News

Genießen Wein Essen Reisen
Gourmet

Corona: Private Treffen werden eingeschränkt

Sperrstunden bleiben Länder-Ermessenssache, professionelle Veranstaltungen können unter Mindeststandards weiter durchgeführt werden.

Wein

Ruggeri: Pioniere im Cartizze

Herz und Seele des Prosecco-Gebiets: Was für den Uhren-Experten Patek Philippe sein mag und für den Autosammler ein Bugatti, ist für den...

Advertorial
Wein

Schaumwein: Zehn prickelnde Profitipps

Kann man Schaumwein einlagern? Wie öffnet man eine Flasche richtig? Und worauf muss man beim Foodpairing achten? Hier gibt's die Antworten.

Gourmet

Corona: Verbot von Gesichts-Visieren beschlossen

Die in der Gastronomie beliebten Face-Shields werden ebenso verboten wie die am Kinn befestigten Spuckschilde.

Wein

Prickelnde Tipps für den Tag des Österrreichischen Sekts

Zehn großartige Schaumweine aus Österreich, die wir für den Feiertag der Sektkultur empfehlen.

Gourmet

»Tian«: Vegetarisches Gourmet-Restaurant eröffnet am Arlberg

Mit dem neuem «Tian» bringt das Hotel »Edelweiss« das vegetarische Erfolgskonzept von Sternekoch Paul Ivic nach Zürs am Arlberg.

Wein

Champagne Krug in Wien: Bis zu 99 Punkte

Maggie Henríquez, CEO von Krug und Präsidentin von LVMH Estates & Wines, moderierte persönlich eine hochkarätige Krug-Verkostung.

Wein

Robert Weil beendet vorzeitig Subskription für Monte Vacano

Binnen eines Monats kamen viermal so viele Reservierungen herein, wie Flaschen aus dem Jahrgang 2018 zur Verfügung stehen. Nun gibt es eine Warteliste...

Wein

Geheimnisvolles Etiketten-Update bei Lafite

Warum zum 150jährigen Jubiläum von Château Lafite ein Heißluftballon auf dem Etikett landet und weshalb der Jahrgang 2018 mit 98 Falstaff-Punkten...

Wein

Die Sieger des Kremstal DAC Rieden Cup 2020

Der Jahrgang 2019 brachte durchwegs Weißweine von animierender Frische und ist von einem klaren Fruchtspiel gekennzeichnet. In der Kategorie »Grüner...

Wein

Dolce & Gabbana macht Flaschendesign für Donnafugata

Wie gut Mode und Wein zusammenpasst zeigen die beiden italienischen Traditionsunternehmen, die mit dem »Tancredi« ihre Zusammenarbeit fortsetzen.

Wein

Giusti kooperiert mit Graziana Grassini

Die Önologin Graziana Grassini und Weinproduzent Ermenegildo Giusti versprechen sich durch die Zusammenarbeit neue, hochwertige Weine.

Gourmet

Pizzeria-Voting: Jetzt Betrieb vorschlagen

Falstaff sucht die beliebtesten Betriebe Österreichs, pro Bundesland wird ein Sieger gekürt. Nominieren Sie jetzt ihre Lieblings-Pizzeria für die...

Wein

Top 5 Weinempfehlungen zu Gulasch

Bier zu Gulasch ist leicht, aber beim Wein wird es knifflig. Wir haben fünf Spitzen-Sommeliers gefragt, was sie zum klassischen Rindsgulasch...

Bar & Spirits

»Schnitzler & Freud«: Neue Gin- und Weinbar in Wien

An der Mariahilfer Straße liegt das neue Bar- & Shop-Konzept von WienGin und dem Weingut Hagn. Das Angebot reicht von Kaffee über Sekt und Wein bis zu...

Wein

Herbert Prohaska ist Österreichischer Sekt-Botschafter

Die Fußball-Legende tritt bei der Österreichischen Sektgala die Nachfolge von Maria Großbauer an.

Gourmet

Buchtipp: Cook the Mountain von Norbert Niederkofler

Hochwertiger Bildband mit eigenem Rezepte-Booklet. Wir haben drei Rezepte zum vorweg gustieren: Ravioli, Hirsch und kandierte Rüben.

Gourmet

FOOD ZURICH: 11 Tage Herbst-Genuss

Das Festival FOOD ZURICH findet dieses Jahr im Herbst statt. Vom 22. Oktober bis zum 1. November lässt sich bei über 100 dezentralen Events die...

Gourmet

FOOD ZURICH: Top 10 Event-Gastronomie

Während der FOOD ZURICH ist der Ausdruck «Event-Gastronomie» positiv zu verstehen. Wir haben zehn Festival-Highlights mit Beteiligung von Zürcher...

Gourmet

Int. Restaurantguide 2020: Best of Südtirol

Südtirol gilt mit Top-Kulinarik und Spitzen-Weinen als Traum-Destination für Genießer. Finden Sie hier die besten Restaurants mit Flastaff-Bewertung.

Wein

Weinguide 2020/21: Die besten Sekte

Mehr als 70 österreichische Sekte mit Bewertungen aus dem Falstaff-Weinguide.

Gourmet

Bachls Restaurant der Woche: Dining Ruhm

International und vielseitig präsentiert sich das Menü des »Dining Ruhm« im vierten Wiener Bezirk.

Wein, Gourmet

Willi Bründlmayer verrät sein Lieblingslokal

Der Kamptaler Spitzenwinzer lässt sich gemeinsam mit seiner Frau gerne bei Roland Huber im »Esslokal« verwöhnen. Warum? Das erzählt er im...

Gourmet

Diese Restaurants in Wien haben am Sonntag geöffnet

Genuss am Wochenende: In diesen von Falstaff bewerteten Restaurants in Wien können Sie auch am Sonntag essen gehen.

Lifestyle, Gourmet

Die Bedeutung von Umami

Umami zählt neben süß zu den angeborenen gustatorischen Wahrnehmungen. Beide Geschmacksrichtungen sind in Muttermilch ­zu finden und sollen glücklich...

Bar & Spirits

Wanted: »Most experimental Bartender 2020«

1000 Euro gewinnen! Top Spirit und Glenfiddich Single Malt Scotch Whisky suchen den experimentierfreudigsten Bartender Österreichs. Aufgabe: Hot Toddy...

Bar & Spirits

100 Jahre Destillerie Franz Bauer

Als in den USA die Prohibition eingeführt wurde, wurde in Graz eines der traditionsreichsten heimischen Spirituosen-Unternehmen gegründet.

Gourmet

Wien: Joseph und Öfferl eröffnen beim Kutschkermarkt

Die beiden Kultbäcker rüsten mit neuen Filialen an der Währinger Straße in 1180 Wien auf. Die etablierte Bäckerei Felber eröffnet nach Renovierung...

Wein

KATTUS Kunststück: Zweite Edition von Leo Mayr

Die exklusive Künstleredition der Großen Reserve ist auf 650 Flaschen limitiert und steht im Zeichen der Freiheit.

Gourmet

Corona-Update für die Gastronomie

Vier Bezirke stehen auf rot, Tirol führt Registrierungspflicht ein, Kuchl unter Quarantäne, offene Visiere werden vermutlich verboten.

Wein

5 Fakten über PiWi

Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

Wein

»Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

5 Sterne Ayurveda in Südtirol

Das Gute liegt so nah: Man muss nicht nach Indien reisen, um in den Genuss der Heilkraft des Ayurveda zu kommen.

Modernes Stadtpalais: The Ritz-Carlton eröffnet neue Signature Suite in Wien

Das The Ritz-Carlton, Vienna hat in einer exklusiven Kooperation mit der ALBERTINA eine „The Ritz-Carlton Albertina Suite“ kreiert, die der Kultur...

Day Spa: Luxuriös abtauchen

Day Spa: Ein Tag Auszeit mit allen Vorteilen, die ein Wellnesshotel mit sich bringt. Wir haben die acht schönsten Hotels mit Day Spa-Angebot!

Kulinarische Verschmelzung der Côte d’Azur mit Hinterthal

Der Wachtelhof heißt in diesem Winter die Crew des fabelhaften La Forge Restaurant aus Ramatuelle willkommen.

Neueröffnung: Gaumenkino im One&Only Resort "Mandarina"

Am 1. November eröffnet das zweite One&Only Resort in Mexiko. Das "Mandarina" ist damit aber nicht nur ein Traum-Reiseziel, sondern sorgt auch...

Eine Bucket-List für's Leben

Once in a lifetime: Unsere Redaktion hat sich auf die Suche nach unvergesslichen Reiseabenteuern gemacht, die unbedingt auf die Bucket-Liste des...

Wie im Wintermärchen

Urlaub im Schloss: Wer sich so richtig königlich verwöhnen lassen möchte, ist in unseren 10 Schlosshotels genau richtig.

