Dieter Frese

© beigestellt

Dieter Frese

Koch

Ist von den feinsten Schweizer Fischküchen die Rede, dann fällt garantiert der Name Dieter Frese, der mit seiner »Fischerstube« zu einer wahren

Institution geworden ist. Seit über vierzig Jahren steht der gebürtige Deutsche in Weesen am Herd, wo er die Fischzubereitung besonders zelebriert – für ihn das Kriterium, woran man einen guten Koch erkennt. Denn für das Kochen mit Fisch braucht man ein gutes Gefühl und vor allem die Liebe zum Rohstoff. Seine lange Karriere blieb auch von Schicksalsschlägen nicht verschont. Die »Fischerstube« stand 2005 kurz vor dem Aus, als eine Schlammlawine das Restaurant und den gut sortierten Weinkeller mit sämtlichen Bordeaux-Jahrgängen komplett zerstörte. Frese war allerdings noch nicht für den Ruhestand bereit und so entschied er sich 63-jährig für eine Renovierung. Diese dauerte ganze zweieinhalb Jahre, und danach konnte das Restaurant an seine bisherigen Erfolge mit Leichtigkeit anschließen. Einzig der Michelin-Stern, den das Restaurant vor dem Umbau besaß, ist nicht wieder zurückgekehrt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge