Speisen zu verleihen. Exquisite Spezialitäten à la carte oder 6-Gänge Gourmetmenüs, zubereitet in der modernen Schauküche verzaubern die Sinne, sowie eine erlesene Auswahl an nationalen und internationalen Spitzenweinen des hauseigenen Weinkellers den Gerichten die perfekte Begleitung geben.   Ein exklusiver Wintergarten mit Platz für 20 Personen und der stimmungsvolle, historische Weinkeller bieten weiters eine ideale Möglichkeit, Familien- und Firmenfeiern einen außergewöhnlichen Rahmen zu verleihen. Im Sommer lädt die schöne Terrasse, direkt am Seerosenteich, bei einem gutem Glas Rotwein und herrlicher Atmosphäre zum Verweilen ein.  Reservierungen werden gerne unter Tel: +43 (0) 7723 8500-2585 entgegengenommen. Öffnungszeiten: täglich von 7.30–24 Uhr

Modern gestaltetes Restaurant mit offener Schauküche und einem Aquarium. Peter Reithmayr überzeugt mit vorzüglicher Küche – dazu gibt es ein breites Weinangebot.

Die Tischlerei

86 Punkte, Schladming

»die tischlerei« ist ein junges innovatives Restaurant im Zentrum der WM-Stadt Schladming, das 2011 unter dem Motto »echt – ehrlich und von Meisterhand« gebaut und eingerichtet wurde und eben so von der Jungunternehmerin Stephanie Danklmaier mit ihrem jungen, dynamischen Team geführt wird. Wir verwöhnen unsere Gäste mit einer umfangreichen Auswahl an regionalen, mediterranen und internationalen Gerichten, und versuchen sie mit einem unvergleichlichem Ambiente und einem aufmerksamen Service zu begeistern.

Bernd Konrath ist in der Küche stets in guter Form. Die Menüs gelingen mit Kreativität, im Zentrum steht immer das Hauptprodukt. Auch das Lokal selbst überzeugt mit stylishem Design.

Alte Burg

84 Punkte, Gmünd

Geschichtsträchtige Mauern und unwiderstehliche Menüs In einer mittelalterlichen Atmosphäre finden Gourmets in der Kärntner Künstlerstadt Gmünd immer einen Grund zum feiern. Der kulinarische und kulturelle Mittelpunkt der Oberkärntner Künstlerstadt Gmünd ist die im 13. Jhdt. erbaute Alte Burg. Hier finden Veranstaltungen wie Theater, Kabarett, Live Konzerte und Lesungen statt und Künstler treffen sich zu Seminaren und stellen ihre Werke aus. Im BurgWirtsHaus mit Geist & Herz lässt es sich hinter den geschichtsträchtigen Mauern hervorragend speisen und feiern. Hochzeits-, Familien- oder Geburtstagsfeiern - für jedes Fest gilt die Devise: Nichts ist unmöglich. Trinken und Speisen zu vernünftigen Preisen..... Das Restaurant mit dem Rittersaal, dem Lodron Saal und dem Burgkeller bietet Platz für ca. 200 Gäste. Den Raum seiner Wahl kann man auch selber dekorieren oder die perfekte Organisation von Kulinarik über Deko bis hin zur Musik Luk Strasser und seinem Team überlassen. Menüvorschlaäge, auf Wunsch auch mit Weinbegleitung, gibt es hier bereits ab zwei Personen, womit einem romantischen Abend mit dem oder der Liebsten nichts mehr im Wege steht. Der kulinarische Geist der Burg hat einen Namen Ula - sie kreiert in ihrer Burgküche die tollsten Versuchungen für jeden Geschmack. Die Spezialität des Hauses sind die hausgemachten original schwäbischen Spätzle, welche es bereits in über zehn verschiedenen Varianten, - ob mit Fleisch oder vegetarisch, ja sogar glutenfrei (lactosefrei) - gibt. Deshalb spricht man in kulinarischen »Insider Kreisen« bereits von der Kärntner »Spätzle Burg«. Mit den besten Weinen aus Österreich, Italien und Südfrankreich..... Gewarnt seien alle die auf ihre Figur achten müssen: Süssspeisen wie etwa der original schwäbische Käsekuchen oder der köstliche und selbstverständlich hausgemachte warme Apfelstrudel mit Vanille Eis verdienen das Prädikat: unwiderstehlich.

Gmünd glänzt mit historischem Charme, und so ist es auch auf der Burg. Urtümlich präsentieren sich hier auch die Speisen. Ein Klassiker sind die unterschiedlichen Spätzlegerichte.

Restaurant Simon Taxacher im Rosengarten Relais & Châteaux

97 Punkte, Kirchberg

Restaurant Simon Taxacher Simon Taxacher überlässt nichts dem Zufall. So hat er in die Gestaltung seines Restaurants mindestens so viel Zeit und Energie investiert wie in die konsequente Weiterentwicklung seiner Küche – und mit der erfindet sich der Tiroler auf Basis schier grenzenloser Kreativität jeden Tag neu. Aus maximalem Qualitätsanspruch, gepaart mit dem Mut, Konventionen hinter sich zu lassen, entstehen immer neue Genusserlebnisse. Reduzierte Tischkultur und das stimmige Interieur sind deshalb ebenso bis ins kleinste Detail durchdacht wie die sowohl aromatisch als auch optisch zur Perfektion gereiften Kreationen von Simon Taxacher. Dabei nimmt das Design in seiner puristischen Formensprache den französisch-mediterranen Küchenstil Taxachers spielerisch auf, der auf eine deutliche Reduktion der auf dem Teller versammelten Elemente setzt. Vinophil ergänzt werden die Gerichte von einer vorzüglich interpretierten Weinkarte mit rund 800 Positionen. Der Großteil der Weine im Restaurant Simon Taxacher kommt aus Österreich, Frankreich und Deutschland. Gibt es da so etwas wie einen gemeinsamen Nenner? Saubere Weine aus klassischen Weinbaugebieten. Und durchaus nicht nur die ganz großen Namen und einige der exklusivsten Weine der Welt wie ein 2013er Grands Echezaux der weltberühmten Domaine de la Romanee-Conti oder Pétrus Jahrgang 1996 aus dem gleichnamigen Château im französischen Pomerol bei Bordeaux. Jede Menge kleine Produzenten, die groß zu überraschen vermögen, sind da zu finden. Entdeckungen und handverlesene Schätze, ausgewählt von Simon Taxacher und seinem Sommelier Patrick Somweber.

Simon Taxachers französisch-mediterrane High-End-Küche ist regional inspiriert, eigenständig und authentisch. Und sie weckt nach wie vor Begeisterungsstürme beim Publikum.

