JETZT BEWERTEN

Bei Falstaff sind Sie die Jury! Bewerten Sie Ihre kulinarischen Erlebnisse nach dem 100 Punkte System und bestimmen das Ergebnis unserer Guides.

  • Bewerten Sie Ihre Weinbar-Erlebnisse!

    Der beste Wein, die beste Beratung – bewerten Sie Ihre Weinbar-Besuche in den Kategorien Weinangebot, Service, Essen und Ambiente!

  • Bewerten Sie Ihre Bar-Erlebnisse!

    Die besten Cocktails, die coolsten Barkeeper – bewerten Sie Ihre Bar-Besuche in den Kategorien Drinks, Service, Ambiente und Sortiment!

News

Genießen Wein Essen Reisen
Wein

Champagne: Produzenten und Winzer im Clinch

Deutlich geringere Absätze sorgen für Einbußen bei den führenden Champagner-Marken. Dadurch wächst auch der Druck auf die Traubenlieferanten.

Wein

Der neue Jahrgang von Dom Pérignon: Vintage 2010

Die Maison Dom Pérignon stellt einen neuen, außergewöhnlichen Jahrgangschampagner vor: den Vintage 2010.

Advertorial
Gourmet

Figlmüller: Wiedereröffnung der Schnitzel-Ikone

Das für das Wiener Schnitzel weltweit bekannte »Figlmüller« Stammhaus nimmt ab 13. August den Betrieb wieder auf.

Wein

Perrier-Jouët feierte den »Tag des Champagner«

FOTOS: Prickelnde und kulinarische Köstlichkeiten in »Everybody´s Darling« und in der Grand Étage des Hotel »Grand Ferdinand«.

Gourmet

Top 6 Produkte aus dem Salzburgerland

Das Salzburgerland beeindruckt nicht nur mit seinen Landschaften, sondern auch mit einzigartigen Produzenten. Wir haben für Sie aus den Regionen des...

Wein

Weintipp: 99 Punkte für 2017er Sauvignon blanc

Die Winzer vom steirischen Sattlerhof freuen sich über eine sagenhafte Bewertung für den Sauvignon Blanc Trinkaus Kellerreserve Ried Kranachberg G STK...

Gourmet

Graben 30: Fast Food statt Fine Dining

UMFRAGE: An eine der besten Adressen der Wiener City zieht die Burger-Kette »Five Guys« ein. Was sagen Sie dazu?

Wein

Diese Weine empfiehlt Désirée Steinheuer für den Sommer

Die Falstaff Sommelière des Jahres 2020 setzt im Sommer auf Spätburgunder Rosé und Blanc de Noir sowie einen Muskateller.

Lifestyle

Hofburg Wien: Exklusive Sommerführungen

Einmal hinter die Kulissen der großen Veranstaltungen blicken: Mit einer Führung durch das Kongresszentrum der Wiener Hofburg ist dies nun möglich.

Reise

Interview: Jürgen Ammerstorfer über seine Wien-Pläne

Der neue Hoteldirektor des »The Ritz-Carlton, Vienna« im Falstaff-Talk über seine Wien-Vergangenheit, seine internationalen Erfahrungen und seine...

Bar & Spirits

»Everybody's Darling«: Tagesbar mit drei Gesichtern

Die Betreiber des Clubs »Volksgarten« haben bei dem Projekt in der Wiener City mit dem Fernsehkoch Alexander Kumptner kooperiert.

Gourmet

»Hangar 7«: Heimspiel für Martin Klein und sein »Ikarus«-Team

Starkoch Martin Klein und sein Team des Restaurants »Ikarus« bespielen diesen August selbst den Salzburger »Hangar-7«.

Wein, Gourmet

Die jungen Wilden Winzer der Steiermark

Die einen setzen den Weg ihrer Eltern fort, die anderen wagen mit neuen Produkten den Sprung ins eiskalte Wasser: Steirische Jungunternehmer – nicht...

Gourmet

Bachls Restaurant der Woche: Lilli & Jojo

Im Sulztal erwartet die Gäste eine Gastwirtschaft wie aus dem Bilderbuch: Spitzenkoch Joachim Gradwohl und Lilli Kolar warten mit grandioser...

Gourmet

Skurriles Eis: Von Weißwurst bis Räucherfisch

Rund um den Globus werden außergewöhnliche bis ekelerregende Eissorten angeboten. Würden Sie es probieren?

Gourmet

Top 6: Kalte Suppen für heiße Tage

Sie kühlen und sind im Sommer ein Genuss: Wir präsentieren sechs internationale, kalte Suppen-Klassiker.

Gourmet

Top 10: Die besten Rezepte mit Tomaten

Jetzt ist Erntezeit und Höhepunkt der Paradeiser-Saison. Doch was tun mit den Paradies-Früchten? Das sind unsere 10 Lieblingsrezepte.

Gourmet

Ein Plädoyer für eine kulinarische Mittagspause

UMFRAGE: Wie verbringen Sie Ihre Mittagspause? PLUS: Warum von Essensgutscheinen alle Beteiligten profitieren.

Bier

Bier-Quiz: Hopfen, Malz & Co.

Wie gut kennen Sie sich in der Welt von Stourt, Märzen und orter aus? Hier können Sie Ihr Wissen unter Beweis stellen.

Reise

»Hilton Vienna Park« erstrahlt in neuem Glanz

Erste FOTOS der komplett renovierten Wiener Hotel-Ikone. Neue einladende Terrasse, neue Bar »Selleny's«, neues Restaurant »Lenz«.

Reise

Jürgen Ammerstorfer ist neuer GM im »The Ritz-Carlton, Vienna«

Der gebürtige Österreicher übernimmt die Leitung des Luxushotels an der Wiener Ringstraße.

Bar & Spirits

Sommer-Drinks: Best of Bowle

Frische Früchte, Wein, Spirits und viel Eis im Mix – wir haben zehn Tipps für erfrischende Bowle und Punch gesammelt.

Gourmet

Genusskompass: Top 5 Tipps im Salzburgerland

Das SalzburgerLand hat viel zu bieten. Falstaff hat einen bunten Korb an feinen Besonderheiten für die Menschen zusammengestellt, die im...

Gourmet

Kommentar: Corona gibt es noch, liebe Gastronomen!

Ausgerechnet Italien zeigt vor, wie Gastronomie trotz Corona funktionieren kann. Wir brauchen es nur nachzumachen.

Wein

Ornellaia: Kunst auf Weinflaschen 2006-2017

FOTOS: Das toskanische Kult-Weingut Ornellaia zelebriert jeden Jahrgang mit einer Künstler-Edition. Wir stellen alle bisherigen Ausgaben vor.

Wein

Sindy Kretschmar empfiehlt drei Weine für den Sommer

Die Falstaff Sommelière des Jahres greift tief in die Trickkiste: Vinho Verde aus Portugal, Furmint aus Slowenien, Riesling aus Wien.

Gourmet

In 10 Gerichten um die Welt – Teil 2

Unser Kulinarik-Trip zum Nachkochen führt uns heute nach Amerika – mit dabei sind unter anderem Rezepte aus Peru, Mexiko und Hawaii.

Wein

Italien: 21 Weingüter knacken 100 Mio. Marke

Die wichtigsten Weingüter Italiens generieren insgesamt mehr als die Hälfte der gesamten Wertschöpfung des italienischen Weins.

Wein

Podcast-Serie für Hans Günter Schwarz

Zum bevorstehenden 80. Geburtstag sprechen 14 ehemalige Lehrlinge der Kellermeister-Legende mit dem Journalisten Wolfgang Staudt über ihre gemeinsame...

Gourmet

Wolfgang Ban: Von New York nach Donnerskirchen

»Ban im Schlössl«: Die Corona-Krise spülte den Top-Gastronomen nach vielen erfolgreichen Projekten in den USA wieder in seine Heimat.

Gourmet

Das sind die beliebtesten Bäcker 2020

Sehen Sie hier die Sieger in allen neun Bundesländern. »Der Mann« gewann ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Bäckerei Felber.

Wein

Wir feiern den Tag des Champagners

Traditionell wird am 4. August international der exklusive Schaumwein gefeiert. Wir präsentieren zu diesem Anlass Bestenlisten, News, Rezepte,...

Luxus à la Robinson Crusoe

Ein Passagierflugzeug im Dschungel? Was wie ein Ausschnitt aus einem Abenteuerfilm klingt, ist im Hotel Costa Verde in Costa Rica ein Urlaubserlebnis...

A Bohemian Lovestory

Paradiesisch thront das neue Soho Roc House Mykonos inmitten eines felsigen Abschnitts an der kykladischen Küste mit Blick auf die Ägäis.

Luxus mit Höhenflug

Arrangement mit privatem Helicopterflug: Mandarin Oriental verbindet die Schweiz mit Italien: Ab jetzt ist die Strecke vom Genfer See zum Comer über...

From Vienna with Love

Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt nämlich tatsächlich sehr nah: In unseren Top 10 Hotels aus Österreichs Hauptstadt treffen...

2020's Luxury: Europas schönste Hotspots

Innerhalb weniger Wochen haben sich die Reisetrends grundlegend geändert. So locken diesen Sommer vor allem Natur, großzügige Unterkünfte und...

Banyan Tree Hotels & Resorts setzt neue Maßstäbe

Banyan Tree Hotels & Resorts ist einer der international führenden Anbieter von Premium-Resorts, Hotels und Spas, der vier preisgekrönte Marken unter...

Genuss mit Seehöhe

Over the top? Zwischen imposanten Berggipfeln und unübertroffenem Luxus haben wir uns auf die Suche nach den schönsten Chalet Hotels gemacht.

Pool with a view

Zwischen imposanten Gipfeln, weiten Tälern und sonnigen Waldhängen lässt es sich an heißen Sommertagen an den Hotelpools in Südtirol besonders gut...

Neuer Luxus für Mailand und Sizilien

Rocco Forte Hotels verstärkt sein Engagement in Italien mit zwei neuen Projekten.

Glanz und Gloria

Von 2. bis 12. September wird das Hotel zum Hauptknotenpunkt der legendären Filmfestspiele. Um die Rückkehr der großen Filmveranstaltung zu...

It's getting hot out here

Sonne pur, ein traumhafter Ausblick und erfrischende Getränke - für alle, die sich in diesem Sommer nicht am heimischen Fensterrahmen sonnen möchten,...

Luxus der Extraklasse in der traumhaften Čikat-Bucht

Die Insel Lošinj in der kroatischen Adria ist ein wahrer Geheimtipp für all die, die eine nahegelegene Luxusoase zum Abschalten suchen. Dem...

Chalet Quarzit

Das Feuerstein Nature Family Resort ist ein naturverbundener Kraftort in den Alpen. Es liegt am Talschluss des Pflerschtals im Norden Südtirols –...

Griechenland: Im Garten der Götter

Weiße Sandstrände, blaue Kuppeldächer, verträumte Fischerdörfer, kristallklare Buchten und unzählige Sonnenstunden: Die Inseln der Ägäis und die...

Die Top 10 Wellnesshotels

Wann haben Sie sich zuletzt etwas Gutes getan? Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass Sie eines nicht vergessen: Sich...

Alpine Resort Goies

Aktivurlaub trifft Entspannung. Wo? Na, im Alpine Resort Goies in Ladis, Tirol! Eine ausgezeichnete Küche, gleich drei Wellnessbereiche und die Lage...

Die schönsten Golfhotels des Landes

Österreich ist ein Paradies für leidenschaftliche Golfer und alle, die es werden wollen! Entdecken Sie mit uns die charmantesten Golfhotels des Landes...

URLAUB IN ÖSTERREICH

Normalerweise kann das Sommer-Reiseziel für uns #travellover nicht exotisch genug sein. Doch dieses Jahr ist alles anders. Die Maßnahmen rund um...

Die zehn schönsten Strände Mallorcas

Mallorca-Urlaub in Zeiten von Corona: Die Feriensaison auf der Lieblingsinsel der Deutschen läuft wieder an und täglich landen wieder mehr und mehr...

Gränobel Chalets

Sie sitzen in Ihrer mit wohlig warmen Granderwasser gefüllten und mit Holz beheizten privaten Hot Tub. Ein Glas Prosecco in der Hand, umringt von...

Boutique Hotel Alhambra & Villa Augusta

Die Insel Lošinj ist einer der wahren Kraftorte Kroatiens. Hier finden Ruhesuchende alle Zutaten für einen traumhaften Urlaub: Türkisblaues Meer,...

Giardino Marling

Sie sehnen sich nach Ruhe und Behaglichkeit? Dann treten Sie ein ins Giardino Marling – Ihr privates Refugium aus Stille, Komfort und dezentem Luxus....

Boutique Hotel die Mittagspitze

„Die Mittagspitze“, wie Ihr Alpenhotel in Damüls auch liebevoll im Hinblick auf die fantastische Lage in den Damülser Bergen genannt wird, erwartet...

Almhof Family Resort & SPA

Das Almhof Family Resort & SPA in Gerlos ist ein ideales Familienhotel im Zillertal für alle Generationen – und dafür ausgezeichnet mit 5 Smileys und...

Grand Hotel Zell am See

Das Grand Hotel Zell am See begrüßt seine Gäste auf einer privaten Halbinsel direkt am Zeller See. Mit Blick auf die Hohen Tauern und das Steinerne...

LOISIUM Hotel Südsteiermark

In der malerischen Landschaft der Südsteiermark, direkt am Fuße der Südsteirischen Weinstraße, thront dieses futuristische Designhotel, in dem immer...

One&Only Reethi Rah

Türkisblaue Lagunen, kilometerlange, puderweiße Sandstrände und spektakuläre Villen – so präsentiert sich eines der exklusivsten Inselresorts inmitten...

Hotel Krallerhof

Dieses exklusive Hotel liegt auf einem sonnigen Hochplateau in Leogang und bietet Ihnen einen wunderschönen Ausblick auf die Leoganger Steinberge. Im...

Alpenhotel Montafon

Inmitten der beeindruckenden Bergwelt des Montafons in Voralberg liegt dieses Luxushotel. Durch seine zentrale Lage ist es sowohl im Sommer als auch...

LIVING hearts: Liegestühle

Hinsetzen, zurücklehnen und einfach genießen lautet das Motto bei diesen Trend-Pieces für den heimischen Outdoor-Bereich. Ob verspielt, klassisch oder...

Summer Hotspot: Hildebrandt Café

In den Sommermonaten wird der Genuss am Liebsten an der frischen Luft gestillt. Grund genug, in den kommenden Wochen die schönsten Schanigärten in...

Sehnsuchtsort: Lissabon

Auf sieben Hügel gebettet liegt eine der charismatischsten Städte Europas: Lissabon. Die Hauptstadt der ehemaligen Seefahrernation Portugal ist so...

LIVING hearts: Pool Buddies

Wer am Pool auffallen will, braucht in diesem Sommer definitiv ein großes Accessoire – und zwar in Form von witzigen Luftmatratzen. Ob ein bunter...

Italian-Flair mitten in Wien

Die neue Aperol-Bar auf der Wiener Donauinsel erinnert an die italienische Riviera und sorgt damit für eine gehörige Portion »Dolce Vita«.

Sehnsuchtsort: Ibiza

Boho-Vibes haben auf der Baleareninsel Ibiza ein unvergleichlich cooles Zuhause gefunden. Neben exklusiven Beachclubs gibt es hier glasklares Wasser...

Tableware Highlights mit Sommer-Flair

Erdige Farben, warmes Ambiente und verspielte Details inspirieren in diesem Sommer die Tafel. LIVING zeigt die neuesten Tableware-Highlights. Ein...

LIVING hearts: Travel Gadgets

Der Sommer entfacht die Reiselust: Grund genug einen genaueren Blick auf die schönsten Pieces für eine entspannte Zeit im Auto, Zug oder Flugzeug zu...

Summer Hotspot: Pizza Senza Danza

Die Pop-Up-Pizzeria »Senza Danza by Alexander Krumptner« verwöhnt diesen Sommer mit neapolitanischen Köstlichkeiten im Wiener Kultclub Volksgarten.

Sehnsuchtsort: Griechenland

Häuser mit strahlend weißem Kalksteinverputz, das Zirpen der Zikaden und urige Tavernen: Griechenland darf bei unserer Reihe mediterraner...

Dior x Shawn Stussy

Die Werke des Designers und Künstlers Shawn Stussy haben nicht nur die aktuelle Herbst/Winter Männer-Kollektion aus dem Hause Dior beeinflusst. Das...

IQOS – Tabakkonsum neu erfunden

Die Produktneuheit IQOS von Philip Morris ist seit Kurzem auch in Österreich erhältlich. Was das Produkt so interessant macht, verrät LIVING.

LIVING hearts: Gießkannen

Gießkannen sind kleine Skulpturen, die in Haus und Wohnung wie Wanderpokale von Zimmer zu Zimmer ziehen: Diesen Frühling treten sie in unglaublicher...

Sommer Hotspot: Bootshaus

An der schönen blauen Donau.. kehrt man jetzt im »Das Bootshaus« ein und genießt bei erfrischenden Drinks und Snacks den Sonnenuntergang in einem von...

Sehnsuchtsort: Marrakesch

Riads, die an 1001 Nacht erinnern, verträumte Gärten, der Duft frisch gemahlener Gewürze und emsiges Treiben in den Souks der Medina – Marrakesch ist...

LIVING Gewinnspiel: Weinverkostung bei der premium Vinothek und Weinbar »Weinhimmel«

Gemeinsam mit der Falstaff prämierten Vinothek und Weinbar »Weinhimmel« verlost Falstaff LIVING eine exklusive Weinverkostung für 10 Personen....

LIVING hearts: Beach Days

Strandtage lassen endlich nicht mehr auf sich warten – diese Trend-Pieces machen die Zeit am Meer oder Pool noch schöner. Falstaff LIVING zeigt die...

Eden Rock St. Barths x Diptyque

Dank der Kooperation des Nobelhotels Eden Rock St. Barths und Diptyque kann der erfrischende Duft der Inselherberge nun auch im eigenen Zuhause Einzug...

Sehnsuchtsorte: Côte d'Azur

Joie de Vivre: Die Côte d'Azur zählt zweifellos zu den schönsten Plätzchen am Mittelmeer. LIVING präsentiert Impressionen vom wunderschönen...

Boicut x Vöslauer

Für die 8. Sonderedition von Vöslauer holte sich der Mineralwasser-Hersteller den Wiener Künstler Boicut ins Boot. Das Output? Poppige Etiketten mit...

YTC Sieger Retzer beim »Koch des Jahres«

2016 gelang Hermann Retzer der Sieg beim Falstaff Young Talents Cup – jetzt sucht er eine neue Herausforderung beim »Koch des Jahres«.

YTC 2020: Gastgeber gesucht!

Am 23. November 2020 werden die Sieger im Bereich Gastgeber im Schloss Vasoldsberg gekürt. Bewerbungen sind noch bis zum 25. Oktober möglich.

Neue Projektweine vom Weingut Esterházy

Das Weingut Esterházy präsentiert zusammen mit der Vorarlberg Milch und dem Spitzenkoch Michael Gauster die neuesten Produkte – die »Projekt Wein...

Neuer Gin am Markt: »Chill amoi Gin«

Die sechswöchige Corona-bedingte Zwangspause ließ Spitzenkoch Andreas Krainer und Edelbrenner Edgar Wernbacher kreativ werden.

YTC 2020: Köche gesucht!

Am 23. November 2020 werden die Küchen-Sieger im Rahmen der Galanacht der Gastronomie im Schloss Vasoldsberg gekürt. Frist der Bewerbungen: 20....

YTC 2020: Vegan/vegetarische Köche gesucht!

Falstaff Profi sucht erstmals die besten vegan/vegetarischen Köche. Am 5. Oktober 2020 werden sie im »Aiola« Schloss St. Veit in Graz gekürt,...

Schneider übernimmt die Küche im »Stuwer«

Nach der Corona-Pause kommt das Wiener Beisl nicht nur mit einem erneuerten Konzept sondern auch mit Schneider als Küchenchef zurück. Ab 3. August...

Ozonos: Kovac und Trettl neu im Team

Fußball-Trainer und TV-Koch zeigen sich im Interview über den Aircleaner begeistert, der Corona-Viren nachweislich beseitigen kann.

YTC 2020: Bartalente gesucht!

Falstaff Profi sucht erstmals die besten Nachwuchs-Bartalente, am 5. Oktober 2020 werden sie im »Aiola« Schloss St. Veit in Graz gekürt. Bewerbungen...

»Van den Berg«: Von einer »neuen Realität«

Wie und warum 2020 für die Gastronomie noch ein gutes Jahr werden kann, verraten Manfred Van den Berg und Oswald Held im gemeinsamen Profi-Interview.

Hochprozentiges: Klare Aussicht auf die Zukunft

Klimawandel, EU-Verordnungen, ­gesellschaftliche Umbrüche und die Craft-Welle haben nachhaltige Auswirkungen auf die ­Spirits-Branche. Was machen die...

Lohberger: Gemeinsam schwierige Situationen meistern

Reinhard Hanusch und Peter Habersatter, Geschäftsführer der Lohberger Group, über die momentane Lage in der Branche.

Muster.Gamlitz: Keine Superstars, sondern Weinbauern

Auch am Weingut Muster.Gamlitz tüftelt man ohne Ende an den Weinen. Aber nach außen hin will man einfach das sein, was man ist. Reinhard Muster im...

Zielgruppe: Leute, die gerne gut essen

Im Interview spricht Johann Schmuck vom »Broadmoar« darüber, warum er in Oisnitz seinen Betrieb eröffnet hat und über seine Ziele für die Zukunft.

YTC 2020: Pâtissiers gesucht!

Zum zweiten Mal werden die besten Nachwuchs-Pâtissiers am 5. Oktober 2020 im »Aiola« Schloss St. Veit in Graz gekürt. Bewerbungen sind bis 30. August...

Upgrade yourself mit dem »Brotsommelier«

Schmecken, riechen, sehen, fühlen – bei mehr als 3.000 ­verschiedenen Brotsorten in Deutschland kein leichtes Unterfangen.

Versichern: Das gilt es zu beachten

Von der Pandemie über Cyber-Attacken bis hin zur No-Show: Gegen was kann und vor allem gegen was soll sich die Branche in Zeiten wie diesen...

Design-Upgrade: »Sperling im Augarten«

Mitten im Corona-Wahnsinn umbauen? Ja, das kann man machen, wie das Team des »Sperling« beweist.

Angekommen in der neuen Realität?

Pierre Nierhaus spricht über die aktuelle Situation im Tourismus und ­gewährt einen Ausblick in die Zukunft.

Herkunft, Handwerk & Herzblut: Weingut Jaunegg

Das Weingut Jaunegg zeigt mit ihren Riedenweinen das Potenzial der Region.

Kritik der Woche

Alexander Bachl
Bachls Restaurant der Woche: Lilli & Jojo
Zur Restaurant Kritik

Rezept der Woche

Bayern-Wok mit Schupfnudeln, Weißwürsten und Sauerkraut
Zum Rezept

StephanO Das-Wein-Gut

Deutsch Schützen

In den sieben Hektar Weingärten im Südburgenland setzt Stephan Oberpfalzer sorgfältig und bedachtsam einen gezielten Schnitt nach dem anderen: Stock für Stock, ohne den sofortigen Ertrag im Kopf, hat er das Ziel im Blick, die Gesundheit und die ausgewogene und langsame Entwicklung seiner Weingärten zu sichern. Moderne Weingartenbe­wirtschaftung, die es ermöglicht, gesunde, selektionierte Rebstöcke zu schaffen, ist nicht nur Ehren­sache, sondern die Grundlage für naturnahen Weinbau und möglichst schonende Verarbeitung der besten Trauben. Die alte Philosophie der Weingartenarbeit, die den alten Reben hohen Wert zuschreibt und so die Qualität des Ertrags erhöht, vertritt er bis ins kleinste Detail. Die konsequente Fortführung dieser Arbeitsweise auch bei der Vinifizierung führt dazu, dass die Weine des Weingutes StephanO die Sortentypizität und das Terroir des Südburgenlandes auf sehr hohem Niveau widerspiegeln. Entsprechend dem hohen Qualitätsanspruch bei der Weinbereitung werden auch ausschließlich Weine von Rebsorten produziert, die am besten mit den klimatischen Bedingungen und Bodenformationen des Süd­burgenlands gedeihen, allen voran natürlich Blaufränkisch. »trinculo«, »gonzalo« und »prospero«, benannt nach Figuren aus dem Stück »Der Sturm« von William Shakespeare, sind hier die Flaggschiffe, sie werden flankiert von »StephanO rot«, dem Herzstück des Winzers, einer Cuvée aus den typischen Rebsorten des Bordeaux-Gebiets. Seit 2017 wird auch eine eigenständige »Orangewine-Linie« produziert. Die Weine werden – wie alle anderen Weine auch – spontan im offenen Holzbottich vergoren und dann mit besonderer Sorgfalt unfiltriert abgefüllt. Seit dem Jahrgang 2017 ist der Betrieb nun auch offiziell mit dem »Nachhaltig AUSTRIA«-Gütesiegel ausgezeichnet.

Valentina Cubi

Fumane

VALENTINA CUBIDie Geschichte des Weingutes Valentina Cubi beginnt in der Valpolicella, wo Valentina und Giancarlo aufwachsen und sich kennenlernen. Giancarlo stammt aus einer Winzerfamilie aus dem 19. Jahrhundert, während Valentina sich nach der Begegnung mit ihrem Mann für die Welt des Weins begeistert. 1969 beschließt das Ehepaar, seine Ersparnisse in Fumane zu investieren und 7 Hektar der heutigen 10 Hektar zu kaufen, die die wichtigen Crus Monte Tenda, Monte Crosetta und Rasso beherbergen. Diese Weinberge sind das wichtigste Erbe des Betriebs, welcher die Weingärten ausschließlich biologisch bestellt. Die Bio-Zertifizierung wurde von Valentina seit jeher intensiv angestrebt. Aber nicht nur von ihr allein, mittlerweilen hat die ganze Familie sich der Bio-Philosophie verschrieben. Ihr Ziel ist es, mit der Natur in Einklang zu sein und den künftigen Generationen ein besseres, gesünderes und ein befriedigendes Leben zu hinterlassen.Valentina sieht sich selbst als Weinhandwerkerin. Sie stellt Weine ausschließlich aus ihren eigenen Trauben her. Ein Team von vertrauenswürdigen Mitarbeitern, welches eigenhändig für die Auswahl der perfekten Trauben ausgebildet wurde, unterstützt sie dabei. Die Trauben werden streng von Hand geerntet und nur die beste Qualität kommt in die Flasche.Während der Gärung im Keller duftet es berauschend nach Wein, frischem Obst und Blumen. Es ist jene Zeit des Jahres, die die meisten Emotionen weckt und die das Unternehmen mit passionierten Weinliebhabern teilen möchte. Gastfreundschaft ist für das Weingut ein grundlegender Wert, ebenso wie der Hang zu Spitzenleistung.  Valentina Cubi setzt auf ein qualitatives und niemals kommerzielles Protokoll, indem sie die Weine analysiert und verkostet, um dann erst zu entscheiden, wann sie auf den Markt gebracht werden solle. Dieser Entscheidungsprozess verlangt nach vielen sorgfältigen und zahlreichen Bewertungen. Eine akribische Arbeit, die dem Gaumen der Verbraucher das stehts ein einzigartiges Ergebnis garantiert.

Weingut Steininger

Langenlois

Die Familie Steininger hat mit der sorten- und jahrgangsreinen Versektung der typischen Kamptaler Weine eine eigene österreichische Sektphilosophie gefunden. Das Erfolgsgeheimnis beruht auf der hohen Qualität der Sektgrundweine, die sich klar, fruchtbetont und duftig präsentieren, sowie auf der behutsamen zweiten Gärung in der Flasche. Beides zusammen bringt den Charakter der jeweiligen Sorte und das Geschmacksbild des Grundweins perfekt zur Geltung. Bei den Lagensekten Riesling Ried Heiligenstein, Weißburgunder Ried Panzaun und Grüner Veltliner Ried Steinhaus werden Sorte und Terroir in den Vordergrund gestellt. Auch bei den Stillweinen setzt die Familie Steininger auf höchste Qualität. Der Fokus liegt bei Grünem Veltliner und Riesling. Die Handschrift ist wie bei den Sekten klar, stolz und ausdrucksstark. Die wichtigsten Lagen des Betriebs sind für den Grünen Veltliner Loisiumweingarten und Kittmannsberg, für den Riesling Steinhaus und Seeberg. Der Keller von Karl Steininger ist Teil des Rundgangs durch das »Loisium«. Hier erleben die Besucher den Weg von der Traube bis zum Wein und können den Steiningers bei der Arbeit zusehen.

Weingut am Kreuzberg

Nordheim

Drei Generationen, ein Weingut, eine Familie. Im Weingut am Kreuzberg trifft alt auf jung, Erfahrung auf Zeitgeist und fränkische Bodenständigkeit auf Experimentierfreude – ein Team, das eines eint: die Begeisterung für Wein. Volkmar und Barbara Braun führen den Familienbetrieb seit 2002. Unterstützt werden sie von Ihren Kindern – allen voran Sohn Moritz, der mittlerweile selbst Winzer ist und nach seinem Weinbaustudium in Geisenheim auch im Ausland Erfahrung gesammelt hat – und Opa Reinhard, der mit seinen über 80 Jahren noch täglich im Weingut mit anpackt. Mitten im Weinberg Das Weingut am Kreuzberg liegt am Fuße der gleichnamigen Weinlage, umgeben von Rebstöcken, am Ortsrand von Nordheim an der Mainschleife in Franken. Die direkte Nachbarschaft zum Wein und die Familientradition, an zukünftige Generationen zu denken, liefern uns die besten Gründe vorausschauend mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen. Mit unserer hauseigenen Hackschnitzelanlage heizen wir CO2-neutral und möchten damit einen Beitrag zum Umweltschutz direkt vor unserer Haustür leisten.Tradition und Moderne Unser Weingut bietet ein vielfältiges Portfolio, das neben den klassischen fränkischen Rebsorten wie Silvaner, Müller-Thurgau und Domina auch für Entdecker und Liebhaber von edelsüßen Weinen etwas zu bieten hat. Dass auch die junge Generation schon aktiv mitgestaltet, wird unter anderem durch das Betonei in unserem Weinkeller deutlich. Die Idee vom Riesling, der im Betonei ausgebaut wird, entstand im Studium und wurde von Sohn Moritz im Anschluss realisiert. Darüber hinaus finden sich zunehmend Burgunderweine im Sortiment, für die der Jungwinzer eine große Begeisterung hegt.Trotz des frischen Winds ist die Familie tief mit der fränkischen Heimat verwurzelt. Diese besondere Mischung aus neuen Ideen und Experimentierfreude, Traditionsbewusstsein und Bodenständigkeit und familiärem Zusammenhalt ist Grundlage und Inspiration für unsere Arbeit. Durch unsere Weine und unser fränkisches Lebensgefühl wollen wir für Gäste aus Nah und Fern ein Stück Franken erlebbar machen.

KulturWeingut Kästenburg

Ratsch an der Weinstraße

Die Kästenburg ist ein Weingut mit historischen Wurzeln. Es wurde 1638 erbaut, gehört zu den ältesten in der Region und befindet sich seit circa 120 Jahren im Besitz der Familie Jakopé, die es nun in der fünfter Generation bewirtschaftet. Am höchsten Punkt der Südsteirischen Weinstraße gelegen, hat der Gastgarten die schönste Rundumsicht. Zusätzlich ausgestattet mit neun individuell eingerichteten Winzerzimmern und Appartements wird das Weingut von Ilse Jakopé, Gastwirtin und Sommeliere, sowie ihrem Ehemann und Kellermeister Werner Barthau geführt, und die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. Auf acht Hektar werden neben klassischen steirischen Rebsorten auch Rotweine wie Blauer Wildbacher Cabernet Sauvingnon und Pinot Noir ausgebaut. Das Weingut ist seit 2017 einer der ersten nachhaltig zertifizierten Betriebe, der außerdem 0,5 Hektar Biospeisetrauben anbaut und vermarktet. Des Weiteren ist dem Weingut, das schon mehrfach im »SALON Österreich Wein« ausgezeichnet wurde, eine Sektmanufaktur angeschlossen. Hier wird ausschließlich nach der traditionellen Methode versektet, egal, ob Riesling, Muskateller oder Chardonny. Zudem ist neben Rosé- und Pinot-Noir-Sekt auch ein Pet Nat im Sortiment enthalten.

Weingut Hugl-Wimmer

Poysdorf

WEINSEIN SEIT GENERATIONEN Die hügelige Landschaft des Weinviertels ist das zu Hause vom Weingut Hugl-Wimmer, das schon seit vielen Generationen im Weinbau verwurzelt ist. Die Liebe zum Wein wurde Sylvia & Martin Hugl durch die elterlichen Weinbaubetriebe in die Wiege gelegt, und schnell war klar, dass auch die beiden die Familien-Tradition weiterführen werden. Sie haben sich bewusst für einen Doppelnamen entschieden, und so wurden beide Weingüter zum gemeinsamen Weingut Hugl-Wimmer mit ihrer persönlichen Handschrift!Als Leitsorte der Region gilt die autochthone Rebsorte »Grüner Veltliner«. Auch ihr Fokus liegt auf dem Grünen Veltliner und seiner Geschmacks-Vielfalt. Vom leichten, spritzigen »Poysdorfer Saurüssel«, oder dem typischen Weinviertel DAC mit seinem pfeffrigen Bukett bis hin zur Weinviertel DAC Reserve aus der Ried Rösselberg -  dem opulenten, kraftvollen Veltliner mit würzigen Aromen. Neben dem Veltliner umfasst das Sortiment noch zahlreiche weitere Weine. Vom Welschriesling, Riesling, Weißburgunder, Muskateller bis hin zum lieblichen Gewürztraminer reicht die Sortenpalette. Die Weinrieden befinden sich im Umkreis von 2 km rund um Poysdorf. Trotz der nahe zusammen liegenden Flächen gibt es zahlreiche Unterschiede der Bodenbeschaffenheit (Löss/Lehm/Sand). Besonderes Augenmerk gilt der Bewirtschaftung im Einklang mit der Natur. Schonende Bodenbearbeitung, Begrünungen zwischen den Rebzeilen als Lebensraum für Nützlinge, ein vitaler und gesunder Boden ist dem Winzerpaar besonders wichtig, um die Qualität der Trauben noch weiter zu festigen und das wertvollstes Gut – den Boden – zu schützen!Der Offene KellerEinmal im Jahr  laden die beiden zur Verkostung des aktuellen Jahrgangs in ihr Weingut. Täglich ab 16 Uhr sind die Kellertüren geöffnet. Bei Interesse gibt es natürlich auch Führungen durch Kellerei zahlreichen Infos rund um das Weingut und die Region. Diesen Termin, sowie einige andere Verkostungstermine sind online unter www.huglwimmer.at nachzulesen.

Banfi

Montalcino (SI)

Weltweit bekannt für seinen Brunello, ist Banfi im Besitz der Familie Mariani, die zwischen 1978 und 1983 das Castello Banfi in Montalcino gegründet hat. Ein sagenhaftes Landgut mit einer Gesamtfläche von 2830 Hektar. Etwa ein Drittel davon ist mit Weinreben bestockt und der Rest mit Wäldern, Olivenbäumen, Pflaumen, Getreide und anderen botanischen Kulturen bepflanzt. 1979 kaufte die Familie Mariani eine historische piemontesische Weinkellerei, die heutige Banfi Piemonte, die die perfekte Verbindung zwischen der jahrhundertealten piemontesischen Sekttradition und der in der Toskana gewonnenen önologischen Erfahrung darstellte. Die Liebe zur Toskana hat Banfi schlussendlich in letzter Zeit neuen Gebieten nähergebracht, die zu den geschichtsträchtigsten der Region gehören: Bolgheri, Maremma, Chianti und Chianti Classico.Banfi hat immer fest an die Gastfreundschaft geglaubt, bis zu dem Punkt, an dem das sorgfältig restaurierte Castello di Poggio alle Mura zu einem außergewöhnlichen Ort geworden ist, der allumfassende Gastfreundschaft bietet. Die zahlreichen Gäste können nach einer Führung durch die Weinkellerei die Vorzüglichkeit der Banfi-Weine wertschätzen und in den beiden Restaurants die Authentizität der toskanischen Küche aus frischesten Zutaten kosten. Zum Mittagessen in der Taverna, wo sich Tradition und Authentizität unter den alten Gewölben treffen und zum Abendessen in der eleganten und raffinierten Sala dei Grappoli. Darüber hinaus stellt die Enoteca Banfi die Atmosphäre eines echten toskanischen Weinshops nach, in dem die Gäste die gesamte Auswahl an feinen Banfi-Weinen, begleitet von lokalen Wurstwaren und Käsesorten, verkosten können. Seit März 2007 vervollständigt die Eröffnung des Castello Banfi-Il Borgo mit seinen 12 Junior-Suiten und Suiten das bereits breite Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten. Eine sehr herzliche Verbindung ist auch jene zwischen Banfi und Kultur, die sich durch zahlreiche Veranstaltungen manifestiert. Darunter das jährliche "Jazz & Wine"-Festival, eine sehr beliebte Veranstaltung im Sommer in Montalcino, welches jetzt in seiner dreiundzwanzigsten Ausgabe stattfindet. Im banfischen Kontext befindet sich das Wein- und Glasmuseum, das einige Räume des Schlosses belegt und in dem Gäste die größte private Glassammlung aus der Zeit des kaiserlichen Roms, sowie seltene Objekte aus verschiedenen Zeitepochen bewundern können. Heute koordiniert Cristina Mariani-May, die dritte Generation der Familie Mariani, die Aktivitäten des Unternehmens und trägt entscheidend zu dessen Entwicklung bei.

Weingut Krug

Gumpoldskirchen

Das Weingut Krug in Gumpoldskirchen besteht seit 1746. Mit 35 Hektar der besten Lagen rund um Gumpoldskirchen mit seinen Lehm- und Kalkböden sowie dem Klima der Thermenregion entstehen hier wunderbare, kraftvolle und vielschichtige Weiß- und auch Rotweine sowohl mit langem Reife- und Lagerpotenzial als auch frühem Trinkgenuss. Die Rebflächen befinden sich an der klimatisch begünstigten Thermenlinie. Aufgrund der optimalen Bedingungen wie Bodenbeschaffenheit, Klima sowie Lage der einzelnen Rieden bietet die Thermenregion die besten Voraussetzungen, großartige Weiß- und Rotweine produzieren zu können. Der Weißweinanteil liegt hier bei 70 Prozent. Das Ziel des Weinguts ist es, ausschließlich Qualitätsweine zu produzieren. Nur gesundes und reifes Traubenmaterial gelangt in das Presshaus. Die gemütlichste Form die Weine von Gustav Krug zu entdecken und zu kosten ist der Familienheurige, das sogenannte »Alte Zechhaus«, das direkt beim Kirchenplatz liegt.

Weingut Karl Alphart

Traiskirchen

Das Weingut Alphart steht für höchste Qualität aus Traiskirchen in der Thermenregion. Der Familienbetrieb kann auf eine mehr als 250-jährige Tradition zurückblicken. Etwa 30 Hektar Muschelkalkboden im Eigenbesitz sind mit Reben bestockt und werden mit größter Sorgfalt gepflegt. Die Eckpfeiler für eigenständige Weine sind respektvoller Umgang mit der Natur, individuelle Pflege jedes Rebstocks, konsequente Ertragsreduktion, penibel-selektive Handlese zum perfekten Lesezeitpunkt und schonendste Verarbeitung. Nur so ist es möglich, feine Eleganz und klare Frucht der Trauben in den Weinen wiederzufinden. Vor allem den beiden Sorten Rotgipfler und Chardonnay in jeweils mehreren Ausbauarten schenkt man Aufmerksamkeit. Diese reifen zu ganz besonderen Gewächsen auf den burgundischen Lagen Rodauner, Teigelsteiner, Satzing und Goldlacke heran. Auch die altösterreichischen Sorte Neuburger ist im Hause Alphart mit der Einzellage Hausberg ein wichtiger Fixpunkt im Sortiment. Die eleganten Rotweine sollte man nicht außer Acht lassen. Hier setzt man auf saftige Cuvées aus Zweigelt und Pinot Noir sowie auf die kräftige Paarung aus fleischigem Merlot und reifem Cabernet Sauvignon in der Cuvée »Alpha«. Der reinsortige Pinot Noir ist eine ganz besondere Leidenschaft des Winzers und begeistert als klassisch-fruchtige Variante sowie als Reserve mit eleganter Struktur und zarter Rotbeerigkeit. Sechsmal im Jahr ist ausgsteckt beim Alphart. Der Heurige dient als Plattform zur Kommunikation und zur Präsentation der eigenen Weine. Hier wird Tradition fortgeführt, Weinkultur in angenehmer Atmosphäre gepflegt und auf Qualität der regionalen Grundprodukte in der Küche Wert gelegt. Geboten werden Heurigenklassiker wie Aufstriche und Salate, sowie modernisierte Familienrezepte der klassischen Hausmannskost.

Weingut Hagn

Mailberg

Mehr als 300 Jahre Erfahrung hat die Familie Hagn bereits im Weinbau. Frischen Wind bringen die Juniorchefs Leo und Wolfgang ein. Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung sind ihnen ein besonderes Anliegen. Das beweist die kürzlich ausgefolgte Zertifizierung für die Verarbeitung von Biotrauben, die hauseigene Fotovoltaikanlage oder die E-Tankstelle für Gäste des »Weindomizils«, dem Restaurant der Hagns mit Gästezimmern und fantastischem Fernblick über das »Mailberg Valley«. Die Weine gehören zu den besten des Weinviertels. Zahlreiche Auszeichnungen holt das Weingut Hagn jedes Jahr nach Mailberg, für Weiß, für Rot und ebenso für den Betrieb an sich. »Wir wollen mit unseren Weinen ein unvergleichliches und gleichzeitig rundum nachhaltiges Genusserlebnis bereiten. Mit einem wachen Blick nach vorne können wir das kontinuierlich garantieren«, so die beiden Cousins.

Weingut Josef Bauer

Feuersbrunn

Bereits in vierter Generation bewirtschaften Joe und Christine Bauer zwölf Hek­tar Weingärten in den Rieden am Hengstberg in Feuersbrunn. Mit dem Jahrgang 2017 brachte sich die fünfte Generation Florian in den Betrieb ein. Die neue Weinlinie »Saphir« trägt seine Handschrift. Die ausgepflanzten Rebsorten des Weinguts Bauer bestehten aus 50 Prozent Grüner Veltliner, 20 Prozent Riesling, 5 Prozent Weißburgunder und Chardonnay, 5 Prozent Roter Veltliner, 10 Prozent Zweigelt und 5 Prozent Cabernet Sauvignon. Das Hauptaugenmerk des Weinguts liegt vor allem auf der Fruchtigkeit der Weißweine. Die schonende Handlese mit anschließendem Traubentransport in Kisten, die Ganztraubenpressung und die temperaturgesteuerte Gärung im Stahltank sind Voraussetzung für viel Frucht und jede Menge Trinkspaß. Die Rotweine werden nach der ersten und zweiten Gärung sowohl in großen Holzfässern als auch in Barriques ausgebaut. Die Arbeit im Weingarten wird vor allem auf optimales Wassermanagement ausgelegt. Eher offener Boden während der Vegetation, niedrige Erziehungsformen und Ertragsreduktion speziell in extrem trockenen Jahren sind hierbei sehr wichtige Faktoren. Auch im Bereich Pflanzenschutz trachtet das Weingut Josef Bauer in erster Linie danach, die natürliche Widerstandskraft der Reben und Nützlinge so weit zu forcieren, dass chemische Behandlungen nurmehr zur Qualitätssicherung Verwendung finden und auf ein Mindestmaß reduziert werden können.

Weingut Gerhard Markowitsch

Göttlesbrunn

Das Weingut Markowitsch hat in sehr kurzer Zeit den Sprung in die österreichische Weinelite geschafft. Nur durch kompromissloses Qualitätsstreben konnte dieses Ziel erreicht werden, das mit der Auszeichnung »Winzer des Jahres« 1999 vom Falstaff-Magazin gekrönt wurde. Bei den Rotweinen dominieren Zweigelt, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon, bei den Weißweinen Grüner Veltliner, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Um der internationalen Nachfrage nach Top-Weinen nachzukommen, werden zusätzlich noch 40 Hektar Trauben von Vertragswinzern nach streng kontrollierten Richtlinien veredelt. Um den Herausforderungen des modernen Weinbaus mit seinem enorm gewachsenen Know-how gerecht werden zu können, hat die Familie Markowitsch im Jahr 2001 eines der modernsten Kellereigebäude Österreichs errichtet. Ziel von Gerhard Markowitsch ist es, das Terroir von Carnuntum in seinen Weinen schmeckbar zu machen. Das bedeutet für ihn verstärkten Einsatz der autochthonen Rebsorten wie Zweigelt, aber auch die Verwendung von internationalen Sorten, um so ein klares Profil in der weiten Weinwelt zu entwickeln. Mit dem »M1« des Jahrgangs 2004 gewann Gerhard Markowitsch bei der Falstaff-Rotweinprämierung die prestigeträchtige »Erste Bank Reserve Trophy« 2007, 2012 belegte er mit dem »Rosenberg« 2010 den zweiten Gesamtrang der Falstaff-Rotweinprämierung. Im Herbst 2015 gewann Gerhard Markowitsch mit dem »M1« des Jahrgangs 2012 erneut die »Erste Bank Reserve Trophy«, und im November 2017 wurde er mit der Cuvée Rosenberg 2. Falstaff-Sieger.

Weingut Türk

Stratzing

Das Weingut Türk liegt westlich von Wien, im idyllischen Weinort Stratzing im Kremstal, etwa sechs Kilometer nördlich von Krems. Die Wurzeln des renommierten Familienbetriebs reichen bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts zurück. Der heutige Betriebsstandort wurde 1836 erworben und von Generation zu Generation ausgebaut. Das Hauptaugenmerk gilt den autochthonen Sorten, wobei der Grüne Veltliner einen Anteil von 75 Prozent einnimmt. Das Ziel ist es, durch eine schonende Vinifikation und einen Ausbau, der das Terroir und den regionaltypischen Charakter hervorhebt, finessenreiche, dichte und lebendige Weine zu formen, die das Kremstal mit seinen Böden und seinen Kleinklimata widerspiegeln. Ein besonderer Geheimtipp sind die oftmals international ausgezeichneten Süßweine. Die Eisweine vom Grünen Veltliner und vom Blauen Zweigelt präsentierten sich erwartungsgemäß ansprechend.

Weingut Simon Gattinger

Dürnstein

Simon Gattinger bringt als neuer junger Winzer frischen Wind in den Osten der Wachau. Am linken Donauufer am Beginn des Weinbaugebietes Wachau liegt Loiben, wo sich die steilen Terrassen erstrecken, weiter als das Auge reicht. Der Weinanbau hat hier eine lange Tradition und trotz der schwierigen Bewirtschaftung ist der Wein der dominierende Faktor, welcher vom Donaustrom wesentlich beeinflusst wird.Schon sehr früh wusste Simon, dass er irgendwann, man könnte auch zeitnahe meinen, seinen eigenen Wein machen würde. Deshalb widmete er seine Ausbildung voll und ganz dem Wein und dessen Entstehung. Er absolvierte Praktiken in Österreich, Schweiz, Deutschland und Amerika. Besinnend auf die besten Lagen des Familienweingutes, galt seine Leidenschaft nach den »Lehrjahren« ganz dem Projekt eigener Wein. Seit 2017 wird das beste Traubenmaterial aus seinen Top-Rieden wie Loibenberg, Burgstall und Klostersatz selbst verarbeitet. Er weiß dabei die Vorteile des Klimas der linken Donauseite zu nutzen, das  einerseits  durch den pannonischen Einfluss mit warmen Strömungen aus dem Osten, andererseits durch die kühlen Fallwinde vom Norden und dazu die Donau als Regulator geprägt wird. Die klassischen Loibner Bodenprofile wie Löss, Gneis und Urgestein tragen das ihrige dazu bei, um das typische Wachauer Geschmacksprofil in den ausgezeichneten Weinen wiederzufinden. Simon ist jung, bestens ausgebildet und verfolgt eine ausgeklügelte Philosophie und Strategie. Er freut sich über Gäste, die Neues entdecken wollen.  Individuelle Verkostungen sind nach Vereinbarung unter info@weingutgattinger.at oder +43660/4926640 in Unterloiben gerne möglich. Einen Überblick über die Weine & nähere Infos finden Sie auf der Homepage unter www.weingutgattinger.at

Weingut Hans Wirsching

Iphofen

Die Iphöfer Klassik, für die das Weingut bekannt ist, erfährt derzeit eine sanfte Politur. Doch Andrea Wirsching geht mit Augenmaß vor: Ein klein wenig Patina darf sein, aber der Gesamteindruck ist strahlend und klar. Oder um es auf die Weine zu beziehen: Die stille und auf Langlebigkeit angelegte Art der Echter-Berg-Weine wird nicht angetastet, und auch die edelsüßen Nischen bleiben besetzt (sogar auf herausragende Weise). Zugleich haben die Weine an Präzision zugelegt, und manche erkunden – siehe »Sister Act« – neue, frische stilistische Ansätze. Ein starker Gesamteindruck!

Weingut Malat

Furth bei Göttweig

Das Weingut Malat gehört zu jenen besonderen Betrieben, die in allen Bereichen Spitzenprodukte erzeugen. Weiß, Rot, Sekt und Süß – und das ausschließlich aus den Trauben der eigenen Weingärten. Seit 2008 leitet Michael Malat den 1722 gegründeten Familienbetrieb in Furth-Palt und verwirklicht hier seinen eigenen Weinstil. »Ich will Weine machen, die man gerne trinkt und nicht nur verkostet, und bei jedem von ihnen soll meine persönliche Handschrift erkennbar sein: Eleganz, Finesse und Trinkfluss!« Ein Stil, den bereits sein Vater Gerald verfolgte, der Weinbaupionier des Kremstals, der das Weingut mit seinem visionären Schaffen an die Spitze brachte. »Die Vielfalt unseres Sortiments spiegelt einerseits die lange Tradition, aber andererseits auch das Potenzial unserer Weinbauregion wider«, freut sich Michael Malat über die großartigen Möglichkeiten, die er als Winzer im Kremstal vorfindet. Auf die vielerorts übliche Bewässerung der Rebstöcke verzichtet er ganz bewusst: »Sie würde den Charakter der Rieden verändern. Nur wenn die Reben gezwungen sind, tief zu wurzeln, um an Wasser und Mineralstoffe zu gelangen, kommt der Lagencharakter im Wein vollkommen authentisch zum Ausdruck.« Spontanvergärung für alle Lagenweine und der komplette Verzicht auf Botrytis­trauben sorgen darüber hinaus für ein präzises, wiedererkennbares Profil aller Weine. Diese präsentieren sich klar und transparent, sortentypisch und animierend. Die Malats verstehen es, die gesamte Klaviatur von leichten Weißweinen bis hin zu komplexen Rotweinen perfekt zu bespielen. Jedes Jahr darf man sich auf Spitzenweine aus diesem Haus freuen. Seit 1976 werden Österreichs erste Winzersekte, Malat Brut und Malat Brut Rosé, nach der traditionellen Methode erzeugt. Sortentypische, edelsüße Weine komplettieren die Produktpalette; auch diese zählen stets zu den besten im Land. Im Weingut Malat gilt Perfektion als Leitmotiv, und das seit vielen Generationen.

