News

Genießen Wein Essen Reisen
Bar & Spirits

Single Malt vom Geburtsort des japanischen Whisky

»Yamazaki Tsukuriwake Selection« heißt die neue Kollektion aus dem Hause Suntory, die aus vier Yamazaki Single Malt Whiskys besteht und die pure...

Wein

Sechs Rebsorten, die man als Österreicher kennen sollte

20 Weinbaugebiete. Ein einzigartiges Klima. Eine unglaubliche Vielfalt an Böden – die 4.000 Winzer Österreichs finden hervorragende Bedingungen vor,...

Advertorial
Gourmet

Alles neu: Die »Umar Fisch Bar« ist zurück!

Anfang September hieß es noch die beliebte »Umar Fisch Bar« schließt für immer die Türen für seine Gäste. Doch jetzt überrascht Erkan Umar mit neuen...

Wein

Gewinnspiel: 1 Dom Pérignon – Vintage 2010 Magnum von Capsule

Capsule – Salon de Champagne – Online-Shop: Die besten Champagner einfach und bequem online unter capsule-champagne.com bestellen und viele Vorteile...

Advertorial
Wein

Veni, Vidi, Vino!

In einem Land, das so viel exzellenten Wein zu bieten hat, ist es nur naheliegend, seinen Ursprüngen auf die Spur zu gehen.

Advertorial
Gourmet

Schwarze Delikatesse: Was sind »Pfälzer Trüffel«?

Aufgeschnitten erinnern sie an Oliven, ihren Namen teilen sie mit einem edlen Speisepilz. Was hat es mit den »Pfälzer Trüffeln« auf sich und wie...

Lifestyle

Außergewöhnlicher Kaffeegenuss

Die Schweizer Traditionsmarke durgol sorgt nicht nur für bestens gereinigte Kaffeemaschinen, sondern gleichzeitig auch für den perfekten Kaffeegenuss.

Advertorial
Wein

KATTUS und Magenta Business: Perfekte Kommunikation bis in den tiefsten Keller

Seit mehr als 160 Jahren produziert KATTUS Schaumwein von erstklassiger Qualität. Tradition trifft auf Innovation und digitale Moderne. Magenta...

Advertorial
Gourmet

Wird der Schweinsbraten ab jetzt teurer?

Ein Engpass bei europäischen Mastschweinen belastet auch die österreichische Fleischindustrie – mit Absatzrückgängen von bis zu 20 Prozent für...

Lifestyle, Gourmet

Passion Pilze: Mark Stüttler von »Tyroler Glückspilze« im Interview

Von Gourmetpilzen, über Vitalpilze bis hin zu Zauberpilzen – wir haben den Gründer des größten Pilzzucht-Anbieters in Mitteleuropa nach dem geheimen...

Gourmet

Garnelen mit gutem Gewissen genießen

Garnelen ohne Zusatzstoffe wie Antibiotika oder Hormone frisch aus Österreich? »White Panther« macht dies mit der Gebirgsgarnele möglich. Falstaff...

Wein

Les Parcellaires de Dourthe

Reinsortig und präzise: Dourthe präsentiert die Premiere der drei neuen Parzellenweine.

Bar & Spirits

Der Must-Drink Cocktail für den Oktober: Espresso Martini

Was haben Vodka und Kaffee gemeinsam? Mixt man beides zusammen, erhält man einen Klassiker unter den After-Work-Drinks: den Espresso Martini.

Wein

Einzigartig, Erhaben, Epokale

Highlight-Tasting: Die erste Vertikalverkostung des Epokale der Kellerei Tramin. Der 2009er-Jahrgang dieses Gewürztraminers ist der einzige...

Wein

Markus Preschitz ist erster Finalist bei der Schlossquadrat-Trophy

Wer wird das Weintalent des Jahres 2023? Sechs junge Winzer stellen bei der Schlossquadrat-Trophy ihre Weine vor. Den Anfang macht der Burgenländer...

Gourmet

Panko statt Semmelbrösel – ein kulinarisches Sakrileg?

Semmelbrösel adé! Egal, ob kochen, backen, braten oder frittieren: Die Brösel-Alternative aus Japan stellt die klassischen Semmelbrösel in den...

Gourmet

Adieu! Gastronom Walter Bauer verabschiedet sich

Nach 33 Jahren in der Spitzengastronomie zieht sich Gastgeber Walter Bauer in den Ruhestand zurück. Sein beliebtes und ausgezeichnetes »Restaurant...

Gourmet

Taste of Love: Zizi Hattabs erstes Kochbuch

Die junge Starköchin möchte mit ihrem ersten Kochbuch ihre Liebe zum Essen teilen. »Taste of Love« ist somit nicht nur eine Hommage an ihre Herkunft,...

Gourmet

Kürbis – die vielseitige Riesen-Beere

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Falstaff hat die vielseitige Frucht anlässlich des Herbstbeginns genauer unter die Lupe genommen – und stellt passende...

Bar & Spirits

Mike Van Bruggen siegt bei »The Vero Bartender Competition« in Wien

Der Barkeeper aus dem »Park Hyatt Vienna« entscheidet den renommierten Wettbewerb für sich und wird Österreich beim internationalen Finale in Italien...

Gourmet

Das sind die beliebtesten Bäcker 2022

Zwei Wochen lang wurden in allen neun Bundesländern Stimmen für die beliebtesten Bäckereien abgegeben – nun stehen die Publikumslieblinge fest!

Gourmet

Nachgefragt: Wie lange haben die Eissalons noch offen?

Der Sommer ist vorbei, aber ist auch die Eissaison schon zu Ende? Wir haben bei den beliebtesten Wiener Eissalons nachgefragt, wie lange wir uns noch...

Gourmet

Top 10 Rezepte mit Trauben

Herbst ist Trauben-Zeit! Unsere zehn köstlichsten Trauben-Rezepte zeigen, wie vielseitig die knackige Beere in der Küche einsetzbar ist.

Gourmet

»Eine Frage des Geschmacks«: Lilian Klebow

Folge 17 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Schauspielerin Lilian Klebow.

Gourmet

Eventtipp: »Sautanz« im Gannerhof

Schweinische Zeiten sind angesagt, wenn Max Stiegl am 1. Oktober mit seinem legendären »Sautanz« im Gannerhof bei Josef Mühlmann Station macht.

Bar & Spirits

Whisky meets Wein: Prominenter Pate in der »Hall of Fame«

Die Entwicklung des »Icon Single Malt Whiskys« von Bio-Winzer Leo Hillinger und Whiskyproduzent Peter Affenzeller, sorgte bereits 2021 für große...

Gourmet

Bachls Restaurant der Woche: Neue Hoheit Brasserie

Über den Dächern der Stadt. Dafür sprechen in der »Neuen Hoheit« sowohl der 6. und 7. Stock, als auch die kulinarischen Genüsse.

Gourmet

Buchtipp: »Wiener Küche mit Herz«

In ihrem neuen Kochbuch präsentiert die Wiener Wirtshaus-Ikone Stefanie Herkner – alias die »Herknerin« – Klassiker der österreichischen Kulinarik....

Gourmet

Der Geschmack der Höllenglocken: Andreas Senns sinnliches »Audio Dinner«

Feinstes am Teller, doch die Musik aus der Konserve? Den vernachlässigten Hör-Sinn bringt das »Audio Dinner« im Salzburger »Senns« in die...

Wein

Wein für eine gute Sache: »Les Climats du Cœur«

Die Weine dieser solidarischen Charity-Aktion stammen nur von den besten Lagen, nur von den besten Winzern und nur aus 2017 – dem im Burgund maximal...

Reise

Leon Löwentraut: Das Leben. Eine Reise.

Kunst-Shootingstar Leon Löwentraut im Interview über das Leben auf Reisen, seine Arbeit und ein besonderes Projekt in Salzburg.

Events

Wien, verschlaf' deine Weinwanderung nicht!

Am 24. und 25. September findet heuer in Wien wieder der Weinwandertag statt – mit vier verschiedenen Wanderungen durch die Wiener Weinberge mit...

My Taste mit Anna Holzbauer

Was lieben designaffine Menschen privat? Mit welchen Stücken umgeben sie sich, was hinterlässt Eindruck? Anna Holzbauer hat uns ihre fünf Favoriten...

Wenn das künstliche Licht angeht

Lighting-Design ist ein zentrales Element in jedem Wohnbereich. Bestenfalls soll es natürlich sein, dank großzügiger Fensterflächen in Szene gesetzt....

Luxuriöse Accessoires aus Marmor & Messing

Puristisch im Design – glamourös im Auftritt. Diese Accessoires aus den kostbarsten Materialien bringen einen Hauch von nachhaltigem Luxus in unsere...

Designers to watch: Atelier Biagetti & Bohinc Studio

Wer braucht schon Ecken und Kanten, um erfolgreich zu sein? Diese Designer:innen setzen auf organische Formen mit jeder Menge Witz.

Hotel Confidential – Nobu Hotel Barcelona

Begonnen hat alles 1994 mit einem japanischen Fusion-Restaurant in New York, doch schnell entwickelte sich das Nobu zu einer weltweit gefeierten Kette...

Arty Weekend: Kunsttrip nach Lissabon

Einst beherrschte sie die Weltmeere, doch ihre Pracht war immer von sanfter Melancholie. Lissabon, am westlichen Ende Europas, ist ein Kosmos für...

Ablage, Hocker und Co – Vielseitige Leitern für Zuhause

Leitern haben nicht nur eine Funktion, sondern sind mittlerweile auch zu beliebten Einrichtungsgegenständen geworden, mit denen sich allerhand...

Back to Nature: Wie bringen wir die Natur in unsere Räume?

Der Zauber der Natur: Es ist kein Zufall, dass sich unsere Stimmung bessert, wenn wir einige Zeit im Grünen verbracht haben. Denn die Natur hat etwas...

Möbel und Wohnaccessoires im Strickdesign

Seit Jahrtausenden findet die Kunst des Strickens in vielen Bereichen Anwendung. Wir wollen uns dieses Mal Möbeln und Wohnaccessoires widmen, die auf...

ART FIVE MIT ANDREA JUNGMANN

Exklusiv in LIVING: Persönlichkeiten und Kenner:innen der Kunstszene verraten ihre Must-haves fürs Zuhause. Andrea Jungmann zeigt uns ihre Design- und...

Tonangebend: Drei Designerinnen rund um Glas & Ton

Wie Kunstwerke wirken die Vasen, Dekoobjekte sowie das Tongeschirr dieser Künstlerinnen, welche sich auf ihre ganz persönliche Art und mit viel...

Cooler Design-Spot in der City: Rosewood Vienna

Wien hat ein neues Luxushotel. Das »Rosewood Vienna« öffnete jüngst am Petersplatz seine Pforten – mit dem Fokus auf lokale Handwerkskunst,...

Altbau: So halten Sie die Kälte draußen

Wer in einem Altbau wohnt, weiß um die Schwierigkeiten der Wärmeerhaltung. Wie es dennoch klappt und was Sie tun können, damit Sie es im Winter...

Elegante Behaglichkeit

Ein bisschen Prunk, eine große Prise Romantik und jede Menge Behaglichkeit. Der New-England-Stil vereint gekonnt all diese Attribute. Mit der Auswahl...

Der Natur verbunden

Die neuen Pantonefarben für den Herbst 2022 veranschaulichen das Bedürfnis, uns von Zurückhaltung zu befreien sowie die Freude am Leben (wieder) zu...

Stil voller Luxus – Exklusives Wohnen in Wien

An den Wiener Topadressen für Luxuswohnen tut sich etwas. Neben dem Klassiker Döbling mischt jetzt auch das bisher etwas verschlafene Hietzing wieder...

Überfluss des Notwendigen – 100 Jahre Art déco

Von den Roaring Twenties in die Twenty-Twenties: Pünktlich zu seinem hundertsten Jubiläum ist Art déco wieder zurück. Jener Stil, der Dynamik....

Küchen-Tools und Gadgets für die kalte Jahreszeit

Mit dem Wechsel der Jahreszeiten verändern sich nicht nur Kleidung und Umgebung, sondern auch die Essgewohnheiten. Dann steht nicht mehr Leichtes und...

Auswärts essen mit Cecilia Havmöller & Susanna Paller

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Die Gastronominnen Cecilia Havmöller und Susanna Paller verraten...

Es wird wieder stofflicher: Kissen & Plaids zum Kuscheln

Sei es für ein letztes Picknick für diesen Sommer im Grünen, sei es für gezählte lauschige Abende auf der Terrasse oder gar vor dem erstmals...

Wild Cuisine: Wilde Tiere auf dem Teller

Es muss nicht immer Reh oder Wildschwein sein: Schon mal Biber, Dachs oder Waschbär verkocht? Was heute teils exotisch anmutet, galt früher als...

Nitro Coffee – Was ist das?

Kaffee lässt sich vielseitig zubereiten. Warum nicht auch einmal mit Stickstoff?

Jetzt voten: Falstaff PROFI ist auf der Suche nach den besten Arbeitgebern der Branche!

Hier zählt die Stimme der Mitarbeiter:innen: Wer ist Ihrer Meinung nach ein exzellenter Betrieb? Unter allen, die am Arbeitgeber-Check teilnehmen,...

Sterne-Nacht der Gastronomie: Gewinnen Sie Karten für das Edelformat des Jahres!

Falstaff Profi versammelt die besten Akteur:innen aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus in Graz und zeigt auf, wie wertvoll eine Karriere in der...

Neuer Ausflugs-Hotspot in der Steiermark: »Waldcafé Thalersee«

Am Thalersee nahe Graz eröffnet ein neues Naherholungsgebiet mit Gastronomie, Hotellerie und »verträumter« Atmosphäre.

Fiese Krise? Innovationen gegen Arbeitskräftemangel und Inflation

Inflation und Personalmangel sind derzeit die größten Herausforderungen für Restaurants und Hotels. Was können sie gegen die negativen Folgen...

Sponge, Espuma & Infusion: Rezepte von Eveline Wild und Stefan Eder

Ihr kreatives Potenzial bis ins letzte Detail auszunützen, beflügelt das Powercouple Eveline Wild und Stefan Eder in ihrer täglichen Arbeit....

Neuer Mann für die Hoteldirektion des Astoria Resorts Seefeld

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel Astoria Resort Seefeld freut sich nicht nur über eine gute Auslastung, sondern auch über einen neuen...

»Fly me to the moon, and back«: Rubys Präsenz in Düsseldorf mit Flagship Hotel

Die Aufbruchsstimmung der 50er- und 60er-Jahre spiegelt sich in den Bereichen des Design-Hotels Ruby Luna in Düsseldorf wider. Stimmung kam auch bei...

YTC: Leonie Breyner gewinnt die 11er Instagram-Challenge

Mit knapp 370 Likes, 71 Kommentaren sowie rund 2.600 weiteren erreichten Konten hievte sich Breyner bei der 11er Instagram-Challenge auf Platz 1.

Online-Umfrage: Unsichere Lage bringt bei junger Generation starken Fokus auf das Gehalt

Die Whatchado-Umfrage zur Arbeitgeberattraktivität überrascht damit, dass interessante Aufgaben und Gehalt für junge Bewerber:innen wichtiger als...

Arbeit im Gastgewerbe & Papa-Sein: 3 Tipps für mehr Zeit für den Nachwuchs

Die Personal-Managerin bei Advoservice, Anke Behrendt, verrät in drei Tipps, wie man endlich mehr Papa-Sein mit einem Job in der Gastronomie...

Große Pläne: Young Talent Nuić träumt vom eigenen Restaurant

Und wird dabei konkret: Traditionelle Gerichte aus dem ehemaligen Jugoslawien sollen auf moderne Art der gehobenen Küche interpretiert werden, sagt...

Für den guten Zweck: Schüler:innen helfen Menschen in der Steiermark

FOTOS: Die Schüler:innen der Tourismusschulen Bad Gleichenberg tischten auf Schloss Kornberg ein Charity-Dinner auf, sammelten Spenden in der Höhe von...

Boutiquehotel, Interiorstore & Bar: Aiola Living Concept Store eröffnet in Graz

Auf vier Stockwerken schlafen, auf zwei Ebenen flanieren: Das renovierte Traditionshaus vereint das Schöne, das Schmackhafte, das Aufregende und nicht...

Gastfreundschaft braucht Rebellentum: Das war »Facettenreich« 2022

Ja zu Gastfreundschaft, ja zu Hospitality. Auch dieses Jahr zeigten Expert:innen und Unternehmende einen Nachmittag lang konkrete Chancen hinsichtlich...

Neuzugang: Simon Petutschnig ist Teil der Jeunes Restaurateurs Spanien

Der Kärntner wurde in den exklusiven Kreis der Jeunes Restaurateurs Spanien neu aufgenommen. Aktuell kocht Petutschnig im Restaurant »Fera« im Herzen...

Extravagant, kosmopolitisch, echt: Hotel Galántha in Eisenstadt eröffnet September 2022

Mit seiner Gestaltung, überraschenden Ausblicken und hohen Ansprüchen an Design und Service will das Hotel Galántha einzigartige Momente im Zentrum...

Young Talent Sophie Mussotter fordert eigene Ausbildung für Pâtissiers

»Eine eigene Ausbildung wie in Frankreich wäre toll«, sagt die YTC »Pâtisserie«-Siegerin 2022 unter anderem im Profi-Talk. Somit würde der Beruf des...

Der Sommer bringt Frauenpower im Doppelpack für das Hotel Vier Jahreszeiten

Mit Sina Emig und Hanna Herten erobern zwei Frauen die Concierge Loge im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München.