Seevilla

83 Punkte, Altaussee

Die Seevilla legt Wert auf Regionalität und Qualität: Modern und österreichisch, saisonbezogen und in hoher Qualität. Roland Wechselberger, der schon so manche Haube erkochte, sorgt als Küchenchef für kulinarische Dimensionen im Romantik Hotel am Altausseer See. Spezialitäten aus der Region stehen ebenso auf der Speisekarte wie die internationale Gourmetküche. »Unser Küchenchef Herr Wechselberger ist ein wahrer Meister seines Faches und kocht mit großem Können und viel Leidenschaft für unsere Gäste. Wir freuen uns sehr, Ihn in unserem Team zu haben«, sagt Ines Gulewicz, Gastgeberin der Seevilla. Zwei komplette 5 Gang Menüs mit 3 Hauptgängen zur Wahl am Abend, ein »Gusto Menü« zu Mittag, bei dem die Küche in 3 Gängen gustiert werden kann, damit werden die Gäste kulinarisch verwöhnt. Aussee trifft die WeltJeden Montag stehen kulinarische Ausflüge in die ganze Welt auf dem Programm. Internationale Gerichte werden ausseerisch interpretiert. Neues und Aufregendes entsteht. Der Freitag ist weltoffen und bodenständig zugleich. Ausseerisch-Asiatische »Cross Over« Gerichte stehen auf der Karte. Neue, raffinierte Kreationen, die Lust auf mehr machen. Aber auch die Freunde der typisch österreichischen Küche kommen auf Wunsch voll auf ihre Kosten. Internationale Vorspeisenvariationen kombiniert mit klassische österreichischem Menüs werden am Samstag geboten. Die Gegend »schmecken«Die Küche der Seevilla arbeitet vorwiegend mit regionalen Produzenten und Lieferanten zusammen. So wird die exzellente und natürliche Qualität der Produkte gewährleistet. Lange Anlieferungswege entfallen. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Frische der Produkte sichergestellt. Saisonale, heimische Spezialitäten wie der exquisite Altausseer Saibling, Wild aus Ausseer Wäldern sowie die Saison-Kräuter der Region, stehen ganz oben auf der Speisekarte. »Unsere Gäste sollen die herrliche Gegend auch kulinarisch ›schmecken‹«. Die Gäste dürfen sich auf besondere Gourmet-Erlebnisse in der Seevilla freuen.

Das Traditionshotel am Altausseer See. Roland Wechselberger hat ein Faible für den Saibling, interpretiert aber auch internationale Gerichte »ausseerisch« oder mit asiatischem Touch.

Post Gourmet Stube im Hotel Post Lermoos

92 Punkte, Lermoos

Hotel Post Lermoos, Alpine Luxury Hotel, Gourmet & SPA Das Vier-Stern-Superior Hotel Post der Familie Angelika und Franz Dengg in Lermoos verbindet beste gastgeberische Tradition mit luxuriöser, alpiner Moderne. Gourmets, Wein-Conaisseure wie auch Liebhaber hoher SPA-Kultur erwartet hier ein exklusives und authentisches Wohlfühlerlebnis inmitten der Tiroler Zugspitz Arena. Das 60 Suiten-Hotel begeistert nicht nur mit einzigartiger Lage und fantastischem Ausblick auf die Zugspitze. Das Mitglied der Best Wellness Hotels ist auch Inbegriff gediegener SPA-Kompetenz in einem feinen, nicht überladenen ALPIN SPA. Ausgezeichnet mit dem European Health & SPA Award finden Gäste hier einen idealen Ort für eine entspannte und luxuriöse Auszeit vom Alltag. Authentizität und höchster Qualitätsanspruch: das ist dabei die Maxime des Hauses. Entsprechend gestaltet zeigen sich die Suiten und Räumlichkeiten des Hotel Post. Wert wird auf hochwertige Materialien und unverwechselbare Innenarchitektur gelegt. Holz, Stein, Glas: das Hotel spiegelt die umgebende und immer wieder beeindruckende Naturkulisse. Eine Symbiose, welche sich durch eine besondere Atmosphäre auszeichnet. Dieser Anspruch setzt sich in allen Bereichen des Hauses fort. Service heißt hier Gastfreundschaft. Im Mittelpunkt stehen immer das Wohl und die individuellen Wünsche des Gastes. Das beginnt mit unaufdringlicher Freundlichkeit und zeigt sich auch in der Liebe zu Details. Selbstverständlich sind dabei für die Hoteliersfamilie Dengg höchste Ansprüche an Küche und Keller. So avancierte das Hotel Post zu einer etablierten Größe der österreichischen Gourmetlandschaft. Wesentlich dazu beigetragen hat der junge Spitzenkoch Michael Kramer. Der aktuelle Gourmetführer A la Carte reiht die neue Post Gourmet Stube by Michael Kramer unter die Aufsteiger des Jahres. Die höchste Auszeichnung gibt es für den Weinkeller des Hauses. Mehr als 800 Positionen beinhaltet dabei die persönliche Selektion des Hoteldirektors und Diplom-Sommeliers Markus Saletz. Alpine Luxury Hotel, Gourmet & SPA: Das Vier-Stern-Superior Hotel Post Lermoos. Ein Logenplatz mit Zugspitzblick. Ein Ort zum Wohlfühlen. Ein Tiroler Hideaway in einzigartiger Panorama-Lage. Persönlich, familiär, locker, humorvoll und doch mit eleganter Gastlichkeit und ausgezeichneter Gourmetküche. 2006 neu erbaut, zählt es zu den renommierten Best Wellness Hotels und steht mit zahlreichen Auszeichnungen im Gourmet- und SPA-Bereich für kompromisslose Qualität, erstklassigen Service und herzliche Gastfreundschaft. Hotel Post Lermoos ****Superior Familie Angelika und Franz Dengg Kirchplatz 6, 6631 Lermoos Tel. +43 5673 2281-0 welcome@post-lermoos.at www.post-lermoos.at Restaurant-Öffnungszeiten HOTEL POST GOURMET STUBE 18.30 bis 21.00 Uhr, Montag und Dienstag Ruhetag, nur mit Vorreservierung +43 5673 2281-0 HOTEL POST À la carte-Restaurant Mittags: 12 bis 14 Uhr Abends: 18.30 bis 21 Uhr bzw. nach Wunsch und Vorreservierung Bei Schönwetter: Sonnenterrasse mit Zugspitzblick Vorreservierung Gastgeber: Angelika und Franz Dengg Küchenchef: Michael Kramer Diplom Sommelier: Markus Saletz Tischreservierung erbeten: +43 5673 2281-0, welcome@post-lermoos.at Kreditkarten: American Express, Mastercard, Visa, EC-Karte

Das »Alpine Luxury, Gourmet ~ SPA Hotel Post 4-Sterne-Superior Lermoos« hat ganz schön was auf dem (Küchen-)Kasten. Kein Wunder bei diesen Edelprodukten ausgewählter Lieferanten.

Villa Seilern Vital Resort

82 Punkte, Bad Ischl

Villa Seilern deckt den Tisch mit grüner HaubeDer kaiserliche Geschmack bekömmlicher Kulinarik Die Grüne Haube ist für die Villa Seilern nicht nur eine Auszeichnung für ihre besonderen Geschmackskreationen, sondern vielmehr Ausdruck ihrer Verantwortung für das kulinarische Erbe der Region: Sie steht für eine hochwertige regionale Naturküche unter Verwendung regionaler Zutaten. „Bio ist jedoch nicht gleich Bio“, so das Credo von Bernhard Zoubek, Küchenchef des Villa Seilern Vital Resorts 4**** Superior. „Der verwöhnte Gaumen unserer Gäste verlangt nach einer regional verankerten Naturküche, die den Geschmack wertvoller, naturbelassener Zutaten unverfälscht auf den Teller bringt und den Gaumen verführt“, so Zoubek.  Die Auszeichnung mit der Grünen Haube im Jahr 2013, die unter anderem für eine hochwertige regionale Naturküche steht, ist seither für die Villa Seilern eine außerordentliche Bereicherung. Kulinarischer Spaziergang durch die Galerie der regionalen Produkte Durch die ausgewiesene direkte Zusammenarbeit mit den Produzenten vor Ort kann sich der Gast auf die Qualität der Lebensmittel vertrauensvoll verlassen. Vom Familienbetrieb Eisl kommen die Spezialitäten rund um die „Wolfgangseer Schafprodukte“. Die Hofmolkerei Staufer beliefert das Resort täglich mit ihren Milchprodukten direkt vom Bauernhof. Aus der Ölmühle Fandler, die bereits seit 1926 für ausgezeichnete Ölkultur steht, kommen erlesene Öle für Küche und Tisch. Gesundes und schmackhaftes Brot liefert die Bäckerei Obauer, die nur Naturprodukte verwendet. Natursalz aus Altaussee verleiht nicht nur den Gerichten mehr Würze, sondern wird auch im SPA-Bereich eingesetzt. Die Fische kommen aus den Wildkulturen der umliegenden Seen im Salzkammergut. Bedachter Umgang mit Lebensmitteln contra Wegwerfmentalität Um dem Konsumwahn entgegenzuhalten und der Slow Food Bewegung entsprechend einen sorgsamen Umgang mit den Lebensmitteln zu pflegen, wird dem Gast ein tägliches Grüne-Haube-Menü angeboten, das er schon beim Frühstück auswählen kann. „Dadurch vermeiden wir, dass wertvolle Lebensmittel verderben und letztendlich entsorgt werden müssen“, so Paier. „Es ist eine Philosophie der Wertschätzung, die wir nicht nur unseren Gästen entgegenbringen, sondern auch den Produkten, mit denen wir arbeiten.“ Weitere Informationen und Kontakt Villa Seilern Vital Resort 4*s, Direktion – Angelika Paier, Tänzlgasse 11, 4820 Bad Ischl, Tel.: +43 (0) 61 32 24 132, E-Mail: direktion@villaseilern.at, www.villaseilern.at