Weingut Josef Tesch

Neckenmarkt

Die Familie Tesch hat es sich zum Beruf und zur Berufung gemacht, exzellente Weine zu vinifizieren. In der Gemeinde Neckenmarkt im Mittelburgenland mit ihren tiefgründigen, lehmhaltigen Böden findet sie dafür die besten natürlichen Voraussetzungen. Und dennoch bestimmen nicht nur Terroir und Klima die Qualität eines Weines. Darüber hinaus braucht es ein harmonisches Zusammenspiel von handwerklichem Wissen, Erfahrung und intensiver Arbeit, um Weine höchster Güte zu erzeugen. Diese »Winzerkunst« ist für Familie Tesch mehr als »nur« Arbeit. Für sie ist es Ausdruck von Lebensfreude und Lebenskultur – und das schmeckt man auch: in exzellenten Weinen, die den Charakter von Region und Traube verflüssigen. Die Weingärten der Familie Tesch umfassen insgesamt rund 23 Hektar an den Ausläufern des Ödenburger Gebirges. Bis zu 70 Jahre alte Rebstöcke mit regionstypischen Sorten gedeihen in den Weingärten am Hochberg, Weisser Weg und auf weiteren Lagen. Die Bodenbeschaffenheit ist vielschichtig und jeder Weingarten hat sein eigenes Mikroklima und seine Besonderheiten. Durch sortentypischen und klaren Ausbau werden gerade diese Unterschiede und Typizitäten in den Weinen von Tesch hervorgebracht. Mit rund 60 Prozent spielt die Sorte Blaufränkisch anteilsmäßig die Hauptrolle in den Weingärten der Teschs. Die naturnahe Pflege, die Ertragslimitierung für qualitativ beste Trauben und die behutsame Handlese bilden die Basis für die erstklassigen Weine. Seit einigen Jahren sind der Name Tesch und insbesondere die Weine des Hauses in aller Munde. Beim Ausbau der Weine sieht man sich dem Mittelburgenland verpflichtet und setzt auf Authentizität. So entstehen Weine, in denen man die enge Verbundenheit zur Region schmecken kann.

Weingut Friedrich Kiefer

Eichstetten

Helen und Martin Schmidt feiern gerade ein Jubiläum: Vor zehn Jahren übernahmen sie das historische Weingut Kiefer in Eichstetten. In dem 1851 gegründeten Betrieb gab es damals einiges anzupacken, aber den Schmidts gelang es, das Beste aus der Vergangenheit zu bewahren – etwa den stattlichen Holzfasskeller – und mit dem Besten des Heute zu verbinden, was sich in einer klaren Gliederung des Sortiments zeigt. Begriffe wie »Tradition« und »Dreistern« erklären sich von selbst. Dass auch die Qualität stimmt, ist angesichts der Größe des Betriebs umso beachtlicher: 155 Hektar!

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Schenken Sie Genuss

Verschenken Sie ein Jahresabo mit 9 Ausgaben des Falstaff Magazins und erhalten Sie ein Riedel Gin-Set – Jetzt um nur € 62,– (inkl. Versand und MwSt.)

 

Preis: € 62,–
(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Sommerweine: Die Besten für jeden Typ – Spritzer-Land: Die schönsten Heurigen – Süß, veggie & Co.: So haben Sie noch nie gegrillt

Mehr erfahren

Hilberger's Beisl

86 Punkte, Kaprun

Steiermark trifft Pinzgau, zumindest auf dem Teller und im Glas. Sehr gute originale steirische Spezialitäten, aber auch Klassiker aus Österreich und der Welt. Sehr fein sind die hausgemachten Nudeln.

Restaurant Bootshaus

96 Punkte, Traunkirchen

Die beste Küche Oberösterreichs liegt am Traunsee, wo Lukas Nagl die Fische aus dem See zu einzigartigen Kreationen veredelt. Traumhafter Blick auf Traunstein, sehr gute Weinkarte.

Wintergarten Pergola

88 Punkte, Bubendorf

Im hellen Wintergarten oder im Schatten den Pergola werden mediterran-exotische Gerichte und Klassiker mit regionalen Produkten serviert. Nebst Businessmenüs für den schnellen Genuss und Saisongerichten sind Chateaubriand und Cordon bleu feste Bestandteile der Karte.

Cafe-Restaurant Leo

82 Punkte, Kalsdorf bei Graz

Das Allroundkonzept begeistert: Im Sommer lockt die herrliche Terrasse inmitten von Grün zu Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Im Winter gibt’s heiße Rhythmen mit DJs und Livebands.

Fischerwirt

81 Punkte, Nußdorf

Nomen est omen beim Fischerwirt am Attersee. Gebratene Forellen, Saiblinge oder Zander machen Lust auf den See. Aber es werden auch in der Pfanne gebackene Schnitzel serviert.

Marchfelderhof

82 Punkte, Deutsch-Wagram

Legendärer Promitreff mit opulent monarchistischem Interieur. Man serviert bürgerliche Wiener Küche wie Backfleisch oder Kalbsbutterschnitzel, französische Klassiker, aber auch vegetarische Gerichte.

Das Spittelberg

91 Punkte, Wien

Mit Harald Brunner ist das Spittelberg zu einer Institution geworden. Der Mann kocht grandios! Auch optisch ein Genuss: die Rotisserie mit Brunners Ente und grandiosen Steaks von der alten Kuh.

Nautilus Fischrestaurant

83 Punkte, Wien

Schneller Mittagsfisch, ausgedehntes Gelage mit Hummer, Garnelen und Muscheln oder ein samstäglicher Austern-Brunch: Das Nautilus am Naschmarkt ist immer ein sicherer Hafen für Fischliebhaber.

Adler

90 Punkte, Fläsch

Mit Südtiroler Charme verwöhnen Siggi Tschurtschenthaler und sein Team die Gäste mit feinen Köstlichkeiten aus der Küche. Im Weinkeller finden sich regionale Spitzenweine und Raritäten aus ganz Europa – Sommelier Ivica präsentiert zu jedem Menü den perfekten Begleiter.

Ristorante Pizzeria Da Silvano

83 Punkte, St. Georgen am Kreischberg

»Essen wie bei der Nonna« ist hier kein Fremdwort – und das in bester Slow-Food-Manier. Hausgemachte Pasta und Brot, bei Fisch oder Fleisch fällt die Wahl schwer. Sündhaft gut sind auch die Desserts.

Hoch 2

84 Punkte, Maria Schmolln

Ulli und Werner Bubestinger-Hoch, zwei gastronomische Quereinsteiger, zeigen vorbildlich, wie erfolgreich Gastronomie sein kann: mit umfangreicher Frühstückskarte, Tapas und mehrgängigen Menüs am Abend.

Beef & Glory Steakerei

85 Punkte, Wien

Hier gibt es Steaks in hoher Perfektion. Die Cuts aus aller Welt (aber auch vom heimischen XO-Beef!) werden im Haus gereift und bei 1000 Grad gegrillt. All das in einem hübsch gemachten Szenelokal.

Il Melograno

88 Punkte, Wien

Im Herzen von Altwien serviert Familie d’Atri noble Pasta-, Fleisch- und Fischgerichte der international-italienischen Art. Von Austern bis Chateaubriand, von Calamari fritti bis Linguine mit Scampi.

Gasthof Zum Lustigen Bauern im Passauerhof

84 Punkte, Zeiselmauer

Seit Jahrzehnten eine verlässliche Adresse für gutes Essen. Norbert Payr ist ein Routinier in der Küche und hat sich schon früh der Slow-Food-Bewegung verschrieben. Sehr gute Fischgerichte.

Griggeler Stuba im Burg Vital Resort

97 Punkte, Lech

Der Ausnahmekoch Thorsten Probost ist nur noch als Berater aktiv. Matthias Schütz, sein bester Schüler, sorgt aber weiterhin für unvergessliche Esserlebnisse auf höchstem Niveau. Toller Weinkeller.

Imago im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

86 Punkte, Stegersbach

Bei Wellness darf auch Kulinarik nicht fehlen: persönliche Menügestaltung, eine offene Schauküche und Inspirationen, die sich vom heimischen Pannonien über das Mittelmeer bis nach Asien erstrecken.

Shao Kao

82 Punkte, Dornbirn

Die Zubereitung über offenem Feuer ist für Steak- und Fischfans ein Traum. Dank Vorspeisenvielfalt (Dumplings probieren!), Sushi-Qualität und Weinauswahl ist das moderne Lokal für jeden Anlass ideal.

Anna Stuben im Hotel Gardena Grödnerhof

94 Punkte, St. Ulrich in Gröden

Exklusives Relais & Châteaux Hotel im Zentrum von St. Ulrich in Gröden. Im Gourmet-Restaurant Anna Stuben wird groß aufgekocht, Chefkoch Reimund Brunner versteht sein Handwerk. Sommelier Egon Perathoner findet die passenden Tropfen dazu.

Anfora

85 Punkte, St. Andrä

Frischer Fisch und tolle Steaks vom Holzkohlengrill am idyllischen St. Andräer See – und für Italienliebhaber gibt es noch viel mehr: Antipasti, Fischsuppe, Pastagerichte, Risotto und Tiramisu.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Aktuelle Restaurantbesuche

Die neuesten Einzel-Bewertungen unserer Falstaff Gourmetclub-Mitglieder

Alle Restaurants anzeigen

Joma

87 Punkte, Wien

Eigentlich eine Café-Brasserie-Bar als Ganztageslokal. Ein Mix aus urbanem Design und Wiener Gemütlichkeit dient als Erweiterung des eigenen Wohnzimmers. Eine kleine, aber feine Auswahl an interessanten Ginsorten, ein buntes Potpourri an Weinen und einige interessante Cocktails.

Jamboree

Berlin

Lass Dich mitnehmen auf eine Zeitreise in die 80er-Jahre! Das Jamboree lädt mit ausgefallenen Drinks und Live Musik zum Verweilen ein. Der Spirit der 1980er ist nicht nur am Interieur zu erkennen, welches im Industrie- und Vintagdesign gehalten ist, sondern dient ebenfalls als Vorlage für die einzigartigen Cocktailkreationen und Snacks des Bar Teams. Genauso ausgefallen wie die Drinks sind die meisterhaften Werke, welche die Wände der exzentrischen Bar zieren. Im Jamboree trifft gemütliche Wohnzimmeratmosphäre auf urbanen Flair. Hier finden Nachtschwärmer und Kunstliebhaber zusammen und lassen sich gemeinsam von den Werken junger Künstler inspirieren, welche im Jamboree jederzeit eine Plattform finden. Ganz vorn dabei sind die DJ´s von NEUGUT, die mit ihrem besonderen Konzept aus Kunst und Musik jeden Samstag ab 21 Uhr für die feinsten Elektrobeats der Stadt sorgen. Sei dabei und genieße einen großartigen Abend im Jamboree, Deinem Wohnzimmer am Potsdamer Platz.

Victoria Bar

93 Punkte, Interlaken

Mit viel Stuck, Kristall und Spiegeln lädt die Hotelbar zum luxuriösen Verweilen. Das grandiose Angebot von Champagner, Cocktails vom Classic bis Modern Style, besten Single Malts, Cognac und Rum bis zu alkoholfreien Varianten sollte keine Wünsche unerfüllt lassen. Ab 18 Uhr mit Pianomusik.

Vox Bar

87 Punkte, Berlin

Wer es wirklich wagt, sein Ausgehglück am Potsdamer Platz zu versuchen, hat neben dem Ritz mit diesem Ort eine gute Chance. Mit einer schier unendlich großen Karte mit beeindruckender Auswahl an Whisk(e)y findet hier statt, was man für diese Gegend als kulinarische Inselbegabung bezeichnen würde.

Adlers Bar

89 Punkte, Innsbruck

Direkt unter dem »aDLERS« Rooftop empfängt die charmante Bar des Hotels ihre Gäste. Die Aussicht vom 13. Stock auf Stadt und Berge ist atemberaubend, die Cocktails und Drinks werden stets fachmännisch gemixt und gerne mit einem modernen Twist versehen. Auch die ­Eigenkreationen überzeugen. Freundliches Team, DJ-Sound.

Santo’s Cocktailbar

90 Punkte, Karlsruhe

Die Cocktailbar im Hotel Santo zählt mit 240 Plätzen zu den größten Hotelbars in Karlsruhe, die sowohl von Gästen als auch von Einheimischen frequentiert wird. Und das liegt nicht nur am eleganten Ambiente und der riesigen Auswahl an Drinks, sondern auch an den freundlichen Barkeepern.

Aurora Rooftop Bar

90 Punkte, Wien

Die markante gläserne Rooftop-Bar am Hauptbahnhof läuft ganzjährig im skandinavischen Modus. Neben viel Aquavit – im Sommer mit Belvedere-Blick, im Winter am Kamin – locken auch die Eigenkreationen wie das »Wiener Madel« auf den 16. Stock des »Andaz«-Hotels. Spannend auch das Hausbier mit Wacholder (!).

Anton's Bar, Grand Etage im Suvretta House St. Moritz

90 Punkte, St. Moritz

Die legendäre Bar, eingerichtet im eleganten Stil der 1920er-Jahre, ist ein beliebter Treffpunkt im nicht minder legendären Ski-Ort. Bei Livemusik lässt man hier den Tag ausklingen und geniesst dazu klassische Drinks, Cocktails und mehr als 36 Ginsorten, die Bargeschichte geschrieben haben.

Bristol American Bar im Hotel Bristol

88 Punkte, Wien

Die Bristol Bar ist ein Denkmal einer vergangenen Zeit, hinübergerettet in die Gegenwart. Das Edelholz-Ambiente wurde vor Jahren feinfühlig erneuert, das Personal agiert nach alter Schule. Ein Treff nicht nur für Hotelgäste, sondern auch für Freunde einer intimen Atmosphäre.

Bar El Circo im Europa-Park Hotel Resort

87 Punkte, Rust

Das Interieur in der warm ausgeleuchteten Bar erinnert an ein buntes Zirkustreiben. Alles funkelt und glitzert golden, eine Welt voller Artistik, Clowns und Zauberei. Dazu magische Cocktails, Longdrinks und andere ausgewählte Spirituosen. Lauschige Sommerterrasse im Innenhof.

Bar Colosseo im Europa-Park Hotel Resort

86 Punkte, Rust

Die Bar im Hotel Colosseo auf dem Europa-Park-Gelände befindet sich hoch oben in der fünften Etage. Dort kann man stimmungsvoll bei einem Cocktail, Longdrink oder einem guten Glas Wein den Tag ausklingen lassen. An ausgesuchten Abenden gibt es hier spektakuläre Live-Shows.

Kruger's Bar

90 Punkte, Wien

Eine der ältesten Bars Wiens, die aus der 1911 in der Krugerstraße eröffneten Kaiser Bar hervorgegangen ist. Die Tradition und der Spirit der Vergangenheit werden hier hochgehalten, manche Cocktails werden noch nach Rezepturen der alten Schule gemixt. Gutes Zigarrenangebot.

Piano Bar im Excelsior Hotel Ernst

89 Punkte, Köln

Unweit des Kölner Doms gelegen, ist die klassische Hotel-Bar ein beliebter Treffpunkt für den nachmittäglichen Kaffee oder Tee sowie hausgemachten Kuchen. In den Abendstunden werden im eleganten Ambiente klassische Cocktails und Spirituosen zur unterhaltsamer Piano-Musik serviert.

Schumann's Bar am Hofgarten

95 Punkte, München

Die Bar ist eine Institution in München, der Besitzer eine Legende und sein Name längst eine eigene Marke: Charles Schumann weiß seit Jahrzehnten, wie klassische Barkultur geht. Wo immer auf der Welt der Grandseigneur der Szene eine neue Location eröffnet, ist der Erfolg garantiert.

Kaminbar

85 Punkte, München

In der gediegenen Hotelbar kann man nicht nur abends am lodernden Kaminfeuer exzellente Drinks und Cocktails schlürfen, sondern sich auch tagsüber zum Businesslunch oder Kaffeeplausch verabreden. Serviert werden neben klassischem Barfood auch Spezialitäten des Küchenchefs und aus der Patisserie. 

Intermezzo Bar im Hotel InterContinental

89 Punkte, Wien

»Herrn Bagga«, der die Bar unterm Perlenluster prägte, findet man nach wie vor mit seinen Signatures auf der Karte. Die Zeitreise geht aber tiefer ins »Great American Drink Book« – Champagner-Drinks, Brandy Alexander oder Bourbon Sour pflegt man hier neben einer beachtlichen Whisk(e)y-Auswahl.

Lang Bar im Waldorf Astoria Berlin

89 Punkte, Berlin

Von einer Bar als Hommage an den Filmemacher Fritz Lang mag man möglicherweise denken, sie sei grau und hoch, Metropolis eben. Auch wenn das nicht stimmt, so geht es im Glas mitunter filmisch zu: beispielsweise im »While the City Sleeps« – mit Apfel-Sellerie-Wodka mit weißem St. Germain und Zitrone.

QN Bar

85 Punkte, St. Moritz

Der kryptische Name des Etablissements: einfach Kuhn ein bisschen neudeutschen – und schon wird alles klar. Hier wird eine grosse und erlesene Auswahl an Flaschenweinen geboten, auch aus den nahen Bündner Reben. Feine, auch warme Snacks ergänzen das Barfeeling.

Cocktailbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Jetzt neu

Falstaff jetzt neu
Falstaff Living DAS Design Magazin für Genießer

Falstaff Living präsentiert die neuesten Design-Trends stilvolle Wohnkultur und Accessoires

Mehr erfahren
Falstaff Gourmet Club

Falstaff Gourmetclub

Der Club für echte Genießer - erfahren Sie mehr über unsere Leistungen, Ihre Vorteile und wie Sie Mitglied werden!

Vorteile entdecken