Martin Kilchmann

Philipp Rohner

Martin Kilchmann

Wein-Chefredakteur Schweiz

Martin Kilchmann schreibt in Reportagen und Büchern seit dreissig Jahren über Winzer und Weine. Guter Wein muss für ihn die Geschichte seiner Herkunft erzählen. Am liebsten trinkt er zu einem feinen Essen mit Familie und Freunden Champagner, Burgunder, Riesling und die grossen Italiener. Nicht zu vergessen natürlich die herausragenden Gewächse der Schweiz.

Zeige Filter
Filter auswählen
31 Einträge
  • Travel Guide
    08.01.2018
    Barbados: Das Beste aus zwei Welten
    Eine kulinarische Reise in die karibische Welt von Barbados – ins Paradies, wo Gott nach Meinung der Barbadier die Ferien verbringt.
  • Coverstory Tessin: Weine aus dem Paradies
    TEIL 1: Porträt einer Weinbauregion, die außerhalb der Schweiz stark unterschätzt wird.
  • Das Chasselas-Paradox
    Die Anbaufläche des Chassalas in den Schweizer Weinbergen verringert sich kontinuierlich. Parallel dazu verbessert sich ebenso unaufhörlich seine Qualität.
  • Die beeindruckendsten Weingüter in Südamerika
    Wein und Architektur gehen überall in der Welt eine fruchtbare Verbindung ein. Dabei entstehen Weinkeller von kühler, ja, kühner Ästhetik, häufig gepaart mit einem exklusiven Hotel.
  • Die Geschichte des Merlots im Tessin
    1906 kelterte der junge Weinbaupionier Alderige Fantuzzi aus einem Versuchsrebberg im Mendrisotto den ersten Merlot im Tessin. Heute dominiert die Edelsorte aus Bordeaux die Weinwirtschaft des Kantons. Ein Blick zurück in die Geschichte.
  • Die Rosé-Kavaliere Südfrankreichs
    Die feinfruchtigen Roséweine boomen. Falstaff präsentiert die berühmtesten aus der Provence und Tavel in Frankreich. Eine Übersicht in Rosarot.
  • Erste FOTOS vom neuen Bürgenstock Resort
    Schweiz: Schneller als erwartet, schreibt das vor drei Monaten eröffnete Resort erfreuliche Zahlen. Falstaff hat sich die Hotels und Restaurants angesehen.
  • Falstaff Schweiz: Riesling Silvaner Trophy 2017
    Erstmals verleiht Falstaff in Zusammenarbeit mit der Swiss Wine Connection die Riesling-Silvaner-Trophy. Die besten Weine ihrer Kategorie erhalten den Falstaff-Auszeichnung.
  • Fixstern an Bulgariens Weinhimmel
    Das Weingut Katarzyna ist nach zehn Jahren harter Arbeit an der Spitze der bulgarischen Weinproduktion angelangt.
  • Graubünden: Erlesene Handarbeit
    Generationenwechsel, alternative Rebenpflege, Beschränkung aufs Wesentliche und ein abgeklärter Altmeister. Ein Sommerbesuch in der Bündner Herrschaft.
  • Grenzenloser Genuss: Regio Basiliensis
    Basel hat nicht nur kulturell viel zu bieten. Am Rheinknie keltern in Baselland, Basel-Stadt und im angrenzenden Marktgräflerland ehrgeizige Winzer von Jahr zu Jahr bessere Weine.
  • Icons: Der Zaren-Lachs
    Wer das Geheimnis des Rolls-Royce unter den Räucherlachsen ergründen will, muss den Ort seiner Herstellung besuchen – die Balik-Farm im schweizerischen Toggenburg.
  • La Tonda Gentile: Die Königin unter den Haselnüssen
    Die »Sanfte Runde» ist die beste Haselnuss der Welt. Zur Hochform läuft sie im Hügelgebiet der Alta Langa südlich des Piemonteser Städtchens Alba auf.
  • Travel Guide
    18.06.2018
    Long Weekend Zürich: Kleine Fluchten
    So sehr Zürich mit Kultur und Köstlichkeiten lockt, zahlt es sich doch manchmal aus, der Stadt an der Limmat untreu zu werden und auch die Schönheiten im Umland zu besuchen.
  • Mémoire & Friends: Schweizer Wein im Schaufenster
    Die 7. Ausgabe von »Mémoire & Friends« erwies sich einmal mehr als der Event des Schweizer Weins.
  • Rebenverwandtschaft: Grauburgunder & Pinot Gris
    Grauburgunder ist ein Wein mit vielen Gesichtern und ebenso vielen Namen: Pinot Gris, Ruländer, Pinot Grigio, Sivi Pinot sind alles Bezeichnungen für ein und dieselbe Rebsorte.
  • Sauternes erwacht aus dem Dornröschenschlaf
    Der Unternehmer Silvio Denz eröffnet im Château Laufaurie-Peyraguey im ländlichen Sauternes ein luxuriöses Boutique-Hotel.
  • Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?
    Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten Comeback.
  • Thomas Schmidheiny: Vom Zement- zum Weinbaron
    Er ist sicher kein Betonkopf: Mit seinem Reichtum aus dem Zementgeschäft kaufte Thomas Schmidheiny Weingüter in aller Welt. Jetzt will er zum Spitzenwinzer aufsteigen.
  • Top & Flop: Der Weinjahrgang 2015
    Euphorisch blicken Europas Winzer dem Jahrgang 2015 entgegen – trotz minderer Menge hoffen viele auf Potenzial in den Trauben. Andernorts gilt 2015 als Albtraumjahr.