Mind Detox im Oktober

Der Falstaff Travel Oktober widmet sich ganz dem Thema Wellness & relax. Wir haben die 10 besten Wellnesshotels für ein Mind Detox im Oktober für Sie...

Wiener Kaffeehauskultur und Rheinische Herzlichkeit

Ein Hauch von Wien in der Cologne Countryside: Das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg eröffnet in Zusammenarbeit mit dem Hotel Sacher Wien ein...

Marrakeschs legendäres Palast-Hotel in neuem Glanz

Nach umfangreicher Neugestaltung eröffnet das La Mamounia am 16. Oktober wieder, mit zwei neuen Restaurants unter der Leitung des international...

Family-Luxusresort The Grand Green eröffnet 2021

Surrende Maschinen, geschäftige Facharbeiter und viele Steine. Was gerade in Oberhof entsteht, wird den Familienurlaub ab 2021 auf eine neue Ebene...

Zwischen Berg und See: Wanderparadies Kärnten

Wandern macht glücklich! Im bunten Treiben des Herbstes lässt sich die Bergluft besonders gut genießen, nach der Wandertour warten exklusiver...

Travel with OM

Namasté! Yoga hat sich von einem beliebten Sport immer mehr zu einer Lebenseinstellung entwickelt. Wir haben die schönsten Hotspots für eine yogische...

Wenn aus Hotels Kunst wird

Reisen ist auch irgendwie Kunst, oder? Diese vier Hotels aus der Accor Kollektion vereinen Design und Hotelatmosphäre auf ganz hohem Niveau.

Ein Hotelerlebnis rund ums Schlafen

Der schwedische Hersteller Hästens hat in Portugal sein erstes "Sleep Spa" eröffnet: Ein neues Hotelerlebnis rund ums Schlafen.

Urlaub beim Winzer

Wein, soweit das Auge reicht! Weinhotels haben sich längst zu beliebten Reiseziele etabliert. Inmitten der Reben lässt es sich richtig genießen - wir...

RIMOWA x MONCLER

Die in Zusammenarbeit mit dem italienischen Luxus-Modehaus entworfene Sonderausgabe Moncler RIMOWA „Reflection“ wurde zum ersten Mal bei Moncler...

Relais & Châteaux: NEW IN!

Seit Ende August 2020 zählt die internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux sieben neue Mitglieder aus der ganzen Welt.

Happy Hour Deluxe

Einzigartiges Ambiente, eine Vielzahl an Cocktails und ein Schuss Luxus: Ein Drink an der Hotelbar gehört im Urlaub einfach dazu. Wir haben die...

Luxuriöses Verwöhnprogramm: Hotelmarke AMAN präsentiert Wellnesslinie

Aman ist eine Hotelmarke, der Wellness am Herzen liegt. Mit umfangreichem Fachwissen auf diesem Gebiet und nach dem Erfolg von Aman Skincare...

Boutique Hotel Alhambra & Villa Augusta

Die Insel Lošinj ist einer der wahren Kraftorte Kroatiens. Hier finden Ruhesuchende alle Zutaten für einen traumhaften Urlaub: Türkisblaues Meer,...

Giardino Marling

Sie sehnen sich nach Ruhe und Behaglichkeit? Dann treten Sie ein ins Giardino Marling – Ihr privates Refugium aus Stille, Komfort und dezentem Luxus....

Panoramahotel Oberjoch

Raus aus dem Alltag und rein in die Naturidylle der Allgäuer Alpen. Ein Ort zum rundum wohlfühlen. Alle 114 Zimmer des Panoramahotel Oberjoch sind...

Boutique Hotel die Mittagspitze

„Die Mittagspitze“, wie Ihr Alpenhotel in Damüls auch liebevoll im Hinblick auf die fantastische Lage in den Damülser Bergen genannt wird, erwartet...

Almhof Family Resort & SPA

Das Almhof Family Resort & SPA in Gerlos ist ein ideales Familienhotel im Zillertal für alle Generationen – und dafür ausgezeichnet mit 5 Smileys und...

Grand Hotel Zell am See

Das Grand Hotel Zell am See begrüßt seine Gäste auf einer privaten Halbinsel direkt am Zeller See. Mit Blick auf die Hohen Tauern und das Steinerne...

LOISIUM Hotel Südsteiermark

In der malerischen Landschaft der Südsteiermark, direkt am Fuße der Südsteirischen Weinstraße, thront dieses futuristische Designhotel, in dem immer...

zumOxn Hotel & Restaurant

Charmantes Hotel mit Wellnessbereich und Day Spa. 38 Zimmer bieten den Gästen einen luxuriösen Rückzugsort.

Relais & Chateaux Hotel Landhaus Stricker

Luxuriöse Atmosphäre und ausgezeichnete Küche locken nach Sylt zum Landhaus Stricker. Verbringen Sie einen genussvollen Familienurlaub auf der...

One&Only Reethi Rah

Türkisblaue Lagunen, kilometerlange, puderweiße Sandstrände und spektakuläre Villen – so präsentiert sich eines der exklusivsten Inselresorts inmitten...

Hotel Krallerhof

Dieses exklusive Hotel liegt auf einem sonnigen Hochplateau in Leogang und bietet Ihnen einen wunderschönen Ausblick auf die Leoganger Steinberge. Im...

Alpenhotel Montafon

Inmitten der beeindruckenden Bergwelt des Montafons in Voralberg liegt dieses Luxushotel. Durch seine zentrale Lage ist es sowohl im Sommer als auch...

Immo der Woche: M Chalets - Die perfekten Hideaways in Kitzbühel

Fast schwebend erheben sich die M Chalets aus den umliegenden Almwiesen und ermöglichen einen atemberaubenden Blick auf das Massiv des Wilden Kaisers....

Ken-Fulk-Masterpiece: »Das Gefühl der Finesse vermitteln«

Eines von Ken Fulks aufwendigsten Projekten liegt in Lourmarin, einem bezaubernden Dorf in der Provence. Mit viel Engagement hat der US-Designer hier...

Ken Fulk: Willkommen bei Mr. Fantasy

Ken Fulk hat sich nicht grundlos den Ruf als einer der stilprägendsten Designer der USA erworben. In seiner Magic World hantiert er gekonnt mit...

Ein weites Spektrum für Traum-Welten schaffen

Angelika Rosam über die neueste Ausgabe, von der Pop-Art angehauchte Tableware-Settings und wie es trotz der akuten Travel-Problematik möglich war,...

Interview: Das steckt hinter der »The Ritz-Carlton Albertina Suite«

Eine besondere Kooperation sind das The Ritz Carlton, Vienna und die Albertina eingegangen, um der Kultur Wiens eine einzigartige Bühne zu bieten....

Collections: Blicke über den Tellerrand

Möbel- und Design-Sammler werden jünger, sie kaufen gern online ein, und sie sind offen für neue Märkte: So boomt gerade nicht nur Kunst aus Afrika,...

Lightning: Für die Sache brennen

Von der zündenden Idee bis zum strahlenden Leuchten: Damit Lichtplanung eine Erfolgsgeschichte wird, sind unbedingt ein paar Spielregeln zu beachten....

Lampenfieber: Licht am Ende der Stange

Kleine Leuchtkörper an geometrischem Gestänge sind der Trend der Stunde! LIVING hat die außergewöhnlichsten Modelle ausgewählt.

Lampenfieber: Standing Ovations

Egal, ob für Tisch oder Boden: Diese Steh­leuchten versprechen intimes Flair mit kleiner Leuchtfläche. Und so manch eine hält smarte Funktionen...

Lampenfieber: Kunst in der Luft

Diese Pendelleuchten fügen sich als subtile Begleiter in den Wohnraum ein und beweisen, wie kreativ Lichtdesign sein kann.

Lampenfieber: Glamouröse Chandaliers für den Herbst

Diesen Herbst haben pompöse Chandeliers ihren großen Auftritt – wenn man will, mit facettenreichem Glam-Effekt. Alles, was es braucht, ist Mut zum...

Geschirr-Design: Der Tisch als Spielwiese

Fine Dining und Kunst rücken immer näher zusammen und gehen eine lustvolle Kollaboration ein. Essen soll nicht nur ein gemeinsames, experimentelles...

Interior-Horoskop: Dieser Einrichtungsstil passt zum Skorpion

Bunt und schrill oder geordnet und strukturiert? Jedes Sternzeichen hat seine ganz eigenen Vorlieben, was das Interior angeht. Die diplomierte...

Stadtflucht: Ein Virus als stärkster Treiber

Die Corona-Pandemie hat den internationalen Immobilienmarkt in seinen Grundfesten erschüttert. Allein in New York haben mehr als 400.000 Menschen die...

Tableware-Highlights: Zu Gast bei den Pop-Art-Ikonen

Die Kunst am Teller darf poppig, bunt und mutig sein. Für das aktuelle Table-Decor-Shooting inszenierte LIVING ein fulminantes Setting in den...

Ken Fulk über seine besten Projekte

Ken Fulk realisiert nicht nur Interior-Projekte, sondern gilt in den USA auch als großer Style- Maker und Party-Experte. Von Dolce & Gabbana bis zum...

Home-Office: 8 stylische Bürostühle

Covid-19 veranlasst viele Unternehmen dazu, ihre Mitarbeiter aus Sicherheitsgründen ins Home-Office zu schicken. Nun wird der Arbeitsplatz zu Hause...

Die sieben teuersten Wohnungen der Welt

Sie verblüffen nicht nur durch eine einzigartige Architektur, sondern auch mit einer einmaligen Ausstattung: die teuersten Wohnungen der Welt. LIVING...

Arty Weekend: Kunsttrip nach Prag

Die Goldene Stadt trägt tausend Farben: von Jugendstil-Eleganz bis zum jungen Style der zeitgenössischen Kunst. Zwischen den Palästen der Hochkultur...

Editor's Notebook: Edle Vielfalt

Die originellsten News und Highlights aus dem Design-Kosmos – was uns gefällt, was uns bewegt und welche Objekte Kultcharakter haben.

Anmeldephase für »Dineus 2021« läuft

Beim großen Preis der Tischkultur werden zum dritten Mal die schönsten Produkte und Designs gesucht. Einsendeschluss ist der 14. Dezember 2020.

Corona: Ersatz für abgesagte Weihnachtsfeiern

Metro startet eine Gutschein-Initiative, die der Gastronomie und Firmen-Mitarbeitern Ersatz für abgesagte Weihnachtsfeiern bieten soll. Eine...

Neueröffnung: »Kreuzwirt am Rosenberg« in Graz

Die »dreizehn«-Gastronomen Annemarie und Michael Gauster hauchen dem Traditionsgasthaus in der Grazer Saumgasse ab jetzt neues Leben ein.

Niklas Schneider gewinnt den Swiss Culinary Cup 2020

Der Sous-Chef von Ale Mordasini (Hotel »Krone« in Regensberg) holt sich den Titel beim diesjährigen Wettkochen des Schweizer Kochverbands in der...

Die besten Nachwuchs-Pâtissiers der Branche

Ein Blick hinter die Kulissen des Falstaff Young Talents Cup 2020 Kategorie Pâtisserie. Teil der Jury waren unter anderem Stars der Branche wie Hubert...

Debüt-Sieg beim »Kürbiskernöl-Championat« 2020/21

Newcomerin Claudia Pein aus Mureck ist die Siegerin des Wettbewerbs. Platz 2 ging an Andrea und Manfred Platzer aus Obergnas, Drittplatzierte wurden...

Vonatur stockt mit Fischen aus Österreich auf

Die Nachhaltigkeitslinie des Gastro-Großhändlers Transgourmet bietet Waldviertler Bio-Karpfen und Rotes Welsfilet neu an. Ziel: mehr Nachhaltigkeit im...

Das war der Cocktail Summer Cup 2020

2020 fand der von Dominik Wolf (»Viertel 4«) initiierte jährliche Cocktail Summer Cup erstmals in Graz statt. Top-Barkeeper aus ganz Österreich...

Steiermark: Trüffel-Siegerweine sind gekürt

Anlässlich des diesjährigen Trüffelwein-Festivals in Graz wurden drei Weißweine ausgezeichnet. Triumphiert haben die Weingüter Krispel, Erzherzog...

Die besten Nachwuchs-Gemüseköche der Branche

Ein Blick hinter die Kulissen des Falstaff Young Talents Cup 2020 Kategorie Gemüseküche. Teil der Jury waren unter anderem Stars der Branche wie Paul...

Die besten Nachwuchs-Bartender der Branche

Ein Blick hinter die Kulissen des Falstaff Young Talents Cup 2020 Kategorie Bar. Teil der Jury waren unter anderem Stars der Branche wie Philipp M....

Eurogast launcht Bestell-App »Best.Friend« mit Trettl

Eine kulinarische Kooperation geht Eurogast mit Roland Trettl ein: Mit Oktober 2020 wird der Koch das neue Gesicht für den Großhändler und unterstützt...

Die Falstaff Young Talents 2020 sind gekürt

Am 5. Oktober 2020 war es endlich soweit. Falstaff PROFI kürte die Nachwuchskräfte in den Kategorien Pâtisserie, Gemüseküche und Bar. In der...

Eventtipp: Wine & Dine im Wiener »Stuwer«

Mario Schneider veranstaltet mit dem Weingut Thüringer aus Paasdorf am 1. Oktober 2020 die Veranstaltung. Sieben Gänge mit jeweils korrespondierenden...

Ein Menü à la Foodwaste

Lebensmittelabfälle und Einweggeschirr müssen nicht sein. Mit dem Projekt »Wasteware« zeigen Kilga und Gollacker wie nachhaltig Design und Kulinarik...

Labvert gewinnt »Best of Interior 2020« Award

Der erste Preis, und damit einer der begehrtesten Wohndesign-Awards, wurde an Stephan Vary und sein Wiener Büro für das Projekt »Die ultimative...

Städtetourismus: Lösungsansätze und Ausblick

Covid-19 hat den Hoteliers viel abverlangt – in den Städten ist die Situation nach wie vor angespannt. Kreative Ansätze sind gefragt. Dekker und...

Auf der Jagd: Rezepte von Antoniewicz und Maurer

Ein Plädoyer für mehr Bauchgefühl in der Küche, abseits der altbekannten Pfade. Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer widmen sich dem Zusammenspiel der...

Grand Opening: »Operncafé« und »Pink Elephant«

Mit den beiden Locations haben in Graz gleich zwei neue Betriebe der »Aiola«-Gruppe geöffnet. Profi hat einen Blick hinein geworfen.

Corona: Test-Experte Daniel Wallerstorfer im Interview

Regelmäßige Tests können Gastronomie-Betriebe vor Notfall-Schließungen ­bewahren. Daniel Wallerstorfer kommt mit seinen Test-Teams direkt in die...

Kritik der Woche

Alexander Bachl
Bachls Restaurant der Woche: Dining Ruhm
Zur Restaurant Kritik

Rezept der Woche

Linguine al Tartuffo
Zum Rezept

Weingut Gerhard Markowitsch

Göttlesbrunn

Das Weingut Markowitsch hat in sehr kurzer Zeit den Sprung in die österreichische Weinelite geschafft. Nur durch kompromissloses Qualitätsstreben konnte dieses Ziel erreicht werden, das mit der Auszeichnung »Winzer des Jahres« 1999 vom Falstaff-Magazin gekrönt wurde. Bei den Rotweinen dominieren Zweigelt, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon, bei den Weißweinen Grüner Veltliner, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Um der internationalen Nachfrage nach Top-Weinen nachzukommen, werden zusätzlich noch 40 Hektar Trauben von Vertragswinzern nach streng kontrollierten Richtlinien veredelt. Um den Herausforderungen des modernen Weinbaus mit seinem enorm gewachsenen Know-how gerecht werden zu können, hat die Familie Markowitsch im Jahr 2001 eines der modernsten Kellereigebäude Österreichs errichtet. Ziel von Gerhard Markowitsch ist es, das Terroir von Carnuntum in seinen Weinen schmeckbar zu machen. Das bedeutet für ihn verstärkten Einsatz der autochthonen Rebsorten wie Zweigelt, aber auch die Verwendung von internationalen Sorten, um so ein klares Profil in der weiten Weinwelt zu entwickeln. Mit dem »M1« des Jahrgangs 2004 gewann Gerhard Markowitsch bei der Falstaff-Rotweinprämierung die prestigeträchtige »Erste Bank Reserve Trophy« 2007, 2012 belegte er mit dem »Rosenberg« 2010 den zweiten Gesamtrang der Falstaff-Rotweinprämierung. Im Herbst 2015 gewann Gerhard Markowitsch mit dem »M1« des Jahrgangs 2012 erneut die »Erste Bank Reserve Trophy«, und im November 2017 wurde er mit der Cuvée Rosenberg 2. Falstaff-Sieger.

Weingut Lukas Markowitsch

Göttlesbrunn

Die Brüder Lukas und Johann Markowitsch ergänzen einander vortrefflich. Lukas, obwohl noch sehr jung, ist schon ein kenntnisreicher Kellermeister; Johann, Absolvent der Universität für Bodenkultur, ein Wissender in Sachen Boden und Pflanzen. Das Ergebnis sind eigenständige, charaktervolle Weine. Die Lagen Schüttenberg, Rosenberg und Haidacker, allesamt ausschließlich erstklassige Südlagen, bilden das naturgegebene Grundkapital des Weinguts. Auf den schottrigen Teilen der Rieden gedeihen Merlot, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon und Chardonnay ganz hervorragend, während in den lehmigen Parzellen Zweigelt, St. Laurent sowie Sauvignon Blanc und Grüner Veltliner kultiviert werden. Jede Sorte auf dem optimal für sie passenden Boden anzubauen, ist ein Kernstück der Philosophie des Hauses Marko. Ob reinsortig oder als raffinierte Cuvée: Die Weine zeigen eine unverwechselbare Handschrift.

Weingut Hans Igler

Deutschkreutz

Das Weingut Hans Igler inmitten des Blaufränkischlandes setzt bereits in dritter Generation die Wege von Hans Igler fort. In den 1960er-Jahren gegründet, bewirtschaften Waltraud Reisner-Igler und Sohn Clemens Reisner nun rund 38 Hektar. Die Rebstöcke wachsen auf sandigem Lehm- und Schotterboden im sonnigsten Teil Österreichs und garantieren einen charaktervollen Blaufränkisch mit Wiedererkennungswert für das Mittelburgenland. Die Weine werden in der Dependance des Weingutes – im Schaflerhof – zur Verkostung angeboten. Der Schaflerhof diente einst dem Schloss Deutschkreutz als Gutshof, wurde aufwendig restauriert und beherbergt nun circa 600 Barriquefässer und die »Vulcano-Vinothek«. In den letzten Jahren etablierte er sich als beliebtes Ausflugsziel und bietet eine traumhafte Location für Hochzeiten und gesellige Veranstaltungen.

Weingut Pasler

Jois

Im Einklang mit der Natur setzt Familie Pasler auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise in ihren Weingärten. Diese sind eingebettet zwischen dem nördlich liegenden Leithagebirge mit seinen Muschelkalk- und Glimmerschiefer-Böden und dem südlich liegenden Neusiedler See mit Einflüssen der Pannonischen Tiefebene. Es ist dem Betrieb ein Anliegen, schonend mit der Natur und ihren Gegebenheiten umzugehen. Was man an Sorgfalt und liebevoller Handarbeit in die Natur investiert, bringt sie mit hochwertigen Weinen wieder. Die Ausbringung von natürlichem Kompost und wechselnde Begrünung garantieren eine optimale Versorgung der Rebstöcke. Gezielte Laubarbeit und wiederholtes Ausdünnen gewährleisten für den letzten Reifeabschnitt beste Bedingungen für die Trauben. Nach der Ernte folgen lange Maischestandzeiten und spontane Vergärung, die Lagerung findet in Eichenfässern auf der Hefe statt. In der Reife überlässt man die Weine sich selbst und gibt ihnen jede Freiheit. Das Resultat sind authentische, finessenreiche Weine, die Spannung bieten.

Weingut Kodolitsch

Leibnitz

Das Weingut Kodolitsch umfasst etwa 14 Hektar Weingartenfläche in »kontrolliert-integriertem Weinbau« – eine naturnahe Methode für die Hervorbringung qualitativ hochwertiger Trauben. »Ein schonender Umgang mit unserer Produktionsgrundlage, der Natur, und bewusst zurückhaltende Einflussnahmen auf die Umwelt sind uns ein ebenso wichtiges Anliegen wie das Qualitätsbewusstsein in der Weinerzeugung.« Um die Qualität von Reben und Trauben so hoch wie möglich zu halten, wird die Traubenmengen reduziert. In den Weingärten am Rosengarten und am Kogelberg gedeihen die Sorten Welschriesling, Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und Riesling.

Weingut Stiegelmar

Gols

In unserem traditionellen Familienweingut arbeiten mehrere Generationen zusammen, um unsere Vorstellung von Wein zu verwirklichen. Der Fokus auf Qualität ist dabei eine der tragenden Säulen, sowie der Zusammenhalt der Familie und die Nachhaltigkeit ihrer Arbeit, im Weingarten wie im Keller. Die Brüder Hans, Gerhard und Walter Stiegelmar erhalten die Tradition und unterstützen durch Ihre langjährigen Erfahrungen die mittlerweile 3. Generation, Jürgen und Andrea. Mit Ihren innovativen Ideen und interdisziplinärem »know how« sorgen Sie seit dem Jahr 2000 für die Weiterentwicklung des Weingutes und bilden die Basis für zukünftige Spitzenprodukte. Qualität und natürlicher Geschmack entstehen für uns nicht im Labor und nicht durch Zusatzstoffe - guter Wein ist ein Naturprodukt und entsteht im Weingarten. Ein guter Wein ist nach unserem Empfinden nicht einfach die Summe möglichst vieler guter Eigenschaften, sondern setzt Akzente, besitzt Eigenheiten und darf Ecken und Kanten aufweisen. Dadurch definiert er seinen Charakter und spiegelt das Anbaugebiet, das Erntejahr sowie die Handschrift des Winzers wider. Ergebnisse unserer Bestrebungen sind charaktervolle, terroirgeprägte, sortentypische Weine, wobei für uns nicht die Suche nach extremen bestimmend ist sondern die Zusammenführung der einzelnen Charaktereigenschaften zu einem harmonischen Ganzen.

Weingut Hannes Reeh

Andau

Einsilbig ist bei Hannes Reeh nur der Nachname. Vielfältig hingegen ist sein Charakter, unkonventionell sein Handeln und facettenreich seine Weine. Hannes Reeh ist ein unkomplizierter Mensch mit Macherattitüde und einer Passion für – natürlich – guten Wein. Er kombiniert langjährige Familientradition und die Authentizität eines echten Burgenländers mit Weinerfahrung aus der Neuen Welt. Unter der Sonne Andaus lässt es sich gut leben, als Mensch und als Rebe. Mit rund 2.400 Sonnenstunden pro Jahr ist Andau der sonnenreichste Ort Österreichs – weniger als 500 Millimeter jährlicher Niederschlag machen ihn gleichzeitig zu einem der regenärmsten Plätze des Landes. Das pannonische Klima ist wie gemacht für guten Wein, denn unter diesen Umständen wachsen außerordentlich reife Trauben heran, die Weine von eleganter Kraft und Fülle hervorbringen. Wie man es sich bei der pannonischen Steppe erwarten würde, sind die Böden unter seinen Weingärten zum Großteil karg und schottrig. Einige Dinge treffen auf alle Hannes-Reeh-Weine zu: Sie verzichten auf unnötigen Ballast, sind stark im Charakter und bringen den Geschmack des Heidebodens in die Flasche. Trotzdem hat jede Sorte ihre Besonderheiten. Die Weine des Andauer Winzers sind in drei Gruppen eingeteilt: die »Haus und Hof«-Weine sind reinsortige und bieten völlig unkomplizierten Trinkgenuss, sie einfach die Klassiker des Weinguts. Die Weine unter dem Dach »Heideboden« vereinen Aromatik und dichten Körper mit feiner Frische. Die »Unplugged«-Weine kommen hingegen ohne jeglichen Schnickschnack aus, also ohne Schönung und Kosmetik.

Weingut Hiedler

Langenlois

Das Weingut Hiedler gehört zu den traditionsreichen Häusern in Langenlois. Seit 1856 widmet sich die Familie bereits in fünfter Generation ihrem Lebenswerk Wein. Schon 1906 wurde das Gut durch das Erzherzogtum Österreich unter der Enns für seine Weinqualität geehrt und trieb diesen Anspruch seither immer weiter an die Spitze. Ludwig Hiedler und seine aus Barcelona stammende Frau María Ángeles bescherten dem Weingut schließlich weltweite Aufmerksamkeit und etablierten es als fixe Größe im Kamptal und in Österreich. Heute lenken Ludwig und seine beiden Söhne Ludwig jun. und Dietmar die Geschicke des Betriebes, der sich konsequent weiterentwickelt. Die Familie bleibt ihrer Weinideologie verbunden, die seit über einem Jahrhundert durch die in Stein gemeißelte Eule vor dem Keller (und auf dem Etikett) symbolisiert wird. Sie gilt als Bindeglied von Natur und Wissenschaft und ist Zeichen ihres Strebens nach Langlebigkeit, Eleganz und Balance, das den Stil der Hiedler-Weine ausmacht. Stilbestimmend ist auch ein ausgeprägtes Herkunfts- und Lagenbewusstsein. Das Gründungsmitglied der »Traditionsweingüter Österreich« gehört seit 1992 zu den treibenden Kräften der österreichischen Lagenklassifikation und hat damit den gesamten heimischen Weinbau geprägt. Jahrzehntelang erzieht man auf dem Gut die Reben mitunter auf den besten Weinbergslagen, die das Kamptal zu bieten hat. Mit wilder und bunt blühender Begrünung, händischer Rebstockpflege und dem Verzicht auf Herbizide und Pestizide zielt man dabei auf die nachhaltige Bestellung der Kulturlandschaft. Im Keller dominiert der emotionale, naturverbundene Zugang zum Wein, der Vorstellungskraft, Liebe zum Detail und handwerkliche Passion fordert. All das spürt man letztendlich beim Genuss ihrer Gewächse.

Weingut Langmann

Sankt Stefan ob Stainz

Das Weingut Langmann setzt auf echtes Handwerk, und das seit 1746. Die aufwendige, manuelle Bearbeitung von Reben und Weingärten, der respektvolle Umgang mit der Natur und die hundertprozentige Handlese bringen gesunde Trauben von bester Güte. Die Herkunft der Weine ist einzigartig: Die Spitzenlagen Greisdorf, Langegg und Hochgrail befinden sich im Herzen der Weststeiermark. Hier wachsen die Blauer-Wildbacher-Trauben, aus denen eine weltweit einzigartige Weinspezialität gekeltert wird: der Schilcher. Als Familie ist man im Hause Langmann seit Generationen dem Qualitätsgedanken verpflichtet, den man mit Leidenschaft und Akribie weiterverfolgt. Herzliche Gastfreundschaft wird hier großgeschrieben: Im Buschenschank mit einzigartigem Blick über das Schilcherland verwöhnt man die Gäste mit den Weinen und den besten Produkten der Umgebung.

Achs-Wendelin Weine

Gols

Maria Achs-Wendelin und Paul Achs führen die namhaften Golser Weingüter Weingut Paul & Andrea Wendelin und Winzerhof Achs Paul zusammen und gehen mit ihrem eigenen Betrieb »Achs-Wendelin Weine« gemeinsam in die Zukunft.Zuhause in Gols, der größten Weinbaugemeinde Österreichs, können die beiden Jungwinzer auf einen großen Schatz zurückgreifen – 2x2 Winzergenerationen mit prämierten Erfolgen, jahrelanger Erfahrung und immensem Wissen rund um den Wein.Die Trauben für Ihre Qualitätsprodukte reifen in Top Lagen wie Ungerberg, Goldberg und Gabarinza. Seit Jahrzehnten im Familienbesitz werden sie mit viel Liebe gehegt und gepflegt. Achs-Wendelin Weine kommen aus gesunden Weingärten mit lebendigen Böden. Die Jungwinzer verzichten vollständig auf Herbizide und Insektizide, um das natürliche Gleichgewicht im Weingarten erhalten zu können. Sie sind in den Rieden und legen großen Wert auf Handarbeit.Bodenständig, unverwechselbar und echt sind Maria & Pauls Weine, die im 200 Jahre alten Gewölbekeller reifen dürfen. Eine Flasche Wein verlässt ihren Betrieb erst, wenn beide sich einig sind, das Beste gegeben zu haben. Die Witterung – Sonne, Regen, Hitze, Kälte und die Bodenbeschaffenheit im Weingarten dürfen sich unverfälscht in Geschmack, Farbe und Geruch der Weine wiederspiegeln. Nach dem Credo: »So viel wie nötig, so wenig wie möglich« produzieren sie authentische, burgenländische Rot- und Weißweine, die man erlebt haben muss.Auch bei Verpackung und Design wurde auf eine möglichst ressourcenschonende Herstellung geachtet. Recyclingmaterialien, wiederbefüllbare Flaschen und Kartons, die zurückgegeben werden können, als Beispiele.Dennoch, trotz Fusion und Expansion wollen die beiden einen Familienbetrieb führen, in dem man sich von Herzen über Gäste freut. Gäste, die es zu schätzen wissen, welches sorgfältig hergestellte Produkt sie kaufen und woher die Weine kommen. Verkostungen sind nach Vereinbarung unter office@achs-wendelin.at oder 0699/19924284 an beiden Standorten in Gols möglich. Einen Überblick über das Sortiment & nähere Infos finden Sie im neuen Onlineshop unter www.achs-wendelin.at.

Winzerkeller Neckenmarkt

Neckenmarkt

Im Winzerkeller Neckenmarkt werden alle Trauben traditionell handverlesen. Daran hat sich seit der Gründung im Jahr 1968 nichts geändert. Bei einer Größe von etwa 280 Hektar Weingartenfläche legt Betriebsleiter und Kellermeister Gerald Wieder erheblichen Wert auf reifes und sorgfältig behandeltes Traubenmaterial. Ein neues, noch strikteres Auszahlungssystem animiert die Traubenlieferanten zur Anlieferung bester Traubenqualitäten und untermauert zusätzlich die Qualitätsphilosophie des Winzerkellers Neckenmarkt. Nur gesundes und reifes Traubenmaterial wird auch entsprechend honoriert. Eine wichtige Maßnahme um den Qualitätsansprüchen der Weinkunden vom fruchtigen klassisch ausgebauten Wein über die mineralischen Lagenweine bis hin zu den kräftigen Reserveweinen gerecht zu werden.

Weingut Markus Iro

Gols

Schon früh war es für Markus Iro klar, dass er das Weingut seiner Eltern übernehmen möchte, und absolvierte deshalb ganz klassisch die Weinbauschule. Wichtiger war für ihn, seinen Horizont bei den anschließenden Praktika in Deutschland und Neuseeland zu erweitern. Die Wanderjahre haben seinen Blick, seine Nase und auch seinen Gaumen für gute Produkte geschärft. Nach seiner Rückkehr aus Down Under kreierte er seine eigene Rotweinlinie. Step by step ist seine Weinkollektion daraufhin gewachsen. Nach dem plötzlichen Ableben seines Vaters im Jahr 2011 war Markus für das gesamte Weingut alleine verantwortlich. Während dieser Zeit stand ihm zwar noch seine Mutter zur Seite, die aber auch zwei Jahre später krankheitsbedingt nicht mehr mithelfen konnte. Vielleicht waren es genau diese beiden Erlebnisse, die Markus Iro zu Höchstleistungen anspornten. Kurz darauf konnte er nämlich einen Erfolg nach dem anderen verbuchen, und er hat sich binnen kurzer Zeit mit seinen Rotweinen einen Namen gemacht. Markus’ Fokus liegt aber auf seinen Rotweinen, im Speziellen auf den autochthonen Sorten Zweigelt und St. Laurent. Mit seinem Zweigelt aus der bekannten Lage Ungerberg Jahrgang 2013 hat er sich vor drei Jahren auf das Siegertreppchen in dieser Kategorie erhoben. Ein One-Hit-Wonder? Keineswegs! Mit der weitaus anspruchsvolleren Sorte St. Laurent aus der Riede Herrschaftswald gelang ihm dieses Kunstwerk schon dreimal. »St. Laurent ist nicht unbedingt Mainstream, aber er taugt mir. Die Sorte ist sehr filigran, hat jedoch enormes Potenzial, wenn man sich damit intensiv auseinandersetzt. St. Laurent ist kein Wein, den man im Vorübergehen produziert. Es braucht Engagement und Liebe, um große Weine zu kreieren«, meint der ehrgeizige Winzer und zeigt mit seinem aktuellen Jahrgang 2017, dem man durchaus noch Zeit zur optimalen Reife geben kann, dass ihm diese Sorte einfach sehr liegt.

Weingut Josef Burger

Langenlois

Josef Burger und seine Familie führen seit 1992 das Weingut wo die Weinbautradition auf 1812 zurückgreift. Die Weingärten von unserem Weingut befinden sich im Weinort Zeiselberg - Gobelsburg, dass zur größten Weinstadt Österreichs - Langenlois gehört, 70 km nordwestlich von Wien am Kreuzungspunkt zweier Täler, dem Kamptal und dem Donautal. Das Zusammentreffen heißer Tage und kühler Nächte, die Vereinigung von Donau- und Kamptal die geologische und klimatische Vielfältigkeit der Lagen prägen unsere Weine. Derzeit kultivieren wir auf 25 Hektar Rebfläche in den besten Lagen unsere Rebsorten. Sorgfältige Auswahl der geeigneten Weinbergsböden zur Kultivierung unserer Reben, ermöglicht bevorzugte Qualität der Weintrauben. Das Motto lautet: Für jede Weinsorte bringt der beste Boden harmonische Weine. Die abwechslungsreiche Vegetation der »Gründüngung« bewahrt die Natürlichkeit und biologische Vitalität unserer Böden. Mit schonender Bodenbearbeitung wird das Wachstum der Reben gelenkt. Die Trauben werden auf schonenste Weise gekeltert. Langsame kühle Vergärung der Traubenmoste bringen fruchtbetonte spritzige Weißweine hervor. Rotweine werden je nach Sorte im großen Eichenfaß oder im kleinen Barriquefaß ausgebaut. Durch die tatkräftige Unterstützung von Sohn Matthias, sowie das Zusammenspiel aller Faktoren, lässt das Weingut Burger alljährlich ein breites Spektrum hochwertiger Weine entstehen.Das Sortiment reicht von fruchtig-eleganten, leichten, Weißweinen über zartblumige Roséweine und kräftige Rotweine, bis hin zu konzentrierten Reserven, die Matthias besonders am Herzen liegen. Mit »Young Generation- Private Bin« hat er eine neue Weinlinie kreiert. Langjährige Erfahrung und kritische Offenheit für moderne Erkenntnisse ist unser Erfolgsrezept.

Weingut Eder

Gedersdorf

Einzigartig, dynamisch, elegant und regional – so sieht sich das Weingut und seine Weine optimal beschrieben. Seit 1849 wird von Familie Eder in Gedersdorf, einem Ort im östlichen Kremstal, Weinbau betrieben. Der Großteil der Weingärten befindet sich auf den mächtigen Lössterrassen von Gedersdorf und Rohrendorf. Diese bieten die perfekten Bedingungen für ausdrucksstarken Grünen Veltliner und Riesling. Das 20 Hektar große Weingut wird von dem Geschwisterpaar Martin und Marina mit Unterstützung der gesamten Familie geführt. Martin, Winzer aus Leidenschaft, führt seit 2013 den Familienbetrieb in der siebten Generation – Marina, die kreative Ader und rechte Hand, stieg 2017 in das Weingut ein. So unterschiedlich ihre Charaktere sind, so vielseitig sind auch die Weine. Von klassischem, würzigem Grünen Veltliner bis zum kräftigen, ausdrucksstarken Zweigelt im Holz. Trotz neuer Dynamik bleibt das Weingut dem Motto »Familie, Erfahrung, Innovation und Tradition führen zum Erfolg« auch zukünftig treu.

Eichenwald Weine

Horitschon

Die Geschichte der »Eichenwald Weine« beginnt im Jahr 1962 mit der Gründung der Winzergenossenschaft Horitschon und Umgebung. Damals wie heute bietet die Vereinigung vor allem den kleineren Traubenproduzenten eine wichtige und starke Plattform. Die »Eichenwald Weine« (einst die »Vereinten Winzer Blaufränkischland«) im mittelburgenländischen Horitschon beweisen seit vielen Jahren, dass man trotz hoher Traubenmengen, die von Hunderten Mitgliedern angeliefert werden, qualitativ hochwertige Weine erzeugen kann. Top-Lagen werden gezielt unter Vertrag genommen, um das wertvolle Traubenmaterial computergesteuert nach Sorte zu selektieren und es daraufhin für die Vinifizierung zu erhalten. Der optimale Lesetermin wird von unserem Kellermeister festgelegt und ist von verschiedenen Faktoren wie Wetter, Mostgewicht und Riede abhängig. Das erklärte Ziel ist es, rund um die Leitsorte Blaufränkisch durchgehend regions- und sortentypische Weine auf hohem Qualitätsweinniveau zu produzieren. Wichtigste Grundlage dafür bilden die rund 100 Mitglieder aus dem gesamten Mittelburgenland. Gemeinsam bewirtschaften sie rund 400 Hektar Weingärten und sorgen somit dafür, dass die Fässer im Eichenwald nie leer werden. Das strenge Qualitätskonzept ist beispielhaft für partnerschaftliches Miteinander. Die Vergangenheit belegt, dass dieses auf lange Sicht allen Beteiligten zugute kommt – vom Traubenlieferanten hin bis zum Weingenießer. Durch die Ausweitung der Absätze wurde im Jahr 2004 ein großzügig angelegter Reifekeller mit Präsentationsräumen am neuesten Stand der Technik unter der Regie des Stararchitekten Prof. Wilhelm Holzbauer fertiggestellt. Die gelungene Errichtung des Kellers und der Barrique- und Holzfassausbau ermöglichen optimale Reifebedingungen und eine perfekte Organisation der Flaschenabfüllung. Hier »schlummern« nunmehr die Top-Produkte der »Eichenwald Selektion« ihrer endgültigen Reifung entgegen – gut behütet von Kellermeister Ing. Gregor Wolf.

Weingut Tegernseerhof

Dürnstein

Die Geschichte des Tegernseerhofs reicht über 1000 Jahre zurück, als Kaiser Heinrich II. dem Benediktinerkloster Tegernsee »zwei Huben Land« in der Wachau schenkte. Im Jahr 1176 wurde darauf der ­Tegernseerhof errichtet – benannt nach seinem Eigentümer. Heute, viele Jahrhunderte später, ist der Tegernseerhof bereits in der sechsten Generation im Besitz der Familie Mittelbach. Sein Name ist erhalten geblieben, ebenso das uralte Wissen über Wein, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Die Weingärten des Tegernseerhofes erstrecken sich über die besten Lagen der Wachau. Sie sind geprägt von steilen Terrassen aus massivem Urgestein, die optimal von den Winden und der Sonne umspielt werden. Das Ergebnis: eine unglaubliche Dichte an Aromen, die sich in den Smaragden des Weinguts auf unterschiedlichste Weise zu erkennen gibt. Ob Grüner Veltliner oder Riesling, jeder Wein hat seine eigene Persönlichkeit – jeder seinen eigenen Charakter.

Weingut Salomon Undhof

Stein an der Donau

Salomon Undhof ist ein Aushängeschild österreichischer Weingeschichte. Hier werden seit 225 Jahren Weißweine aus einigen der besten Grand-Cru-Lagen entlang der Donau gewonnen. So bekannte Weingärten wie Ried Steiner Kögl, Ried Pfaffenberg, Ried Wachtberg oder Ried Lindberg werden von Bert und Gertrud Salomon in achter Generation bearbeitet. Die neunte Generation steht mit Bert Michael und Fanny-Marie den Eltern bereits zur Seite. Hier befindet man sich auf einem der ältesten privaten Weingüter Österreichs, dessen Ruhm bereits in den frühen 1930er-Jahren mit einer der ersten Weingutsfüllungen im Großraum von Krems an der Donau begründet wurde. Durch Bert Salomon steht das Weingut heute vor allem für exzellente trockene Rieslinge und Grüne Veltliner – langlebige, elegante Weine, für die das Haus berühmt ist. Mehr als die Hälfte der 30 Hektar Weingärten ist mit Riesling, der Rest mit Grünem Veltliner und einem kleinen Teil Gelbem Traminer bepflanzt. Die ehemals kirchlichen Weinbergterrassen von Salomon Undhof liegen im westlichsten Teil des Kremstales, wo die Böden hauptsächlich aus Urgestein bestehen. In Stein an der Donau decken sich das Weinbaugebiet Kremstal und das Weltkulturerbe Wachau. Der Name der alten Weinstadt hat seine Wurzeln in der Dominanz der Urgesteinsböden auf den Steinterrassen. »Kontrollierte Integrierte Produktion« und der Verzicht auf Herbizide halten diese Weingärten in gesunder Balance. Bert und Gertrud Salomon ergänzen ihre Weine aus Stein an der Donau mit den hoch­klassigen Rotweinen ihres australischen »Salomon Estate« in Finniss River und dem Joint Venture »Salomon & Andrew« in Neuseeland.

Weingut Simon Gattinger

Dürnstein

Simon Gattinger bringt als neuer junger Winzer frischen Wind in den Osten der Wachau. Am linken Donauufer am Beginn des Weinbaugebietes Wachau liegt Loiben, wo sich die steilen Terrassen erstrecken, weiter als das Auge reicht. Der Weinanbau hat hier eine lange Tradition und trotz der schwierigen Bewirtschaftung ist der Wein der dominierende Faktor, welcher vom Donaustrom wesentlich beeinflusst wird.Schon sehr früh wusste Simon, dass er irgendwann, man könnte auch zeitnahe meinen, seinen eigenen Wein machen würde. Deshalb widmete er seine Ausbildung voll und ganz dem Wein und dessen Entstehung. Er absolvierte Praktiken in Österreich, Schweiz, Deutschland und Amerika. Besinnend auf die besten Lagen des Familienweingutes, galt seine Leidenschaft nach den »Lehrjahren« ganz dem Projekt eigener Wein. Seit 2017 wird das beste Traubenmaterial aus seinen Top-Rieden wie Loibenberg, Burgstall und Klostersatz selbst verarbeitet. Er weiß dabei die Vorteile des Klimas der linken Donauseite zu nutzen, das  einerseits  durch den pannonischen Einfluss mit warmen Strömungen aus dem Osten, andererseits durch die kühlen Fallwinde vom Norden und dazu die Donau als Regulator geprägt wird. Die klassischen Loibner Bodenprofile wie Löss, Gneis und Urgestein tragen das ihrige dazu bei, um das typische Wachauer Geschmacksprofil in den ausgezeichneten Weinen wiederzufinden. Simon ist jung, bestens ausgebildet und verfolgt eine ausgeklügelte Philosophie und Strategie. Er freut sich über Gäste, die Neues entdecken wollen.  Individuelle Verkostungen sind nach Vereinbarung unter info@weingutgattinger.at oder +43660/4926640 in Unterloiben gerne möglich. Einen Überblick über die Weine & nähere Infos finden Sie auf der Homepage unter www.weingutgattinger.at