Das Vitalresort in der wunderschönen Villa hat sich ganz der gesundheitsbewussten Ernährung verschrieben. Moderne biologische Naturküche mit vegetarischem Schwerpunkt.

Griggeler Stuba im Burg Vital Resort

98 Punkte, Lech

Auch im Sommer ist Oberlech die Sonnenterasse des Arlbergs. Die Skipisten verwandeln sich in blühende Almwiesen und wunderschöne Wanderwege führen durch nahezu intakte Natur. Das auf 1700 m gelegene 5 Sterne Resort Burg Vital, stellt seinen Gästen zur Erkundung der Bergwelt rund um Lech-Zürs täglich professionelle Wanderführer zur Verfügung. In der Küche verleiht Executive Chef Thorsten Probost und Küchenchef Markus Pichler mit verschiedensten Kräutern hervorragenden Grundprodukten die richtige Betonung. Das à la carte Restaurant Griggeler Stuba wird mit drei Hauben bei »Gault Millau« und mit 97 von 100 Punkten im Restaurant-Guide »A la carte« beurteilt. Passend dazu bietet das Sommerprogramm des Burg Vital Resorts Kulinarik Specials, wie »Gourmet und Relax«. Erleben Sie bei unserer »Kultur & Kulinarik« Pauschale die Bregenzer Festspiele am Bodensee, verbunden mit besonderen Tagen voller Genuss oder schöpfen Sie neue Kraft in unserem einzigartigen Yogaworkshop im Herzen der Alpen. Kinder kommen bei dem vielseitigen Kinderprogramm unter professioneller Betreuung voll auf ihre Kosten. Stellen Sie Ihren nächsten Sommerurlaub unter ein Motto »vitalPRÄVENT«. Entscheiden Sie sich ganz bewusst für eine optimale Mischung aus Erholung, Sport, Tiefenentspannung, wohltuender Therapie und gesundheitsfördernder Ernährung.

Thorsten Probosts Kreativität kennt keine Grenzen: Hunderte Kräuter und hochwertige Produkte aus teils eigener Vieh- und Landwirtschaft sorgen für grandiose Geschmackserlebnisse.

S'PARKS im Hilton Vienna

84 Punkte, Wien

Restaurant S`PARKS im Hilton Vienna Im eleganten, hellen Ambiente des S`PARKS serviert Küchenchef Ademir Husagic moderne Kreationen der österreichischen Küche. Die saisonal wechselnde Speisekarte legt den Fokus auf Wiener. Einfach. Gute. Küche. mitden besten Produkten aus der Region, kombiniert mit internationalen Einflüssen. Die Terrasse mit Schanigarten lädt zum Verweilen und Plaudern ein, während Sie im lichtdurchfluteten Restaurant mit Ihren Geschäftspartnern einen köstlichen Business Lunch genießen. Ein wohlsortiertes österreichisches und internationales Weinangebot rundet das kulinarische Erlebnis im S`PARKS ab.  Der jeden Sonntag von 12-15 Uhr stattfindende Familienbrunch überzeugt durch Genuss und Spaß. Neben dem reichhaltigen Buffet werden in der Showküche frische Eiergerichte, Wok-Kreationen und köstliche Hochrippe vom Rind zubereitet. Frische Obst- und Gemüsesäfte und ein Kinderbuffet werden ebenso angeboten. In der Kinderecke werden die Kleinen betreut und unterhalten. Schenken Sie Freude und überraschen Sie Ihre Liebsten mit einem Gutschein der Hilton Hotels in Österreich. www.gutschein.hiltonaustria.at

Restaurant des Hilton Vienna, viele österreichische Klassiker, von Wiener Schnitzel bis Tafelspitz. Schwerpunkt auf die Genuss-Region-Produkte. Sonntags Brunch mit Kinderunterhaltungsprogramm.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Event-Tipps

13
Oct
2016
Gratis Klassik-Konzert im Wiener Konzerthaus

Ein Abo-Zyklus für Klassik-Fans mit Nicolas Altstaedt und Alexander Lonquich, inklusive gratis...

06
Mar
2017
Hubert Wallner poppt in Wien auf

Im März schlägt der Kärntner Spitzenkoch für fünf Tage seine Zelte im »Planter’s Weinkeller« auf.

18
Mar
2017
Die Falstaff Big Bottle Party 2017

Zum perfekten Einstieg in die ProWein lädt Falstaff am 18. März zum Verkosten und Feiern in das...

Blick in einen Weingarten an der Südsteirischen Weinstraße.
31
Mar
2017
Steirischer Wein on Tour – Salzburg

Verkosten Sie die besten Weine der steirischen Weinbauregionen in der »Panzerhalle«.

»Palais Ferstel«: Bei prunkvollem Ambiente kann man sich durch die Weinwelt der Steiermark kosten.
05
Apr
2017
Steirischer Wein on Tour – Wien

Verkosten Sie die besten Weine der steirischen Weinbauregionen im Palais Ferstel.

Restaurant App

Oktopus / Zweimal Kaviar

Diese Vorspeise ist nicht nur ein Gaumen-, sondern auch ein Augenschmaus!

Scotch Beef g.g.A. Filet mit Waldpilzen und Parmaschinken

Zubereitungszeit 01:15

Das richtige Fleisch macht den besten Braten: Mit Rind- und Lammfleisch aus Schottland wird Weihnachten zum Qualitätshöhepunkt!

Gepökelte Entenbrust auf Rübenkraut

Im Steinguttopf gepökeltes Fleisch alla Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

Rosenkohl / Banane & Limette

Tim Raues Gemüsegang, der mit einer außergewöhnlichen Aromatik begeistert.

Mediterraner Fischeintopf

Club Prosper Montagné präsentiert ein mediterranes Rezept von Robert Speth.

Rinderfilet Rossini mit Pommes soufflées

Feinstes französisches Filet aus dem Kochbuch »Meine Bistro-Küche« von Alain Ducasse.

Salat von jungen Karotten und Löwenzahn mit Vogelmieren-Vinaigrette und Pumpernickel

Ein Frühlingssalat vom Wildkräuter­spezialisten Meinrad Neunkirchner: Karotten und Löwenzahn werden mit Vogelmieren-­Vinaigrette mariniert. Meinrad Neunkirchner ist Koch im Gourmetgasthaus »Freyenstein« in Wien.

