Walter Senk

Redakteur

Zeige Filter
Filter auswählen
17 Einträge
  • Anlagen in Österreich: Welche Werte wirklich zählen
    Welche Immobilien sich die Österreicherinnen und Österreicher unter Wertanlagen vorstellen, ist sehr unterschiedlich. Es gibt aber ein paar Punkte, die ­bei allen gleich sind – und die sich in den letzten Monaten verändert haben.
  • Aus alt mach neu! Was Winzerhäuser alles können
    Sie sind Kleinode, nicht vermehrbar, eine Challenge im Umbau und heiß begehrt. Oftmals liegen sie versteckt in den Weinbergen oder mitten in der Stadt. Jedes ist anders und hat seinen eigenen Charme – Winzerhäuser.
  • Cluster vs. Stand-Alone: Eine Symbiose
    Wenn vor 15 Jahren ein Bürohaus alleine auf weiter Flur stand, galt das bereits als Standort. Das hat sich geändert, denn für die Mieter spielen Flexibilität und Infrastruktur zunehmend eine wichtige Rolle – und für Investoren sowieso!
  • Concierge Service: »Herzlich Willkommen«
    Aus den luxuriösen Häusern in den großen Städten dieser Welt ist der Concierge nicht ­mehr wegzudenken. Wer einmal die Vorteile dieser Dienstleistung genossen hat, will nicht mehr darauf verzichten. Und die Gründe dafür sind vielfältig – so wie die Aufgaben des Concierge.
  • Florida: Lebensgefühl im Sunshine State
    Der Run auf Floridas Villen entlang der Hunderte von Kilometern langen Küsten ist enorm. Villen gibt es hier in allen Preisklassen. Vor allem die Superreichen haben schon vor 100 Jahren den Sunshine State auserkoren. Daran hat sich nichts geändert – bis auf die Preise.
  • Mallorca Confidential: Der Preis ist Nebensache
    Sonne, Sand und Meer: So stellt man sich einen Traum­wohnsitz vor, vielleicht noch auf einer Insel. Mallorcas Immobilien haben das alles und verzeichnen in den letzten Monaten eine enorme Nachfrage – und damit steigen auch die Preise.
  • Marktstabilität national: Ohne Immobilien geht's nicht
    Immobilien sind bis dato sicher durch die Krise gekommen. Einige Assetklassen wurden zwar stärker getroffen als andere, aber auch da zeigt sich ein Silberstreif am Horizont.
  • Reif & nachhaltig: Ibizas unbekanntes Image
    Jung (oder jung geblieben), unbeschwert und etwas verrückt: So stellt sich Ibiza den Besuchern dar. Der Immobilienmarkt hingegen verhält sich konträr zu diesem Image: Es ist ein reifer und nachhaltiger Markt, seine langfristige Stabilität ­ist seit Jahren bemerkenswert und wird sich auch in den...
  • Residences in der Pipeline: Die Attraktivität des Wohnens
    Es sind die ungewöhnlichen und innovativen Wohnkonzepte, mit denen die Entwickler Interessenten für ihre Projekte gewinnen. Aber nicht nur die Bewohner profitieren von den außer­gewöhnlichen Häusern, sondern auch das gesamte Umfeld.
  • Sehnsuchtsorte: Ab in den Süden
    Wer wünscht sich nach der dunklen und kalten Jahreszeit nicht wieder Sonne, Sand und Meer? Vor allem, wo uns die Covid-Restriktionen in unseren eigenen vier Wänden gefangen gehalten haben, ist die Sehnsucht nach fremden Ländern gestiegen.
  • Städtebau: Wie Stadt gemacht wird
    Gewachsene Städte sind das eine, konstruierte und neu entwickelte Stadtteile das andere. Beim Städtebau ist auf eine Vielzahl von Parametern zu achten. Die wahre Kunst liegt darin, einen akzeptierten Stadtteil zu kreieren, der von den Menschen auch angenommen wird.
  • Trends: (Wohn)Bedürfnisse hinterfragen
    Die Anforderungen an Wohnraum unterliegen einem Wandel. Dieser verlief bis Februar kontinuierlich, danach dynamisch. Seit Corona Einzug in unser Leben gehalten hat, gewinnt der private Rückzug notwendigerweise an Bedeutung – und mit ihm steigen die Ansprüche an die eigenen vier Wände.
  • Urlaubsparadies Kroatien: Das Florida Europas
    Kroatien ist nicht nur ein wunderbares Land mit langer Küste, es gibt auch jede Menge Möglichkeiten zu investieren. Sei es in ein eigenes Ferienhaus bzw. Apartment oder in interessante touristische Projekte. Die Preise sind vergleichsweise günstig, aber sie steigen stetig.
  • Wiens Zinshäuser im großen Architektur-Überblick
    Auf dem Weg zur Weltstadt waren Wiens Zinshäuser eine Notwendigkeit, um Wohnraum zu schaffen. Heute sind sie eine Besonderheit. Die Nachfrage ist enorm und lässt die Preise steigen wie nie.
  • Wohnen im Schloss: Rückkehr zur Tradition
    Das Interesse an Schlössern als Immobilie erlebte in den letzten zehn Jahren seine Hochs und Tiefs – doch die Kurve zeigt 2020 steil nach oben. Das hat mehrere Gründe und hängt nicht nur mit der Schönheit dieser Unikate zusammen.
  • Wohnen in den Weinbergen: Schlösser und Wein
    Wer sich für eine Immobilie in der Region um Bordeaux interessiert, hätte besser bereits vor zehn Jahren gesucht, denn seither ist viel passiert. Preislich liegen die Immobilien irgendwo zwischen der Côte d'Azur und dem Osten des Landes. Wobei: »Günstig« war einmal, seit der Run auf die Region...
  • Wohnen in Zeiten von Corona: Der lange weg zur neuen Normalität
    Innerhalb von zwölf Monaten haben sich nach einer ersten Schockstarre die Ansprüche an die eigenen vier Wände verändert. Neue Tendenzen wurden sichtbarer, bekannte Entwicklungen erhielten mehr Dynamik. Zu Ende ist diese Veränderung des Wohnraums sicher noch nicht.