Heinz Winkler

beigestellt

Heinz Winkler

Koch

Seit mehr als 50 Jahren steht der gebürtige Süd­tiroler bereits am Herd – und ist eine Galionsfigur unter den deutschsprachigen Köchen. Legendär geworden durch sein Wirken im Münchner Gourmettempel »Tantris«, ist Winkler nun schon seit 1991 Inhaber und Küchenchef der »Residenz Heinz Winkler« im Chiemgauer Aschau, mit der er aktuell zwei Sterne hält.

Seine Karriere begann mit einer Hotellehre in Bozen, danach machte er in diversen internationalen Res­taurants Station. Ein Jahr lang durfte Heinz Winkler sogar an der Seite der Kochlegende Paul Bocuse den Kochlöffel schwingen.

Bis 1991 bekleidete er als Nachfolger von Eckart Witzigmann den Chefkoch-Posten im »Tantris«, ­ wo er 1982, mit nur 31 Jahren, zum jüngsten Drei-Sterne-Koch der Welt gekürt wurde. Weitere Auszeichnungen folgten – so durfte er sich schon mehr als 20 Mal über drei Sterne freuen. Trotz des Sterneregens ist Winkler ganz Geschäftsmann: »Es bringt nichts, Sterne zu haben, aber wirtschaftlich nicht überlebensfähig zu sein.«

Zeige Filter
Filter auswählen
2 Einträge