ECKART foodlab #1: Die Erdung der Avantgarde

Eckart Witzigmann

Foto beigestellt

Eckart Witzigmann

Eckart Witzigmann

Foto beigestellt

Was bedeutet gutes, verantwortungsvoll zubereitetes Essen? Die vielfältigen Aspekte dieser Fragestellung behandelt das ECKART foodlab #1, das am 20. Mai in der Orangerie Schönbrunn stattfindet. Dafür erweitern die BMW Group und Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann ihr gemeinsames Engagement für Kochkunst, bewussten Genuss und soziale Verantwortung: Im achten Jahr der Kooperation wird neben der Verleihung des renommierten internationalen Eckart Witzigmann Preises – diese findet am Vorabend statt – zum ersten Mal ein ECKART foodlab veranstaltet.

»Nachhaltigkeit, Qualität und Verantwortung in der Ernährung waren mir schon immer wichtig. Aber was bedeutet das für jeden konkret? Mit dem foodlab wollen wir eine Plattform etablieren und mehr Aufmerksamkeit und Breitenwirkung gewinnen.«
Eckart Witzigmann, Jahrhundertkoch

»Das Produkt ist der Star« – unter diesem Motto steht das erste ECKART foodlab.
»Das Produkt ist der Star« – unter diesem Motto steht das erste ECKART foodlab.

Foto beigestellt

Bei dem eintägigen Event mit Messe-Charakter werden rund 100 Akteure und bis zu 300 Teilnehmer erwartet – darunter etwa die Wiener Tafelspitz-Legende Ewald Plachutta, Hollywood-Starkoch Wolfgang Puck, Heinz Reitbauer vom Wiener »Steirereck« (2 Michelin-Sterne) oder der deutsche Dreisterne-Koch Jan Hartwig (»Atellier«, München). Vor allem Nachwuchstalente aus Gastronomie und Lebensmittel-Handwerk sollen in einen kreativen Dialog gesetzt werden. Das ECKART foodlab #1 unter dem Titel »Das Produkt ist der Star – die Erdung der Avantgarde« widmet sich den Fragen: Was ist gutes Essen? Gibt es gutes Essen ohne schlechtes Gewissen? Helfen den Verbrauchern Etiketten wie Bio, saisonal oder regional?

»Die Praxis entscheidet«, sagt Eckart Witzigmann. »Wichtiger als ab und an gut essen zu gehen ist es, selbst zu kochen.« Das erste ECKART foodlab testet Antworten in Theorie und Praxis, in kleinen Workshops oder Diskussionsrunden mit spannenden Persönlichkeiten aus der Gastronomieszene. Marktstände zu den Themenbereichen »Wiener Küche« und »Kulinarisches Erbe der Alpen« mit ausgesuchten Produkten aus ganz Österreich und der internationalen Alpenregion liefern Anschauungsmaterial für erste Antworten.

INFO

ECKART foodlab #1
Termin: Montag, 20. Mai 2019
Zeit: 9-17 Uhr
Ort: Schönbrunner Orangerie, 47 Schönbrunner Schloßstraße, 1130 Wien
Kosten: Normalpreis € 95,–;

Falstaff Abonnenten und Gourmetclubmitglieder erhalten einen Rabatt von 20% – Tickets zum Preis von € 76,– erhalten Sie nach Anmeldung per E-Mail an events@falstaff.com.


eckart-foodlab.com

JETZT TICKET KAUFEN

Mehr zum Thema

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Naschmarkt

Auf und rund um den größten Markt Wiens hat sich in den vergangenen Jahren eine blühende Gastro-Szene etabliert. Kaum ein Gusto, der hier nicht...

News

Best of Bier aus Wien

Falstaff führt zu den bemerkenswertesten Brauereien, die man kennen und deren Produkte man verkosten sollte – von der Großbrauerei bis zum kleinen...

News

Wiener Gastro-Gutscheine: Zwei Drittel eingelöst

Über 3.700 Wiener Betriebe beteiligten sich an der Aktion, noch bis Ende September sind die Gastro-Gutscheine gültig.

News

Genuss-Tipps: Von Wien Mauer bis Oberlaa

Im Südwesten von Wien warten kleine, idyllische Weinbauorte auf Besucher, um sie mit feinsten Lagenweinen, klassischer Hausmannskost und einer...

News

Grätzl-Guide: Karmeliterviertel in Wien

Das Karmeliterviertel im zweiten Bezirk boomt und gilt heute als Zentrum des kreativen, jungen Wien, auch kulinarisch. Ob Aperitivobeisl, Burgerladen...

News

Luxus in Wien: Top 10 Hotel-Legenden

Die Wiener Hotellerie lockt nicht nur internationale Gäste an. Auch die Wiener selbst schätzen die Cafés, Restaurants und Bars der Grandhotels – am...

News

Wien: Wohin nach dem Theater?

Wo man den Abend im Wiener Theater oder in der Oper am besten kulinarisch beginnt bzw. ausklingen lässt verraten wir in unserer Top 10 Nach dem...

News

Wien: Heurigentour von Grinzing bis Stammersdorf

Traditionelle Heurige und zeitgenössische Wiener Weinkultur gibt es von Sievering über Grinzing bis nach Nussdorf und auch jenseits der Donau, rund um...

News

Die besten Fleischer in Wien

Traditionsreiche Fleischereien und engagierte Newcomer erleben neuerdings wieder regen Zuspruch qualitätsbewusster Konsumenten. Falstaff präsentiert...

News

Grätzl-Guide: Best of 1010 Wien

Nirgendwo in Österreich gibt es auf so engem Raum eine solche kulinarische Dichte und Vielfalt wie im ersten Bezirk. Hohe Küche und urige Beisln,...

News

Top 10 Gourmetrestaurants in Wien

FOTOS: Wer in Wien nach High-End-Gastronomie sucht, den erwartet ein breites Spektrum. Vom kulinarischen Schlachtschiff »Steirereck« über den...

News

Wien: Die beste aller Städte

Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

News

»Tür 7« im »50 Best Discovery«-Ranking

Die Wiener Speakeasy-Bar wird als einzige Bar Österreichs in der internationalen Rangliste geführt.

News

Figlmüller: Wiedereröffnung der Schnitzel-Ikone

Das für das Wiener Schnitzel weltweit bekannte »Figlmüller« Stammhaus nimmt ab 13. August den Betrieb wieder auf.

News

Hofburg Wien: Exklusive Sommerführungen

Einmal hinter die Kulissen der großen Veranstaltungen blicken: Mit einer Führung durch das Kongresszentrum der Wiener Hofburg ist dies nun möglich.

News

Best of Champagner-Hotspots in Wien

Wir haben die besten Adressen recherchiert, um den exklusiven Schaumwein aus Frankreich zu genießen und zu kaufen.

News

»WienWein-Winzer« fördern Klein-Unternehmer

Konkurrenzdenken ist den »WienWein-Winzer« fremd, sie haben ein Mentoring-Programm gestartet, mit dem sie kleine Betriebe unterstützen, um...

News

Mino Zaccaria verlässt die »Cantinetta Antinori«

Neuorientierung für Mino Zaccaria: Der Gastronom und die Familie Antinori gehen fortan getrennte Wege.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.