Kritik der Woche

Neue Hoheit
Alexander Bachl
Bachls Restaurant der Woche: Neue Hoheit Brasserie
Zur Restaurant Kritik

Rezept der Woche

Cinnamon Rolls mit Zimt-Butter
Zum Rezept

Weingut Josef Bauer

Feuersbrunn

Bereits in vierter Generation bewirtschaften Joe und Christine Bauer dreizehn Hek­tar Weingärten in den Rieden am Hengstberg in Feuersbrunn. Mit dem Jahrgang 2017 brachte sich die fünfte Generation Florian in den Betrieb ein, die neue Weinlinie »Saphir« trägt seine Handschrift. Die ausgepflanzten Rebsorten des Weinguts Bauer bestehen aus 50 Prozent Grünem Veltliner, 20 Prozent Riesling, 5 Prozent Weißburgunder und Chardonnay, 5 Prozent Rotem Veltliner, 10 Prozent Zweigelt und 5 Prozent Cabernet Sauvignon. Das Hauptaugenmerk des Weinguts liegt vor allem auf der Fruchtigkeit der Weißweine. Die schonende Handlese mit anschließendem Traubentransport in Kisten, die Ganztraubenpressung und die temperaturgesteuerte Gärung im Stahltank sind Voraussetzung für viel Frucht und jede Menge Trinkspaß. Die Rotweine werden nach der ersten und zweiten Gärung sowohl in großen Holzfässern als auch in Barriques ausgebaut. Die Arbeit im Weingarten wird vor allem auf optimales Wassermanagement ausgelegt. Eher offener Boden während der Vegetation, niedrige Erziehungsformen und Ertragsreduktion speziell in extrem trockenen Jahren sind hierbei sehr wichtige Faktoren. Auch im Bereich des Pflanzenschutzes trachtet das Weingut Josef Bauer in erster Linie danach, die natürliche Widerstandskraft der Reben und Nützlinge so weit zu forcieren, dass chemische Behandlungen nurmehr zur Qualitätssicherung Verwendung finden und auf ein Mindestmaß reduziert werden können.

Weingut Wagentristl

Großhöflein

Den Grundstein für das heutige Weingut legten die Ururgroßeltern Johann und Julianna Wagentristl im Jahr 1888. Sie übernahmen mit ihrer Hochzeit den damaligen »Hof Nr. 135« in Großhöflein. Dazu gehörten neben landwirtschaftlichen Flächen auch Weingärten. In den folgenden Jahrzehnten widmete sich die Familie verstärkt dem Weinbau. Nach und nach verschwanden Viehwirtschaft und Feldbau, der Weinbau hingegen rückte immer mehr in den Mittelpunkt. So wurde im Laufe der Zeit aus dem »Hof Nr. 135« das heutige Weingut in der Rosengasse mit Weingärten an den sanften Hängen des Leithagebirges und dessen Ausläufern. Die besondere Zusammensetzung der Böden sorgt gemeinsam mit dem speziellen Kleinklima der Region für ein einzigartiges Terroir, das in dieser Beschaffenheit nirgendwo sonst zu finden ist. »Ich bin ein Freund klarer Linien, und diese verfolge ich auch bei der Kelterung meiner Weine. So entstehen Weine mit unverwechselbarem Charakter – Weine mit Kraft und Finesse. Mit diesen Weinen will ich andere, aber auch mich sel­bst glücklich machen!«, so Winzer Rudi Wagentristl.

Weingut Höpler

Breitenbrunn

Das Weingut Höpler liegt in Breitenbrunn am Westufer des Neusiedlersees. Die Weingärten, eingebettet in ein Mikroklima zwischen den Südosthängen des Leithagebirges und dem wärmespendenden See, ermöglichen Traubenreife höchster Qualität. 50 Hektar Weingärten befinden sich in den wertvollsten Lagen des Burgenlandes: Kirchberg, Jungkirchberg, Schanz, Hirschäcker, Altvierholzer und Rosenberg. Unterschiedliche Böden, wie Lehm, Kalkstein, Schotter oder Urgestein, tragen zu komplexen und charaktervollen Weinen bei. Besonderes Augenmerk wird auf die Bedürfnisse der gehobenen Gastronomie und des Fachhandels gelegt. So liest sich Höplers Referenzliste als das „who is who“ der Top-Restaurants und Hotels Österreichs sowie der restlichen Welt. Das Beste aus zwei Welten Gesegnet durch Klima und Böden begleiten wir unsere vollreifen Trauben behutsam in die Flasche und bewahren dabei die Ursprünglichkeit des Naturproduktes. Modernste Produktionstechniken im Keller dienen uns lediglich dazu unseren Weinen den optimalen Rahmen zu ihrer Entfaltung zu bieten. Die computergesteuerte Aufzeichnung und Kontrolle des jeweiligen Entwicklungszustandes zählt dazu ebenso, wie die schonende Ausbeutung der Maische durch das ausschließlich mit Luft arbeitende Puls-Air-System. „Klima und Böden schaffen die Voraussetzung, der schonende Einsatz von Technik hilft dem Wein sich zu entfalten. So gesehen nützen wir die Vorteile aus zwei Welten um Naturprodukte edelster Güte herzustellen.“, so Christof Höpler, der das Weingut 2004 von seinem Vater übernommen hat. Unsere Vision Ein guter Wein findet sein Gleichgewicht selbst Es braucht Zeit. Es braucht Leidenschaft. Und es braucht Gefühl. Wir geben dem Wein soviel Zeit wie er braucht. Wir schenken ihm soviel Leidenschaft wie wir haben. Und wir verwenden für ihn soviel Gefühl, wie er benötigt. Unser Wein wächst und reift in Harmonie, entwickelt einen starken Charakter und findet seine Identität. Sein Ursprung bleibt immer spürbar, seine Heimat immer präsent. Wir lassen unserem Wein die Freiheit sein Gleichgewicht selbst zu finden. Und das dankt er uns mit höchster Qualität.

Weingut Salzl – Seewinkelhof

Illmitz

Genuss, das ist für Familie Salzl ein gutes Glas Wein, das die Wärme, die Lebensfreude und die Einzigartigkeit des Seewinkels widerspiegelt. Das burgenländische Illmitz ist nicht nur Heimat der Salzls, auch ihre Reben wachsen hier am Nationalpark Neusiedler See, in einer Welterbe-Region. Für Christoph Salzl ist dies Verpflichtung, Auftrag und Ehre zugleich, denn Heimat bedeutet für die Salzls nicht nur, hier zu leben, sondern dieses Privileg aus vollem Herzen zu schätzen und zu schützen. Drei Generationen arbeiten mit viel Erfahrung und noch mehr Herzblut daran, guten Wein voll Leidenschaft zu keltern. Aushängeschild ist der Regionalmatador Zweigelt, weitere nationale und internationale Sorten in Weiß, Rot und Süß ergänzen das Portfolio. Ein Besuch vor Ort offenbart erstklassige Weine, eine beindruckende Architektur und herzliche Menschen, denn Genuss heißt für die Salzls auch, Gastgeber zu sein und Erlebnisse für Gaumen und Seele zu schaffen. Die angeschlossene 4-Sterne-Pension ermöglicht dabei Urlaube der besonderen Art.

Weingut Langmann

Sankt Stefan ob Stainz

Eine malerische hügelige Weinlandschaft inmitten der Weststeiermark, so weit das Auge reicht – das ist der Arbeitsplatz von Stefan und Daniela Langmann. Dort, wo andere Urlaub machen, bewirtschaften sie Weingärten, in denen der Rohstoff für Weine voll Frische und Finesse entsteht. Hauptdarsteller ist die Rebsorte Blauer Wildbacher, aus dem die rare Sortenspezialität Schilcher gekeltert wird. Aber auch Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller und viele weitere Sorten finden hier perfekte Bedingungen vor. Sorgfältig achtet das Winzerpaar darauf, den unverkennbaren Geschmack ihrer Herkunft, das Terroir, zum Ausdruck zu bringen – mit Erfolg, denn die Weine sind weltweit gefragt. Dazu tragen auch die Hingabe und die Bedachtsamkeit, mit denen sie ihre Weingärten pflegen, bei. Diese sind ein regelrechtes Biotop mit einer bunten Vielfalt an Flora und Fauna, zahlreiche Wildkräuter und selten gewordene Vogelarten fühlen sich hier sichtlich wohl. Wofür das Weingut ebenfalls sehr geschätzt wird, sind seine Schaumweine. Ob erfrischender Schilchersekt, trendiger Pet Nat, eleganter Blanc de Blancs oder Brut Rosé: Die Kollektion von Stefan und Daniela Langmann lässt das Herz von Liebhabern prickelnder Genüsse definitiv höherschlagen. Wer die Möglichkeit hat, das Weingut zu besuchen, sollte dies unbedingt mit einem Besuch der angeschlossenen Buschenschank verbinden. Hier verkostet man gemütlich die Weine, wird mit hausgemachten Schmankerln verwöhnt und genießt dabei den Blick über die mit Reben gesäumte Landschaft.