Muscheln, Püree und eine Saucen-Variante des Ursprungsrezept

Muscheln mal anders: Stefan Resch vom Park Hyatt Vienna variiert das Ursprungsrezept durch ein Gemüsepüree und eine mit Safran durchzogene Sauce.

Limettencurry / Granatapfel / Gerste

Dieses kinderleichte Gericht ist im Handumdrehen zubereitet und punktet außerdem mit asiatischen Aromen.

Mohr im Hemd mit getrockneten Sauerkirschen

Rezept von Christian Petz, »Holy Moly«, Wien.

Eggs Benedict mal anders

Eine Hommage an das Wiener-Kaffeehaus-Frühstück: Eine unserer Brunch-Rezeptideen, die dem Klassiker mit Semmel, Ei, Schinken und Käse neues Leben einhaucht.

Zwiebelrostbraten

Fans von saftigen Rindfleisch kommen bei diesem Klassiker aus dem Kochbuch »Die Österreichische Küche« auf ihre Kosten.

Branzino mit Zitronen-Thymian-Butter und Polenta

Rezept von Johanna Maier, Restaurant ­»Hubertus«, Filzmoos, Österreich.

Brabanter Kekse

Mit Zimt und Schokolade hält bei diesem Rezept weihnachtliche Stimmung in den eigenen vier Wänden Einzug.

Zander / Asia-Gemüse / Couscous

Wunderbar leicht, herrlich frisch: ein sommerliches Fischgericht mit exotischem Touch.

Gebrannte Crème und Schenkeli

Der Schweizer Spitzenkoch Andreas Caminada verrät eines seiner liebsten süßen Weihnachtsrezepte.

Entrecôte / Rübe / Apfel

Das am Knochen gereifte Fleisch wird mit Orangenzesten verfeinert.

Gegrillte Kalbsleber mit Chili & Ananas

Innereien exotisch interpretiert – Rezepttipp aus Adi Bittermanns Buch »Urban BBQ«.

Rinderschmorbraten à la Hohensinn

Rezept von Josef Hohensinn, »Restaurant ­Hohensinn«, Wien, Österreich.

Rezepte

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff Guides

Der Falstaff Restaurantguide 2016

Die neue Ausgabe von Österreichs einzigem Publikumsrestaurantführer von Gourmets, für Gourmets!

Zum Guide

Flastaff abonnieren und Bründlmayer Brut sichern!

Sichern Sie sich ein Jahresabo (8 Ausgaben) des Falstaff Magazins. Als Dankeschön erhalten Sie den von Falstaff prämierten Bründlmayer Brut Schaumwein mit 93 Falstaff-Punkten – und das um nur € 54,– im Kombipreis.

Preis: € 54,–

(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Café Kunsthistorisches Museum

87 Punkte, Wien

KUNST UND GENUSS IM MUSEUM Das Café & Restaurant in der prachtvollen Kuppelhalle des Kunsthistorischen Museums lädt nicht nur tagsüber zum Verweilen ein, sondern bietet mit tollen kulinarischen Veranstaltungen auch eine tolle Möglichkeit mit Freunden und Familie ein Gourmethighlight in einem einzigartigen Ambiente zu erleben. Begleiten Sie uns auf eine kulinarische Reise durch das Museum und freuen Sie sich zusammen mit Bekannten, Freunden und Verwandten auf einen schönen Tag oder Abend im Kunsthistorischen Museum Wien. Café-Restaurant im Kunsthistorischen Museum Wien Im Museum gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen. Für eine kurze Pause sorgt daher das Café-Restaurant in der wunderschönen Kuppelhalle des Museums. Das elegante Interieur, die einladenden Sofas und wundervoll dekorierten Tischensembles laden zum Sitzen und Verweilen ein. Tun Sie Ihrem Gaumen etwas Gutes und verwöhnen Sie ihn mit unseren köstlichen und traditionsreichen Spezialitäten. Es erwartet Sie beste Wiener Kaffeehaustradition in Qualität auf höchstem Niveau! Frühstücken im Museum Genießen Sie jeden Sonntag von 10 bis 12.30 Uhr unser Frühstück in der wunderschönen Kuppelhalle. Wir servieren Ihnen verschiedene Köstlichkeiten wie Graved Lachs, Beinschinken vom Thum, hausgemachten Obstsalat, Gugelhupf und vieles mehr auf einer Etagere direkt zum Tisch. Starten Sie Ihren kulturellen Sonntag mit einem ausgewogenen Frühstück bevor Sie sich die einzigartigen Sammlungen des Kunsthistorischen Museums ansehen. Gourmet-Abend am Donnerstag Genießen Sie jeden Donnerstag von 18.30 Uhr bis 22 Uhr kulinarische Genüsse in der prachtvollen Kuppelhalle des Kunsthistorischen Museums. Ob romantische Momente zu Zweit oder ein exquisites Dinner mit Freunden, Sie werden begeistert sein! Genießen Sie unser reichhaltiges Vorspeisen- und Dessertbuffet, die Hauptspeise wird serviert. Nach den kulinarischen Genüssen können Sie die Gemäldegalerie, die diversen Sammlungen und die laufenden Sonderausstellungen des Museums besuchen. Die Ausstellungen sind an diesem Tag bis 21.00 Uhr für Sie geöffnet. Um 20.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit an einer exklusiven Führung durch eine Sonderausstellung oder die Gemäldegalerie teilzunehmen.

Die Umgebung ist unschlagbar: Direkt in der Kuppelhalle des Kunsthistorischen Museums gelegen, kann man hier nach dem Kunstgenuss auch kulinarisch genießen. Klassische Wiener Kaffeespezialitäten und Klassiker der Wiener Küche.

Balthasar Kaffee Bar

92 Punkte, Wien

BALTHASAR Kaffee BarSpeciality Coffee Otto Bayer hat in der Praterstraße 38 mit dem BALTHASAR einen Ort geschaffen, an dem die Kaffeekultur eine neue Dimension erfährt. Kurzum die perfekte Synthese aus Kaffeehaus und Specialty Coffee Shop. Nicht nur Espresso und Cappuccino stehen auf dem Programm, auch Filterkaffee in den verschiedensten Varianten sowie Cold Drip und Cold Brew gibt es zu probieren. In der Vitrine süße und salzige Snacks, handwerklich zubereitet. Was den Kaffee selbst angeht, so schmeckt der Hausblend (N°11) supergut, die wechselnden, fruchtigen Single Origins halten abstandslos dazu mit. Absolute Empfehlung!

Wenn ein Haubenkoch zum Kaffee-Connaisseur wird, entsteht ein hippes Lokal, bei dem alles stimmt: tolles Design und spannende Produkte. Der Tiroler Otto Bayer setzt auf nachhaltigen Kaffee (Rösterei Wild). Dazu gibt es kleine pikante Snacks und Kuchen.

