Othmar Kiem

Othmar Kiem

Chefredakteur Falstaff Italien

Othmar Kiem zählt zum Falstaff-Urgestein. Seit 1998 berichtet er von Südtirol aus über die Wein- und Genusswelt Italiens. Er ist immer noch neugierig auf die Begegnung mit Winzerpersönlichkeiten, mit Land und Leuten. Neben Weine aller Art verkostet er gerne feine Alimentari, schreibt über feine Restaurants und Hotels aber auch über herzhafte Trattorie und kleine Genusshandwerker. Regelmäßig organisiert er für kleine Gruppen Reisen in italienische Weinbaugebiete.

Filter auswählen
Filter auswählen
252 Einträge
  • »Sorbillo«: Bomben gegen Pizza
    In Neapel explodierte eine Bombe vor einer der berühmtesten Pizzerien der Welt. Ihr Eigentümer Gino Sorbillo vermutet Mafia-Clans dahinter.
  • »Tullum« – neues DOCG-Gebiet in den Abruzzen
    Eine der kleinen DOCGs Italiens. Wichtigster Produzent ist Feudo Antico. Zusammenarbeit mit Spitzenkoch Niko Romito.
  • »Viva Italia« in der Falstaff Lounge
    Über 30 Spitzenwinzer von Südtirol bis Sizilien präsentieren ihre besten Weine.
  • »Weinsee«: Gardasee Trophy 2022
    Der Gardasee ist der größte italienische See, und viele zieht es Jahr für Jahr dorthin. In erster Linie wegen des Wassers und des milden Klimas. Viele schätzen aber auch den Wein vom See. Weinbau findet vor allem am südlichen Ufer des Sees statt – Lugana und Bardolino sind wohl allen bekannt –,...
  • 10 Rotwein-Ikonen aus dem Piemont
    Unterteilt in vier Anbauzonen, bedecken hier knapp 50.000 Hektar Reben das Land. Die DOCG-Gebiete Barolo und Barbaresco bringen die besten Weine.
  • 10 Rotwein-Ikonen aus der Toskana
    Die Toskana – Sehnsuchtsland nicht nur für Weinliebhaber. Zwischen Meer und Apennin wächst hier eine Vielzahl an großen Rotweinen.
  • 40 Jahre und kein bisschen alt
    Vernatsch Gschleier vom der Südtiroler Kellerei Girlan feiert 40-jähriges Jubiläum.
  • Alessandro Masnaghetti ist Italiens Map-Man
    In seinem Kleinverlag Enogea gibt Alessandro Masnaghetti detaillierte Lagenkarten heraus, die unerlässlich sind für ein tiefes Verständnis berühmter Anbaugebiete.
  • Alles, was Sie über Amarone wissen müssen
    Mit seiner satten Frucht, seinem mächtigen Körper und dem geschmeidigen Tannin zählt der Amarone heute zu den großartigsten Weinen aus Italien und ist in seiner Art unverwechselbar.
  • Alois Lageder: Ökologie mit Tiefgang
    Alois Lageder ist eine charismatische Figur. Als weitblickender Winzer und Unternehmer hat er sich international einen Namen gemacht.
  • Amarone & Recioto: Die Trophy-Sieger 2022
    Der Sieg in der Kategorie Amarone geht an »La Mattonara« (Zýmē) während beim Recioto »La Roggia« (Speri) am meisten überzeugt.
  • Analyse: Der Wein-Jahrgang 2019
    Eher durchschnittliche 263 Millionen Hektoliter weltweiten Ertrag, aber dafür außergewöhnlich hohe Qualität verspricht der Erntejahrgang 2019. Falstaff hat den ersten Überblick, was uns erwartet.
  • Analyse: Der Wein-Jahrgang 2020 weltweit
    Auch im Weinbau war Corona das beherrschende Thema des letzten Jahres. Die Winzer haben diese Herausforderung zwar bestanden, die Absatzmärkte jedoch noch lange nicht.
  • Analyse: Der Wein-Jahrgang 2021 weltweit
    Das Jahr 2021 war auch das zweite Jahr unter dem Eindruck der Covid-Pandemie. Doch anders als noch im Jahr zuvor waren die Winzer sowohl im Weingarten als auch im Keller auf die dadurch bedingten Umstände vorbereitet.
  • Analyse: Der Weinjahrgang 2018
    Der Jahrgang 2018 brachte weltweit Wein in Hülle und Fülle. Falstaff gibt einen Überblick, wie sich die wichtigsten Länder im Einzelnen geschlagen haben.
  • Andrea Franchetti ist verstorben
    Die Weinwelt trauert um Andrea Franchetti von der Tenuta di Trinoro in Passopisciaro.
  • Angelo Gaja: Aktiv bleiben für danach
    Einer der profiliertesten Winzer Italiens im Interview über die Corona-Krise und die Lage im Piemont.
  • Antinori: Die Wein-Magier und ihre Supertuscans
    Seit mehr als 600 Jahren widmet sich die Familie Antinori bereits der Weinproduktion. Mit Tignanello und Solaia schuf sie die Wein-Prototypen der 80er Jahre in Italien. Heute ist Antinori weltweit erfolgreich.
  • Antinoris neue Liebe
    Die Tenuta di Biserno an der toskanischen Küste ist das neue Weingut von Marchese Lodovico Antinori. Erstmals arbeitet er hier mit seinem Bruder, Marchese Piero Antinori, zusammen. Zwei solch berühmte Namen machen neugierig.
  • Antonio Rallo: Kommt alle nach Sizilien!
    Interview mit dem Leiter des sizilianischen Leitbetriebs Donnafugata: Über die Zukunft des Weinbaus in Sizilien.