Weingut Rudolf Rabl

Langenlois

Rudi Rabl freut sich über die traditionsreiche Geschichte seines Familienweinguts, die bis 1750 zurückreicht. Ursprünglich als gemischte Landwirtschaft geführt, hat sich der Familienbetrieb auf 80 Hektar zu einem Weingut entwickelt, das in den besten Kamptaler Rieden Weingärten pflegt. Mit Johanna und Tobias ist die nächste Generation schon in der Winzer- und Önologenausbildung. Die Liebe zur Natur und zu den Trauben, die ökologische Weingartenarbeit mit Kräuterpflanzen sowie das Wissen um die fachgerechte Verarbeitung sorgen für ausgezeichnete Qualitäten der verschiedenen Weinsorten. Im Keller wird Moderne mit traditionellen Werten verbunden. Ökologie ist ein wichtiger Faktor, deshalb ist das Weingut seit 2015 »Nachhaltig Austria«-zertifiziert. Zu den wichtigsten Auszeichnungen der letzten Jahre zählt zweifellos die Kür zum »White Wine Maker of the Year 2019« bei der IWSC in London, ein Titel, den Rudi Rabl sich auch 2021 holen durfte. Weitere Erfolge sind die beiden Decanter-Trophys »Winner Grüner Veltliner Dechant Alte Reben« und »Winner Riesling Ried Steinhaus Rote Erde« sowie die Landessiege 2017 in den Kategorien Riesling und Sauvignon Blanc. Das Weingut ist mit seinen Weinen außerdem laufend im »SALON Österreich Wein« vertreten. Und schließlich wurde der Betrieb als »Weingut des Jahres – Langenlois Champion« im Kamptal ausgezeichnet.

Weingut Schmid

Langenlois

Das Weingut Schmid befindet sich in Gobelsburg im Weinbaugebiet Kamptal. Fruchtbare, kalkreiche Löss- und Schotterböden aus dem Tertiär prägen die Weine hier auf besondere Weise. Genaue Handarbeit, moderne sowie traditionelle Methoden der Vinifikation garantieren eine hohe Qualität der Weine des Weingutes. Die Zertifizierungen »Nachhaltig Austria« und »VEGAN« dokumentieren den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Zusätzlich werden Weingenießer-Touren angeboten. Eine Wanderung durch die Rieden in Gobelsburg endet mit einer Jause und geselligem Beisammensitzen auf dem Weingut – ganz nach dem Motto: »Von der Traube bis zum Wein in der Flasche.« Das südliche Kamptal mit seinem milden Klima bietet beste Bedingungen für hochwertige Weine. Auf den fruchtbaren und kalkreichen Lössböden der Ried Spiegel und den Rollschotterböden der Ried Haid stehen die ältesten Reben der Familie, die außergewöhnliche DAC-Weine garantieren.

Weingut Siegert

Großweikersdorf

Das Bio-Weingut Siegert Das Weingut Siegert erfreut sich jahrhundertelanger Erfahrung und Tradition. Bereits 1624 wurde es das erste Mal namentlich erwähnt und war damals noch ein kleiner Familienbetrieb. Mittlerweile werden rund 15 Hektar Weingärten bewirtschaftet und die im Betrieb integrierte Landwirtschaft erweitert laufend die Produktpalette, aber nach wie vor ist es ein echter Familienbetrieb in zwei, zukünftig drei, Generationen. Denn der Jungübernehmer Josef Siegert ist auch junger Familienvater und hat mit seiner Frau Katharina eine knapp vierjährige Tochter und einen einjährigen Sohn. Seine Eltern und sein Bruder arbeiten am Betrieb mit Herz und Seele mit. Die Familie vinifiziert zum Großteil Weißweinsorten. Es werden jedoch auch ausgewählte Rotweinsorten kultiviert. Zahlreiche Qualitätsbrände und Fruchtsäfte sind auch zu erwerben. Im Moment befasst sich der Betrieb mit den DAC Weinen des Weinbaugebiets Wagram und ist stolz, diese neueste Innovation präsentieren zu können. Apropos „innovativ“: Seit 2018 werden die Landwirtschaft und der Weinbaubetrieb Siegert naturbedingt geführt. Die Umstellung auf eine biologische Bewirtschaftung fand zeitgleich mit der Übernahme des jetzigen Betriebsführers statt, dem sein Wissen schon mit in die Wiege gelegt wurde und einen großen Teil durfte Josef Siegert noch im Weinmanagement der Weinbauschule Krems erlernen. Diese Vorgeschichte führte zur aktuellen Philosophie des bio- organisch zertifizierten Betriebs: Die junge Familie setzt auf gesunde Böden durch ökologische Landwirtschaft für zukünftige Generationen. Zur Nachhaltigkeit wird mit Pflanzenhilfsstoffen aus Österreich und biologischen Nährstoffen aus der Region beigetragen. Durch Vitalisierung des Bodens und der Bodenlebewesen, eine intensive Laubarbeit und Reduzierung der Erträge werden ideale Bedingungen für die Rebstöcke geschaffen. Die Vinifizierung und Reifung der Weine erfolgt ebenso unter ökologischen Bedingungen. Das Ergebnis sind qualitätsbewusste, prämierte und nachhaltige Weine der Familie Siegert aus Großweikersdorf.

Weingut Habersack

Weiden am See

Das Familien-Weingut befindet sich in Weiden am See, der idyllischen Weinbau- und Tourismusgemeinde am Nordostufer des Neusiedler Sees. Das pannonische Klima & der große Steppensee prägen den Weinbau in unserer Region. Hier werden naturnah & nachhaltig 6 Hektar Weingärten von der Familie bewirtschaftet. Ing. Emmerich Habersack, der Senior-Winzer & Klosterneuburg-Absolvent, ist leidenschaftlicher Weinmacher mit großem Erfahrungsschatz. Auch Karin, die jüngere Tochter, ist begeistert vom Handwerk & der Vielseitigkeit des Winzerlebens. Nach zahlreichen Weinreisen auf der ganzen Welt, einschlägiger Fachausbildung in Weinbau & Kellerwirtschaft sowie der internationalen Weinwirtschaft möchte sie nun die Geschichte des familiären Traditionsbetriebs voller Leidenschaft & Tatendrang fortschreiben. Auf den sonnenverwöhnten Rieden & sanften Weinhügeln wachsen die Trauben zur Vollreife heran & begeistern durch ihre Fruchtigkeit & Intensität. Das Weingut steht für authentische Weine, die die jeweilige Sorte, den Jahrgang & die Region unverfälscht widerspiegeln. Die Klassik-Linie bringt sortentypische, fruchtige Weine für den unkomplizierten Trinkgenuß hervor. Ihre Riedenweine sind die vinophile Interpretation vom einzigartigen Terroir in der Region. Die Trauben wachsen schließlich in besonderen Rieden wie Bühl, Ungerberg & Prädium. Mit viel Feingefühl & Feinschliff im Keller werden schließlich mit der prickelnden SEEperle sowie den zwei Cuvées DiAMANT & RUBiN die WEINjuwelen kreiert - ihre ganz besonders feinen Tropfen. Mit dem GEWüRZTRAMiNER 2021 maischevergoren hat sich Karin das erste Mal an einen Orangewein herangewagt. Ein Experiment, das mehr als geglückt ist - ein aromatisches Geschmackserlebnis mit Charakter & Struktur! Sie bezeichnen sich selbst als Genußmenschen. Auch beim Wein haben sie sich voll & ganz dem Genuß verschrieben. Ihr oberstes Ziel ist es daher, mit ihren Weinen genußvolle Geschmackserlebnisse zu bieten. Einfach Weingenuß pur!

Weingut Fuhrgassl-Huber

Wien

Das traditionelle Fundament des Weinguts stammt von Ernst Huber, der mit seiner Frau Gerti in den 1970er-Jahren gleichzeitig auch das Konzept des Wiener Heurigen vollkommen neu interpretierte: Mit seinen vielfältig angelegten Räumlichkeiten und dem prächtigen Gastgarten entwickelte sich der »Fuhrgassl-Huber« bald zu einem Markenzeichen für die typische »Wiener Geselligkeit« – so autochthon wie der Wiener Wein selbst. Die Weine reichen vom klassisch-leichten Gebietswein bis hin zu tiefgründigen Lagenweinen, die von den besten Weingärten Wiens stammen. Dabei stellt der Ort Neustift am Walde die wichtigste Herkunft dar. Seit 2014 ist das Weingut Fuhrgassl-Huber Mitglied der »WienWein«-Gruppe sowie seit 2018 auch der »Traditionsweingüter Österreich« und stellt mit dem Jahrgang 2017 drei 1ÖTW-Lagenweine: Grüner Veltliner Ried Gollin, Weißburgunder Ried Schenkenberg und Riesling Ried Preussen. Der im Winter 2020 verstorbene Ernst Huber kannte jeden Zentimeter der Wiener Weinberge und pflanzte viele der Rebstöcke vor über 30 Jahren mit eigenen Händen aus. Nun führt sein Enkel Thomas Huber das Weingut alleine. Aufgewachsen im Weingarten, an der Seite seines Großvaters gilt seine besondere Leidenschaft dem Ausbau von alten Rebsorten wie Neuburger, Traminer oder Rotem Muskateller. Derzeit sind von den insgesamt 38 Hektar Anbaufläche 14 für den Wiener Gemischten Satz DAC reserviert. Mit der Ried Mitterberg stellte das Weingut bereits fünfmal den Wiener Landessieger und mit dem Gemischten Satz mehrere Male den Vertreter von Wien im »SALON Österreich Wein«. Die nächsten Qualitätsschritte wird das Weingut Fuhrgassl-Huber mit der Erweiterung der Herkunftsweine setzen, um die besonderen Rieden in Neustift und Nussberg sowie die 1ÖTW Lagen am Nussberg und in Grinzing noch intensiver herauszuarbeiten.

Weingut Wien Cobenzl

Wien

Wien ist einmalig: Die Stadt beherbergt das einzige Weinbaugebiet der Welt, das zur Gänze innerhalb der Grenzen einer Großstadt liegt und dank einzigartiger Wein- und Heurigentradition die Atmosphäre der Stadt mitprägt. Das Weingut Wien Cobenzl zählt zu den bedeutendsten Wiener Weinbaubetrieben und ist seit über 110 Jahren im Besitz der Stadt Wien. Hier werden unter der Leitung von Thomas Podsednik von rund 60 Hektar Weingärten in Grinzing, am Nussberg und am Bisamberg herausragende Qualitätsweine gekeltert. Das einzigartige Mikroklima mit pannonischem Einfluss und die Nähe zur Donau sind die idealen Voraussetzungen für feinfruchtige, mineralische Weine. Die Rieden mit klingenden Namen wie Ried Pfeffer, Ried Seidenhaus und Ried Bellevue (»Schöne Aussicht«) zählen seit jeher zu den besten der Stadt. Entsprechend der Größe und der Vielfalt an Lagen und Rebsorten wird ein breites Angebot an Qualitätsweinen angeboten: Die »Classic«-Weine sind bewusst etwas leichter, mit anregender Frucht und als unkomplizierte Speisenbegleiter konzipiert. Die Lagenweine und die »ÖTW Erste Lage«-Weine faszinieren durch ihre Komplexität, Finesse und das herkunftstypische Terroir. Das Weingut der Stadt Wien hat als eines der ersten heimischen Weingüter die renommierte Auszeichnung »Nachhaltig Austria« erlangt. Die einzelnen Nachhaltigkeitsmaßnahmen reichen von der Traubenproduktion über die Arbeit im Weingarten bis hin zur umweltfreundlichen Stromerzeugung aus Sonnenenergie. Seit August 2020 ist das Weingut Wien Cobenzl in Bio-Umstellung. Somit werden Weine, die ab 2023 gekeltert werden, Bio-zertifiziert sein. Das Ganzheitliche des Betriebes zeigt sich auch im Detail: Es gibt sogar eigene Bienenvölker, die für den köstlichen »Wiener Bio-Honig vom Cobenzl« fleißig sammeln.

Weingut Scheiblhofer

Andau

Das Weingut Scheiblhofer befindet sich in Andau im Bezirk Neusiedl am See und zählt mit seinen 85 Hektar Eigenfläche zu den größten Weingütern im Burgenland. Der für den edlen Rotwein »Big John« bekannte Betrieb wurde von Johann Scheiblhofer aufgebaut und im Jahr 2000 von Sohn Erich übernommen. Neben der Produktion von hochwertigen Weinen zeichnet sich der Familienbetrieb durch Modernität, Innovation, Nachhaltigkeit und soziale Kompetenz aus. Als erstem Winzer in Österreich wurde Scheiblhofer im Jahr 2017 daher das »Leitbetriebe Austria«-Zertifikat verliehen. Doch damit nicht genug: Im Mai 2017 wurde das Weingut von der Tageszeitung »Die Presse« gemeinsam mit dem Bankhaus Spängler, der BDO Austria und der Österreichischen Notariatskammer zum besten Familienunternehmen des Burgenlandes sowie im Rahmen der Weinprämierung 2019 »Best of Burgenland« der Landwirtschaftskammer Burgenland zum »Weingut des Jahres« gekürt. Im Vorjahr wurde Erich Scheiblhofer dann auch von Falstaff zum »Winzer des Jahres 2021« gekürt. Scheiblhofer zählt zu den Pionieren im Bereich Nachhaltigkeit und zeichnet sich bereits seit Jahren durch seine energieautarke Weinproduktion aus. Möglich macht dies die eigene Fotovoltaikanlage, die größte privat betriebene des Burgenlandes. Im Frühjahr 2020 erfolgte ein weiterer Ausbau auf insgesamt 668 kWp. Auch die mobile Fortbewegung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll künftig energieeffizient erfolgen. Aus diesem Grund wurden bereits Elektrofahrzeuge an­geschafft, und es wurde eine entsprechende Ladestation errichtet. Gelegen an einem der idealsten Weinstandorte Österreichs und im Besitz der meisten Barriquefässer des Landes, gilt Scheiblhofer als wichtiger Arbeitgeber der Region sowie als Unterstützer und Förderer von sozialen Projekten. Das Weingut ist als Wohlfühlort weit über die heimischen Grenzen hinweg bekannt und mit dem gerade eben eröffneten »The Resort«, einem Spa-Hotel der Superlative, ist nun auch endlich mehr Platz für die zahlreichen Besucher des Weinguts. Der Erfolg des Weinguts kommt natürlich nicht von ungefähr: Nur durch den unermüdlichen Ein­satz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und durch den enormen Zusammenhalt der Familienmitglieder ist das alles möglich.

Weingut Hagn

Mailberg

Mehr als 300 Jahre Erfahrung hat die Familie Hagn bereits im Weinbau. Frischen Wind bringen die Juniorchefs Leo und Wolfgang ein. Nachhaltigkeit und Zukunftsorientierung sind ihnen ein besonderes Anliegen. Das beweisen die kürzlich erfolgte Zertifizierung für die Verarbeitung von Biotrauben, die hauseigene Fotovoltaikanlage und die E-Tankstelle für Gäste des »Weindomizils«, des Restaurants der Hagns mit Gästezimmern und fantastischem Fernblick über das »Mailberg Valley«. Die Weine gehören zu den besten des Weinviertels. Zahlreiche Auszeichnungen holt das Weingut Hagn jedes Jahr nach Mailberg, und das für Weißweine, Rotweine und ebenso für den Betrieb an sich. »Wir wollen mit unseren Weinen ein unvergleichliches und gleichzeitig rundum nachhaltiges Genusserlebnis bieten. Mit einem wachen Blick nach vorne können wir das kontinuierlich garantieren«, so die beiden Cousins.

Weingut Pasler

Jois

Im Einklang mit der Natur setzt Familie Pasler auf eine nachhaltige Wirtschaftsweise in ihren Weingärten. Diese sind eingebettet zwischen dem nördlich liegenden Leithagebirge mit seinen Muschelkalk- und Glimmerschiefer-Böden und dem südlich liegenden Neusiedler See mit Einflüssen der Pannonischen Tiefebene. Es ist der Familie, allen voran den Brüdern Michael und Johannes Pasler, ein Anliegen, schonend mit der Natur und ihren Gegebenheiten umzugehen, denn was an Sorgfalt und liebevoller Handarbeit in die Natur investiert wird, gibt diese mit hochwertigen Weinen wieder zurück, davon sind die beiden überzeugt. Die Ausbringung von natürlichem Kompost und wechselnde Begrünung garantieren eine optimale Versorgung der Rebstöcke. Gezielte Laubarbeit und wiederholtes Ausdünnen gewährleisten für den letzten Reifeabschnitt beste Bedingungen für die Trauben. Nach der Ernte folgen lange Maischestandzeiten und spontane Vergärung, die Lagerung findet in Eichenfässern auf der Hefe statt. In der Reife überlässt man die Weine sich selbst und gibt ihnen jede Freiheit. Das Resultat sind authentische, finessenreiche Weine, die mehr als nur Spannung bieten.

Alfred Markus Deim

Schönberg

Das traditionelle Weingut der Familie Deim wurde erstmals im Jahr 1772 erwähnt und hat somit weitreichende historische Wurzeln. Der Betrieb wird seit jeher als Familienbetrieb geführt, zudem arbeiten zurzeit drei Generationen mit Freude im Betrieb. Der junge Weinbau- und Kellermeister Markus Deim ist seit seiner frühen Jugend im Weingut involviert. In Übersee sammelte er umfangreiche Erfahrungen, die er bereits im gelungenen Chefwein und der Premiumlinie »Goldedition« umsetzen konnte. In dieser präsentieren sich die edelsten Weine für ein unvergessliches Geschmackserlebnis, darunter befinden sich unter anderem ein starker Grüner Veltliner sowie ein Riesling, aber auch ein Eiswein, der heutzutage eine echte Rarität unter den Weinen darstellt. Insgesamt weist das Weingut eine sehr breite Weinpalette auf und bietet zum Beispiel auch Pinot Blanc, Chardonnay, Rivaner, Malvasier, Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller, Gemischter Satz sowie Zweigelt und Pinot Noir. Den Weingärten, die den Grundstein für hervorragende Weine bilden, werden sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt. Sie befinden sich im Naturpark Kamptal und im UNESCO-Weltkulturerbe Wachau. Auf dem Gut, das sich einem betont umweltfreundlichen Weinbau verschrieben hat, werden alle Trauben per Hand gelesen. Gemäß den nachhaltigen Grundsätzen des Weinguts wird der Wein überwiegend in großen Eichenholzfässern vergoren und dort bis zur Flaschenreife gelagert. Eine erlebnisreiche Kellerführung durch den romantischen Gewölbekeller ist ein einzigartiges Erlebnis. Danach können die Weine in einem gemütlichen Zirbenstüberl nach Herzenslust mit Genuss verkostet werden. Der Betrieb der Familie Deim weist auch weiterhin eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse auf.

Weingut Eder

Gedersdorf

Einzigartig, dynamisch, elegant und regional – damit sind das Weingut und seine Weine optimal beschrieben. Seit 1849 wird von Familie Eder in Gedersdorf, einem Ort im östlichen Kremstal, Weinbau betrieben. Der Großteil der Weingärten befindet sich auf den mächtigen Lössterrassen von Gedersdorf. Diese bieten die perfekten Bedingungen für ausdrucksstarken Grünen Veltliner und Riesling. Das 17 Hektar große Weingut wird von dem Geschwisterpaar Martin und Marina mit Unterstützung der gesamten Familie geführt. Martin, Winzer aus Leidenschaft, führt seit 2013 den Familienbetrieb in siebter Generation. Marina, die kreative Ader und Martins rechte Hand, stieg 2017 in das Weingut ein. So unterschiedlich ihre Charaktere sind, so vielseitig sind auch die Weine – vom klassischen würzigen Grünen Veltliner bis zum kräftigen, ausdrucksstarken Zweigelt im Holz. Trotz neuer Dynamik bleibt das Weingut auch zukünftig seinem Motto treu: »Familie, Erfahrung, Innovation und Tradition führen zum Erfolg.«

Weingut Gerhard Markowitsch

Göttlesbrunn

Das Weingut Markowitsch hat in sehr kurzer Zeit den Sprung in die österreichische Weinelite geschafft. Nur durch kompromissloses Qualitätsstreben konnte dieses Ziel erreicht werden, das 1999 vom Falstaff-Magazin mit der Auszeichnung »Winzer des Jahres« gekrönt wurde. Bei den Rotweinen dominieren Zweigelt, Blaufränkisch und Pinot Noir, bei den Weißweinen Grüner Veltliner, Chardonnay und Weißburgunder. Um der internationalen Nachfrage nach Top-Weinen nachzukommen, werden zusätzlich noch 40 Hektar Trauben von Vertragswinzern nach streng kontrollierten Richtlinien veredelt. Um den Herausforderungen des modernen Weinbaus mit seinem enorm gewachsenen Know-how gerecht werden zu können, hat die Familie Markowitsch im Jahr 2001 eines der modernsten Kellereigebäude Österreichs errichtet. Ziel von Gerhard Markowitsch ist es, das Terroir von Carnuntum in seinen Weinen schmeckbar zu machen. Das bedeutet für ihn einen verstärkten Einsatz autochthoner Rebsorten wie Zweigelt, aber auch die Verwendung von internationalen Sorten, um so ein klares Profil in der weiten Weinwelt zu entwickeln. Mit dem M1 des Jahrgangs 2004 gewann Gerhard Markowitsch bei der Falstaff-Rotweinprämierung 2007 die prestigeträchtige »Erste Bank Reserve Trophy«, 2012 belegte er mit dem Rosenberg 2010 den zweiten Gesamtrang. Im Herbst 2015 gewann Gerhard Markowitsch mit dem M1 des Jahrgangs 2012 erneut die »Erste Bank Reserve Trophy«, und im November 2017 wurde er mit der Cuvée Rosenberg zweiter Falstaff-Sieger. 2019 schließlich holte er mit der Cuvée Ried Rosenberg 2017 den begehrten Sieg der Falstaff-Rotweinprämierung nach Niederösterreich und im Herbst 2020 wieder den 2. Platz. Eine Konstanz, die ihresgleichen sucht!

Weingut Markus Iro

Gols

In Österreich hat Markus Iro aus Gols bereits einen Fixplatz unter den besten Winzern der Region. Im Neusiedlersee-DAC-Gebiet baut der dynamische Winzer, der 2011 das elterliche Weingut in Eigenregie übernommen hat, auf rund 20 Hektar nationale und internationale Traubensorten an. Aufhorchen lässt er mit seinem präzisen Gespür für die einzelnen Rebsorten. Nicht nur Konsumenten, auch die Fachpresse weiß seine Intuition und sein Gefühl für den Wein zu schätzen und bezeugt ihm regelmäßig die Qualität seines täglichen Schaffens: Unter anderem ist Markus Iro bereits Sieger des Falstaff Rotwein Grand Prix in der Kategorie Cuvée, Sortensieger in der Kategorie St. Laurent und mehrfach in den Top drei der Falstaff-Rotweinprämierung. Markus Iro versteht es mit einer verspielten Herangehensweise, den jeweils typischen Charakter der Traubensorten herauszuarbeiten und reintönige und unverwechselbare Weine zu keltern. Dass er seine Leidenschaft und Neugierde für das Arbeiten mit dem Wein zum Beruf machen würde, war ihm schon immer klar. Nach dem erfolgreichen Besuch der Weinbauschule sammelte er Praxiserfahrung in Deutschland und Neuseeland, um schließlich 2006 seine erste eigene Weinkollektion vorzustellen und nur fünf Jahre später das Familienweingut eigenhändig zu führen.

Weingut Keringer

Mönchhof

Außergewöhnliche Kreationen mit klingenden Namen wie »Aviator«, »Commander«, »100 Days« und »Massiv« sind einige der zahlreichen Erfolgsweine von Robert und Marietta Keringer, einem jungen und aufstrebenden Winzerpaar aus Mönchhof. Nach seiner Tätigkeit bei einem renommierten Spirituosenhersteller kam Robert über Umwege und seine einige Jahre andauernde Tätigkeit als Weinbauberater schließlich zurück zum elterlichen Betrieb. Innerhalb kurzer Zeit schaffte er es, diesen zunächst im Nebenerwerb zu einem mehrfach ausgezeichneten Weinbaubetrieb auszubauen. Mit dem Jahrgang 2011 rief Robert Keringer eine neue, innovative Weinserie ins Leben: die »100 Days«-Weine. Diese entstehen durch eine spezielle Vinifikationsart: Die besten Trauben der jeweiligen Sorten verbleiben dabei für etwa 100 Tage zusammen mit den Kernen und Schalen im Gärtank. Das ist einzigartig. Die so gewonnenen Weine sind besonders vielschichtig. Doch nicht nur bei den Rotweinen überzeugt der dynamische Winzer mit konstanter Qualität.

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Schenken Sie Genuss

Verschenken Sie ein Jahresabo mit 10 Ausgaben des Falstaff Magazins und erhalten Sie das neue Falstaff Kochbuch – Jetzt um nur € 75,– (inkl. Versand und MwSt.)

 

Preis: € 75,–
(inkl. Versand und MwSt.)

Jetzt bestellen

Aktuelles Magazin

Aktuelles Falstaff Magazin
Das neue Falstaff Magazin!

Duro-Tal: Auf dem Weg an die Spitze – Kalter Kaffee: Cold Brew erobert die Welt – Bodensee: Grenzenloser Genuss

Mehr erfahren

Spelunke

87 Punkte, Wien

Szenetreff zwischen City und Leopoldstadt. Das Interieur ist unkonventionell wie die – neu erstellte – Speisekarte. Die Gerichte präsentieren sich zwischen bodenständig und hyperkreativ (Desserts!).

Hotel Post Hönigwirt

83 Punkte, Kirchschlag

Bald 140 Jahre gibt es »den Hönig« schon. Die imposante Weinkarte ist ein Steckenpferd von Senior Fritz. Christoph Hönigs Küche bietet dazu Wiener Hochklassik und Feines aus dem Steak-Reifeschrank.

Golfrestaurant Hettegger

87 Punkte, Rastenfeld

Mit Blick über den Golfplatz werden neben Waldviertler Gerichten Mediterranes und ein Hauch von Asia-Küche serviert, die Karte wird dabei der Saison angepasst. Beliebte Hausspezialität sind die Ripperl.

Achterdeck by Aichinger

87 Punkte, Nußdorf

Architektonisch schöner Bau von Franz Maul aus den 1980ern – hohe Räume, viel Licht, eine gediegene, großzügige Bar. Zur hippen Einrichtung kommen der Seeblick und eine trendige Karte. Gute Weinauswahl.