Jindrak

82 Punkte, Linz

Linzer Tradition mit Zukunftsvision: Konditorei Jindrak Bereits 1929 öffnete das Haus Jindrak in der Herrenstraße 22 in Linz seine erste Filiale. Heute wird die Konditorei in dritter Generation von Leo Jindrak III geführt. Berühmt für die "Original Linzer Torte" Die Konditorei Jindrak ist die erste Anlaufstelle für die berühmte "Original Linzer Torte". Seit mehr als 80 Jahren stellt das Unternehmen die älteste bekannte Torte der Welt mit größter Sorgfalt und handwerklichem Können her. Jährlich werden über 100.000 Stück gebacken und über den modernen Onlineshop - attraktiv verpackt - gerne als Souvenir oder Geschenk in die ganze Welt verschickt. Handwerk vom Feinsten mit besten Zutaten Tradition spielt auch sonst eine große Rolle im Haus: Heute noch wird nach traditionellen Rezepten gebacken. Die Produkte werden nicht tiefgefroren, sondern täglich frisch produziert. So sind z.B. die handgemachten Jindrak-Krapfen in der Faschingszeit hoch begehrt, im Sommer begeistern die selbst gemachte Eissorten und in der Adventszeit die Lebkuchenkreationen. Dennoch geht die Konditorei Jindrak mit der Zeit und erfindet sich immer wieder neu: Moderne Kreationen, saisonale Köstlichkeiten und technisch anspruchsvolle Auftragstorten runden das Sortiment ab. 7 Filialen in Linz Über die Jahre erweiterten sich die Filialen und das Angebot konstant – mittlerweile gibt es nicht nur insgesamt sieben Filialen des traditionsreichen Kaffeehauses, sondern auch das Feinschmeckerrestaurant "Pikant". Jindrak Pikant ist das herzhafte Gegenstück zur Konditorei: Bereits seit über 30 Jahren werden den Kunden hier abwechslungsreiche "Mittagsmenüs"., würzige Suppen oder Qualitäts-Delikatessen aus frischen Zutaten serviert. Höchste Qualität überzeugt Das Familienunternehmen Jindrak wird von seinen, oftmals langjährigen, Kunden wegen der hohen Qualität und jahrzehntelangen Tradition geschätzt. Egal ob in der Backstube, im Service oder im Verkauf: Die insgesamt 145 Mitarbeiter sind die Seele des Unternehmens und sorgen dafür, dass jeder Gast die Qualität fühlen und schmecken kann.

Seit 80 Jahren ist die Linzer Torte das Markenzeichen. Dazu kamen neue Kreationen: Torten genauso wie kleinere Mehlspeisen, etwa die Limettenschnitte oder das Heidelbeer-Soufflé mit weißer Kuvertüre, Vanilleobers und Soufflé-Schaum.

Binggl

84 Punkte, Obertauern

Das Stammhaus in Mauterndorf gibt es seit 1900, hier in Obertauern bäckt man seit 1955. Und die Qualität ist immer perfekt. Vom Körndlbrot bis zu fruchtigen Torten und feinen Pralinen schätzen die Gäste – viele davon kommen seit Jahren – die Auswahl.

Coffeekult

91 Punkte, Innsbruck

Suchen Sie einen Kaffee, der seinen Namen verdient! Unser Kaffee ist KULT – COFFEE KULT! Wir verbinden Genuss, Leidenschaft und Temperament. Die Kaffeebohnen werden direkt importiert und vom Baristameister frisch geröstet. Das Ergebnis? Einzigartiger Kaffeegenuss mit vollem Volumen und Geschmack. In unseren Coffeeshops verwöhnen wir Sie mit besonderen Kaffeevariationen und beraten Sie gerne rund um das Thema Kaffee. Die von uns geröstete Kaffeebohnen, verschiedenes Kaffeezubehör und Informationen zu unseren Baristaworkshops finden Sie ebenfalls bei uns in den Shops. Genießen Sie perfekten Kaffeegenuss vom mehrfachen Baristameister Cem Korkmaz und lassen Sie sich von COFFEEkult verzaubern!

Coffee Kult verspricht internationalen Kaffeegenuss mit vollem Volumen und Geschmack. Die direkt importierten Kaffeebohnen werden vom mehrfachen Baristameister Cem Korkmaz frisch geröstet und in kreative Kaffeeklassiker verzaubert.

Glüxfall

92 Punkte, Salzburg

GLÜXFALL - eine Cafe & Cocktailbar für Individualisten! Das GLÜXFALL im Zentrum von Salzburg hat 40 Sitzplätze innen und nochmals 40 Sitzplätze in einem kleinen, entzückenden und ruhigen Innenhof. Vormittags und bis 14 Uhr servieren wir ein individuelles Frühstück nach einem Baukastensystem zum selber zusammen stellen. Danach gibt es Kleinigkeiten und am Abend mutiert das GLÜXFALL zu einer schicken Wein- & Cocktailbar. Man serviert Weine auch ausserhalb des österreichischen Mainstreams und zum Essen gibt es edle Kleinigkeiten wie hausgemachte Mini – Wildkäsekrainer sowie wunderbare Flammkuchen. Klassisch mit Speck und Zwiebeln,mit Blutwurst und Trüffeln, mit Ziegenkäse und Chutney ... Seit 11.Juli 2013 ist Salzburg um einen kulinarischen und gesellschaftlichen Hotspot reicher. Unsere Öffnungszeiten regulär Mittwoch bis Samstag von 9 Uhr vormittags bis 24 Uhr und am Sonntag von 9 -16 Uhr - zu den Salzburger Festspielzeiten haben wir außerdem auch am Dienstag geöffnet. Das GLÜXFALL ist ein GLÜCKSFALL für Salzburg! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Familie Fleischhaker & das Glüxfall-Team

Einfach das beste Frühstück in Salzburg: zum Selberzusammenstellen und Genießen. Mittags und abends ein Bistro mit toller Weinauswahl von jungen Winzern und herrlichen Flammkuchenvariationen. Schöner, schattiger Innenhof.

Schwarzenberg

87 Punkte, Wien

Café Schwarzenberg Wo Wiener Tradition zu Hause ist Das Wiener Kaffeehaus ist seit Jahrhunderten Fixpunkt der Österreichischen Gastronomiekultur. Diese Tradition wird auch in unseren Tagen weitergelebt und gepflegt. Seit seiner Eröffnung im 19. Jahrhundert gilt das Café Schwarzenberg als beliebter Treffpunkt für WienerInnen und Wien-BesucherInnen. In Wiens erstem Ringstraßencafé genießen Sie nicht nur ein ausgiebiges Frühstück, sondern auch entspannte Plauderstunden bei traditionellen Kaffeespezialitäten, feinen Mehlspeisen und köstlichen Schmankerln aus der Wiener Küche. Teeliebhaber werden von der Sortenvielfalt der angebotenen Tees überrascht sein. Abgerundet wird das gastronomische Angebot durch kulturelle Programmpunkte wie Vernissagen, Konzerte oder Lesungen. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch das Jazz-Frühstück welches 6 Mal jährlich stattfindet. Im Sommer lockt das Café mit einem wunderschönen Schanigarten mit Blick auf den Schwarzenbergplatz. Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen: Sie können die eingebettete Seite über den folgenden Verweis aufrufen: Link zum Paroama von QuooVadis

Nicht nur das älteste, sondern auch eines der letzten Ringstraßen-Cafés. Hier tummeln sich Touristen, aber auch Wiener, die das etwas verstaubte, aber doch prunkvolle Ambiente schätzen und lieben. Hier wird Kaffeehaustradition hochgehalten.

Galerie Café

84 Punkte, Traun

Das Galerie Café bietet seinen Gästen eine gemütliche, familiäre Atmosphäre mit ausgewählten köstlichen Mehlspeisen und Pralinen aus dem Hause Jindrak und Wenschitz. Ein besonderes Highlight ist das reichhaltige Frühstücksangebot, wo sicherlich jeder Gast das Richtige für seinem persönlichen Geschmack findet. Über die Sommermonate können unsere Gäste auch original, italienisches Konditoreis von der Eismanufaktur Surace genießen. Für Weinliebhaber gibt es eine große Auswahl an erlesenen Weinen. Das Café hat im Innenbereich Platz für 90 Personen und der Außenbereich hat 150 Sitzplätze. Der Gastgarten im Hinterhof, mit den gemütlichen Lounge-Möbeln wird von den Besuchern sehr geschätzt! Für Sonnengenießer stehen auch genügend Sitzmöglichkeiten vor dem Lokal zur Verfügung.

Gute Stimmung mit orangen Sofas und viel Licht. Abwechslungsreiche Kaffeekarte mit Chococcino (Espresso mit Schoko) oder spanischem Cortado. Dazu passen hausgemachte Mehlspeisen und Eisbecher. Nebenan ist die namensgebende Galerie.

Hummel

85 Punkte, Wien

Wo trifft sich tout Josefstadt? In dem Großcafé, das keinen Wunsch offenlässt. Das Hummel blieb seit 1935 täglich geöffnet. Da kann man essen, trinken, fernschauen, Zeitung lesen, spielen und auch (noch) rauchen. Ein Dauerbrenner!

Novum

88 Punkte, Vorchdorf

Novum: Das Wohnzimmer mit Bedienung Das Novum ist ein Tausendsassa: Café, Lounge und wohlsortierte Bar in einem. Es ist die elegante Strandbar am Asphaltmeer nahe der Autobahn, der strategisch wie Atmosphärisch perfekte Treffpunkt für ein schnelles Businessmeeting oder ein stundenlanges Gespräch, das unkomplizierte Kaffeehaus mit W-Lan und die gemütliche Lobby mit Bibliothek. Hier, wo der Handwerker im Lieferwagen ebenso auf einen Espresso zwischendurch abbiegt wie die Geschäftsfrau in der Firmenlimousine, wird Italianità großgeschrieben. Seinen delikaten Kaffee bezieht das Novum von der Familienrösterei Pascucci zu Montecerignone und damit ebenso aus Italien wie das Eis für Heiße Liebe, Früchtebecher und Co. Letztere sind in der warmen Jahreszeit einer von vielen guten Gründen, im Novum Kurzurlaub vom Alltag zu machen. Apropos warme Jahreszeit: die beginnt im Gastgarten des Novum dank windgeschützter Sonnenlage oft schon im März und reicht bis weit in den Herbst hinein. Wen es nach Antipasti verlangt, findet hier ebenso sein Glück wie der Genießer, der ein gepflegtes Glas Wein oder ein sorgfältig gezapftes Bier im Kleinformat zu schätzen weiß. Die Novum-Speisekarte ist die Lektüre insbesondere des umfassenden Frühstücksangebotes wegen wert. Es reicht vom Bambini-Frühstück mit Nutellasemmerl und Kakao bis zum üppigen Romeo-und-Julia-Frühstück mit allem Drum und Dran; für Spätaufsteher gibt's ein Frühstück bis zur Sperrstunde – Berlin lässt grüßen. Am Samstag tischt das Novum-Team ein Frühstücksbuffet zum Pauschalpreis auf, das es – frische Waffeln! Eierspeise! – so richtig in sich hat. Das Novum ist Vorchdorfs erste Adresse für Welt- und Durchreisende, Alltagsphilosophen und beste Freundinnen, Frischverliebte und Langverheiratete, Junggebliebene und Altkluge, Einzelgänger und Gesellige. Es wird geraucht und nicht-geraucht, angeregt geplaudert und in aller Ruhe nachgedacht, genossen und gelesen. All das zusammen macht das Novum zu dem, was es ist: zum Wohnzimmer mit Bedienung.

Moderner Bau mit viel Glas und schickem Holz. Die Karte bietet Kaffee traditionell, mit verschiedenen Geschmäckern oder mit geeister Schokolade. Frühstück stellt man aus einem Baukastensystem zusammen oder man nimmt »Romeo & Julia« auf drei Etageren.

Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäcker

85 Punkte, Wien

Kaiserlich-königlichen Genuss verspricht die Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäckerei im Herzen Wiens, im prunkvollen Palais Todesco. Im liebevoll gestalteten Shop im Erdgeschoss erwarten Sie handgefertigte Mehlspeisen sowie süße Kreationen aus der Gerstner Confiserie und jede Menge Geschenke in hübschen Verpackungen. Vor Ort genießen lassen sich die Köstlichkeiten im 1. Stock, wo sich Wohnzimmer mit Bar befinden. Hier lassen sich die Köstlichkeiten mit einzigartigem Blick auf die zum Greifen nahe Wiener Staatsoper in gemütlichem Ambiente genießen. Wohnzimmer & Shop sind täglich bis 23 Uhr geöffnet. Unter Palmen lädt Gerstner im Hof in der warmen Jahreszeit zum entspannten Genießen von Eiskreationen, Schaumweinen, himmlischen Torten und Petits Fours im Freien ein. Imperial indulgence promises Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäcker in the heart of Vienna, in the magnificent Palais Todesco. The lovingly decorated shop on the ground floor offers handmade cakes, sweet creations from Gerstner Confiserie and lots of gifts in pretty packaging. In the cosy living room with sparkling bar on the first floor, the delicacies can be enjoyed with unique views of the Wiener Staatsoper. Living room & Shop are open daily until 23 o'clock. During the warm season Gerstner invites in to relax in the courtyard with palms and to enjoy fine ice creams, sparkling wines, heavenly cakes and Petits Fours.

Der legendäre Ruf der Wiener Konditorenkunst, die stark von der k. u. k. Donaumonarchie beeinflusst wurde, ist weltweit bekannt. Hier wird sie gelebt! Vom Konfekt bis zum Strudel wird alles aus feinsten Zutaten handgefertigt.

Café Häferl

85 Punkte, Vorchdorf

Café Häferl: Kaffeehaushimmel in Vorchdorf Wie vom Wiener Kaffeehaushimmel gefallen und durch einen glücklichen Zufall in Vorchdorf gelandet präsentiert sich das Café Häferl am Schlossplatz 8. Caféliebhaberinnen und -liebhaber finden in diesem gemütlichen Prachtexemplar von einem Wiener Café alles, was es für einen g'schwinden Kaffee oder eine ausgedehnte Sitzung braucht: nach allen Regeln der Kaffeesiedekunst zubereitete österreichische Kaffeespezialitäten, eine großzügige Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften, feine süße und pikante Kleinigkeiten sowie auch am Sonntag frisches Gebäck. Auf der kleinen Karte des Hauses finden sich Klassiker der Kaffeehausküche. Da wünscht man guten Appetit zum Beispiel auf Frankfurter oder Debreziner, den guten alten Toast Hawaii, das ebenfalls getoastete Hausweckerl oder ein schnelles Mittagessen à la Hausmann. Ein Zugeständnis, und zwar an die Kaffeehausliteraten und Projektenmacher von heutzutage, ist das flotte W-Lan. Und weil's ein Café ist und keine Konditorei, hat das Häferl im Sommer auch bis am späten Abend offen. Hier will man schließlich außerhalb der eigenen vier Wände daheim sein. Im Sommer liegt eine Eiskarte auf; der Schani sperrt den lauschigen Gastgarten auf der Veranda auf, und über die Budel gereichtes Tüteneis aus Konditorhand gibt's obendrein. All das ist einerseits ganz traditionell und andererseits doch neu. Und umgekehrt. Nicht nur, was die Pflege der Kaffeehauskultur betrifft. Auch als Kaffeehaus schreibt das Café Häferl ein jahrzehntelanges Stück Lokalgeschichte weiter. Denn das Häferl mit seiner jungen Einrichtung und Ausstattung ist seit November 2014 zwar ein absolutes Novum im Ort, setzt aber eine Traditionslinie fort. Schließlich ist schon seit 1934 an der Adresse Schlossplatz 8 (fast) durchgehend ein Café zu finden gewesen. An diese goldenen Zeiten wieder stil- und glanzvoll anzuknüpfen, das haben sich Hausbesitzer Reinhard Danner und Cafetier Stefan Windischbauer zusammen vorgenommen – und so ein Stück vom Wiener Kaffeehaushimmel über Vorchdorf aufgespannt.