Weingut Familie Pitnauer

Göttlesbrunn

Für die Vinifizierung der Top-Weine aus dem Hause Pitnauer werden nur von Hand geerntete Trauben höchster Qualität aus Weingärten in bester Lage genutzt. Im Jahr 1986 lebten 27 Brutpaare eines bunten Zugvogels mit besonders melodischem Gesang in Göttlesbrunn. Ornithologen und Journalisten kamen angereist, um diesen seltenen Gast zu studieren. Das Vorkommen des exotischen Vogels mit dem Namen »Bienenfresser« (Merops apiaster) in den Göttlesbrunner Weinrieden wurde zum Anlass genommen, den besten Zweigelt des Hauses nach ihm zu benennen. Schon damals wollte man damit auf die besonderen Böden (die Nistplätze sind in Erdhöhlen von Löss-Steilwänden) und auf das ideale Klima (der Bienenfresser ist ein wärmeliebender afrikanischer Zugvogel) hinweisen. So wurde dieser farbenprächtige Vogel zum Wappentier des Zweigelt-Engagements von Hans und Edith Pitnauer. Auf den selbst bewirtschafteten 22 Hektar wird auf Insektizide und Herbizide gänzlich verzichtet. Die Weinreben werden mit Erfahrung, Leidenschaft und viel Liebe zur Natur gepflegt. Dadurch erwachsen dem Gut aus den Weingärten um Göttlesbrunn Jahr für Jahr ausgezeichnete und sehr vielfältige Weine. Über 50 Prozent der Gesamtfläche sind mit Zweigelt bepflanzt. Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc machen den Rest der Rotweinfläche aus und sind die Basis für viele beliebte Lagen- und Jahrgangsrotweine. Besonders diese werden wegen ihres Entwicklungspotenzials und ihrer guten Lagerfähigkeit sehr geschätzt. Die Weißweinlagen sind mit Grünem Veltliner, Sauvignon Blanc und Gelbem Muskateller bepflanzt. Das kleine, aber feine Weißweinsortiment hält ebenfalls einige Überraschungen bereit. Für den Rebschitt, die Grünarbeit und die Traubenernte sind Edith und Sohn Johannes verantwortlich. Die hochwertige Vinifikation der wertvollen Trauben teilt sich Johannes mit Vater Hans. Nach telefonischer Voranmeldung beim Familienweingut sind Besucher in der Weinbergstraße jederzeit herzlich willkommen.

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Schenken Sie Genuss

Verschenken Sie ein Jahresabo mit 9 Ausgaben des Falstaff Magazins und erhalten Sie ein Riedel Gin-Set – Jetzt um nur € 62,– (inkl. Versand und MwSt.)

 

Preis: € 62,–
(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Speisekammer Wald: Vielfältiger, wilder Genuss – Wein zum Wild – Wildkräuter – Venedig: Wie im Paradies

Mehr erfahren

Meissl & Schadn im Grand Ferdinand

86 Punkte, Wien

Ein Tempel für das Wiener Schnitzel, das in der offenen Schauküche wahlweise in Schmalz, Butter oder Öl frittiert wird. Daneben gibt’s weitere Wiener Klassiker, etwa gekochtes Rindfleisch vom Wagen.

Hilberger's Beisl

86 Punkte, Kaprun

Steiermark trifft Pinzgau, zumindest auf dem Teller und im Glas. Sehr gute originale steirische Spezialitäten, aber auch Klassiker aus Österreich und der Welt. Sehr fein sind die hausgemachten Nudeln.

Wiener Rathauskeller

76 Punkte, Wien

Eine beliebte Eventlocation im Wiener Rathaus. Im über 100 Jahre alten Betrieb erwarten einen historische Prunksäle und eine Speisekarte mit Wiener Klassikern und vielen Rostbratenvariationen.

Hochfirst Gourmetstube

87 Punkte, Obergurgl

Im À-la-carte-Restaurant des Fünf-Sterne-Hauses verwöhnt Chefkoch Hans Zusser seine Gäste mit Kreationen, die die Aromen der Heimat und die Geschmäcker der weiten Welt auf den Teller zaubern. Auch Menüs.

Romantik Hotel Seevilla****superior

85 Punkte, Altaussee

Der Ausseer Seesaibling hat natürlich seinen Fixplatz. Herrlich etwa die gebackenen Saiblingsnockerln mit Spargel und Safran-Vanille-Schaum. Montags lädt man zum Klavierabend in den Brahms-Salon.

Blauenstein

84 Punkte, Walpersdorf

Die Schlossküche von Walpersdorf beeindruckt mit einzigartigem Ambiente, vom Balkon bietet sich zudem ein Blick zur Donau. Die Küche zeigt einen Mix aus heimischen und internationalen Gerichten.

Strandcafé

84 Punkte, Altaussee

Gute Laune steht hier ebenso auf dem Programm wie eine hervorragende Auswahl an besten Fischgerichten. Der Blick auf den Altausseer See sucht seinesgleichen, im Glas sprudelt passend der Schaumwein.

Ristorante Settimo Cielo

83 Punkte, Wien

Gehobene mediterrane Küche, eine beachtliche Weinauswahl und dazu ein beeindruckender Ausblick über die Dächer des Stephansdoms. Gute Adresse für gehobene Businesslunches oder Romantikdinners.

Stanglwirt

91 Punkte, Going

Eine Institution in Sachen Qualität und Genuss. Im Groß-Gasthof mit Promifaktor sorgen Stanglwirt-Juniorchef Johannes Hauser und Küchenchef Thomas Ritzer für regionale Spezialitäten mit Niveau.

Beef & Glory Steakerei

85 Punkte, Wien

Hier gibt es Steaks in hoher Perfektion. Die Cuts aus aller Welt (aber auch vom heimischen XO-Beef!) werden im Haus gereift und bei 1000 Grad gegrillt. All das in einem hübsch gemachten Szenelokal.

Steakhouse Patagonia

82 Punkte, Gaissau

Von den Mitarbeitern über die Weine bis zu den Steaks authentisch und ein argentinischer Traum für Fleischtiger, ob Beef, Lamm, Huhn oder Fisch. Schon die Vorspeisen sind eine Sünde wert!

Pierer

87 Punkte, Fladnitz

In der Pierer-Stube befindet sich das À-la-carte-Restaurant – wunderschön die Holzschnitzereien und gemütlich der Kachelofen. Ein Ambiente, in das die ländliche Kulinarik perfekt hineinpasst.

Francobollo

81 Punkte, St. Jakob im Rosental

Die Steaks aus Argentinien, Uruguay, den USA und Australien sind in unterschiedlichen Cuts zu haben. Aber auch die Pizza schmeckt hervorragend. Die Entscheidung fällt schwer. Wir nehmen beides.

Aichinger Das Bräu

91 Punkte, Nußdorf

Mehr als 350 verschiedene Weine, ein lauschiger Gastgarten und eine vorzügliche Küche. Ein Urlaub in Nußdorf am Attersee lässt keine Wünsche offen. Kompetente Servicemannschaft.

Restaurant Bootshaus

96 Punkte, Traunkirchen

Die beste Küche Oberösterreichs liegt am Traunsee, wo Lukas Nagl die Fische aus dem See zu einzigartigen Kreationen veredelt. Traumhafter Blick auf Traunstein, sehr gute Weinkarte.

Hotel Hofwirt

86 Punkte, Seckau

Das barocke Gebäude mit Stuckdecken bildet den idealen Rahmen für Traditionelles wie Tafelspitz oder geschmortes Wildschwein. Bauernente oder -gans gibt es frisch aus dem Ofen.

RETTER Hotel Bio Restaurant

85 Punkte, Pöllauberg

Gelegen mitten im Naturpark Pöllauer Tal, bedient man sich hier an den Erzeugnissen der regionalen Biobauern. Herrlich schmeckt das selbst gebackene Brot, frisch aus dem Ofen.

Ötztaler Stube im Hotel Central

92 Punkte, Sölden

Im À-la-carte-Restaurant des Fünf-Sterne-Hotels gibt Küchenchef Michael Kofler der heimischen Küche Raum, weiß sie aber gekonnt mit internationalen Einflüssen zu perfektionieren. Topweine, erstklassiges Service.