Altes Brauhaus

Völkermarkt

Tradition trifft regionalen Genuss Das alte Brauhaus in Frauenkirchen gibt es seit etwa 330 Jahren. Direkt gegenüber der Basilika „Maria auf der Heide“ gelegen, ist es seit vielen Jahren ein Garant für gutes Essen und Trinken. 2015 haben Katharina und Daniel Hickel das Wirtshaus übernommen und seither ihren Gästen gezeigt, was es für sie heißt ein Lokal zu führen. Nämlich: Die Tradition des Wirtshauses fortführen und sie mit regionalen Schmankerln der Saison abzurunden. Weine aus der Gegend und auch Spezialitäten aus dem Zapfhahn, wie das tschechische Starobrno gehören selbstverständlich dazu. Auch wenn die vergangenen zwei Jahre herausfordernd waren, das Alte Brauhaus ist und bleibt ein kulinarischer Fixpunkt in Frauenkirchen. Im Gastgarten im Innenhof trifft man sich in der warmen Jahreszeit gerne. Ist es zu heiß oder gibt es größere Feiern, kann man sich in den klimatisierten Saal zurückziehen, wo Wirtin Kathi mit ihrem Team für familiäre Atmosphäre sorgt, während Daniel mit seiner Küchencrew die kulinarischen Köstlichkeiten zaubert. Denn: Gäste zu betreuen ist unsere Leidenschaft - wir sind gerne Ihre Gastgeber! Katarina & Daniel Hickel

Schmiedhof Alm

91 Punkte, Zell am See

Das Bergrestaurant auf der Schmittenhöhe kocht nach dem Motto »See&Berg«: eine Fusion aus deftig und zart, aus traditionellen Hüttenklassikern und feinen Fischgerichten. Küchenchef Christian Rossbach überrascht seine Gäste jede Woche mit neuen, kreativen Gerichten.

Schneetalalm

95 Punkte, Nesselwängle

Urige Hütte mit guter Küche, in der alle Speisen frisch zubereitet werden. Klassiker sind der Schweinsbraten aus dem Holzofen und die Knödel – erhältlich als Bärlauch-, Rote-Bete-, Speck- oder Kasknödel. Zum Dessert gibt's vier Kaiserschmarren-Variationen.

Post Gourmet Stube im Hotel Post Lermoos

94 Punkte, Lermoos

Kreativ und hoch ambitioniert. Thomas Strasser, der Küchenchef, zaubert sechs- bis achtgängige Fine-Dining-Menüs der Extraklasse. Marke: Kohlrabi trifft Kaviar. Grandiose Weine (1000 Positionen).

Elzer Stub’n

83 Punkte, Lasberg

Die gefleckten Steinbloßhöfe im Mühlviertel sind einzigartig. Das ist auch Michael Just. Ausgebildet in den besten Häusern, kocht er heute gehobe- ne Hausmannskost und brilliert bei Gourmetabenden.

Guat z Essen

83 Punkte, Stumm

Das Menü im Guat z Essen ist einzigartig: Peter Fankhauser bezieht den überwiegenden Teil seiner Lebensmittel aus dem eigenen Permakulturgarten. Kurz: vegetarisches Fine Dining auf höchstem Niveau.

Posthotel Achenkirch

90 Punkte, Achenkirch

Das Posthotel ist so etwas wie der Platzhirsch am Achensee. Das Hotel gehört zu den feinsten im Bezirk, die dazugehörige Landwirtschaft ist mustergültig. Beides zusammen sorgt für schöne Erlebnisse.

Chef’s Table im Krallerhof

88 Punkte, Leogang

Intimes und intensives Erlebnis für Koch-Fanatiker im Designer-Sessel: Beim großartigen Menü am Chef’s Table lässt sich neben dem Genießen auch noch das eine oder andere Küchengeheimnis erfahren.

Stiftskeller Mattsee

79 Punkte, Mattsee

In den Räumen des Collegiatsstiftes zwischen Kirche und See wird abwechslungsreich gekocht. Man wählt zwischen Gefülltem Kalbsroller und Karibischen Kartoffeln. Im Sommer Salatbuffet im Garten.

57 Lounge

83 Punkte, Wien

Ob à la carte oder als Drei- bis Fünf-Gang-Menü: Die Gerichte aus der internationalen Küche, saisonal wechselnde Spezialitäten inklusive, können sich sehen lassen – so wie die sensationelle Aussicht.

Hubertushof Bad Ischl

83 Punkte, Bad Ischl

Was macht Salzkammergut-Küche aus? Franz Hödlmoser gibt im »Hubertushof« die Antwort. Natürlich Wild von den umliegenden Wäldern und Fisch aus den Seen. Aber auch Vegetarier finden eine gute Auswahl.

Kulinarium im Hotel Kaiserhof

93 Punkte, Ellmau

Hohe Fensterfronten, ein umwerfender Blick auf den Wilden Kaiser. Dazu ein sechsgängiges Menü der Extraklasse samt aufregender und doch stimmiger Weinbegleitung. Oder kurz: Günter Lampert in Topform.

Das Grander

86 Punkte, Wattens

Mit viel Liebe zum Detail und sicherer Hand hat Thomas Grander sein Lokal zum Treffpunkt für Freunde feiner Kulinarik gemacht. Hervorragender Business-Lunch tagsüber, solide 7-Gänge-Menüs am Abend.

Pino

83 Punkte, Mödling

Pino Barbieri sorgt für eine authentisch italienische Küche abseits des Mainstreams. Hochwertige, frische Produkte aus Italien und der Region werden zu individuellen Gerichten zubereitet. Complimenti!

Die Mühle #10

80 Punkte, Reichenfels

Im Restaurant pflegt man österreichische Kochkunst. Harald Theißbacher und seine Sabrina sind die jungen Chefs in 4. Generation. Ihr frischer Wind tut gut, die »Mühle« ist ein Platz für alle Genüsse.

Restaurants

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Aktuelle Restaurantbesuche

Die neuesten Einzel-Bewertungen unserer Falstaff Gourmetclub-Mitglieder

  • Wirt z'Neuhausen (88 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 86 Punkten
  • Dolce Vita (91 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 91 Punkten
  • Oscar (86 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 86 Punkten
  • Liegl am Hiegl (87 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 87 Punkten
  • Neugebauer (84 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 85 Punkten
  • Wirtshaus Gelter (83 Falstaff-Punkte) Zuletzt bewertet mit: 81 Punkten
Alle Restaurants anzeigen

Émile im Hilton Vienna Plaza

89 Punkte, Wien

Der »Golden Age Martini« passt wunderbar in das Art déco-Ambiente dieses Kleinods am Ring. Nostalgie mit Augenzwinkern bietet man aber auch mit dem hauseigenen Absinth-Ritual (»Die grüne Stunde«) und elaborierten Haus-Cocktails abseits der Standard-Sortierung einer Hotelbar.

The Bank Bar im Park Hyatt

95 Punkte, Wien

Klar bekommt man in einer der schönsten Bars der Stadt auch seinen Rosé Spritz, das Herz von Barchefin Katharina Esser schlägt aber für Klassiker mit einem Twist wie den »Reverse Hanky Panky«. Das freut versierte Barflys, Novizen orientieren sich an der Geschmackslandkarte des Bar-Menus.

Skybar The Vue | The Secret Sölden

Sölden

Stylish, exklusiv, ungezwungen – die Skybar THE VUE ist die First Lady der Sölder Barszene. Bartender-Kunst und extravagantes Interieur, klassische Drinks und exzellente Cocktails. Internationale und regionale Spirituosen, sowie eigens angefertigte Signature-Kreationen lassen keine Wünsche offen. Behütet von den majestätischen Wächtern feiern hier Hotelgäste sowie externe Gäste, kosmopolitisch und stilvoll, das Leben. Der Ausblick? Gigantisch. Die Stunden hier: unbezahlbar.

Imperial Bar Wien

87 Punkte, Wien

In den tiefen Fauteuils vorm Kamin versinken oder an der Bar dem Team beim Mixen zusehen – der großzügige Salon ermöglicht beides. Begleitet von den Snacks der hervorragenden Küche lässt es sich hier bei Champagner plaudern oder mit einem dunklen Klassiker wie dem »Manhattan« der Tag beenden.

Incontro

89 Punkte, Serfaus

Gin und Cocktails spielen die Hauptrollen in der charmanten Bar des Alfa Hotels. Beim Thema Gin macht dem Team so schnell niemand etwas vor –  ob New Western, Dry oder Genever. Außergewöhnlich sind auch die wechselnden Signature Drinks und Cocktails, etwa »Candy Man« mit Bourbon, Zitrone und Vanille.

Stollen 1930

92 Punkte, Kufstein

Ein Eldorado für Gin-Liebhaber: Mit über 850 verschiedenen Gins zählt die Sammlung der charmanten Bar im Berg zu den größten der Welt. Unter Kristalllustern werden Cocktail-Klassiker gemixt und hervorragende Gin & Tonics gezaubert. Top-Beratung, Events wie Gin-Tasting oder Gin-Dinner.

Schlossbar Charly Walker im Hotel Schloss Velden

89 Punkte, Velden am Wörther See

Ein nostalgischer Ort! Daran erinnert zum Beispiel auch der Regiestuhl von Roy Black, in dem man in der stylischen Bar Platz nehmen kann. Gleich sieben Signature Cocktails werden angeboten, dazu gibt es Klassiker und immer wieder neue Eigenkreationen. Regelmäßig Live-Musik.

Glocke. Die Bar.