Seit der Neueröffnung 2014 wird wieder Wiener Kaffeehauskultur gelebt, im Sommer sperrt der Gastgarten an der Laudach auf. Kaffee wird mit einer Bio-Mischung der Familie Pascucci zubereitet. Hausgemachte Mehlspeisen und Eis.

Rößlhuber

90 Punkte, Bergheim

Das gesamte Herzblut durchfließt den Familienbetrieb in dritter Generation. „Die Liebe zum Handwerk verspürt man gleich im ersten Moment“, teilte uns ein langjähriger Stammkunde beim vergangenen Tag der Offenen Tür mit. Das Angebot von Rößlhuber bietet zu jeder Tageszeit Genussmöglichkeiten für jeden Geschmack. Die Frühstückskarte bietet ein umfassendes Angebot, das vom Frühstücksbuffet mit allem Drum und Dran bis hin zu einem Rößlhuber-Frühstückstraum für zwei Personen reicht. Zu Mittag bietet Rößlhuber ein Mittagsmenü und warme Speisen a la carte sowie Snacks und Antipasti für zwischendurch. Die Spezialitäten sind die hausgemachten einzigartigen Mehlspeisen, die zu jeder Tageszeit von den Gästen geliebt werden. Wenn man dazu einen außergewöhnlich guten Kaffee von einem sehr freundlichen Personal serviert bekommt, findet man die optimale Auszeit vom Alltag. Die Präsentation des Kaffees, die Qualität sowie das herzliche Servicepersonal wurden mit der Goldenen Bohne 2016 vom Falstaff ausgezeichnet, was den gesamten Betrieb mit großer Freude erfüllt. Seine Seele baumeln lassen kann man beim Rößlhuber auch besonders gut, wenn die Sonne scheint, denn dank der großen Sonnenterrasse kann man dort von März bis Oktober die Köstlichkeiten - besonders die exquisiten Eisbecher mit hausgemachtem Speiseeis - genießen. Der Rößlhuber bietet 7 Tage die Woche seinen Gästen unverwechselbare Gaumenfreuden an, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Das Motto des Familienunternehmens für seine Gäste lautet: „Zeit ist die wichtigste Zutat im Rezept des Lebens.“ Leben Sie daher und genießen Sie die Zeit in der Bäckerei / Konditorei Rößlhuber!

Die Leidenschaft für traditionelle Backkunst hat der Vater an die Söhne weitergegeben, und diese haben frische Ideen eingebracht. Das Ergebnis: köstliche Backkunstwerke, hausgemachte Eissorten und wunderbare salzige Gerichte mit regionalen Zutaten.

Post-Stuben im Gasthof Post

92 Punkte, Lech

Gasthof Post, Kutscherstube – Terrasse Öffnungszeiten 10.00 bis 22.00 Uhr. Trotz Luxus und Komfort eine wohltuende Vertrautheit und Gemütlichkeit zu schaffen gelingt nicht vielen Top-Adressen. Wenn dann auch noch Charme und Schmäh der Altwiener Kaffeehauskultur einfließen, weiß man, weshalb man in die berühmte Post geht. In unserer »Gastwirtschaft« servieren wir Ihnen köstlichen Kaffee mit frischen hausgemachten Strudeln und Kuchen, sowie Schmankerl aus der österreichischen Küche. Bei guter Witterung können Sie auf unserer sonnigen Terrasse Platz nehmen, alternativ bietet sich die gemütliche Kutscherstube an.

Trotz Luxus und Komfort eine wohltuende Vertrautheit und Gemütlichkeit zu schaffen, gelingt nicht vielen Top-Adressen. Wenn dann auch noch Charme und Schmäh der Altwiener Kaffeehauskultur einfließen, weiß man, weshalb man in die berühmte Post geht.

Cafés

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Ploberger Feinkost & Catering

Wels, Oberösterreich

Die Traditions-Fleischerei bietet für jeden Kunden etwas. Von hochqualitativen Biofleischprodukten vom Bauern aus der Region bis zu einer großen Auswahl an Wurst, Käse und Feinkost. Mitglied des Bio-Ernte Austria-Verbands.

Fleischerei Hofmann GmbH

Korneuburg, Niederösterreich

Die Herstellung regionaler, handgefertigter Produkte ist die Betriebsphilosophie der Weinviertler Fleischerei Hofmann, einem modernen Unternehmen mit jahrhundertealter Tradition. Der Laden in Korneuburg bietet neben köstlichen Fleisch- und Wurstwaren auch Produkte der Umgebung.

Rosenfellner Mühle & Naturkost GmbH.

St. Peter/Au, Niederösterreich

Von der Reinigung des Getreides bis zum vermahlenen Mehl kann man die Arbeitsschritte in der Mühle mitverfolgen. Einkaufsmöglichkeit gibt's im Mühlenladen. Das Angebot reicht von leckeren Dinkelkekserln, Müslis und Dinkelteigwaren über feine Koch- und Backzutaten bis hin zu originellen Geschenkideen.

Metzgerei Lankmayr

Mauterndorf, Salzburg

Die Fleischhauerei Lankmayr steht für traditionelle Rezepturen und handwerkliche Herstellungsweise. Besonders berühmt ist der Lungauer Speck. Speckerzeugung ist eine Kunst, die speziell im Lungau gepflegt und weiterentwickelt wurde. Der Lungauer Speck wird weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt.

WEISS Fleischveredelung GmbH

Friesach, Kärnten

Die Fleischerei Weiss hat sich auf die Produktion von Rohwurst und Rohschinkenprodukten spezialisiert. In den schön gestalteten Fleischerfachgeschäften erhält man eine große Auswahl hochwertiger Fleisch- und Wurstspezialitäten sowie kompetente Beratung.

Sennerei Hittisau reg.Gen.mbH.

Hittisau, Vorarlberg

Im modern gestalteten Verkaufsladen der Sennerei Hittisau werden neben einem ausgezeichneten Bergkäse aus dem eigenen Reifungskeller zahlreiche andere Käseköstlichkeiten verkauft. Absolute Herkunftssicherheit und Qualität garantieren Top-Produkte.

Konditorei Bimashofer Betriebs Ges.m.b.H.

Wien, Wien

Die Konditorei in Wien Liesing besteht seit 1960 und wird von Tanja Bimashofer geführt. Die hochwertige Produktpalette besteht aus Torten, Kuchen und Bonbons. Besonders zu empfehlen ist das selbst erzeugte Eis.

Spezialitätenfleischerei Baumgartner

Gloggnitz, Niederösterreich

Die Technik erleichtert die Produktionsprozesse, es kommt aber nach wie vor auf das handwerkliche Geschick des Fleischermeisters an. Die seit Generationen überlieferten Rezepturen werden immer wieder aktualisiert und dem Zeitgeist angepasst.

Fleischerei Mauthner

Schwanberg, Steiermark

Der Einkauf artgerecht gehaltener Tiere ist Voraussetzung für bestes Qualitätsfleisch in der modernst ausgestatteten Fleischhauerei. Es werden nur Tiere von bekannten Bauern gekauft. Besonders geschätzt werden die hervorragenden Selch- und Wurstwaren.

Questers Feines GmbH

St. Sebastian, Steiermark

Quellwasser aus der Hochschwabregion in Verbindung mit hochwertigen, biologischen Futtermitteln ergeben ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Fangfrische Fische und köstliche Speisen rund um den Fisch sowie veredelte Produkte wie Räuchermousse vom Biosaibling sind im Laden in Mariazell erhältlich.