Grander-Restaurant

86 Punkte, Wattens

Die Sechs- bis Acht-Gänge-Abendmenüs, die Küchenchef Thomas Grander mit Sorgfalt und Können zubereitet, wechseln im Zwei-Wochen-Rhythmus und richten sich nach den Jahreszeiten. Gute Weine, Businesslunch.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Aktuelle Restaurantbesuche

Die neuesten Einzel-Bewertungen unserer Falstaff Gourmetclub-Mitglieder

  • Silvio Nickol (97 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 100 Punkten
  • Vinea (85 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 83 Punkten
  • Ulrich (78 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 86 Punkten
  • Leopoldauerhof (80 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 84 Punkten
  • Buxbaum (86 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 88 Punkten
  • Schneiderei (84 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 88 Punkten
Alle Restaurants anzeigen

Post Bar

89 Punkte, St. Johann in Tirol

Seit 2017 ist die Bar des Vier-Sterne-Hotels beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste. In angenehmer Wohlfühlatmosphäre serviert das sympathische Team modern-kreative Drinks, allesamt hervorragend gemixt. Die Zutaten stammen teils aus dem eigenen Obst-, Gemüse- und Kräutergarten im Innenhof.

Intermezzo Bar im Hotel InterContinental

89 Punkte, Wien

»Herrn Bagga«, der die Bar unterm Perlenluster prägte, findet man nach wie vor mit seinen Signatures auf der Karte. Die Zeitreise geht aber tiefer ins »Great American Drink Book« – Champagner-Drinks, Brandy Alexander oder Bourbon Sour pflegt man hier neben einer beachtlichen Whisk(e)y-Auswahl.

The Bank Bar

94 Punkte, Wien

Entspannt und charmant: The Bank Bar präsentiert sich in der historischen Kassenhalle des ehemaligen Bankgebäudes. Einer der elf Signature Drinks namens »Tea Time« wird mit Wodka, Zitrone und Vanille serviert. Internationales Publikum.

Adlers Bar

89 Punkte, Innsbruck

Direkt unter dem »aDLERS« Rooftop empfängt die charmante Bar des Hotels ihre Gäste. Die Aussicht vom 13. Stock auf Stadt und Berge ist atemberaubend, die Cocktails und Drinks werden stets fachmännisch gemixt und gerne mit einem modernen Twist versehen. Auch die ­Eigenkreationen überzeugen. Freundliches Team, DJ-Sound.

Aurora Rooftop Bar

90 Punkte, Wien

Die markante gläserne Rooftop-Bar am Hauptbahnhof läuft ganzjährig im skandinavischen Modus. Neben viel Aquavit – im Sommer mit Belvedere-Blick, im Winter am Kamin – locken auch die Eigenkreationen wie das »Wiener Madel« auf den 16. Stock des »Andaz«-Hotels. Spannend auch das Hausbier mit Wacholder (!).

Fabios

93 Punkte, Wien

Die Bar im Fabios ist mindestens so beliebt wie das Restaurant selbst. Und das will etwas heißen, denn das Fabios zählt zu den erfolgreichsten Gastronomiebetrieben des Landes. Negroni, Amber Margarita, Magic Milktea: Das sind nur einige der Cocktail-Empfehlungen des neuen Barchefs Ferenc Haraszti.

Stollen 1930

92 Punkte, Kufstein

Ein Paradies für Gin-Fans – das ist sie wirklich, die herrliche Speakeasy-Bar unterhalb der Festung Kufstein. Das riesige Gin-Angebot brachte einen Eintrag im Guinness-World-Records-Buch. Fast vergessene Vintage-Drinks aus der Prohibitionszeit, Cocktail-Classics, Bier aus Belgien, Irland, England.

Émile im Hilton Vienna Plaza

89 Punkte, Wien

Bar im Hilton Hotel Vienna Plaza mit Art-déco-Ambiente. Das Konzept für die Cocktails stammt von Kan Zuo (The Sign), die Zutaten stammen aus den verschiedensten Regionen der Welt. Eine Bar mit internationalem Flair, nicht untypisch für ein Hotel dieser Art.

57 Lounge im Meliá

89 Punkte, Wien

Die lange Lift-Fahrt ist in der Donau-City erst der Beginn der Reise. Die »Travelling Mixology«-Karte von Igor Mandic nimmt den Gast aromatisch mit in ferne Länder, serviert aber auch einen »Fizz« als Hommage an den Erbauer des Tower-Hotels, Dominique Perrault, oder den fassgelagerten Sazerac.

Incontro

89 Punkte, Serfaus

Die italienisch-inspirierte Bar hat sich dem Gin-Genuss verschrieben. Über 100 verschiedene Varianten des Wacholderbrands stehen zur Auswahl – das freundliche Barteam berät gerne. Gin Tonics werden mit Sachverstand und Liebe zum Detail angerichtet. Auch Cocktails und Signature Drinks überzeugen.

Mama Thresl - The Island Bar

87 Punkte, Leogang

Eine Genussinsel in den Leoganger Steinbergen. Die hippe »Island Bar« des Mama Thresl ist Treffpunkt für Hotelgäste wie Einheimische. Das freundliche und flinke Barteam mixt gute Classics und fantasievolle Signature Drinks wie »mamas Love Mule«. Hausgemachte Limo und selbst gemachter Eistee. Gute Bierauswahl.

National Bar im Grand Hotel National

90 Punkte, Luzern

Erlesene Snacks werden in der im Originalstil der 1870er-Jahre ausgestatteten Bar zu einer reichen Auswahl an internationalen Spirituosen, Drinks, Cocktails und besten Weinen aus der ganzen Welt serviert. Bemerkenswert ist das Angebot an Malt Whisk(e)ys, das zu den besten der Schweiz zählt.

Schumann's Bar am Hofgarten

95 Punkte, München

Die Bar ist eine Institution in München, der Besitzer eine Legende und sein Name längst eine eigene Marke: Charles Schumann weiß seit Jahrzehnten, wie klassische Barkultur geht. Wo immer auf der Welt der Grandseigneur der Szene eine neue Location eröffnet, ist der Erfolg garantiert.

Anton's Bar, Grand Etage im Suvretta House St. Moritz

90 Punkte, St. Moritz

Die legendäre Bar, eingerichtet im eleganten Stil der 1920er-Jahre, ist ein beliebter Treffpunkt im nicht minder legendären Ski-Ort. Bei Livemusik lässt man hier den Tag ausklingen und geniesst dazu klassische Drinks, Cocktails und mehr als 36 Ginsorten, die Bargeschichte geschrieben haben.

Victoria Bar

93 Punkte, Interlaken

Mit viel Stuck, Kristall und Spiegeln lädt die Hotelbar zum luxuriösen Verweilen. Das grandiose Angebot von Champagner, Cocktails vom Classic bis Modern Style, besten Single Malts, Cognac und Rum bis zu alkoholfreien Varianten sollte keine Wünsche unerfüllt lassen. Ab 18 Uhr mit Pianomusik.

Onyx Bar

92 Punkte, Zürich

Beeindruckend wirken die hohen Regale hinter dem Bartresen aus Onyx-Quarzmineral, die mit ausgewählten Spirituosen bestückt sind und vom weitreichenden Angebot dieser Bar zeugen. Natürlich dürfen nebst Cocktailkreationen, Club-Sandwich und Kaviar auch handgerollte Zigarren nicht fehlen.

Spiritus

93 Punkte, Mainz

Die Bar mit dem sinnigen Namen bietet ihren Gästen Ungewöhnliches. Die Drinks werden je nach Wunsch und Geschmack vom kompetenten Barteam individuell zusammengestellt, dafür steht eine breite Auswahl an Spirituosen und hausgemachten Infusionen, Säften und Sirupen bereit.

Isarbar im Sofitel

86 Punkte, München

Die elegante Hotelbar mit Terrasse und Bibliothek ist im ehemaligen königlich-bayerischen Postamt untergebracht. Hier kann man einen Signature-Cocktail oder einfach nur ein Glas Champagner genießen. Dazu werden kleine Köstlichkeiten serviert, darunter die beliebte Bayerpost Currywurst. 

Bar Eriksson

89 Punkte, Rust

Als jüngster Zuwachs im Ruster Europa-Park ziert die Bar Erikssøn das neu und im Entdeckerstil erbaute Hotel Krønasår. Mit rund 330 Sitzplätzen innen und außen. Beinah will man das Wikingerschiff von der Decke reißen und selbst lospaddeln. Probieren: Hausdrink »Erikssøn« auf Basis von Dill-Aquavit.

Cocktailbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Jetzt neu

Falstaff jetzt neu
Falstaff Living DAS Design Magazin für Genießer

Falstaff Living präsentiert die neuesten Design-Trends stilvolle Wohnkultur und Accessoires

Mehr erfahren
Falstaff Gourmet Club

Falstaff Gourmetclub

Der Club für echte Genießer - erfahren Sie mehr über unsere Leistungen, Ihre Vorteile und wie Sie Mitglied werden!

Vorteile entdecken