90 Punkte, Leogang

Das edle Bar-Menu in Buchform listet die gesammelten Zutaten aus der Umgebung auf, mit denen kreativ gearbeitet wird. Birkenrauch würzt den »Negroni«, Fichtenhonig und Zirben-Essenz bringen die Alpen ins Cocktailglas. »Foraging« nennt das der Kenner, alle anderen meinen nur: »Köstlich regional«!

57 Lounge im Meliá

90 Punkte, Wien

Im 58. Stockwerk des DC Towers macht der Begriff Sundowner seinem Namen alle Ehre, die Signature Drinks, die Klassiker neu interpretieren, tun ihr übriges: Der »Summer Mojito« mit Passionsfrucht und Holunderblüte schmeckt mit Aussicht noch erfrischender, am Wochenende wird er von DJ-Sound begleitet.

Fabios

93 Punkte, Wien

Die doppelt rauchige »Smoking Lady« – mit Islay Whisky und Tequila – bringt Ferenc Harasztis Team ebenso stilvollendet zum Gast wie die Italo-Klassiker »Bellini« oder den mittlerweile ebenso beliebten »Amaro Sour«. Für Sonderwünsche darf man sich dem Routinier ebenso anvertrauen. Con piacere!

Alpinbar

90 Punkte, Großarl

„Latschen Mule“ trifft „Wildbiene“ im alpinen Mix-Konzept von Max Jobst. Denn neben die Aperitif-Klassiker stellt man im Pongau regional inspirierte Kreationen wie den „Alpin Cosmo“. Salzburger Brennkunst wie der Guglhof-Rum oder Sigi Herzogs Gin ergänzen zudem die internationale Spirit-Auswahl.

SELLENY'S Bar

90 Punkte, Wien

Optisch weht ein Hauch von Steampunk durch die Neugestaltung, die auf Stadtpark-Gestalter Joseph Selleny referenziert. Bei den Drinks geht man ins Mixologen-Labor: Mit Milch geklärte Coladas, Martini mit Pistazienöl und natürlich die After-Work-erprobte Stärke Gin & Tonic spielt das Team voll aus.

Schwirtz KG

Wien

Der Onkel Franz am Frankhplatz Weinbar, Bistro, Wohnzimmer, mitten im 9ten, im Nationalbankviertel. Direkt am Frankhplatz gelegen, Eingang in der Garelligasse. Bei uns finden Sie ausgesuchte österreichische Weine, vor allem aus dem Wagram von (noch) nicht so bekannten Winzern zu sehr fairen Preisen. Dazu gibt es frisch gebackene Feuerflecken und liebevoll zusammengestellte Winzerplatten. Sehr angenehmes Publikum aus den umliegenden Büros, der Nationalbank und dem Landesgericht garantieren einen entspannten und stressfreien After Work Aufenthalt. Die sehr heimelig gestaltete Bar lädt zum Verweilen ein, für größere Gruppen gibt es außerdem einen Extraraum mit mehreren Tischen und einem feinen Loungebereich. Wir haben von Montag bis Donnerstag ab 17:00 geöffnet, Freitag- Sonntag veranstalten wir gerne Ihre private Feier auch exklusiv als geschlossene Gesellschaft. Durch unser benachbartes Lokal „Anniekocht“ bieten wir hier auch ein Catering mit österreichischen Klassikern an, alle Speisen aus regionalen und nachhaltigen Zutaten frisch für Sie gekocht. Bitte besuchen Sie auch unsere zweite Weinbar im Neunten, „schWIRTz Wein und Brot“, visavis der Volksoper gelegen und täglich ab 17:00 geöffnet. Der Onkel Franz Wirt Andreas und sein bezauberndes Team freuen sich auf Euch, bis bald für eine kleine Auszeit im urgemütlichen Ambiente des Onkel Franz am Frankhplatz.

Stanglwirt Hotelbar auf der »Tenne«

88 Punkte, Going

Köstliche Drinks, fantasievolle Cocktails – und eine unvergleichliche Atmosphäre dank direktem Blick in die Lipizzaner-Reithalle: Diese Hotelbar ist zweifellos etwas Besonderes. Die Signature Drinks von Juniorchef Johannes Hauser und Team überzeugen, etwa der Heubad-Cocktail mit Buttermilchschaum.

Bar 67 im Hotel Post

91 Punkte, Ischgl

Wenn Chef de Bar Dominik Brunner den Shaker zur Hand nimmt, kommen außergewöhnlich gute Kreationen ins Glas, etwa Signatures wie »The Green Mile« mit Tequila, Grapefruit und Vanille, oder Specials von Bartender-Kollegen. Auch die große Wein- und Champagner-Auswahl erfreut Genießer.

Bar Freiraum im Hotel Puradies

89 Punkte, Leogang

Die Vielfalt der Alpen ist Ideengeber vieler extravaganter Drinks wie »Alpen Mojito« in der edlen Bar, aber auch klassische und exotische Cocktails werden mit Know-how angerichtet, etwa »Once in a Mellon« mit Mezcal und Wassermelone. Außergewöhnlich: das wortwörtlich ausgezeichnete Bardesign.

Panorama 1830

Kufstein

Panorama 1830 im Auracher Löchl Das Panorama 1830 entführt ihre Gäste über die Dächer der Römerhofgasse. Im Juni 2021 neu eröffnet, wurde das neue Barjuwel in Kufstein schnell Fixtermin am Abend in Kufstein. Die Bar befindet sich im 4. Stock des weit über die Grenzen bekannten Auracher Löchl und ist über einen Glaslift erreichbar. Der traumhafte Panoramablick der neuen Bar über den Inn und zum Kufsteiner Hausberg Pendling kann sowohl von den beiden Terrassen als auch durch die Glasfronten der Bar genossen werden. Die Lokation bietet ein einzigartiges Ambiente, stilvolle Einrichtung und eine großartige Bar Karte. Auf dieser findet man unter anderem den Löchl Gin, aus dem legendären Stollen 1930, traumhafte Weine, welche von den Sommeliers mit viel Liebe zum Detail ausgewählt wurden und zahlreiche exklusive Kreationen der Bar Profis. Diese haben ihre Expertise im legendären Stollen 1930 ja schon ausreichend unter Beweis gestellt. Voll klimatisiert und technisch top ausgestattet wurde das Panorama 1830 so konzipiert, dass man sowohl Seminare für bis zu 30 Personen oder Feierlichkeiten bis 70 Personen organisieren kann. Somit steht auch einer exklusiven Feier mit traumhaftem Ausblick, kulinarischen Genuss und hervorragenden Drinks nichts im Wege. Inspiration für die Namensgebung war neben der wundervollen Aussicht, das Geburtsjahr vom Kaiser Franz Josef im Jahre 1830. Der stilistische Einfluss des gleichnamigen Cafés in Kufstein und der Feinschmeckerei in Ellmau ist klar erkennbar.

Das Loft

91 Punkte, Wien

Innovatives Frühstück, Sonntags wird zu DJ-Beats gebruncht, exklusives Dinner, kühle Drinks – und das alles mit spektakulärem Blick über Wien. Auf Wunsch kann man sich von einem der »Liquid Designer« an der Bar einen ganz speziellen Drink nach den eigenen Präferenzen mixen lassen.

Victoria Bar & Terrasse | Victoria-Jungfrau Grand Hotel

94 Punkte, Interlaken

Interlaken hat mit der Victoria Bar ein echtes Bijous. Edles Kristall und Stuck bestimmen die Atmosphäre der Bar, zu der auch eine Terrasse gehört. Die Cocktails sind klassisch bis modern, der Champagner hervorragend und die Single Malts sowie Cognacs und Rums von allererster Güte.

Cocktailbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Jetzt neu

Falstaff jetzt neu
Falstaff Living DAS Design Magazin für Genießer

Falstaff Living präsentiert die neuesten Design-Trends stilvolle Wohnkultur und Accessoires

Mehr erfahren
Falstaff Gourmet Club

Falstaff Gourmetclub

Der Club für echte Genießer - erfahren Sie mehr über unsere Leistungen, Ihre Vorteile und wie Sie Mitglied werden!

Vorteile entdecken

Event-Tipps

30
Jun
2022
»Estates & Wines« meets Riedel im »The Grill«

Genießen Sie am Abend des 30. Juni die legendären Icon Wines aus dem Hause Moët Hennessy präsentiert...

30
Sept
2022
Exklusives Grand-Siècle-Menü mit Laurent-Perrier am Wörthersee

Das Champagnerhaus Laurent-Perrier und Falstaff laden gemeinsam zu dieser exklusiven Eventreihe. Den...

01
Okt
2022
»Culinaire L’Evrope On Tour«

Eine kulturelle und kulinarische Reise mit dem Direktor und Stars des Burgtheaters und dem...

01
Okt
2022
Der »herbst.schlössl.markt« im Burgenland

Zum Einkaufen, Plaudern und Verkosten! Beim »herbst.schlössl.markt« treffen burgenländische und...

29
Okt
2022
Exklusives Grand-Siècle-Menü mit Laurent-Perrier in Hall in Tirol

Das Champagnerhaus Laurent-Perrier und Falstaff laden gemeinsam zu dieser exklusiven Eventreihe. Die...