Zotter Schokoladen-Manufaktur GmbH

Riegersburg, Steiermark

Josef Zotter zählt laut internationalem Schokotest zu einem der besten Chocolatiers der Welt. Hohe Qualität und Kreativität, verbunden mit Bio- und Fairtradestandards zeichnen das Zotter-Sortiment aus. In der Manufaktur begleitet man die Kakaobohnen von den Plantagen im Süden bis zur fertigen Schokolade.

Hofmolkerei Thaller

Bad Waltersdorf, Steiermark

Mitten im steirischen Thermenland zwischen Bad Waltersdorf und Bad Blumau, liegt der Milchviehbetrieb Thaller. In der Hofmolkerei werden hochwertige Milchprodukte und Käse erzeugt. Weiters wird bestes Kürbiskernöl aus eigenem Anbau verkauft.

Bäckerei Maislinger

Hallstatt, Oberösterreich

Festtagsbäckerei seit 1932. Regionales Brauchtumsgebäck wird in größter Sorgfalt und mit handwerklichem Geschick nach Originalrezepturen gefertigt. Das Maislinger Hausbrot ist mit reinstem Natursalzen aus dem Hallstätter Salzberg angereichert.

Ölmühle Clement

Studenzen, Steiermark

Der Familienbetrieb Clement liegt mitten im oststeirischen Hügelland am Eingang zum Vulkanland und ist bekannt für sein ausgezeichnetes steirisches Kürbiskernöl und seine hochwertigen Mehle aus eigener Produktion.

Forellenzucht Igler

Kalwang, Steiermark

Familienbetrieb seit 120 Jahren, der Österreichs größte Naturteichanlage besitzt. Die Fische sind frisch geschlachtet, geräuchert oder gebeizt erhältlich. Durch das klare Gebirgsquellwasser wird eine ausgezeichnete Qualität der Speisefische erreicht.

SPORER Likör- & Punschmanufaktur

Salzburg, Salzburg

Seit 1903 erzeugt und verkauft Familie Sporer ihre Spezialitäten in der Getreidegasse. Der kleine Laden lädt zum Kosten, Verweilen und Genießen ein. Die Schnäpse werden noch direkt aus Holzfässern abgefüllt.

Lebzelterei Reschinsky

Wieselburg, Niederösterreich

Bereits in der vierten Generation führen die Brüder Heribert und Harald Reschinsky das Traditionshaus - getreu dem Leitspruch „Qualität aus Tradition”. Die „Scheibbser Kugeln”, eine Spezialität des Hauses, werden nach einem Geheimrezept aus dem 19. Jahrhundert hergestellt.

Bauernladen Hochpustertal

Sillian, Tirol

Je nach Saison beliefern 20 bis 27 Familien den liebevoll gestalteten Hochpustertaler Bauernladen in der Nähe des Marktplatzes in Sillian. Im „Radl” wechseln sich die Produzenten im Laden ab, backen das Brot vor Ort und beraten die Kunden persönlich.

Hotel Spiegel GmbH

Bad Tatzmannsdorf, Burgenland

Edelste Pralinen werden nach eigenen Rezepturen in Handarbeit hergestellt. Im angeschlossenen Hotel-Restaurant wird mit Produkten und herrlichen Kräutern vom familieneigenen Bauernhof gekocht.

Feinkost

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Café App

Anton Gschwendtner ist neuer Küchenchef im »Das Loft«

Der Lafer-Schüler übernimmt die kulinarische Leitung des Restaurants im Wiener Hotel Sofitel.

Alles für den Käse bei Woerle

Die Familie Woerle macht seit über 125 Jahren Käse. Gerhard Woerle erzählt, was die Traditionskäserei im Innersten zusammenhält.

Das »Mesnerhaus« ist zehn Jahre jung

FOTOS: Im Jubiläumsjahr sind zahlreiche junge Talente in Mauterndorf zu Gast. Das Highlight im Februar war der Auftritt von Star-Pâtissier Thomas Naderer

Top 10: Restaurants in und um Thermen

Wellness für den Gaumen: Entspannen und sich auch kulinarisch verwöhnen lassen kann man sich an diesen Adressen.

Buchtipp: Opernstars mit Geschmack

Die Elite der Opernwelt bittet zu Tisch: Anna Netrebko, Thomas Hampson und Elīna Garanča verraten ihre Lieblingsrezepte.

Kärntens kulinarische Querdenker

Kärnten ist im kulinarischen Aufschwung. Neben Kasnudeln und Reindling gibt es Querdenker, die sich an neue Spezialitäten heranwagen.

Kochbuch-Gewinnspiel: Bella Italia im Kochtopf

Der Falstaff-Rezept-Blogger Julian Kutos präsentiert sein erstes Kochbuch mit seinen italienischen Lieblingsrezepten. Wir verlosen drei handsignierte Exemplare.

Andreas Flatscher eröffnet die »Flotte Charlotte«

»Wiens erster Currywurst-, Bier- und Schaumwein-Imbiss« ist eine germanophile Bar, die zum Absacker mit Stil lädt.

Mörwalds »Palazzo« für die »Roten Nasen«

Toni Mörwalds »Palazzo« im Dienst der guten Sache: Der Erlös vom 28. Februar wird an die »Roten Nasen« gespendet.

Vienna City Guide für den Opernball

Falstaff hat sich nach den besten Restaurants, Würstelständen, Frühstücks-Locations und Bars in Wien umgesehen.

Große Genuss-Arien

Champagner, Fasan und »Götterwein«: Kulinarische Genüsse spielen in Opern wichtige Rollen. Immerhin waren viele große Komponisten ebenso leidenschaftliche Esser.

Marco Simonis – Der Genussgreißler von der Bastei

INTERVIEW: Dass Kulinarik, Kunst und Kultur nicht nur den selben Anfangsbuchstaben haben, sondern in vielerlei Hinsicht miteinander harmonieren, demonstriert ein Produktfanatiker mit großer Hingabe.

Hoch-Lei-Lei-stung: Fasching in Kärnten

Der Kärntner Fasching ist ein besonderes Erlebnis. ­Nirgendwo sonst wird die »fünfte Jahreszeit« so zelebriert. Annäherung an ein Phänomen zwischen ­närrischen Witzen und gewitzten Gerichten.

Opéra Culinaire

Die Wiener Küche wird nicht nur in Opern besungen: Die berühmten Plachutta Brüder zeigen, wie Ihnen eine traditionelle Schöberlsuppe, Tafelspitz und Kaiserschmarren gelingen und verraten die Rezepte.

Wien: Neues »Baby-Restaurant« eröffnet

Im »FreshBaby & Family Bistro« sollten Babys und Kleinkinder spielend Essen lernen.

Herwig Pecoraro: Der Balsamico Tenor

Eigentlich war er Polizist. Zum Glück ist er dann doch noch Tenor geworden. Und zwar ein wirklich guter. Ganz nebenbei macht er auch noch »Aceto Balsamico«. Und auch der ist überaus köstlich.

Pop-Up-Sensation: »Nobu« kommt nach Wien

Falstaff exklusiv: Von 9. bis 18. März können die Kult-Sushis von Nobuyuki Matsuhisa im Hotel Bristol genossen werden.

»Salonplafond« ohne Tim Mälzer

Peter Eichberger hat die Anteile der Hamburger Tellerrand Consulting übernommen und agiert nun unabhängig und eigenständig.

Genuss-Frühstück mit Ausblick in Wien

Kunst trifft auf Genuss: Der Brunch im Café des Kunsthistorischen Museums musste weichen, dafür wartet ein neues Frühstücks-Konzept auf die Besucher.