Die Österreich-Top-10-Weine des Falstaff Rankings

Die besten Weine des LandesDie besten Weine des Landes / Fotos: Claudia Schindlmaißer

Einen Auszug aus den hundert besten Weinen des Landes sowie die bestplatzierten Roten und Weißen, die teuersten Kreszenzen und die Newcomer im Überblick.

Die Aufgabe, ein Ranking von Öster­reichs besten einhundert Wein­gütern vorzunehmen, ist gleichermaßen reizvoll wie schwierig. Denn dabei handelt es sich nicht nur um eine rein mathematische Aufgabe, wie das Zusammenrechnen von erreichten Punkten. Im konkreten Fall wurden der Falstaff Weinguide und dessen Ergebnisse aus den letzten zehn Jahren herangezogen, denn wenn ein Kriterium von vornherein feststand, so war das die Konstanz auf höchstem Niveau. Neben den objektivierbaren Kriterien ist selbstverständlich auch die subjektive Meinung der Weinredaktion in das vorliegende Ergebnis eingeflossen, so wie es auch bei der Erstellung des Sterne-Klassements der Betriebe im Falstaff Weinguide der Fall ist. Es sind vielfältige Kriterien, die bei dieser Einstufung zum Tragen kommen, wobei gerade an der absoluten Spitze auch die internationale Bedeutung der heimischen Betriebe eine wichtige Rolle gespielt hat. An dieser Stelle sei auch für die Einschätzungen unserer im Ausland tätigen Kollegen gedankt, die bei diesem Prozess der Reihung sehr hilfreich waren.

DAS RANKING




F. X. PICHLER – Wachau
Grüner Veltliner Smaragd Kellerberg
Franz Xaver und sein Sohn Lucas Pichler stehen für allerhöchste Weißweinqualität. Sie entlocken den Lagenweinen aus Riesling und Grünem Veltliner noch so leise Nuancen. Neben diesen Spitzenweinen komponieren sie auch hinreißende und gesuchte Meditationsweine wie »Unendlich« oder »M«.


FRANZ HIRTZBERGER – Wachau
Riesling Smaragd Singerriedel

Jahrelang stellte sich der Starwinzer Franz Hirtzberger als Obmann der Vinea Wachau auch in den Dienst der gesamten Wachauer Winzerschaft. Er fand aber daneben genügend Zeit, seine heraus­ragenden Lagenweine aus Singerriedel, Honivogl und Hochrain zur Perfektion zu bringen.


WEINLAUBENHOF KRACHER – Neusiedlersee
Grande Cuvée Trockenbeerenauslese »Nouvelle Vague«

Der viel zu früh verstorbene Luis Kracher hat durch seinen enormen persönlichen Einsatz den Ruf des österreichischen Weins in die weite Welt hinausgetragen. Sein Sohn Gerhard, der heute die welt­bekannten Kracher-Süßweine keltert, hat dieses große Erbe höchst erfolgreich angetreten.


GERNOT HEINRICH – Neusiedlersee
Gabarinza

Gernot und Heike Heinrich aus Gols haben sich mit viel Fleiß ein eindrucksvolles Weingut aufgebaut. Mit der Genauigkeit von Schweizer Uhrmachern keltern sie jeden Wein, vom kleinsten bis zum größten. Ein besonderes Highlight ist die rote Cuvée Salzberg, die nur aus Trauben der besten Lagen erzeugt wird.


WILLI BRÜNDLMAYER – Kamptal
Riesling Heiligenstein Erste ÖTW Lage »Alte Reben«

Willi Bründlmayer aus Langenlois zählt zu den echten Allroundgenies der österreichischen Weinszene. Neben seinen erstklassigen Grünen Veltlinern und Rieslingen bietet er eine große Palette von Rebsorten an, für die er Maßstäbe gesetzt hat – beim Chardonnay, bei den feinen Rotweinen und beim Sekt.


EMMERICH KNOLL – Wachau
Riesling Smaragd Schütt

Das traditionsreiche Haus in Unterloiben verfügt über erstklassige Weingärten vom Pfaffenberg über den Loibenberg bis zur Schütt. Hier entstehen unverwechselbare Grüne Veltliner und Rieslinge aus allen Spielklassen, in geeigneten Jahren sogar im edelsüßen Bereich.


RÖMERHOF-KOLLWENTZ – Neusiedlersee-Hügelland
Steinzeiler

Andi Kollwentz ist ein überaus talentierter Kellermeister, der auf dem Fundament aufbaut, das sein Vater Anton so erfolgreich gelegt hat. Er ist ein Alleskönner, seine Weißweine sind ebenso brillant wie seine breite Rotweinpalette, aus der die Cuvée namens »Steinzeiler« herausragt.


MANFRED TEMENT – Südsteiermark
Sauvignon Blanc Zieregg Große STK Lage

Manfred Tement hat sich sein sehenswertes Refugium direkt über seinem wichtigsten Weinberg, dem Zieregg, errichtet. Bereits tatkräftig unterstützt von Sohn Armin, wird hier an Sauvignon Blanc, Morillon und Co. getüftelt. Gemeinsam mit Winzerfreunden steht er hinter Arachon und DOM Sekt.


ALBERT GESELLMANN – Mittelburgenland
Bela Rex

Deutschkreutz ist eines der Rotweinzentren Österreichs. Hier ist die Wirkungsstätte von Albert Gesellmann, der eine sehr umfassende Palette an Top-Rotweinen erzeugt. Neben der Cuvée Bela Rex gibt es den konzen­trierten »G«, in jüngster Zeit machte er mit Blaufränkisch Hochberc Furore.


WEINGUT PRAGER – Wachau
Riesling Achleiten Smaragd

Franz Pragers Schwiegersohn Anton Bodenstein hat über die letzten Jahrzehnte den Ruhm dieses Weinguts kontinuierlich vergrößert. Aus ­besten Lagen von Achleiten bis Steinriegl keltert Bodenstein heraus­ragende Rieslinge und Veltliner, teilweise sogar aus Stockkultur-Anlagen.


TOP 3 WEISSWEINE

98 Punkte

Franz Hirtzberger, Wachau
Riesling Smaragd Singerriedel 2011

98 Punkte   
F. X. Pichler, Wachau
Riesling Smaragd Unendlich 2011

97 Punkte
Heinz Velich, Neusiedlersee
Chardonnay Tiglat 2009


In der Wachau ist die Dichte an Top.Winzern so groß wie nirgendwo sonst in Österreich. / Foto: ÖWM, Egon Mark
In der Wachau ist die Dichte an Top.Winzern so groß wie nirgendwo sonst in Österreich.

TOP 3 ROTWEINE

97 Punkte
  
Gernot Heinrich, Neusiedlersee
Salzberg 2009

96 Punkte  
Kollwentz, Neusiedlersee-Hügelland
Blaufränkisch Point 2009

96 Punkte   
Ernst Triebaumer, Neusiedlersee-Hügelland
Blaufränkisch Mariental 2009


Typisch für die Weinberge der Südsteiermark ist der Klapotetz, der durch sein rhytmisches Geklapper Vögel fernhalten soll. / Foto: Öterreich Werbung, Himsl
Typisch für die Weinberge der Südsteiermark ist der Klapotetz, der durch sein rhytmisches Geklapper Vögel fernhalten soll.


DIE 3 TEUERSTEN

Patz 1  
 
Kollwentz Privat 1997
bei Ebay € 451,– (2009), 0,75 l

Platz 2   
Kollwentz Privat 1999
bei Ebay € 381,– (2009), 0,75 l

Platz 3   
Kollwentz Privat 2000
bei Ebay € 351,– (2009), 0,75 l


In der Region rund um den Neusiedler See werden einige der besten Rotweine Österreichs angebaut. / Foto: Tourismusverband Burgenland
In der Region rund um den Neusiedler See werden einige der besten Rotweine Österreichs angebaut.


DIE NEWCOMER

Platz 1  
 
MORIC, Burgenland
Roland Velich keltert große Rote

Platz 2   
Rainer Wess, Wachau-Kremstal
Frische Weiße aus dem Donautal

Platz 3
Muhr-Niepoort, Carnuntum
Feiner Blaufränkisch vom Spitzerberg


Die vollständige TOP-100-Liste inklusive der vier weiteren Rankings gibt es hier zum Download oder in der aktuellen Ausgabe des Falstaff Magazins Nr. 05/2012!

_______________________________________________________________

Auswahl: Der jeweils angegebene Wein steht stellvertretend für die qualitativ höchstwertigen Pro­dukte des Betriebs. Es handelt sich dabei nicht unbedingt um den »Kultwein«, sondern um einen Wein, der ­konstant und damit jedes Jahr vinifiziert wird und so zum Flaggschiff des Weinguts geworden ist.

Fachhandel: Der heimische Weinfachhandel bietet so gut wie jeden angesprochenen Wein an. Um ­herauszufinden, wer den gewünschten Wein in Ihrer Nähe führt, ist ein Blick auf die Homepage des ­betreffenden Weinguts ratsam, wo die aktuellen ­Vertriebspartner genannt werden.                       

Bezugsquellen: Alle heimischen Weingüter verkaufen ihre Weine ab Hof. Weil aber viele Spitzenweine nur in limitierter Menge vorhanden sind, sind Reservierungen üblich, manche Weine werden zugeteilt. Alle Betriebsadressen finden Sie auf www.falstaff.at unter der Rubrik »Weinsuche«.

_______________________________________________________________

Falstaff Weinguide 2012, Cover © FalstaffFALSTAFF WEINGUIDE 2012

Mit der Anfang Juli erscheinenden Ausgabe des neuen Falstaff Weinguides 2012 feiert Österreichs größter Weinführer sein 15. Jubiläum. Er enthält die besten Weine von mehr als 450 Betrieben aus Österreich und Südtirol sowie die Bewertungen von zahlreichen Edelbränden. Falstaff-Chefredakteur Peter Moser, Italien-Experte Othmar Kiem und Spirits-Experte Peter Hämmerle haben die wichtigsten Produkte für Sie verkostet und bewertet. Erhältlich ist der neue Falstaff Weinguide zum Preis von € 16,90 im Zeitschriften- und Buchhandel, bei führenden Weinhändlern wie Wein & Co und natürlich unter www.falstaff.at.



Text von Peter Moser
Aus Falstaff Nr. 05/2012

 

Erstellungsdatum: 29.06.2012

Optionen

Empfehlen
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.
anmelden

Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Sollten Sie noch keine Benutzerdaten haben, bitten wir Sie um eine einfache Registrierung.

Keine Kommentare