Johannes Pascher

© Muehlbacher Rupert GAS

Johannes Pascher

Koch

Vom Fleischer zum Spitzenkoch: Johannes Pascher stammt ursprünglich aus Adelsried in Deutschland und entdeckte seine Leidenschaft fürs Kochen erst nach abgeschlossener Fleischerlehre, weshalb er kurzerhand eine Lehre zum Koch anhängte. Und schnell wurde klar, dass dies nicht bloß Beruf, sondern Berufung ist. Die Fleischerlehre erweist sich als sehr nützlich, denn Johannes Pascher beherrscht den Umgang mit dem Produkt Fleisch perfekt und vermag es – vom Zerteilen des Tieres über das Parieren bis hin zur idealen Zubereitung –, stets das Beste rauszuholen. »Fleisch ist mein Steckenpferd«, sagt Pascher. Seit er 2013 den Posten als Küchenchef im »Hotel Post Ischgl« übernommen hat, wird auch der eigene landwirtschaftliche Betrieb des Hauses wieder für die Küche genutzt. Wenn ein Tier des Hofes für die Küche geschlachtet wird, dann verwertet Johannes Pascher stets das ganze Tier.

Pascher steht für eine ehrliche Küche aus guten Grundprodukten, bevorzugt aus der Region. Mehr als fünf Komponenten kommen bei ihm allerdings nie auf den Teller. Später möchte sich Pascher ganz auf den Nachwuchs konzentrieren und Lehrlinge ausbilden. Denn »mittlerweile ist unsere Berufssparte am Aussterben. Dem möchte ich entgegenwirken und junge Leute wieder ans Kochen heranführen.«

Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge