Heinz Beck

© Intermedia Japan

Heinz Beck

Koch

Dass ausgerechnet ein Deutscher zu Italiens besten Köchen zählt, würde man wohl eher nicht vermuten. Heinz Beck hat dieses Kunststück geschafft. 2003 wurde er zum »besten Küchenchef Italiens« gekürt, 2005 erhielt er seinen dritten Michelin-Stern. Heinz Beck, in Niederbayern auf­gewachsen, zog es 1994 nach Rom, um dort das Restaurant »La Pergola« nach der Wiedereröffnung zu betreuen. Aus dem ursprünglich geplanten Aufenthalt von zwei Jahren sind mittlerweile fast 22 geworden. Die Liebe zur mediterranen Küche, die sich auch stark in seinen Kreationen widerspiegelt, und zu seiner Frau, einer Sizilianerin, ließen ihn in Rom bleiben. Beck, der sein Handwerk in einigen Sternehäusern, etwa unter Heinz Winkler im »Tantris« oder im »Colombi« in Freiburg, lernte, vermarktet seinen Namen inzwischen weltweit. Restaurants, in denen unter seiner Federführung gekocht wird, gibt es unter anderem in Dubai und Tokio.

Zeige Filter
Filter auswählen
0 Einträge